A.p. Seigen oder darf´s ein bißchen mehr sein?

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3367
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

A.p. Seigen oder darf´s ein bißchen mehr sein?

Beitrag von bonsaiheiner » 20.03.2014, 14:49

Hallo,
"Seigen", das hatte für mich einen magischen Klang. Das war in den 80 ern und 90 ern die Creme de la Creme unter den Laubbäumen, was die Exclusivität und die Preisforderungen betraf.
Wenn ich im Frühjahr vor 25 Jahren durch die Ausstellungsräume des BZ-HD schlenderte und interessiert an einem Ahorn mit diesem entzückenden, fast kitschigen himbeerroten Austrieb stehen blieb und mich schamhaft nach dem Preis erkundigte, dann prallte ich jedes Mal zurück, ob der horrenden Preisforderung. "Das ist ein Seigen", hiess es lapidar.
Schliesslich war der Knallerbaum des Zentrums ja auch ein Seigen, auch wenn die Verantwortlichen ihn damals noch als "Federahorn" bezeichneten.
Die Anschaffung eines solchen Traumbaumes musste also lange ein Traum bleiben.

Wer inzwischen seinen Augen etwas gönnen will, der schaut hier:

http://www.bonsai-fachforum.de/viewtopi ... n&start=30

In den letzten Jahren ist das Angebot etwas breiter geworden, vielleicht auch wegen des Internet.
Vor 3 Jahren bot sich mir die Gelegenheit, über das Internet, von einem Bonsaihändler aus dem Rheinischen einen Seigen-Rohling relativ preiswert zu erwerben.
By the way, auch Seigen-Rohlinge sind nicht für einen Appel und ein Ei an jeder Strassenecke zu haben...
Der Meinige war ein im wesentlichen komplett aufzubauender Rohling mit zu 80% frisch gepfropften Ästen.
Zunächst galt es mal, eine halbwegs taugliche Vorderseite zu finden. Dazu musste ich die Andeutungen eines Nebari und dessen weitere wahrscheinliche Entwicklung zu allererst mit ins Kalkül ziehen.
Meine liebe Bonsaifreundin Heike v G *kiss* beriet mich auf meine Bitte dabei. Sie meinte, dass vor allem die Spitze wohl ein Stück einzukürzen sei.
Seigen Front.jpg
Front März 11
Seigen Front.jpg (47.48 KiB) 3565 mal betrachtet
Seigen Back.jpg
Back März 11
Seigen Back.jpg (49.64 KiB) 3565 mal betrachtet
Seigen v. rechts.jpg
v. rechts März 11
Seigen v. rechts.jpg (50.91 KiB) 3565 mal betrachtet
Seigen v. links.jpg
v. links März 11
Seigen v. links.jpg (48.89 KiB) 3565 mal betrachtet
Seigen v. vorne links, gekippt.jpg
v. vorne li gekippt März 11
Seigen v. vorne links, gekippt.jpg (48.97 KiB) 3565 mal betrachtet
wird fortgesetzt. Meinungen, Bemerkungen auch Kritik willkommen.

beste Grüsse,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2169
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: A.p. Seigen oder darf´s ein bißchen mehr sein?

Beitrag von Bonsai-Fips » 20.03.2014, 15:46

Hallo Heiner

Wunderbar hast Du das "Mysterium Seigen" der 80er und 90er beschrieben! Um so schöner, dass Du jetzt auch einen gefunden hast! Ich suchte anfangs der 90er einen bezahlbaren Seigen, fand dann endlich im Winter einen solchen, roten Ahorn... doch der entpuppte sich als Deshojo, was halt doch kein Seigen war... doch der Wunsch, der lange währt (oder gärt), wird endlich gut!
Nicht schlecht staunte ich soeben über Deinen Hinweis zu "meinem Seigen" :lol:

Zu "Deinem": Wie heisst es so schön: Ein schöner Stamm ist schon der halbe Bonsai! Mir gefällt Deiner sehr gut: Schöne Bewegung, nicht zu dramatisch, schöne Verjüngung, dick genug und genug Aeste zur Wahl (mein einziger Tipp: Ich würde mir mit der Astselektion Zeit lassen, manchmal schwächelt ein junger Ast, dann bist Du froh um Alternativen, falls es ein Ast nicht schaffen sollte).

Ueber die Eigenheiten des Seigen weisst Du sicherlich bestens Bescheid. HeikevG hat hier viele wertvolle Tipps dazu gegeben. Dann wünsch ich Dir "einen genussvollen Austrieb" und freue mich auf Updates!

Gruss, Fips

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22449
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: A.p. Seigen oder darf´s ein bißchen mehr sein?

Beitrag von Heike_vG » 20.03.2014, 18:36

Hallo Heiner,

danke für die lieben Worte. :-D
Die Fotos zeigen den Zustand nach dem Kauf 2011, richtig? Da bin ich aber sehr gespannt, was sich inzwischen getan hat!

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
manuu29
Freundeskreis
Beiträge: 3998
Registriert: 01.03.2009, 21:20
Wohnort: berlin

Re: A.p. Seigen oder darf´s ein bißchen mehr sein?

Beitrag von manuu29 » 20.03.2014, 19:13

Moin heiner


auch ich war erstmal baff zwecks fotos ,auch wenn ick wess das die sorte bissel laenger braucht


ich warte mit heike *daumen_new*


gruss manuu
wenn die die reinwollen die die rauswollen nicht rauslassen,können die die rauswollen die die reinwollen nicht reinlassen (ganz logisch oder)

Benutzeravatar
kressevadder
Beiträge: 1492
Registriert: 05.07.2009, 14:02
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: A.p. Seigen oder darf´s ein bißchen mehr sein?

