"David & Syringa"

Freie Baumgestaltungen. Wir nähern uns von einer anderen Seite. Junge Wilde inklusive.
Benutzeravatar
flu
Beiträge: 4630
Registriert: 13.07.2004, 21:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

"David & Syringa"

Beitrag von flu » 04.07.2005, 21:43

Nach den tollen Bildern von Gestaltungen von Nick Lenz habe ich gerade mal Bilder von meiner "David & Syringa" Gestaltung gemacht und wollte euch kurz über den Entwicklungsstand informieren.
Vor 3 Jahren habe ich die Gestaltung damals noch im BCD-Forum vorgestellt, weil ich ganz baff war, dass außer mir tatsächlich noch jemand anderes so einen Quatsch macht. Von einem Nick Lenz hatte ich bis dato noch nie gehört und die Bilder, die Walter damals gepostet hatte waren ein Schlag ins Genick für mich.
Nach 2 Jahren im Feld, bin ich von den Entwicklungsstand leider noch etwas enttäuscht. Das liegt sicher daran, dass ich in dieser Zeit des öfteren umgezogen bin und der Baum so auch mehrfach umgepflanzt werden musste. Der Stamm hat sich soweit gut entwickelt und vor 3 Wochen habe ich ihn drastisch zurück genommen um nun eine neue Krone aufzubauen. Der Junitrieb ist doch schon ganz erfreulich.

Das Erdreich soll später noch weiter abgesenkt werden, so dass David zur Gänze, vom Scheitel bis zur Sohle zu sehen sein wird.

Kritiken sind sehr erwünscht!
Dateianhänge
IMG_0440a.jpg
IMG_0440a.jpg (66.73 KiB) 7462 mal betrachtet
IMG_0441a.jpg
IMG_0441a.jpg (63.12 KiB) 7461 mal betrachtet
IMG_0443a.jpg
IMG_0443a.jpg (59.38 KiB) 7463 mal betrachtet
IMG_0434a.jpg
IMG_0434a.jpg (56.44 KiB) 7462 mal betrachtet
IMG_0429a.jpg
IMG_0429a.jpg (58.51 KiB) 7461 mal betrachtet
BildBildBild

Constantin

Beitrag von Constantin » 04.07.2005, 22:59

Also ich finds gut. Jetzt fehlt uns nur noch jemand der die Schlange in der Laokoon-Gruppe durch Wurzeln ersetzt... :wink:

Benutzeravatar
Walter Pall
Botschafter
Beiträge: 5777
Registriert: 05.01.2004, 19:15
Wohnort: Attenham bei München
Kontaktdaten:

Beitrag von Walter Pall » 05.07.2005, 07:55

Als ich dieses Bild in die internationale Galerie gestellt hatte, hat sich bei mir eine ukrainische Künstlerin gemeldet. So macht verrückte Fotografien. Eine echte ausgestopfte Schlange, oder eine serh gute Imitation in passender Größe, die sehr biegsam ist, wollte sie ganz elegant in das Geäst des Baumes einschlingen. Mit dem Kopf nach unten, deutlich sichtbar. Die Schlange im Garten von Eden.

Wahnsinns-Idee!

Ich fand das ganz toll und habe sie aufgefordert, sofort zu kommen. Die Äpfel bleiben nämlich nur zwei Wochen so. Die Frau ist dann nicht gekommen. Schade, das wären coole Bilder geworden.

Ulf, der David ist recht necksich, die Syringa entwicklungsfähig. Die Wurzeln werden bald wichtige Teile überwuchern.
Dateianhänge
Dscn9576v.jpg
Dscn9576v.jpg (67.76 KiB) 7394 mal betrachtet

Benutzeravatar
mohan
Administrator
Beiträge: 14075
Registriert: 19.12.2003, 20:02
Wohnort: OWL / NRW / Germany

Beitrag von mohan » 05.07.2005, 08:38

Walter, bitte verwende keine ausgestopften Tiere, das ist in meinen Augen nur abstoßend (Jemand der sich damit auskennt sieht sofort das das Tier tot ist Das sieht dann ziemlich billig aus). Das meine ich schon ernst.

Vemutlich hätte die gute Frau auch für eine (ausgestopfte) Schlange keine Einreisegenehmigung erhalten, für viele Tiere braucht man nämlich Papiere und das ist auch gut so.

Trotzdem ist eine lebende(!) Schlange im Apfelbaum ein interessanter Gedanke, der sich durchaus realisieren ließe. So eine, die in Frage kommt könnte ich mir wohl recht einfach ausleihen, auch andere Tiere....
Aber dann wohkl eher nächstes Jahr.


@ulf
Die Wurzeln werden bald wichtige Teile überwuchern.
DAS habe ich mirauch beim betrachten gedacht.

Viele werden jetzt die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und rufen "ooh wie kitschig!" , aber mal ehrlich: Warum eigentlich nicht?

Ich finds jetzt ein bisschen Schade, dass der David nicht zum Baum schaut.
Im Verkgleich zu Nick Lenz "beschäftigt" sich David nicht genug mit dem Baum.

Benutzeravatar
Manfred Jochum
Beiträge: 964
Registriert: 07.01.2004, 21:28
Wohnort: Saarlänner

Beitrag von Manfred Jochum » 05.07.2005, 10:08

Hallo Ulf,

kitschig ist es zwar , aber wenn Kitsch schlecht wäre hätte ihn keiner.
Ist zumindest eine Diskussion wert, und regt ganz schön die Phantasie an ( ob die Wurzeln jucken oder kitzeln würd mich schon interessieren )
Dass er nicht den Baum anschaut ist aus meiner Sicht nicht unbedingt ein Manko, er ist halt eine Einheit mit dem Baum und schaut aus der Krone heraus. Die wird ja auch noch etwas grösser und dichter.

