"Etwas eigener" Palmatum

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Antworten
Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2250
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: "Etwas eigener" Palmatum

Beitrag von Bonsai-Fips » 21.08.2015, 16:01

Vielen Dank, Heike und Rüdiger :-D !

Nach meiner "Ausholzaktion" bildete sich ein Knubbel, den ich dieses Frühjahr grosszügig abgetragen habe. Es entstand eine etwas grössere Wunde, die sich jetzt unter Aluklebeband schön flach schliesst.

Viele Grüsse, Fips


Benutzeravatar
camaju
Moderator
Beiträge: 10637
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen

Re: "Etwas eigener" Palmatum

Beitrag von camaju » 23.08.2015, 10:55

Hallo Fips,

Nachdem Heike die Schale "genehmigt" hat ;-) hab ich mir mal erlaubt umzutpfen.
fips_01.jpg
fips_02.jpg
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Ich moderiere in blau, der Rest ist nur meine Meinung

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2250
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: "Etwas eigener" Palmatum

Beitrag von Bonsai-Fips » 23.08.2015, 12:39

Wow, das sieht ja aus wie "echt", Jürgen, ganz herzlichen Dank *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new* !

Als ich den Baum dieses Frühjahr fertig umgetopft hatte, ärgerte ich mich etwas über mich selbst, da mir der Baum zu stark nach rechts in der Schale gerutscht war. Da aber alles andere stimmte, der Baum auch sehr gut fixiert war und es schon finster wurde, korrigierte ich meinen Fehler nicht mehr.
In der neuen Schale werde ich den Baum wieder ganz leicht links der Mitte eintopfen, wirkt auf mich stimmiger. Oder liege ich falsch?

Nochmals ein Dankeschön für Deine sehr sorgfältige Umtopfarbeit, viele Grüsse, Fips

P.S. *ironie* Ich würde mich ja nie mehr getrauen, einen Baum in eine Schale ohne Heike-Empfohlen-Güte-Siegel einzutopfen
:wink: (das ist natürlich ein Kompliment an Heike)

Benutzeravatar
camaju
Moderator
Beiträge: 10637
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen

Re: "Etwas eigener" Palmatum

Beitrag von camaju » 23.08.2015, 14:16

Gern geschehen Fips. Manche Dinge reizen eben ;-)
In der neuen Schale werde ich den Baum wieder ganz leicht links der Mitte eintopfen, wirkt auf mich stimmiger. Oder liege ich falsch?
Meinst du nicht rechts (anhand dieser Bildsr)? Siehst du ja am ersten Bild. Beim zweiten, als Vergleich, wär's mir persönlich schon zu weit rechts.
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Ich moderiere in blau, der Rest ist nur meine Meinung

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2250
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: "Etwas eigener" Palmatum

Beitrag von Bonsai-Fips » 23.08.2015, 14:27

Jürgen, ich meinte schon ganz leicht links der Mitte, wie er früher mal in der Schale stand:
Dateianhänge
K800_008 (3).JPG

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4852
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: "Etwas eigener" Palmatum

Beitrag von abardo » 23.08.2015, 14:47

"Leicht links" sehe ich auch als stimmig.

Allerdings solltest du dann den linken unteren Ast ein wenig kürzen und rechts den untersten bis über den Schalenrand hinausentwickeln. Bis zur Krone sind es auch vier "Schwünge" im Stamm, wäre mir zu viel, das oberster Stück der Krone würde ich wahrscheinlich abnehmen, dann ist die Bewegungsrichtung und somit auch die Pflanzposition wieder klar.

Also so:
file.jpg
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2250
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: "Etwas eigener" Palmatum

Beitrag von Bonsai-Fips » 23.08.2015, 15:12

Hallo Frank, danke für Dein Virtual und Beitrag!
abardo hat geschrieben:"Leicht links" sehe ich auch als stimmig.

Allerdings solltest du dann den linken unteren Ast ein wenig kürzen und rechts den untersten bis über den Schalenrand hinausentwickeln.
Bis hierhin bin ich Deiner Meinung.
Bonsai-Fips hat geschrieben:Persönlich gefällt mir auch sehr gut, dass die ersten Aeste genau im goldenen Schnitt sind (dieses Thema wird hier ja selten angesprochen), das verleiht dem Baum doch wieder viel Harmonie und Ausgeglichenheit, trotz der etwas unberechenbaren Aeste.
(gemeint hatte ich das Verhältnis Höhe erster Ast zu Baumhöhe)

Den Baum oben einzukürzen würde dem Baum nicht gerecht, wenn man ihn so vor sich hat. Das Top baue ich neu auf, ist jetzt deshalb noch etwas "unterentwickelt". In Zukunft stelle ich mir die Silhoutte des Baumes etwa so vor:
Dateianhänge
K1024_IMG_3719 - Kopie.JPG

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4852
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: "Etwas eigener" Palmatum

Beitrag von abardo » 23.08.2015, 15:39

Hi,

im aktuellen Zustand geht der allerletzte Schwung in der Krone nach rechts, aber noch ein Ast so auf 11:00 Uhr nach links weg. Der verschiebt für mich den Schwerpunkt ziemlich stark nach links.

