Dreispitzahorn auf Fels

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9762
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Dreispitzahorn auf Fels

Beitrag von achim73 » 04.08.2012, 11:31

Glück?
nee...ich hab ja gerade geschrieben, im freiland -> frosthart.

aber auch da können, wie holger schreibt, äste zurückfrieren.
bei anzuchtmaterial ist das nicht weiter tragisch, aber wenn du den baum schon in der endphase hast, natürlich inakzeptabel.

p.s. was heike in bezug auf die wildform von palmatum schreibt, ist auc meine erfahrung.
man muss nur den wurzelballen vor austrocknung schützen (stichwort teichpflanzkorb).
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit


Benutzeravatar
Bonsai-Bene
Freundeskreis
Beiträge: 1923
Registriert: 02.12.2007, 20:00
Wohnort: Fränkisches Seenland

Re: Dreispitzahorn auf Fels

Beitrag von Bonsai-Bene » 04.08.2012, 11:50

eingesenkt - ich meine tatsächlich in Bonsaischale im GW in Torf eingesenkt nicht ausgepflanzt die haben auch unbeschadet überlebt.

grüße Benedict
MfG Benedict

Versuche nicht wie der Meister zu sein, sondern suche nachdem was der Meister sucht!

Benutzeravatar
Odoridori
Freundeskreis
Beiträge: 3332
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Dreispitzahorn auf Fels

Beitrag von Odoridori » 04.08.2012, 11:54

Benedict,

ist der Verlust oder Teilverlust eines Dreispitzahorn auf Felsen nicht genug ?
Ich meine, wenn Du den Nervenkitzel jedes Frühjahr aufs Neue brauchst, dann überwintere
deine Dreispitzer weiter so ...

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9762
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Dreispitzahorn auf Fels

Beitrag von achim73 » 04.08.2012, 11:55

eingesenkt - ich meine tatsächlich in Bonsaischale im GW in Torf eingesenkt nicht ausgepflanzt die haben auch unbeschadet überlebt.
ja, aber der effekt, was die wurzeln angeht (ich führe die probleme auf zu schnelle schwankungen der temperatur im wurzelbereich bei ungeschützten bäumen zurück), ist fast derselbe. das problem mit zurückfrierenden ästen bleibt aber. da ist es, wie heike schreibt, glückssache.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
Bonsai-Bene
Freundeskreis
Beiträge: 1923
Registriert: 02.12.2007, 20:00
Wohnort: Fränkisches Seenland

Re: Dreispitzahorn auf Fels

Beitrag von Bonsai-Bene » 04.08.2012, 12:10

Odoridori hat geschrieben:Benedict,

.......... wenn Du den Nervenkitzel jedes Frühjahr aufs Neue brauchst, dann überwintere
deine Dreispitzer weiter so ...

Viele Grüße
Holger

nein den Brauche ich in Zukunft nicht mehr........................


grüße Benedict
MfG Benedict

Versuche nicht wie der Meister zu sein, sondern suche nachdem was der Meister sucht!

Benutzeravatar
Odoridori
Freundeskreis
Beiträge: 3332
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Dreispitzahorn auf Fels

Beitrag von Odoridori » 04.08.2012, 18:01

Hallo Benedict,

dann ist es gut *daumen_new*

hatte aber eigentlich auch nichts anderes von Dir erwartet *daumen_new*

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Benutzeravatar
Bonsai-Bene
Freundeskreis
Beiträge: 1923
Registriert: 02.12.2007, 20:00
Wohnort: Fränkisches Seenland

Re: Dreispitzahorn auf Fels

Beitrag von Bonsai-Bene » 11.04.2016, 20:57

Auch dieser Ahorn lebt noch. Er hatte doch mal einen starken Frostschaden. Zum wegwerfen war er mit zu schade und ich habe ihn in versch. größeren Töpfen im Garten rumdümpeln lassen. Als ich aber im Frühjahr beim Schneiden war fiel er mir in die Hand. Nun auf den Bildern könnt ihr das vorläufige Ergebnis sehen, ich denke man kann wieder einen Bonsai draus aufbauen *daumen_new*

Das Ganze war mir auch eine große Lehre, Dreispitzer werden Frostfrei überwintert seit dem.
DSC_0042.jpg
DSC_0043.jpg
MfG Benedict

Versuche nicht wie der Meister zu sein, sondern suche nachdem was der Meister sucht!

H.T
Beiträge: 39
Registriert: 06.02.2013, 20:37

Re: Dreispitzahorn auf Fels

Beitrag von H.T » 09.03.2017, 13:58

Hast du überlegt den restlichen Stein gezielt überwallen zu lassen? Ich meine es wird ja nie mehr wie eine klassische steingestaltung wirken.
Lieben Gruß, Hinnerk

Benutzeravatar
Bonsai-Bene
Freundeskreis
Beiträge: 1923
Registriert: 02.12.2007, 20:00
Wohnort: Fränkisches Seenland

Re: Dreispitzahorn auf Fels

Beitrag von Bonsai-Bene » 11.03.2017, 20:22

Hi, nein diese Option schließe ich eher aus. Mal sehen, was die Zeit bringt. Eher würde ich ein Abmoosen über dem Stein vorziehen, wobei ich derzeit zuversichtlich bin, dass es auch so wieder ein schöner Baum werden kann.
MfG Benedict

Versuche nicht wie der Meister zu sein, sondern suche nachdem was der Meister sucht!

