Prunus Mahaleb #1 Norbert_S

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Antworten
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22338
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Prunus Mahaleb #1 Norbert_S

Beitrag von Heike_vG » 01.10.2012, 15:54

Norbert_S hat geschrieben:Der Einschnitt im unteren Bereich gefällt mir in seiner verschlankenden Wirkung sehr gut.
Ja, genau! Mir gefällt das auch sehr gut, wäre toll wenn Du das umsetzt, Norbert. *daumen_new*

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6186
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Prunus Mahaleb #1 Norbert_S

Beitrag von Norbert_S » 12.11.2012, 16:37

Hallo
Weil ich noch nicht genau weiß, wann ich Ruhe und Zeit für die Totholzarbeit an dem Baum habe, möchte ich dennoch die Abschlussbilder dieser Saison anhängen.
Die Umsetzung von Dieters Vorschlag ist möglich und wird von mir realisiert werden.

Danke noch einmal dafür, Dieter.

Ansonsten sind die Bilder denke ich aussagekräftig genug, auch wenn die Beastung unruhiger wirkt als sie wirklich ist.
Meine Absicht eine großvolumige Krone für diesen kräftigen Baum zu entwicklen dürfte auch jetzt schon zu erkennen sein.
Oben bremsen und verfeinern, unten durch Opferzweige weiteren Zuwachs fördern und den Ästen nach dem Abschwung eine kräftige Aufwärtsbewegung gestalten, wird die Arbeit am Grün des nächstenn Jahres sein.

Am Totholz Dieters Vorschlag umsetzen und den Rest ordentlich mit der Bürste und leichtem Werkzeug nacharbeiten wird die Arbeit des Winters sein.
Dateianhänge
2012-11-11 (9).JPG
2012-11-11 (11).JPG
2012-11-11 (12).JPG
2012-11-11.JPG
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

MerschelMarco
Beiträge: 1252
Registriert: 20.05.2007, 10:43

Re: Prunus Mahaleb #1 Norbert_S

Beitrag von MerschelMarco » 13.11.2012, 08:36

Hallo Norbert,

der Baum hat ja richtig ordentlich zugelegt, das macht Freude die Entwicklung mitanzusehen. Die angelegte Aststruktur finde ich auch sehr ansprechend. Angesichts dessen, dass ich auch gerne eine schöne Steinweichsel hätte könnte man glatt neidsch werden!

Grüße,
Marco

Benutzeravatar
Philipp
Beiträge: 1231
Registriert: 03.04.2004, 20:19
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Prunus Mahaleb #1 Norbert_S

Beitrag von Philipp » 27.11.2012, 00:30

Hallo Norbert,

Bin auf den weiteren Werdegang gespannt. Gerade bei den unteren Ästen bin ich gespannt wie du sie formst.


Anbei mal meine Vorstellung in 10 Jahren
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg (80.67 KiB) 842 mal betrachtet

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6186
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Prunus Mahaleb #1 Norbert_S

Beitrag von Norbert_S » 27.11.2012, 10:22

Danke, Philipp.

Deine Zeichnung deckt sich mit meinen Vorstellungen.
Den von dir skizzierten Ausdruck soll der Baum einmal haben.
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

MerschelMarco
Beiträge: 1252
Registriert: 20.05.2007, 10:43

Re: Prunus Mahaleb #1 Norbert_S

Beitrag von MerschelMarco » 27.11.2012, 12:36

Ausgehend mal vom Stamm ( von was sonst..) zeigt sich dieser oben gespalten, die Borke ist rauh und dunkel, zeigt Alter, der Stammverlauf charaktervoll, keineswegs perfekt und makellos. Alles in allem ein ehergezeichneter Baum als ein Schönling. Aus meiner Sicht sollte die Krone dem Rechnung tragen. Persönlich hieße das ein eher krakeliger Astaufbau so wie bei alten Obstbäumen, durchaus auch mit Löchern in der Krone und evtl. auch ohne geschlossene Siluette. Der Kronenaufbau von Phillipp wäre mir da zu gesund.


Grüße,
Marco

PS: Um beim Obstbaumbild zu bleiben, v.a. in Anlehnung z.B. an alte Zwetschgenbäume, könnte man die Astspitzen auch nach oben ausschweifen lassen
Dateianhänge
2012-11-11-(9)virt.jpg
2012-11-11-(9)virt.jpg (98.4 KiB) 761 mal betrachtet

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6186
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Prunus Mahaleb #1 Norbert_S

Beitrag von Norbert_S » 27.11.2012, 21:12

Hallo Marco

Auch dir vielen Dank für deine Gedanken zu dem Baum.
Ich könnte dir die gleiche Antwort geben wie Philipp.
Meine Vorstellungen eines Baumbildes in 10 Jahren sind der zeitlichen Entfernung geschuldet noch wenig präzise.
Die Überlegung der Aststruktur einen von dir bevorzugten Ausdruck zu geben wird sich vielleicht ergeben, wenn das junge Astwerk in ein paar Jahren sparriger und mit leicht rauher Rinde mein Auge erfreut. Aber auch dann wird der Baum im belaubten Zustand eher dicht erscheinen und im Frühjahr wird er hoffentlich weißsprühende Jugendlichkeit duch seine Blüten ausstrahlen.
Deine Skizze ist für mich eine wertvolle Hilfestellung.
Vielleicht ist das ja einmal eine Zwischenstation auf dem Weg zu Herberts Vorstellung.