Wenn du sowieso noch an der Krone arbeitest, kannst du eventuell auch nur diesen Ast entschärfen.
Dann passt es auch mit dem leicht-links-eintopfen.
Zuletzt geändert von abardo am 23.08.2015, 15:46, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6295
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: "Etwas eigener" Palmatum

Beitrag von Norbert_S » 23.08.2015, 15:44

Die Widersprüchlicheit in der Gestatung wird durch dein Zukunftsbild trotzdem nicht aufgelöst, Fips.
Der Baum ist auch dann noch unentschieden und wird weiter trefflich zu Diskussionen rechts oder links der Mitte einladen.
Da aber ja nur einer wirklich umtopft....
Norbert

So wie du bist, so sind auch deine Gebäude
Sullivan, 1924

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22818
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: "Etwas eigener" Palmatum

Beitrag von Heike_vG » 23.08.2015, 19:14

In den gezeigten Virtuals ist die Schale viel zu lang dargestellt.
Für mich wäre das Bild, das ich mir nach dem Umtopfen vorstelle, etwa so.

Liebe Grüße,

Heike
Dateianhänge
Ahorn_Fips_v.jpg
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2250
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: "Etwas eigener" Palmatum

Beitrag von Bonsai-Fips » 24.08.2015, 07:59

Danke Frank und Norbert für Eure Sichtweisen und Heike für das schöne Virtual, so passt die Grösse.

Noch ein Wort zur Gestaltung:
Fasziniert hat mich die natürliche Ausstrahlung dieses Baumes, die ich herausarbeiten möchte. Die Stammbewegung setzt sich für mich aus drei Teilen zusammen: Der orangen Hauptbewegung des Stammes und der roten Gegenbewegung. Den Baum möchte ich ohne durchgehenden Leittrieb, sondern mit aufgefächerter Krone mit Schwerpunkt über der Stammbasis, welches dann der dritte Teil wäre (lila). So ergibt sich für mich! eine schöne, ausbalancierte Stammbewegung mit schöner Verjüngung. Mit den Astlängen werde ich noch etwas experimentieren.
Noch eine schnelle Skizze dazu.

Viele Grüsse, Fips
Dateianhänge
K800_036 - Kopie.JPG

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4852
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: "Etwas eigener" Palmatum

Beitrag von abardo » 24.08.2015, 10:12

Hi,

ich denke, dass es hier einen Unterschied macht, ob man dein Bild mit dem roten Laub oder das mit dem Grünen betrachtet oder dein Bild mit der geplanten Entwicklung.

Ich deiner letzten Zeichnung hat man eine leicht nach links weisende Krone und vier Schwünge im Stamm.
Betrachtet man aber das aktuellere Bild mit grünem Laub, wirkt die Krone sehr mittig ausgerichtet und nach rechts und links gleich breit entwickelt.
Deine Vorstellung der Entwicklung hat dann aber eine deutlich nach links ausgerichtete Krone.

Ich hab mal versucht, dass an dem Bild mit dem roten Laub (bei dem man einfach den Stammverlauf besser sieht) zu zeigen.
Schwerpunkt mit verschiedenen Kronen
Schwerpunkt mit verschiedenen Kronen
Links der aktuelle Kronenverlauf mit vier Schwüngen mit Ausrichtung nach links, müsste ganz leicht nach links getopft werden.
Mittig mein Vorschlag die Krone auf der linken Seite etwas zu reduzieren und den allerletzten Schwung zu entfernen, müsste ein wenig mehr nach links getopft werden.
Rechts wäre dann, wenn man die Krone auf der rechten Seite reduziert (oder deiner geplanten Entwicklung folgt und die Krone mehr nach links entwickelt), müsste dann leicht nach rechts getopft werden.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3415
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: "Etwas eigener" Palmatum

Beitrag von bonsaiheiner » 24.08.2015, 10:21

Guter Plan Fips,
und dann noch die Umrissskizze vom 23.8. peu à peu realisieren, dann wird das was. Dann sieht der Baum herrlichen Zeiten entgegen.
Gruss,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
zopf
Mentor
Beiträge: 6458
Registriert: 19.05.2005, 14:18
Wohnort: Bergisches Land

Re: "Etwas eigener" Palmatum

Beitrag von zopf » 24.08.2015, 11:34

Hallo Fips

Im Moment wirkt der Baum (auf mich) wie ein unentschlossenes Mädchen beim Schuhkauf.

"Soll ich Diese oder doch Jene nehmen, oder vielleicht Beide ?
Ach ich kann mich nicht entscheiden... "

mfG Dieter
cogito ergo pups

Benutzeravatar
camaju
Moderator
Beiträge: 10637
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen

Re: "Etwas eigener" Palmatum

Beitrag von camaju » 24.08.2015, 11:49

Heike_vG hat geschrieben:In den gezeigten Virtuals ist die Schale viel zu lang dargestellt.
Hab nicht an die Drittel-Regel gedacht, Sorry Fips :oops:
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Ich moderiere in blau, der Rest ist nur meine Meinung

Antworten