Fagus Crenata - Kerbbuche

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Antworten
Benutzeravatar
Peter Meyer
Beiträge: 371
Registriert: 12.03.2008, 10:45

Re: Fagus Crenata - Kerbbuche

Beitrag von Peter Meyer » 28.10.2016, 13:24

Hallo Fips,

ein Traum *lieb*
So etwas fehlt in meinem Garten.
Bald ist ja Weihnachten.

Gruß
Peter

Benutzeravatar
Köhler Rudolf
Beiträge: 1675
Registriert: 05.02.2004, 09:47
Wohnort: bei Hanau

Re: Fagus Crenata - Kerbbuche

Beitrag von Köhler Rudolf » 28.10.2016, 13:30

Hallo,

ein toller Baum. Super Pflegezustand.
Die Herbstfärbung einfach schön.

Meine Kerbbuche ist noch nicht so weit.

Viele Grüße

Rudi K.
Grüße
Rudi K.

bonsi10
Beiträge: 1059
Registriert: 01.04.2005, 21:35
Wohnort: Schweiz

Re: Fagus Crenata - Kerbbuche

Beitrag von bonsi10 » 28.10.2016, 16:59

Hallo Fips
eine Traumhafte Kerbbuche.... und dann diese Färbung.. einfach klasse....
liebe grüsse bonsi
Es wächst selten was auf dem eigenen mist

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 1745
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Fagus Crenata - Kerbbuche

Beitrag von Bonsai-Fips » 28.10.2016, 18:56

Ganz herzlichen Dank für Eure vielen Kommentare :-D :-D :-D !
@Peter: Da hat das Christkind ganz schön was zu schleppen :lol: , viel Glück!
@Rudi K.: Hast Du Deine Kerbbuche schon einmal gezeigt? Würde mich interessieren.
@Bonsi: Ich habe Deinen Wahnsinns-Shishi in Diessbach bewundert!

Liebe Grüsse, Fips

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 1745
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Fagus Crenata - Kerbbuche

Beitrag von Bonsai-Fips » 01.11.2016, 17:24

So, jetzt müsst Ihr noch das Jahresabschlussbild über Euch ergehen lassen :wink: :lol: .

Ein Tag Arbeit:
- Moos vom Substrat entfernt, damit ich eine bessere Feuchtigkeitskontrolle über den Winter habe.
- Baum komplett von Hand entblättert (sonst würde das Laub bis zum Austrieb am Baum bleiben). Aber man muss sehr aufpassen, dass man die Knospen nicht abbricht.
- Stamm und Äste mit Wasser und Zahnbürste geputzt (grünlicher Belag entfernt, damit sich die schöne Rinde nicht verfärbt).
- Rückschnitt auf zwei Knospen. Eigentlich würde sich der Austrieb mit vielen Blättern unter dem Eigengewicht etwas waagerecht entwickeln, da ich aber im Sommer zurück schnitt, ist der Trieb zu leicht und zeigt zu stark nach oben. Mit etwas Draht korrigiere ich alle Triebe, die zu stark noch oben zeigen. Knospen oder Zweige, die senkrecht nach oben gehen, entferne ich komplett.
- immer wieder bieten sich wichtige Gelegenheiten, Äste auf hintere Verzweigungen abzusetzten und somit die Äste zu verjüngen.
- Und ganz wichtig: Das Top lichte ich sehr stark aus, sonst wird es sehr schnell zu dicht!
- Vielleicht behandele ich die frontale Schnittstelle nochmals mit Jinmittel zum Aufhellen.

Unter dem Strich hat die Verzweigungsdichte schön zugenommen und ich konnte die Äste wieder etwas mehr Verjüngen und verbessern.

Liebe Grüsse, Fips
Dateianhänge
Fagus Crenata 2016.JPG

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2349
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Fagus Crenata - Kerbbuche

Beitrag von Barbara » 01.11.2016, 18:04

Ganz, ganz toll, Fips, die hat ja schon eine sehr schöne Feinverzweigung und Reife. Ich bin begeistert! *daumen_new*

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Amadeus
Beiträge: 1036
Registriert: 24.06.2004, 19:45
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Fagus Crenata - Kerbbuche

Beitrag von Amadeus » 01.11.2016, 18:21

Wow - Baum und Schale sind top - das weckt doch gleich Begehrlichkeiten. :)
Viele Grüße
Holger

Ein kritisches Hinterfragen der eingestellten Bäume ist ausdrücklich erwünscht.

