Japanische Igelrose

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Benutzeravatar
Martin Sch.
Beiträge: 929
Registriert: 07.07.2005, 16:25
Wohnort: Fränkischen Trockenplatte
Kontaktdaten:

Japanische Igelrose

Beitrag von Martin Sch. » 30.08.2013, 17:37

Nach mehreren versuchen, und Material mit dem ich nicht zufrieden war. Habe ich endlich eine Wurzelechte Mutterpflanze durch auslese von sehr guter Qualität. Von der ich häufig Stecklinge Schneide. Die erste wie ich hoffe vorzeigbare Pflanze.
Bei Rosen ist nicht jede Pflanze gleich.
Dateianhänge
Igelrose-web.jpg
"Ein Mensch lernt wenig von seinem Erfolge,
aber viel von seinen Niederlagen !"

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22447
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Japanische Igelrose

Beitrag von Heike_vG » 30.08.2013, 18:02

Hallo Martin,

das ist wirklich ein sehr schönes Exemplar! Meinen Glückwunsch dazu, sowas ist wirklich nicht leicht zu finden. *daumen_new*
Hast Du auch Bilder mit Blüten oder den igeligen Früchten?

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
msa
Beiträge: 107
Registriert: 14.08.2006, 20:52
Wohnort: Greifswald

Re: Japanische Igelrose

Beitrag von msa » 30.08.2013, 20:20

Hallo Martin,
ein sehr schönes Bäumchen zeigst du uns hier. Und die Schale finde ich auch äusserst interessant. Ob sie unbedingt zu dieser Rose passt, kann ich so auf den ersten Eindruck hin noch nicht sagen. Ich hoffe, mit der Stecklingsvermehrung gibt es keine Probleme.
Grüsse von Mario

Benutzeravatar
Martin Sch.
Beiträge: 929
Registriert: 07.07.2005, 16:25
Wohnort: Fränkischen Trockenplatte
Kontaktdaten:

Re: Japanische Igelrose

Beitrag von Martin Sch. » 30.08.2013, 21:26

Hallo
Schön das er euch gefällt. Da habe ich einige Jahre Anlauf gebraucht. Diese Rose habe ich noch nicht Blühen lassen. Man muss die Triebe im Frühjahr wachsen lassen, denn die Blüten bilden sich an den Enden der Triebe. Da mir aber in erster Linie der Ast Aufbau wichtig war. Und man bei der Rose streng zurück schneiden muss, damit sie sich stark verzweigt und nicht im inneren verkahlt. Bei reichlicher Düngung und kräftiger Pflanze kann die Igelrose dann vier- oder fünfmal neue Triebe im Jahr bilden. Das Holz der Rose ist sehr brüchig, da aber das Dickewachtum bei der Rose recht langsam ist kann man den Draht länger dran lassen. Deshalb kann man bei der Gestaltung mit Draht einen einfache Trick anwenden. Indem man nicht versucht beim Drahten den Ast gleich in die gewünschte Position zu bringen, sonder langsam. Jeden Tag ein wenig mehr biegen, damit sich das Holz sich immer wieder entspannen kann. Dann bricht der Ast auch nicht. Außer er ist zu dick.
Ob das die endgültige Schale ist, weiß ich nicht. Sicher passen die feinen Risse der Schale zu dem glatten Stamm der wie bei der Lagerstroemie aussieht nicht richtig. Die Farbe hat mir gefallen. Aber über die passende Schale können wir bei weiterer Reife der Rose in ein paar Jahre gerne noch mal Reden. In Japan werden zu den Rosa Blüten gerne blaue Schalen genommen.Naja.... *doh* mal sehen. Heike kennt sich da super aus.
Zwei Jährige Stecklinge habe ich schon einige, ist bei Rosen kein Problem.
Leider ist der Wurzelansatz nicht so der Hit. Wie man auf dem Bild erkennen kann musste ich auch eine größere Wurzel entfernen und das überwallen der Wunden ist bei der Rose nicht so schnell. Die Rose, wie auch die Eibe, macht leicht einen Saftrückzug . Und manchmal überwallen mache Schnitte überhaupt nicht.
Vielleicht darf sie nächstes Jahr Blühen.
Für Tipps bin ich immer dankbar.
Zuletzt geändert von Martin Sch. am 30.08.2013, 21:38, insgesamt 1-mal geändert.
"Ein Mensch lernt wenig von seinem Erfolge,
aber viel von seinen Niederlagen !"

chris-git@rre

Re: Japanische Igelrose

Beitrag von chris-git@rre » 30.08.2013, 21:34

Hallo Martin,
sehr schön Deine Igelrose!

Benutzeravatar
xistsixt
Beiträge: 830
Registriert: 16.06.2010, 21:07
Wohnort: am aletschgletscher
Kontaktdaten:

Re: Japanische Igelrose

Beitrag von xistsixt » 31.08.2013, 11:13

Wow... schönster Rosenbaum den ich je gesehen habe! Macht mir Mut für meine Projekte!

Danke
"Character is like a tree and reputation like a shadow.
The shadow is what we think of it; the tree is the real thing."

