Fächerahorn 'Katsura'

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Benutzeravatar
smi
Beiträge: 53
Registriert: 25.04.2007, 22:24
Wohnort: Mainz

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von smi » 17.04.2014, 19:53

Hi Fips,
gefällt mir auch sehr gut dein Katsura. Auch wenn du noch was zu tun hast bist du meinem noch weit voraus! :)
Mich würde interessieren wie groß die Wunde von dem Foto oben ca. war? Und wo ritzt du den Kallus nach dem Winter genau an? An dem Übergang von Kallus zu dem "Wundholz"?

Mir ist auch aufgefallen, dass bei Verzweigungen oft 4 bis 6 neue Triebe entspringen. Was meinst du genau mit früh selektieren, entfernst du die unpassenden Triebe direkt oder lässt du ihn erstmal komplett durchtreiben und machst dann einen "Heckenschnitt" und entfernst dabei die unpassenden Triebe?

Freue mich über jegliche Tipps zu der Sorte!

lg,
Simon

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 1818
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Bonsai-Fips » 17.04.2014, 20:35

Hallo Simon

Und, erholt sich bei Deinem Katsura der stockende Austrieb?

Zu Deinen Fragen: Die Wunde war 15 x 17 mm gross und hat sich in einer Saison doch schon fast geschlossen :-D . Den Kallus "ritze" ich wie im angehängten Bild markiert an. Richtiger gesagt, dort kratze ich vorsichtig, bis grün zum Vorschein kommt, und dann decke ich alles mit Knete ab.

Mein Katsura macht auch gerne 4 bis 6 Triebe fast an der selben Stelle. Wenn ich alle durchtreiben lasse, habe ich schnell hässliche Knubbel. Deshalb entferne ich die überflüssigen Knospen oder wenn der überflüssige Austrieb noch klein ist, einfach möglichst früh. Dann versuche ich alles, dass der neue Austrieb kurze Internodien macht: Volle Sonne, möglichst nicht zu viel Wasser, noch keinen Dünger. Etwa bei der Hälfte der Austriebe klappt es, zumindest das erste Internodium ist schön kurz. Bei der anderen Hälfte klappt es nicht: Zu langes Internodium. Das schneide ich dann einfach ab. Das Spiel beginnt von Neuem. Manchmal pinziere ich den neuen Austrieb, bin noch am Ausprobieren..

Was ich auch noch festgestellt habe: Draht wächst sehr schnell ein. Deshalb spanne ich die Aeste viel lieber. (Oder drahte nach Laubfall, überwintere frostfrei und entferne den Draht wieder zeitig im Frühjahr).

Gruss, Fips
Dateianhänge
K800_005 (2).JPG

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 53
Registriert: 25.04.2007, 22:24
Wohnort: Mainz

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von smi » 17.04.2014, 21:13

Danke für deine schnelle Antwort!
Leider hat sich der Austrieb auf der einen Seite noch nicht wirklich verbessert....er treibt zwar aus allen Knopflöchern, bildet aber nach wie vor nur verkrüppelte Blätter aus. Ist auch irgendwie merkwürdig auch auf der "gesunden Seite" gibt es einen Ast der nur sehr zögerlich treibt...obwohl die Spitze auf dieser Seite und auch der Ast unterhalb voll durchtreiben. Kann zur Zeit wohl nur hoffen und weiter beobachten...
Das Tempo beim Wundverschluss ist ja der Wahnsinn...ich bin mal gespannt wie meine Wunden nach der Saison aussehen, dein Bericht lässt auf jeden Fall schon mal hoffen!

Danke für deine Beschreibung, damit kann ich auf jeden Fall schon mal arbeiten! Bzw. versuche es, werde erst einmal schauen, dass sich das mit dem Austrieb wieder gibt und daher genug düngen und wässern.
Bin gespannt auf deinen "Saison-Abschlussbericht" und freu mich natürlich auch über frühere Updates ;)

LG

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 1818
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Bonsai-Fips » 17.04.2014, 21:35

Bei den verkrüppelten Blättern bin ich auch etwas ratlos. Wenn sie aber wachsen, halte ich das für kein schlechtes Zeichen.. drück auf alle Fälle die Daumen! Ich würde Deinen Baum auch schön wässern und düngen.
Von der Geschwindigkeit beim Wundverschluss war ich auch überrascht. Habe gelesen, dass eine Wunde, die eine Form wie ein umgekehrter Tropfen hat (Spitze nach unten), schneller zuwächst als eine runde Schnittstelle. Bei meinem "Fall" ergab sich diese Tropfenform einfach beim Abschneiden des Astes.
Freu mich dann auch auf ein Update Deines Katsuras.

Gruss, Fips

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 1818
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Bonsai-Fips » 21.04.2015, 16:40

Ahorntag!
Der Katsura hat ein neues Schälchen. Die Wunde vom letzten Jahr ist ganz zu (das ging sehr flott).

