Weißdorn ohne Fuß

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Benutzeravatar
Sigrid
Administrator
Beiträge: 3264
Registriert: 09.03.2007, 19:45
Wohnort: OWL
Kontaktdaten:

Weißdorn ohne Fuß

Beitrag von Sigrid » 24.04.2011, 21:26

Hallo Ihr,

Hier habe ich einen großen Weissdorn mit viel Totholz, zur Zeit in voller Blütenpracht!

Das Problem ist der nicht vorhandene Wurzelfuß. Eigentlich sind da nur noch 2 Stelzen, an denen auch schon die Rinde abblättert. Woher der Baum noch seinen Lebenssaft bezieht, ist kaum zu sehen. Aber: Er lebt und offenbar geht es ihm sogar ganz gut dabei!

Im letzten Jahr reichte der Totholzstamm immerhin noch ganz runter bis zum Boden. Nach dem letzten Winter ist allerdings noch einiges an morschem Zeug weggebröckelt.....
Habe jetzt mal vor allem im Bodenbereich versucht, das Totholz mit WP-Holzhärter zu konservieren....

... und suche für nächstes Frühjahr einen neuen Schuh!

Hier ist der Baum zunächst im jetzigen Originalzustand:
weissdorn_kops_verkl-01.jpg
weissdorn_kops_verkl-02.jpg
Nachdem ich mit fast sämtlichen Steinen, die ich im Garten finden konnte, versucht habe, eine Unterlage zu konstruieren oder die Lücke zu kaschieren, habe ich mal ein quasi-österliches Arrangement mit diversen Tonkugeln ausprobiert :P - die aber ganz und gar nicht mir der Schale harmonieren :(
Habe also mal die Schale verschwinden lassen.
Und irgendwie schwebt mir jetzt sowas vor, dass mit einer passenden neuen Schale anstelle von Steinen auch ein paar passende Tonobjekte konstruiert werden könnten :-x :lol:
weissdorn_kops_verkl-05.jpg
weissdorn_kops_verkl-06.jpg
weissdorn_kops_verkl-03.jpg
weissdorn_kops_verkl-04.jpg
Für Vorschläge und Anregungen wäre ich sehr dankbar!
think pink

Benutzeravatar
Salvatore
Beiträge: 403
Registriert: 06.07.2010, 12:23
Wohnort: Niederösterreich

Re: Weißdorn ohne Fuß

Beitrag von Salvatore » 24.04.2011, 21:48

hmmmm
blöde idee vielleicht, aber was ist wenn du ihn probierst in einem anderen winkel einzutopfen.
zum beispiel letztes bild: 90 grad im uhrzeigersinn und so ne art floßform halbkaskade?
lg
Salvatore

http://www.youtube.com/user/SalvatoreBonsai
ist im Experimentierstadium (nur junge Indoors)

Benutzeravatar
manuu29
Freundeskreis
Beiträge: 3998
Registriert: 01.03.2009, 21:20
Wohnort: berlin

Re: Weißdorn ohne Fuß

Beitrag von manuu29 » 24.04.2011, 22:08

huhu sigi


hast du schonmal daran gedacht einen passenden stein unter das totholz zu setzen oder sogar totes holz ?? (so tanuki mäßig)


oder beim nächsten umtopfen den baum tiefer setzen bzw. den winkel ändern wie salvatore auch schon meinte


liebe grüße manuu


ps:was macht deine feine azalee überm stein? meine wird die tage die ersten blüten öffnen :-D
achja das mädchen ist hin :( kommt mir auch erstmal keine mehr ins haus :evil:
wenn die die reinwollen die die rauswollen nicht rauslassen,können die die rauswollen die die reinwollen nicht reinlassen (ganz logisch oder)

Benutzeravatar
Josef Knieke
Beiträge: 2281
Registriert: 25.08.2010, 21:19
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Weißdorn ohne Fuß

Beitrag von Josef Knieke » 24.04.2011, 22:16

Hi Sigi

ich würde die Krone etwas reduzieren, damit sie nicht so gewatig, "kopflastig" wirkt. Die die Krone, die du selbstverständlich wegen der Blüte nicht bearbeitet hast, läßt in der vorhandenen Form den Baum, der auf Stelzen steht, sehr wackelig und instabil wirken!

Das Totholz würde etwas schlanker machen und darunter einen Stein setzen. Mit der Zeit setzt sich ein wenig Moos ab und das ganze sieht natürlich aus!
So hat das Totholz kein Kontakt mit dem Boden und der Baum sieht nicht aus, als würde er gleich umstürzen!