Benutzeravatar
Jürg Stäheli
Freundeskreis
Beiträge: 589
Registriert: 28.02.2012, 22:00
Wohnort: Stein am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Fagus Crenata - Kerbbuche

Beitrag von Jürg Stäheli » 01.11.2016, 18:35

Grossartig Fips, grossartig!!
LG Jürg

Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 731
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Fagus Crenata - Kerbbuche

Beitrag von hopplamoebel » 01.11.2016, 18:58

Hallo Fips,

großes Kino Deine Kerbbuche - da wollen alle hin, die noch nichts Vergleichbares in ihrer Sammlung haben!
Weiter so,
Marco
P.S.: Die Schale gefällt mir persönlich nicht so gut; sie ist mir zu homogen. Ich könnte mir gut eine Schale vorstellen, die sowohl dunkle, als auch helle Partien (stammähnlich) aufweist.
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21395
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Fagus Crenata - Kerbbuche

Beitrag von Heike_vG » 01.11.2016, 21:07

Ohne Laub sieht man die Klasse des Baums noch einmal deutlicher und erkennt auch Deine gute Arbeit, Fips! *daumen_new*
An der Schale habe ich jedenfalls nichts auszusetzen, ich finde sie optimal.
Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 1745
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Fagus Crenata - Kerbbuche

Beitrag von Bonsai-Fips » 03.11.2016, 14:32

Ganz herzlichen Dank für die Blumen Barbara, Holger, Jürg, Marco und Heike :-D !
@Marco: Die stille, feine, silbergraue Rinde der Kerbbuche macht die Faszination dieser Baumart aus. Von daher passt schalenmässig nur etwas ebenfalls sehr Ruhiges, entweder eine creme/-beige Schale mit Patina oder eine ruhige Nachtblaue, die ich z.B. gewählt habe, da sie eine wunderbare Ergänzung zum goldenen Herbstlaub ist. Aber das ist mein Geschmacksempfinden.

Viele Grüsse, Fips

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 3253
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Fagus Crenata - Kerbbuche

Beitrag von Georg » 07.11.2016, 13:53

Nachdem Du mir den Baum nicht überlassen willst, gebe ich zu, daß er mir richtig richtig gut gefällt.
Was mir an der Schale besonders gefällt, ist, daß ich sie beim Betrachten des "nackten und angezogenen" Baumes vollkommen ausgeblendet habe.
Eine für mich sehr schöne im Hintergrund bleibende Schale! *daumen_new*
Gruß
Rüdiger, der Dir natürlich den Baum von ganzem Herzen gönnt.... :lol:
Zuletzt geändert von Georg am 07.11.2016, 15:34, insgesamt 1-mal geändert.
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)

Benutzeravatar
Odoridori
Beiträge: 2980
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Fagus Crenata - Kerbbuche

Beitrag von Odoridori » 07.11.2016, 14:09

Hallo Fips,

die wird ja immer schöner ... *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new*

Auf dem Weg zu einem Traumbaum.

Fips behandelst Du die Rinde der Kerbbuche mit verdünntem Jinmittel über Winter?


Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 1745
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Fagus Crenata - Kerbbuche

Beitrag von Bonsai-Fips » 08.11.2016, 09:08

Danke, Rüdiger und Holger :-D !
Rüdiger, mir gefallen schlichte Schalen genau aus dem Grund, weil sie den Baum "unterstützen aber nicht konkurrieren". PS: Ich mag Deinen Humor *daumen_new* !
Holger: Ich säubere die Rinde jeweils im Herbst nur mit Wasser und Zahnbürste. Unverdünntes Jinmittel habe ich nur auf den dunkelbraunen Kallus der frontalen Schnittstelle aufgetragen (letztes Jahr). Wenn der Stamm trocken ist, passt es farblich sehr gut zur Rinde. Wenn der Stamm aber nass ist, ist der Stamm dunkel, die behandelte Schnittstelle bleibt nicht ganz passend heller.

Liebe Grüsse, Fips

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 1745
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Fagus Crenata - Kerbbuche

Beitrag von Bonsai-Fips » 10.05.2017, 14:49

Kleines Spät-Frühlings-Update.
Mal eine andere Farbe. Das bronzenfarbene Laub bildet einen tollen Kontrast zum Stamm - sehr speziell :-D . Bald werden die Blätter grün.
Den Baum habe ich im oberen Drittel pinziert auf 2 Blätter; Austrieb, der senkrecht nach oben wuchs, habe ich ganz entfernt. Ein Bild vor und Eines nach dem Pinzieren. Etwa nächste Woche schneide ich das mittlere Drittel zurück, die unteren Äste lasse ich noch etwas durchtreiben.
Den Draht vom Herbst habe ich vor dem Austrieb entfernt und in der Krone fiel noch ein kräftiger Ast. Da passe ich immer gut auf, denn oben hat man sonst schnell zu dicke Zweige.

Schöne Grüsse, Fips

P.S. Wir hatten heute die hoffentlich letzte Nacht mit Frost, genug "Bonsaijogging" für dieses Jahr *schwitz*
Dateianhänge
Fagus Crenata 10.5.2017.JPG
Fagus Crenata nach dem Pinzieren des Tops.JPG

Antworten