Fächerahorn 'Katsura'

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Antworten
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22799
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Heike_vG » 15.11.2017, 16:47

Hallo Fips, die Entwicklung Deines Katsura ist wirklich hervorragend! Ich habe mir gerade nochmal die ersten Bilder dieses Threads angeschaut, welch ein Unterschied!
Da hast Du wirklich optimal gearbeitet. *hello*

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland


Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2981
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Barbara » 15.11.2017, 18:27

GROßES LOB an Dich, Fips.
Sehr saubere und gute Arbeit.

Es Grüessli (ist das so richtig?)
Barbara 8)
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2250
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Bonsai-Fips » 15.11.2017, 18:50

Uhhh, ganz lieben Dank, Heike und Barbara, das ist wie ein Ritterschlag für mich :oops: (und ich bin gerade ein Kopf grösser gewortden :lol: ).
Barbara, das ist perfekt *daumen_new*. En schönä Aabig wünsch ich Dir, Fips (Lektion 2 :lol: ...)

Benutzeravatar
zopf
Mentor
Beiträge: 6453
Registriert: 19.05.2005, 14:18
Wohnort: Bergisches Land

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von zopf » 16.11.2017, 09:04

Hallo Fips
Die Art wie Du Äste und Zweige aufbaust gefällt mir sehr gut.
Eine Art geordnete Natürlichkeit, sehr, sehr schön.
mfG Dieter
cogito ergo pups

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2250
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Bonsai-Fips » 16.11.2017, 15:07

Danke für Dein Kompliment, Dieter, freut mich sehr :-D !
Ich versuche den Aufbau jeweils "geordnet", aber abwechslungsreich und keinesfalls "steril", zu machen. Kann es nicht besser umschreiben..
Viele Grüsse, Fips

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 3112
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von mydear » 16.11.2017, 15:56

Hallo Fips,

ich lese immer ehrfürchtig deine Weiterentwicklungen. Da steckt so viel geduldige Kompetenz drin. Ganz zu schweigen von der Qualität deiner Bäume. Danke dafür und bitte nicht aufhören....

Bild

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2250
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Bonsai-Fips » 16.11.2017, 18:36

Danke Dir Rainer! Aber genug der Blumen :lol: , oder anders gesagt, würde ich sie gerne weiter reichen. Ich habe ja nichts anderes gemacht, als z.B. Heike u.a. hier:
viewtopic.php?f=9&t=23342&hilit=ahorn+aus+feldkultur
soo wunderbar vorgemacht hat, wie's geht! Gerne reiche ich die Blumen weiter :-D ... merci, Heike!
Viele Grüsse, Fips

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22799
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Heike_vG » 16.11.2017, 20:13

:oops: Och Fips, danke, aber Du bist zu bescheiden. Lass Dich doch mal zu Recht ordentlich loben! *daumen_new*

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2250
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Bonsai-Fips » 13.03.2018, 14:53

Hallo zusammen
Da ich mir zwischenzeitlich sicher bin, dass ich den Katsura auf dem eingeschlagenen Weg mit einer Bewegung nach links weiterentwickeln will und da er nun auch schon 5 Jahre bei mir "rumsteht", hat er sich eine schöne Schale "verdient", dacht ich mir.. und machte mir folgende Überlegungen dazu:
Die Bewegung nach links braucht etwas Stabilität und die Basis wird, typisch für Katsura, auch immer breiter und kräftiger :-D , deshalb suchte ich nach einer rechteckigen Schale.
Farblich sind bei Ahornen ja viele Farben passend.. am spektakulärsten beim Katsura ist das leuchtend blutrote Herbstlaub - die Komplementärfarbe ist grün.. und da ich noch fast keine grüne Schale habe.. :lol:
Gefunden habe ich eine Schale von Yozan (dem Vater von Emei), Tokoname, die gerundeten Ecken und die verjüngten Füsse machen die rechteckige Schale etwas weicher, denke ich. Das Pastellgrün sollte auch zum sattgrünen Sommerlaub passen.
Den Baum habe ich wenig mehr nach links geneigt.
Wie findet Ihr die Kombination?
Liebe Grüsse, Fips
Dateianhänge
_Katsura 13.3.2018.JPG