Gruß

Josef
Dateianhänge
weissdorn-1.jpg
http://www.bonsai-arbeitskreis-hildesheim.de/
AK-Treffen jeden 2. Samstag im Monat

jupp

Re: Weißdorn ohne Fuß

Beitrag von jupp » 25.04.2011, 11:02

Hallo Sigi
Die Blüte ist ja in diesem Jahr sehr üppig (das erste Mal). Ich glaube wir hatten auch schon darüber gesprochen an der Stelle einen Stein einzupassen. Die Krone sollte nur etwas strukturiert werden, da wird sie viel leichter.

marius
Beiträge: 1598
Registriert: 09.10.2006, 23:01

Re: Weißdorn ohne Fuß

Beitrag von marius » 25.04.2011, 11:49

wenn man ein ähnliches stück holz der gleichen sorte hätte, könnte man schon einen entsprechenden ersatz basteln. bräuchte man aber wirklich ein holzstück der gleichen sorte. das könnte dann passgenau angesetzt werden.

eine andere möglichkeit wäre, den baum einfach entsprechend tiefer zu setzen und an der gewünschten stelle abzumoosen. das restliche holz scheint ja durch dieentsprechende behandlung resistent gegen die feuchtigkeit zu sein bzw. gehalten werden können.

das mit dem stein, denke ich, wird schwierig werden bzw. müßte man auch hier am vorhandenen totholz arbeiten, damit es insgesamt passt.

gruß marius

Benutzeravatar
Baumwollpflücker
Beiträge: 219
Registriert: 22.08.2006, 16:39
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Weißdorn ohne Fuß

Beitrag von Baumwollpflücker » 25.04.2011, 13:04

also ich würde das vorhandene totholz bearbeiten,
das heiß noch ein wenig reduzieren.

und die idee mir dem stein finde auch nicht so schlecht.

bevorzugen würe ich aber,das man den weißdorn tiefer einpflanzt.
das würde allerdings den winkel der pflanze ändern,da wären kleine korrekturen in der krone nötig


lg.ingo
ZIEL DER SELBSTERKENNTNIS IST DIE BEFREIUNG DES GEISTES VON ALLEN EMOTIONALEN UND INTELLEKTUELLEN SCHRANKEN.

Benutzeravatar
Bodo.P.
Beiträge: 1132
Registriert: 08.05.2005, 19:42
Wohnort: Waltrop

Re: Weißdorn ohne Fuß

Beitrag von Bodo.P. » 25.04.2011, 18:24

Hallo Sigi

Einen Stein würde ich auch nehmen, notfalls klebt man welche zusammen.
Bring den Baum doch zum Sommertermin der Bonsai-Schule Christian Przybylski mit

mfg
Bodo.P.

Benutzeravatar
Sigrid
Administrator
Beiträge: 3264
Registriert: 09.03.2007, 19:45
Wohnort: OWL
Kontaktdaten:

Re: Weißdorn ohne Fuß

Beitrag von Sigrid » 26.04.2011, 09:05

Hallo Ihr Lieben und Danke für die Rückmeldungen! Tut mir leid, dass ich mich erst heute wieder melde, da ich gestern unterwegs war.

Ein Stein ist natürlich das Naheliegendste. Nur war ich schon etwas frustriert, da ich unter zahlreichen Steinen, die ich hier im Garten liegen habe, nichts gefunden habe, was ich auch nur im Mindesten für passend gefunden hätte. Die hier von Josef Knieke gezeigte Lösung überzeugt allerdings schon!!

Besonders wichtig wäre mir allerdings auch, dass künftige Schale und "Ersatzfuß" (in welcher Form auch immer) speziell gut zusammenpassen!
Ansonsten ist Umtopfen ja erst im nächsten Frühjahr wieder geplant. Da ist also noch ein bisschen Zeit für weitere Überlegungen, auch bzgl. Pflanzwinkel usw.

Hallo Jupp und Josef: Tatsächlich wollte ich den Blütenrausch mal so richtig auskosten! Anschließend wird die Krone wieder zurechtgestutzt!

Hallo Bodo: Genau das werd ich tun!

Hallo Manu:
Tut mir furchtbar leid um dein Mädchen :cry:
Die Azaleenblüte bei der "übermStein" ist bei mir noch nicht so weit, wird aber bestimmt noch gezeigt!