Benutzeravatar
Bonsai-Bene
Freundeskreis
Beiträge: 1923
Registriert: 02.12.2007, 20:00
Wohnort: Fränkisches Seenland

Re: Dreispitzahorn auf Fels

Beitrag von Bonsai-Bene » 20.10.2019, 19:00

Die Reha dieser Frostbeule geht langsam zu Ende. Ich habe nun wieder Rohmaterial, welches sich lohnt weiterentwickelt zu werden...
Buerg_Fels_Enger.jpg
Buerg_Fels_Enger.jpg (152.46 KiB) 758 mal betrachtet
MfG Benedict

Versuche nicht wie der Meister zu sein, sondern suche nachdem was der Meister sucht!

viohaend
Beiträge: 42
Registriert: 21.02.2015, 19:03
Wohnort: Thüringen

Re: Dreispitzahorn auf Fels

Beitrag von viohaend » 23.10.2019, 19:35

Hallo Benedict,
ich habe gerade deinen Beitrag zum ersten mal gelesen, pho das ist ja gerade noch einmal gut gegangen ! *schwitz*
Allerdings schade um das schöne Ausgangsmaterial.
Wie gut,dass du so einen langen Atem hast und den Baum nicht gleich entsorgt hast. *daumen_new*
Ich wünsche dir noch viel Erfolg mit deinem Dreispitz.

VG Viola

Benutzeravatar
Bonsai-Bene
Freundeskreis
Beiträge: 1923
Registriert: 02.12.2007, 20:00
Wohnort: Fränkisches Seenland

Re: Dreispitzahorn auf Fels

Beitrag von Bonsai-Bene » 03.11.2019, 13:42

Hallo Viola,

danke für deine Worte. Es ist wirklich Schade was da passiert ist, war aber leider absolut selbst verschuldet.
(Vor allem weil ich die Möglichkeit zur frostfeien Unterbringung damals auch schon hatte)
Mir hat es lange gestunken, jedes Mal wenn ich den Baum gesehen habe und habe immer mit mir gerungen ob ich Ihn
nicht doch entsorge. Heute bin ich froh, dass ich es nicht konnte. Vor mir und dem Baum liegt zwar noch ein weiter Weg
aber ich bin mir sicher da kann wieder eine schöne Felsenform drauß werden. Wenn es die Witterung zulässt werde ich
vor dem Einwintern nach dem Laubfall nochmal Bilder machen und einstellen.
MfG Benedict

Versuche nicht wie der Meister zu sein, sondern suche nachdem was der Meister sucht!

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22665
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Dreispitzahorn auf Fels

Beitrag von Heike_vG » 03.11.2019, 17:49

Hallo Bene,
das sieht ja schon wieder nach was aus! Freut mich sehr, dass wieder was draus wird. *daumen_new* Du weißt ja, für Reha-Projekte habe ich eine Vorliebe.
Zeigst Du den Baum bitte auch noch einmal, wenn er kahl ist? Da bin ich ja extrem neugierig, wie sich die Aststruktur jetzt darstellt!

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Bonsai-Bene
Freundeskreis
Beiträge: 1923
Registriert: 02.12.2007, 20:00
Wohnort: Fränkisches Seenland

Re: Dreispitzahorn auf Fels

Beitrag von Bonsai-Bene » 03.11.2019, 19:00

Heike gerne zeige ich den Ahorn ohne Laub, vorausgesetzt das Wetter spielt nochmal mit, da mein Fotoplatz Outdoor ist. Was ich schon sagen kann, der Baum wird wohl insgesamt etwas größer werden müssen. Gerade auch deine Reha-Thread‘s sind da sehr motivierend und lehrreich *daumen_new*
MfG Benedict

Versuche nicht wie der Meister zu sein, sondern suche nachdem was der Meister sucht!

Benutzeravatar
Bonsai-Bene
Freundeskreis
Beiträge: 1923
Registriert: 02.12.2007, 20:00
Wohnort: Fränkisches Seenland

Re: Dreispitzahorn auf Fels

Beitrag von Bonsai-Bene » 09.11.2019, 20:12

Auch von diesem Baum Bilder ohne Laub und in Draht. Bitte nicht so arg schimpfen, auf den Bildern sieht es ziemlich bescheiden aus in real deutlich besser. Mir ist bewusst, dass es noch ein sehr langer weg wird...
Buerg_Fels_Enger_2.jpg
Buerg_Fels_Enger_2.jpg (165.32 KiB) 245 mal betrachtet
Buerg_Fels_Enger_3.jpg
Buerg_Fels_Enger_3.jpg (149.71 KiB) 245 mal betrachtet
Buerg_Fels_Enger_4.jpg
Buerg_Fels_Enger_4.jpg (161.15 KiB) 245 mal betrachtet
Buerg_Fels_Enger_5.jpg
Buerg_Fels_Enger_5.jpg (154.17 KiB) 245 mal betrachtet
es befinden sich wohl noch etliche Zeige auf ähnlicher Höhe. Ich hätte sie teils gerne noch weiter oder anders gestellt/gebogen aber die Äste brechen wie Glas derzeit.
MfG Benedict

Versuche nicht wie der Meister zu sein, sondern suche nachdem was der Meister sucht!

Antworten