Ich denke das wird was ( egal was ) :wink:

Gruß Majo

Benutzeravatar
flu
Beiträge: 4630
Registriert: 13.07.2004, 21:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von flu » 05.07.2005, 10:35

Ich finde auch, David schaut viel zu stolz als sich mit dieser Syringa, die sich an seinem Schoß klammert, abzugeben. Seine Unbeteiligtheit trotz dieser phytologischen Liebeserklärung finde ich sehr reizvoll.




Walter, ich habe mal versucht die Schlangenidee zu photoshopen. Vielleicht läßt sich so etwas mit Fimo o.ä. ganz gut herstellen.
Hier das virtuelle Ergebnis:
Dateianhänge
dscn9576v.jpg
dscn9576v.jpg (62.77 KiB) 7330 mal betrachtet
BildBildBild

Benutzeravatar
Walter Pall
Botschafter
Beiträge: 5777
Registriert: 05.01.2004, 19:15
Wohnort: Attenham bei München
Kontaktdaten:

Beitrag von Walter Pall » 05.07.2005, 10:48

Super Ulf, das wirkt ja schon recht realistisch!

Benutzeravatar
flu
Beiträge: 4630
Registriert: 13.07.2004, 21:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von flu » 05.07.2005, 11:02

Hier, zum Vergleich noch einmal "David & Syringa" kurz nach der Bepflanzung 2003 und heute.
Dateianhänge
Titel-1 Kopie.jpg
Titel-1 Kopie.jpg (65.86 KiB) 7247 mal betrachtet
Zuletzt geändert von flu am 05.07.2005, 15:50, insgesamt 1-mal geändert.
BildBildBild

Benutzeravatar
mohan
Administrator
Beiträge: 14075
Registriert: 19.12.2003, 20:02
Wohnort: OWL / NRW / Germany

Beitrag von mohan » 05.07.2005, 11:58

Ja also, wenn das nicht nur für ein Foto-Shooting sondern tatsächlich von Dauer sein soll, will ich mal Ulfs Idee weiterspinnen und folgenden Vorschlag zu machen:

Hier stellt jemandoriginalgetreue Abbildungen aus Keramik her. Was ich gesehn habe sieht sehr echt und gut aus.
Die fertigen sogar auf Wunsch das Tier für eine individuelle Unterlage an . Dort kannst du dir ja für deinen Apfelbaum einen juvenilen Baumpython anfertigen lassen. [Ich kenn die Leute nicht, ich hab die Seite im Netz gefunden]
Keramik-Beispiele, die einen auf ganz neue Ideen bringen :idea: :roll: :

Gecko
Bild

Waran
Bild

Grasnatter
Bild


Uhu
Bild

Benutzeravatar
Petra Hahn
Beiträge: 488
Registriert: 05.01.2004, 19:20
Wohnort: Rückersdorf bei Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Petra Hahn » 05.07.2005, 15:26

Die Teile sehen wirklich gut aus.
Ich fürchte nur, um sie mit einem Bonsai zu kombinieren, wird's wohl Probleme mit der Größe geben.
Solche Mini-Teile lassen sich, denk ich, nicht mehr naturgetreu fertigen.
Und dann wirkts eben wieder kitschig. *schulter zuck*

Benutzeravatar
flu
Beiträge: 4630
Registriert: 13.07.2004, 21:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von flu » 08.08.2006, 09:54

Kleines Update 2006! :D
Dateianhänge
IMG_1806a.jpg
"David & Syringa"
IMG_1806a.jpg (68.81 KiB) 6890 mal betrachtet
BildBildBild

Benutzeravatar
Margot
Beiträge: 637
Registriert: 04.01.2004, 15:43
Wohnort: Südlich von München

Beitrag von Margot » 08.08.2006, 11:11

Ulf,

ich stelle mit Entsetzen fest, dass die Wurzel dicker wird, aber der Penis nicht! :wink: :wink: :wink:
Irgendwann wird man von der Männlichkeit nichts mehr sehen! Da sie den Baum sozusagen trägt, wirft das für die spätere Deutung erhebliche Probleme auf, habe ich Dich richtig verstanden?

Ciao
Margot

Benutzeravatar
flu
Beiträge: 4630
Registriert: 13.07.2004, 21:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von flu » 08.08.2006, 11:23

Hmmm, ähnliche Befürchtungen hat Walter ja auch schon geäußert. Ich sehe das jetzt nicht als gestalterisches Manko. Ganz im Gegenteil bleibt es so allein der (schmutzigen?) Fantasie des Betrachters überlassen, zu entscheiden, was wohl wirklich hinter dieser Wurzel abgeht.

Naja, zur Not kann auch irgendwann einmal eine vorsichtig durchgeführte Lochbohrung als Gucki dienen. ;)
BildBildBild

Benutzeravatar
Stefan K.
Beiträge: 1696
Registriert: 07.01.2004, 13:34
Wohnort: Österreich, Tirol südl. von Innsbruck

Beitrag von Stefan K. » 08.08.2006, 12:08

flu hat geschrieben:
Naja, zur Not kann auch irgendwann einmal eine vorsichtig durchgeführte Lochbohrung als Gucki dienen. ;)
Glory Hole :?: :?: :?: :lol:
Ich hab Spass !
grüsse aus tirol stefan

Benutzeravatar
flu
Beiträge: 4630
Registriert: 13.07.2004, 21:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von flu » 08.08.2006, 12:11

Hahahah - Stefan, woher kennst du denn diesen Fachterminus??? :lol:
BildBildBild

Antworten