Blauregen Nr. 2

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Antworten
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22395
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Blauregen Nr. 2

Beitrag von Heike_vG » 22.05.2012, 21:29

Hallo, liebe BFFler,

noch ein Blauregen steht bei mir gerade in Blüte. 2009 habe ich ihn hier im Flohmarkt ergattert und seither hat er schon eine ganz ordentliche Entwicklung gemacht. Das Nebari ist eigenwillig, um es mal geschönt auszudrücken, aber entweder wächst das mit den Jahren mehr zusammen und sieht dann besser aus, oder es müssen irgendwann noch geeignete Maßnahmen zur Verbesserung ergriffen werden.
Der Weg ist noch weit, aber ich denke mal, er lohnt sich! Und mit Blüten ist alles andere sowieso zweitrangig... 8)

Liebe Grüße,

Heike
Dateianhänge
blauregen_Aug2009.jpg
Flohmarktfoto August 2009
blauregen_Aug2009.jpg (65.23 KiB) 4981 mal betrachtet
DSCF5878k.jpg
Der Baum kam ohne Topf, Wurzelballen in Plastik eingewickelt, daher sofort eingetopft (August 2009)
DSCF5878k.jpg (69.24 KiB) 4981 mal betrachtet
DSCF5879k.jpg
August 2009 andere Seite, die Schale ist von Bryan Albright
DSCF5879k.jpg (69.79 KiB) 4981 mal betrachtet
DSCF8846k.JPG
November 2010
DSCF8846k.JPG (57.31 KiB) 4981 mal betrachtet
DSCF8847k.JPG
DSCF8847k.JPG (61.33 KiB) 4981 mal betrachtet
P1030088k.JPG
März 2011
P1050736k.JPG
Mai 2012
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4518
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Blauregen Nr. 2

Beitrag von migo » 23.05.2012, 00:28

Hübsch der Kleine, Heike.
Und wie ich Dich kenne, wirst Du die kleinen Schönheitsfehler auch noch in den Griff kriegen.
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Benutzeravatar
Odoridori
Freundeskreis
Beiträge: 3265
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Blauregen Nr. 2

Beitrag von Odoridori » 23.05.2012, 11:41

Hallo Heike,

"Nobody is perfect" und mit der Blüte ist deine Wisteria traumhaft.

Liebe Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Hans-Georg K.
Beiträge: 303
Registriert: 29.03.2009, 14:42
Wohnort: Kerpen Rheinland

Re: Blauregen Nr. 2

Beitrag von Hans-Georg K. » 23.05.2012, 12:22

Hallo Heike,
beneidenswert ist diese Blüte an deinen Blauregen.
Man kann es fast schon riechen. *z*
Meine zickt jetzt schon das zweite Jahr herum und
trägt nur ihr grün zur Schau.
*zenzi*

LG
Lydia und Hans-Georg

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22395
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Blauregen Nr. 2

Beitrag von Heike_vG » 23.05.2012, 15:04

Danke, Ihr Lieben! :-D

Hans-Georg, hast Du die Bonsai-Art? Im aktuellen Heft ist ein kleiner Artikel (den ich übersetzen durfte) von Michael Hagedorn über den Blauregen, da steht alles wichtige drin, um die Biester zum Blühen zu bekommen. Wenn Du das Heft nicht hast, gib Bescheid.

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Hans-Georg K.
Beiträge: 303
Registriert: 29.03.2009, 14:42
Wohnort: Kerpen Rheinland

Re: Blauregen Nr. 2

Beitrag von Hans-Georg K. » 24.05.2012, 13:32

Hallo Heike,
die Bonsai Art habe ich leider nicht aber ich würde
mich freuen,wenn Du von dem besagten Artikel eine
Kopie machen würdest und diese mit nach Lippstadt
bringen würdest.
*prost*

Liebe Grüße,
Hans-Georg

Benutzeravatar
Peter L
Beiträge: 1089
Registriert: 27.09.2006, 14:06
Wohnort: Norddeutschland

Re: Blauregen Nr. 2

Beitrag von Peter L » 25.05.2012, 13:02

Moin moin liebe Heike,

Deine Wisteria ist wirklich auch ein prachtvoller Baum wenn er blüht.

Es gibt wohl nur ganz wenige Bäume, die ohne Makel sind und jedes Detail was uns nicht gefällt müssen wir als Herausforderung betrachten um es zu beseitigen oder diesen Makel in einen Fokuspunkt verwandeln.