Liebe Grüße
Sigi
think pink

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6185
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Weißdorn ohne Fuß

Beitrag von Norbert_S » 26.04.2011, 11:10

Moin Sigi

Ein Stein geht natürlich, bleibt aber ein Stein und wird immer irgendwie gewollt aussehen.
Ein Stück totes Weißdornholz sollte sich doch finden lassen. Dieses dann der Struktur und Maserung deines Baumes angepasst bearbeiten und mit dem Stamm zusammen führen.
Die Kopflastigkeit der Krone kann man doch ganz einfach durch stärkeres absenken der Äste reduzieren, würde im übrigen auch besser zur Stammlänge passen.

Die Blütenpracht ist toll!
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

florian2
Beiträge: 76
Registriert: 14.08.2009, 13:03

Re: Weißdorn ohne Fuß

Beitrag von florian2 » 26.04.2011, 15:59

vielleicht so:

Altholz teilweise entfernen, Stamm etwas einbiegen, schiefer stellen, Krone luftiger gestalten. Neuaufbau des Nebari ggf Fahradschlauchmethode.

lg

Florian
Dateianhänge
cratmod.jpg

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22337
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Weißdorn ohne Fuß

Beitrag von Heike_vG » 26.04.2011, 20:40

Uff, für mich sieht dieses Bild überhaupt nicht erstrebenswert aus! *obm* *nene*
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Sigrid
Administrator
Beiträge: 3264
Registriert: 09.03.2007, 19:45
Wohnort: OWL
Kontaktdaten:

Re: Weißdorn ohne Fuß

Beitrag von Sigrid » 26.04.2011, 22:04

florian2 hat geschrieben:vielleicht so:
Altholz teilweise entfernen, Stamm etwas einbiegen, schiefer stellen, Krone luftiger gestalten. Neuaufbau des Nebari ggf Fahradschlauchmethode....
Hallo Florian:
Danke für den Vorschlag. Unabhängig davon allerdings, dass das Bild auch nicht unbedingt meiner Wunschvorstellung entspricht, dürfte die Verwirklichung bzgl. Stammbiegung und Neuaufbau des Nebari bei dem schon sehr starren Totholz und dem im Wurzelbereich nur sehr mageren Lebensstrang kaum möglich sein :o
Norbert_S hat geschrieben: ...Ein Stein geht natürlich, bleibt aber ein Stein und wird immer irgendwie gewollt aussehen.....
Hi Norbert:
Genau da ist für mich der Knackpunkt - und wenn es schon nicht zu vermeiden ist, dass es irgendwie gewollt aussieht, dann soll es meinetwegen auch richtig "rocken" :P

Ich werde also jedenfalls Ausschau halten: nach passenden Holzstücken und/oder Steinen oder was mir vielleicht sonst so über den Weg läuft - ein Update irgendwann ist versprochen!
think pink

Benutzeravatar
VolkerM
Freundeskreis
Beiträge: 892
Registriert: 06.01.2004, 22:43
Wohnort: mitten im Ruhrpott

Re: Weißdorn ohne Fuß

Beitrag von VolkerM » 26.04.2011, 23:45

Hallo Sigi, wie sehr hängst du denn oder der (bodenlose) Teil von deinem Weißdorn an dem Totholz?, Vielleicht könnte dir mal einer der hier so fleißigen Virtu-Künstler den Baum schlank - ohne - oder mit deutlich weniger Totholz - zeigen, bei kleinerer/feinerer Krone doch ganz eventuell auch eine Möglichkeit, zwar keine steinige, eher endgültige,
viel Spaß beim weiteren Überlegen wünscht dir
Volker
Bis denne Volker

Ein fallender Baum macht mehr Lärm
als ein wachsender Wald.

Benutzeravatar
MartinRedlich
Beiträge: 895
Registriert: 17.12.2006, 19:53
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Weißdorn ohne Fuß

Beitrag von MartinRedlich » 27.04.2011, 12:27

Hi,

ich gebe mal einen ganz groben Tipp ab wie ein möglicher Astaufbau und die Form der Krone mit deinem Stamm harmonieren könnten...

Für ein virtual war ich zu faul aber um eine Richtung darzustellen genügt der Wacholder.
Dateianhänge
IMG_4698.jpg
IMG_4698.jpg (41.97 KiB) 2396 mal betrachtet
NEVER ARGUE WITH STUPID PEOPLE, THEY WILL DRAG YOU DOWN TO THEIR LEVEL AND THEN BEAT YOU WITH EXPERIENCE

Antworten