- Abraham Lincoln

Benutzeravatar
Martin Sch.
Beiträge: 929
Registriert: 07.07.2005, 16:25
Wohnort: Fränkischen Trockenplatte
Kontaktdaten:

Re: Japanische Igelrose

Beitrag von Martin Sch. » 04.09.2013, 23:37

xistsixt hat geschrieben:Wow... schönster Rosenbaum den ich je gesehen habe! Macht mir Mut für meine Projekte!

Danke
Danke, freud mich. Rosen machen Spaß.
"Ein Mensch lernt wenig von seinem Erfolge,
aber viel von seinen Niederlagen !"

Joseph Conrad
Beiträge: 283
Registriert: 25.05.2013, 19:16

Re: Japanische Igelrose

Beitrag von Joseph Conrad » 05.09.2013, 09:12

Sehr schön gestaltet *daumen_new*

LG Joseph
Jeder Grashalm hat seinen Fleck Erde, aus dem er sein Leben und seine Kraft zieht; ...

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 3674
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Kurpfalz-Gott erhalt´s

Re: Japanische Igelrose

Beitrag von Georg » 05.09.2013, 10:41

Eine wirklich wunderschöne japanische Igelrose! Gratulation.
Wie lange gestaltest Du sie schon bzw. ist sie in Deiner Obhut und wie groß ist sie eigentlich?
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)

Benutzeravatar
bonsaimacher
Beiträge: 701
Registriert: 09.12.2011, 11:54
Wohnort: Hamburg

Re: Japanische Igelrose

Beitrag von bonsaimacher » 06.09.2013, 00:45

Hallo Martin,

Sehr schön, deine Rose, gefällt mir auch sehr.
Die Größe, würde mich auch interessieren.
Auf ein Bild, nach dem Blattfall, sowie auf ein Bild mit Blüte, würde ich mich freuen.

Gruß Daniel
Wer nicht wagt der nicht gewinnt.

Benutzeravatar
Martin Sch.
Beiträge: 929
Registriert: 07.07.2005, 16:25
Wohnort: Fränkischen Trockenplatte
Kontaktdaten:

Re: Japanische Igelrose

Beitrag von Martin Sch. » 06.09.2013, 13:32

Gestaltet Zeit 2010.
Die Rose ist momentan ohne Schale 30 cm hoch.
Dateianhänge
Rosa-roxburghii-hirtula-201003.jpg
So hat sie am Anfang ausgesehen, als ich mich entschloss,
die Äste ganz neu aufzubauen und bis auf dem Stamm abzuschneiden.
Zum Drahten wahren die zu Dick.
Rosa-roxburghii-hirtula-201003.jpg (69.51 KiB) 2289 mal betrachtet
Igelrose2013001jpg.jpg
Und so diesen Frühjahr. Da sieht man was man bei einer Igelrose in einem Jahr an Zuwachs erreichen kann.
"Ein Mensch lernt wenig von seinem Erfolge,
aber viel von seinen Niederlagen !"

Benutzeravatar
Rene'
Beiträge: 627
Registriert: 15.09.2005, 20:58
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Japanische Igelrose

Beitrag von Rene' » 07.09.2013, 10:54

Hallo Martin,

Schöne roxburghii hast Du da ! Ich liebe diese Art , wegen der schönen kleinen Blätter und der tolle hellen Rinde .
Rene'

Benutzeravatar
Martin Sch.
Beiträge: 929
Registriert: 07.07.2005, 16:25
Wohnort: Fränkischen Trockenplatte
Kontaktdaten:

Re: Japanische Igelrose

Beitrag von Martin Sch. » 15.12.2013, 20:28

Ohne Laub und gedrahtet. Leiter hat sich an der Narbe am Wurzelansatz noch nichts getan.
Das Drahten ist bei der Igelrose immer eine Schweißtreibente Arbeitet und dabei bricht fast immer etwas. Man kann die Äste nicht in allen gewünschten Positionen hin bekommen wie z.B. bei einer Linde. Höhe ohne Schale bisher 27 cm.
Dateianhänge
IMG_9719.jpg
"Ein Mensch lernt wenig von seinem Erfolge,
aber viel von seinen Niederlagen !"

Benutzeravatar
AlexDuerr
Beiträge: 626
Registriert: 11.04.2010, 21:09
Wohnort: Daheim

Re: Japanische Igelrose

Beitrag von AlexDuerr » 15.12.2013, 20:50

Hallo Martin,
Es ist ein Genuss diesen Thread zu lesen.
Diese Rose hat Dank deiner wohl erfahrenen Hände eine unglaublich natürliche Ausstrahlung.
Viele Grüße Alex

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11393
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Japanische Igelrose

Beitrag von Martin_S » 16.12.2013, 12:15

Suuuhhuuuper Martin!
Die gefällt mir richtig gut!
LG
Martin
Beste Grüße
Martin

Kein Mensch war ohne Grund in deinem Leben.
Der eine war ein Geschenk, der andere eine Lektion.

Antworten