Wie ich Dich kenne wirst Du das auch in Angriff nehmen und lösen, oder Du hast bereits eine Lösung hierzu parat.

Beim Betrachten Deiner Wisteria vom März 2011 ist mir eine Idee gekommen, die aber sehr Radikal erscheint, aber sie würde das Nebari aus dem Fokus nehmen.
Ich habe mal mit meinen bescheidenen Mitteln versucht darzustellen was ich meine.

Der Baum würde in eine größere Schale gesetzt nach links geneigt eingetopft, so dass der linke Wurzelteil im Erdreich verschwindet. Der rechte Ast würde als neue Spitze aufgebaut werden können und der linke Ast könnte weiter nach oben gerichtet werden.
Als Schale könnte ich mir eine breitere vorstellen, die auf dem Foto habe ich nur als Beispiel eingefügt, damit etwas unter dem Baum steht.

Wir werden sicher morgen weiter darüber diskutieren und auch hier berichten.

LG Peter
Dateianhänge
k-Heikes Wisteria 2.jpg

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22395
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Blauregen Nr. 2

Beitrag von Heike_vG » 25.05.2012, 17:52

Hallo Peter,

das ist eine sehr gute Idee und eine Option, die ich ganz sicher in Erwägung ziehen werde!
Ganz vielen Dank dafür und bis morgen, :-D

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22395
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Blauregen Nr. 2

Beitrag von Heike_vG » 08.11.2012, 22:17

*updated* An diesem Baum hat sich dieses Jahr einiges getan.
Nächstes Frühjahr will ich die von Peter L vorgeschlagene Pflanzwinkeländerung versuchen. Ob ich allerdings den oberen Teil wirklich abschneide lasse ich noch dahingestellt.

LG, Heike
Dateianhänge
P1070332k.JPG
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Odoridori
Freundeskreis
Beiträge: 3265
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Blauregen Nr. 2

Beitrag von Odoridori » 08.11.2012, 23:31

Hallo Heike,

schöne Entwicklung und das mit der Änderung des Pflanzwinkels macht den
Baum noch etwas Interessanter. Den oberen Teil würde ich allerdings auch nicht
so radikal kürzen.

Liebe Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22395
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Blauregen Nr. 2

Beitrag von Heike_vG » 06.03.2013, 19:36

Hallo, Ihr Lieben,

heute habe ich mit der Wisteria beschäftigt und sie in in einem vorteilhafteren Winkel in eine andere Schale gepflanzt.
Dies hat den Baum ziemlich verändert und das Nebari-Problem deutlich verbessert. Was meint Ihr? 8)

Liebe Grüße,

Heike
Dateianhänge
P1080028k.JPG
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
hoesy
Beiträge: 374
Registriert: 19.04.2010, 21:06
Wohnort: Bad Liebenwerda
Kontaktdaten:

Re: Blauregen Nr. 2

Beitrag von hoesy » 06.03.2013, 19:41

Top! *daumen_new*
Da sieht man mal wieder was der Winkel ausmacht!

Benutzeravatar
Sigrid
Administrator
Beiträge: 3268
Registriert: 09.03.2007, 19:45
Wohnort: OWL
Kontaktdaten:

Re: Blauregen Nr. 2

Beitrag von Sigrid » 06.03.2013, 19:43

und schon ist das "Nebari-Problem" nicht nur verbessert sondern aufgelöst *daumen_new*
think pink

Benutzeravatar
Odoridori
Freundeskreis
Beiträge: 3265
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Blauregen Nr. 2

Beitrag von Odoridori » 06.03.2013, 19:47

Hallo Heike,

sehr gut gemacht *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new*

Jetzt wird es eine richtig schöne Wisteria und alle Probleme sind gelöst.

Liebe Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Jan Schwope
Beiträge: 53
Registriert: 27.09.2012, 19:11

Re: Blauregen Nr. 2

Beitrag von Jan Schwope » 06.03.2013, 19:51

Hallo Heike,

Schale und Pflanzposition finde ich deutlich besser.
Durch die leichte Drehung hat sich auch optisch der obere Stammbereich etwas verkürzt.
Die Entscheidung, den Baum NICHT einzukürzen würde MIR dadurch viel leichter Fallen :)

Viele Grüße
Jan
Bonsai ist niemals eine Frage der Größe, sondern immer eine Frage des Geschmacks.

Antworten