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 4333
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Gary » 13.03.2018, 15:17

Bonsai-Fips hat geschrieben:
13.03.2018, 14:53
Wie findet Ihr die Kombination?
Also mir kann die Kombi gefallen, Fips.
... Sollte sie Dir mal nicht mehr gefallen würde ich Asyl gewähren. 8)
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2981
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Barbara » 13.03.2018, 19:09

Ich finde die Beiden harmonieren prächtig miteinander.
Die Schalenfarbe ist toll, Fips. :-D

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22799
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Heike_vG » 13.03.2018, 19:42

Die Kombi musst Du uns dann aber auch unbedingt mit Herbstlaub zeigen, Fips! :-D *daumen_new*

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Lutz Marx
Beiträge: 913
Registriert: 15.12.2007, 17:39
Wohnort: Altdorf bei Nürnberg

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Lutz Marx » 14.03.2018, 10:29

...genialer Baum, tolle Entwicklung, super Schale!!!

LG, Lutz

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4848
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von abardo » 14.03.2018, 11:08

Hi,
wirklich toll gewählt. Die Schale wird im Laub auch die perfekte Breite haben.
Die neue Position macht den Baum einen "Tick" spannender, tut ihm gut (allerdings überlege ich, ob man dann den zweiten Ast links nicht auch ab der Mitte einen Tick anheben sollte).

Willst du an die sichtbare Schnittstelle in der Mitte nochmal ran oder verheilt das zufriedenstellend (sieht man auf dem Foto nicht so richtig) ?

Warum drahtest du den kleinen Zweig am Ansatz des zweiten Astes so deutlich kreuzend über den Stamm (sieht jedenfalls auf dem Foto so aus) ?
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2250
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Fächerahorn 'Katsura'

Beitrag von Bonsai-Fips » 14.03.2018, 14:44

Danke Dir, Gary :-D ! Und danke auch für Dein Asylangebot... ich sage dem Katsura lieber nichts davon, sonst will er noch in Deinen schönen Garten umsiedeln :lol: !

Danke für das Kompliment, Barbara, freut mich sehr :-D ! Liebe Grüsse, Fips
P.S. ...Du hast ausnahmsweise nichts zur Position des Baumes in der Schale geschrieben *undwech*

Danke Dir, Heike, das werde ich gerne machen 8) ! Liebe Grüsse, Fips

Lutz, freut mich, danke :-D !

Danke Frank :-D !
Erklärungsversuch: "Eigentlich" fehlt dem Baum an der ersten Biegung rechts ein Ast - doch dann wäre für mich der Baum "berechenbar wie ein Weihnachtsbaum". Jetzt hat der Baum den ersten, untersten Hauptast, der auch die Bewegungsrichtung nach links "diktiert". Dann kommt der von Dir angesprochene zweite Ast links. Dieser geht nach VORNE links. Ich habe den absichtlich so positioniert, mit dem kleinen Zweig, der den Stamm kreuzt, damit der Stamm dort optisch etwas unterbrochen wird. Das finde ich spannender als wenn man "freie Sicht" auf den Stamm bis zur Hälfte des Baumes hätte.
Diesem zweiten, kleinen Ast, möchte ich im vorderen Teil keine Bewegung nach oben geben - denn dann gäbe es einen "Konflikt" mit dem hinteren Tiefenast. So wie es jetzt ist, bekommt der Baum dort viel Tiefe - was sonst verloren ginge.
Die Schnittstelle ist schon zugewachsen - die werde ich vermutlich so belassen. Von all meinen Ahornen verschliesst der Katsura alle Schnittstellen hervorragend, fast wie ein Dreispitzahorn, egal, wo am Baum sie sich befinden.
Viele Grüsse, Fips

Antworten