Im Moment hadere ich noch mit mir und dem Totholz. Aber ich habe am WE professionellen Besuch, vielleicht bin ich nächsten Montag einen guten Schritt weiter.
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6186
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Prunus Mahaleb #1 Norbert_S

Beitrag von Norbert_S » 08.05.2013, 19:05

Hallo

Zuerst einfach ein aktuelles Update in der neuen Schale.

Dieter, nochmals danke für deinen Hinweis, habe ich so grob umgesetzt, muss aber noch nachgearbeitet werden. Das jetzt trockene Holz zeigt durch die entstandenen Risse schöne Verläufe mit denen ich mich noch viel beschäftigen muss. Bisher habe ich immer gekniffen.
Ich denke durch die neuen Fotos wird deutlicher, wohin die erste Etappe der gemeinsamen Reise gehen soll.

Der Baum bereitet mir viel Freude und verlangt von mir noch viel Wachstum um ihm gerecht zu werden.
Da ich ihn alleine umgetopft habe, ist er mir beim festzurren etwas aus dem vorgesehenen Winkel gerutscht
Clipboard01.jpg
Clipboard02.jpg

In Marc' Schalenthread hatte ich ja schon angedroht nach dem umtopfen etwas zur Entstehungsgeschichte dieser wirklich rundum gelungenen Schale zu schreiben. Die Bilder geben leider nur sehr unvollkommen das lebhafte Farbenspiel wieder.

Bis sich für mich ein Bild der passenden Schale für die Mahaleb bildete hat es ein wenig gedauert.
Die Seiten der bekannten Töpfer mehrfach von oben nach unten durchwühlt, den Baum hundert Mal im Geiste eingetopft, immer fehlte etwas, störte eine Kleinigkeit, war der Ausdruck zu wenig stark.... Ihr kennt das Problem.
Also habe ich mich an Marc gewandt, weil wir schon einige sehr schöne Motivschalen zusammen entworfen haben, ich in Worten, Marc in Bildern.
Das war diesmal nicht möglich, hatte sich doch beim letzten durchwühlen seiner Homepage das Bild der erträumten Schale komplettiert.

Ich zitiere einfach grob aus der Mail, die ich Marc geschrieben habe, das verdeutlicht seine Leistung am besten:

"...also ich möchte die alte Mahaleb aus der MC im Frühjahr umtopfen, eine wirklich passende Musterschale habe ich bei dir nicht gefunden, aber ich möchte eine aus den unterschiedlichsten Elementen deiner Sammlung zusammenstellen. Ich habe da eine fertige Schale vor Augen.

Den Körper wie SF-009, aber da der Baum recht kräftig ist muss der obere Rand etwas stärker und dicker werden, das wirkt sonst zu fein. Der Gesamtausdruck der Schale muss festhaltend, voluminös und stark aber ohne Härte sein.

Die Füße sollten ähnlich wie SF-019 werden, nicht zu wolkig aber trotzdem ornamental, die Blüten des Baumes sollen hier ihren Ausdruck in der Schale finden. Nur die Anordnung der Füße muss seitlich sein, dass immer zwei Füße zu sehen sind so wie bei RO-110 ( die sehen schon toll aus, so ähnlich sollten sie werden).

Die Glasur muss der Hammer werden. Du hast doch diese starke lawamäßige rotschwarz Glasur.
RO-112 ist aber zu Rot leuchtend, RO-119 ist schon sehr passend. Ich möchte schon das Rot leuchten sehen, aber das Scharz muss das Leuchten im Zaum halten sonst ist das zu knallig bei der Größe der Schale. Vor allem muss die Glasur im Schwarzbereich diese rauen Bläschen bilden, das wird einfach toll zur alten Borke der Mahaleb passen.
Kannst du mit dieser Beschreibung etwas anfangen??
... "

Er konnte, wie die Bilder zeigen.
Als ich dann zum Frühlingsfest in Enger diese Schale sah, da hat es mch fast umgehauen, einfach ein Volltreffer.

Danke Marc, die Schale macht mir ungeheuren Spaß und sie passt Prima zu dem Baum.
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22338
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Prunus Mahaleb #1 Norbert_S

Beitrag von Heike_vG » 08.05.2013, 20:34

Der Baum zeigt schon deutlich, wo er mal hin kann / will / soll!
Und die Schale ist irre, ich habe sie ja schon in natura gesehen. Toll, wenn man so genau weiß was man will und der Töpfer das dann auch so umgesetzt bekommt.

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
klauso
Freundeskreis
Beiträge: 2359
Registriert: 18.01.2004, 14:29
Kontaktdaten:

Re: Prunus Mahaleb #1 Norbert_S

Beitrag von klauso » 08.05.2013, 21:58

Lieber norbert,

Auch ich bin von deiner umsetzung, dem baum, der schale und wie das zusammen passt, schwer begeistert. *daumen_new* Aus deinem zitierten schalenwunsch kann man viel lernen.