Gruss, Fips
Dateianhänge
K1024_045.JPG
K800_019.JPG

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 1818
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Bonsai-Fips » 09.11.2015, 11:53

Fünf Schritte vor, vier zurück, kommt es mir vor..
Mein Katsura ist ja Vorbildlich im Wundverschluss, auch das Nebari macht er toll, aber diese Verzweigung: An jedem Nodium bilden sich "am laufenden Band" neue Knospen, wenn man die nicht gleich wieder weg puhlt, entstehen sehr schnell unschöne Verdickungen. Und wächst dann endlich mal ein Trieb an brauchbarer Stelle, ist das Internodium zu lang.. :? . Dennoch ist hie und da was Brauchbares dabei und so geht's dann doch ganz langsam vorwärts.
Ein Bild frisch geschnitten und gedrahtet (da frostfreie Überwinterung).

Schönen Wochenstart, Fips
Dateianhänge
K800_IMG_4147.JPG

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21590
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Heike_vG » 09.11.2015, 14:30

Hallo Fips,
das schaut sehr konsequent und ordentlich aus! Mit faulen Kompromissen kommt man nicht zum Ziel, daher kann es nur so gehen. *daumen_new*

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 749
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von hopplamoebel » 09.11.2015, 16:21

Moin,

mir gefällt der Baum auch sehr gut !
Bonsai-Fips hat geschrieben:Mein Katsura ist ja Vorbildlich im Wundverschluss, auch das Nebari macht er toll,
Mensch, da hast Du schon 2 von 3 Jokern und bist noch am meckern...

Jetzt heißt es eben Geduld haben und sich über das schöne Nebari und die nicht vorhandenen Schnittstellen freuen :-D

Viel Spaß weiterhin,
marco
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 1818
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Bonsai-Fips » 10.11.2015, 07:05

Danke, Heike :-D ! Du hast ja auch an vielen Beispielen gezeigt, welch tolle Ergebnisse durch Konsequenz erreicht werden können *daumen_new* !
Danke, Marco :-D ! Mein "Gemecker" ist nicht ganz ernst gemeint, ich muss dem Baum ja auch Verbesserungsvorschläge ans Herz legen :lol: ! Ich denke/hoffe, dass mit zunehmender Verzweigungsdichte der dritte Joker von alleine kommt..

Viele Grüsse, Fips

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 1818
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Bonsai-Fips » 28.05.2016, 12:59

Jetzt habe ich dem Baum endlich eine klare Richtung gegeben, nämlich nach links. Gefällt mir gleich viel besser :) , und Euch? Beim nächsten Umtopfen kommt der Baum ein wenig mehr nach rechts in der Schale. Oben rechts habe ich noch einen zu dicken Ast entfernt. Ich hoffe, er verschliesst auch diese Wunde schön und schnell. Im Anhang zwei Bilder, vor dem hellen Hintergrund kann man den Stammverlauf und die Verjüngung besser erkennen.

Schönes Wochenende, Fips
Dateianhänge
K800_IMG_4684.JPG
K800_IMG_4665.JPG

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 1818
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Bonsai-Fips » 24.10.2016, 15:13

...und Einen in Dunkelrot hätte ich auch noch zu bieten :lol: , Grüsse, Fips
Dateianhänge
Katsura.JPG

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 1818
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Bonsai-Fips » 27.10.2016, 14:20

Ich bin ja ein "Farbjunkie". Als ich den Katsura 2011 übernommen habe, hingen noch einige Herbstblätter in einem faszinierenden, satten Rot mit einem Schuss Seigen-Himbeerrosa, am Baum - ich war begeistert von dieser Farbe. Doch seit dem der Katsura bei mit steht, zeigte er wohl auch tolle Herbstfarben, aber diese leider nicht mehr. Ich fragte mich schon, ob sich mir eine zu bunte Erinnerung eingeschlichen hat... aber nein, heute morgen war die Farbe wieder da :lol: . Ich hoffe, ich konnte die Farbe gut auf Bild festhalten.

Grüsse, Fips
Dateianhänge
Katsura 2016.JPG

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 3320
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Georg » 27.10.2016, 14:44

Der wäre was für mich.
Ein Augenschmaus!
Gruß
Rüdiger
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 1818
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Bonsai-Fips » 27.10.2016, 14:51

Georg hat geschrieben:Der wäre was für mich.
Rüdiger, das glaube ich Dir, er ist auch rückenfreundlich..

Grüsse, Fips

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 1818
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Bonsai-Fips » 15.11.2016, 16:54

Und noch das "Jahresabschlussbild". Es geht ganz langsam vorwärts... Grüsse, Fips
Dateianhänge
Katsura Winter 2016.JPG

Antworten