Bin sehr gespannt wie das weitergeht! Lass uns daran teilhaben!

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6186
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Prunus Mahaleb #1 Norbert_S

Beitrag von Norbert_S » 09.05.2013, 10:38

Danke für euren Zuspruch, der Baum hat es verdient.

Klaus,
die Zusammenarbeit mit einem Töpfer, so wie ich es mit Marc in diesem Fall gemacht habe, verursacht schon ein warmes Bauchgefühl.
Das geht aber nur, wenn auch Vertrauen vorhanden ist und zwar gegenseitig.
Ich muss sicher sein, dass meine zwar unklar formulierten im Kopf aber klaren Vorstellungen als Ansporn und Herausforderung positiv aufgenommen und umgesetzt werden und Marc muss sich sicher sein, dass seine Arbeit von mir nicht nur abgenommen wird sondern ich auch wirklich verinnerliche, welche Leistung hinter dem Endprodukt steht.
Das schleißt auch eine ergebnisorientierte Preisfindung mit ein, die dann, wie bei dieser außerordentlichen Übereinstimmung zwischen gedanklichem Wunschbild und Ergebnis, eben auch eine zusätzliche Prämie beinhalten sollte.

Ein paar Bäume stehen ja noch auf meinen Regalen, die auf Spezialschuhe warten. Darauf freue ich mich jetzt schon.
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3360
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Prunus Mahaleb #1 Norbert_S

Beitrag von bonsaiheiner » 11.05.2013, 01:16

Hallo Norbert,

die Schale harmoniert sehr gut mit dem Baum. Es war ein wirklich gutes Zusammenwirken von Architekt und Töpfer,
Marc als Töpfer profitierte von den dedizierten Angaben und genau formulierten Wünschen von Dir als Auftraggeber. Er hat den Auftrag (deswegen?) angenommen und zu beider Zufriedenheit realisiert, was will man mehr!
Der Baum wird gut, das war schon vorher klar, aber mit dieser Schale hat er den richtigen Rahmen bekommen und deshalb möchte ich mal besonders Marcs Leistung herausstellen, denn die ist keineswegs selbstverständlich bei solchen akribischen Vorgaben. Präzise formulierte Vorstellungen und damit verbundene Forderungen, auch wenn sie nicht direkt ausgesprochen wurden, hätten auch abschrecken können.
Gut, dass es so gekommen ist.

Beste Grüsse,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
Walter Pall
Botschafter
Beiträge: 6267
Registriert: 05.01.2004, 19:15
Wohnort: Attenham bei München
Kontaktdaten:

Re: Prunus Mahaleb #1 Norbert_S

Beitrag von Walter Pall » 11.05.2013, 07:37

Tolle Schale für diesen Baum.

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6186
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Prunus Mahaleb #1 Norbert_S

Beitrag von Norbert_S » 08.11.2013, 18:02

Hallo,

dann will ich auch hier das Wachstumsjahr mit einigen Gedanken und Bildern abschließen.

Die Mahaleb hat sich im gesamten Jahr als einer meiner unkompliziertesten Pfleglinge hervorgetan.
Natürlich hat sie einen entsprechenden Platz auf dem Regal, der auch aus dem Wohnzimmer ungehinderten Blick gewährt.

Alle Äste haben sich gut bis sehr gut entwickelt und die noch gehaltenen "Notäste" werden im Frühjahr entfernt werden müssen. Zu voll will ich den Baum nicht machen.
Lieber möchte ich weniger aber ausdruckstarkes und vor allem dem Umfang des Stammes angepasstes Astwerk.

Das Totholz entspricht in den Formung meinen aktuellen Fähigkeiten, die einsetzenden Risse wirken mildernd. Da werde ich nicht weiteres Material entnehmen sondern jetzt nur noch die Zeit für mich arbeiten lassen.

Im Kronenbereich werde ich im nächsten Jahr anfangen zu bremsen, der untere rechte Ast - wenn er denn bleibt - muss noch viel zulegen.

Aber zusammenfassend bin ich zufrieden, der Baum hat alles richtig gemacht und ich freue mich aufs nächste Jahr.
Dateianhänge
2013-11-07 (2).jpg
2013-11-07 (3).jpg
2013-11-07 (6).jpg
2013-11-07 (8).jpg
2013-11-07 (9).jpg
2013-11-07 (10).jpg
2013-11-07 (4).jpg
2013-11-07.jpg
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22338
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Prunus Mahaleb #1 Norbert_S

Beitrag von Heike_vG » 08.11.2013, 18:23

Hallo Norbert,
der Baum ist kräftig und offenbar super gewachsen, das freut mich sehr.
Aber die so stark in Bögen nach unten gezogenen Äste geben mir ein wenig zu denken, mit den senkrecht nach unten weisenden Zweigen. Das sieht für mein Auge noch nicht optimal aus. :oops:

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Antworten