Beitrag von kressevadder » 20.03.2014, 21:36

Nicht nur Meister des Nebaris, auch noch Meister der Spannung *daumen_new*
Ich fordere einen BioGreenHealthGenderPoliticalCorrectness freien Tag pro Woche - Erholung muß sein!

Benutzeravatar
klauso
Freundeskreis
Beiträge: 2359
Registriert: 18.01.2004, 14:29
Kontaktdaten:

Re: A.p. Seigen oder darf´s ein bißchen mehr sein?

Beitrag von klauso » 20.03.2014, 23:05

Mensch Heiner, jetzt kann ich nicht schlafen, weil ich die geschichte nicht zu Ende lesen kann :-D

Bin auch sehr gespannt *daumen_new*

Benutzeravatar
fritze
Beiträge: 1224
Registriert: 19.08.2010, 22:13
Wohnort: bei karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: A.p. Seigen oder darf´s ein bißchen mehr sein?

Beitrag von fritze » 21.03.2014, 09:20

also ich weiß, wie es weiter geht.
ich kenne den baum ganz gut.

letzte woche beim valentin- ws war er noch nicht richtig ausgetrieben.
aber vielleicht ja jetzt.
liebe grüße
christian

Benutzeravatar
Petra K.
Beiträge: 2810
Registriert: 07.01.2004, 16:37
Wohnort: München

Re: A.p. Seigen oder darf´s ein bißchen mehr sein?

Beitrag von Petra K. » 21.03.2014, 09:49

Hallo Heiner,

da bin ich gespannt wenn Du uns Bilder zeigst die ihn heuter im Austrieb zeigen, da ein Seigen immer ein Knaller ist von der Farbe.
Freut mich, dass Du einen solchen Baum gefunden hat.
Grüße aus München
Petra

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3367
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: A.p. Seigen oder darf´s ein bißchen mehr sein?

Beitrag von bonsaiheiner » 26.03.2014, 17:15

Hallo,
weiter geht´s.

Die Spitze wurde zuerst mal eingekürzt eine Maßnahme, die offensichtlich notwendig war. Wesentlich mehr habe ich in 2011 nicht geschnitten, nicht aus Feigheit oder Unentschlossenheit. Ich muss erst bekannt werden mit dem Baum, muss seine Eigenheiten erforschen, will wissen wie er auf meine Pflegegewohnheiten so reagiert und wessen Geistes Kind er ist...

Umgesetzt habe ich ihn in eine flache geräumige Schale. Nur die längsten und die nach unten wachsenden Wurzeln wurden eingekürzt.
Kopie von A.p. Seigen 4-11.jpg
April 2011
2012 wurde er erneut in einen Mica Pot umgesetzt. An den Wurzeln wurde nicht viel gemacht. Nur die nach unten wachsenden wurden erneut abgeschnitten.
A.p. Seigen Trainingstopf Fahrradschlauch März 12.jpg
März 2012
A.p. Seigen Austrieb Ende März 12.jpg
April 2012


Rundherum bekam er an der Basis Fahrradschlauch verpasst. Diese Maßnahme fördert die Wurzelentwicklung am Nebari in den oberen Substratschichten, weil der Schlauch dort für mehr Wärme und Lichtabschattung sorgt. Sie wurde von Heike v G zuerst beschrieben. Eine kurze Abhandlung darüber kann in "Bonsai-Art", Heft 112, nachgelesen werden.

Wird fortgesetzt. Wer in der Zwischenzeit seine Augen an einem reiferen Exemplar erfreuen möchte, der schaut hier:

http://www.bonsai-fachforum.de/viewtopi ... gen#p72163

Beste Grüsse,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22449
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: A.p. Seigen oder darf´s ein bißchen mehr sein?

Beitrag von Heike_vG » 26.03.2014, 17:41

Das ist schon eine erhebliche, äußerst positive Veränderung innerhalb kurzer Zeit! *daumen_new*
Nun freue ich mich auf die nächste Folge. :-D

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Jürg Stäheli
Freundeskreis
Beiträge: 640
Registriert: 28.02.2012, 22:00
Wohnort: Stein am Rhein
Kontaktdaten:

Re: A.p. Seigen oder darf´s ein bißchen mehr sein?

Beitrag von Jürg Stäheli » 26.03.2014, 19:58

Hallo Heiner

Es gelingt dir wirklich einige hundert Leute auf die Folter zu spannen!

Ich denke du hast an der Spitze noch einiges geschnitten?

Ich freue mich sehr auf das Gegenwartsbild.

Herzliche Grüsse
Jürg

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3367
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: A.p. Seigen oder darf´s ein bißchen mehr sein?

Beitrag von bonsaiheiner » 28.03.2014, 10:49

Hallo,
Jürg Stäheli hat geschrieben:Hallo Heiner

... Folter spannen...
Ich freue mich sehr auf das Gegenwartsbild.

Herzliche Grüsse
Jürg
Genau das ist der Punkt. Das Gegenwartsbild sollte meinen kleinen Bericht abschliessen und dazu will ich natürlich genau den Zeitpunkt der gerade eben stattfindenden Blattentfaltung abpassen. Nun sind die letzten Nächte hier aber sehr frisch, ja frostig, gewesen, sodass sich meine Berichterstattung etwas kaugummiartig in die Länge zieht. Stattdessen bin ich bis dahin damit beschäftigt, zahlreiche Blattläuse aus den dich öffnenden Knospen herauszufieseln, etwas unappetitlich, aber immer noch besser als mit Treibspray Kälteschäden am empfindlichen Austrieb zu riskieren.
Beste Grüsse,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 3665
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: A.p. Seigen oder darf´s ein bißchen mehr sein?

Beitrag von Georg » 28.03.2014, 12:14

Heiner, das freut mich, daß ich nicht der Einzige bin, der aktuell die Läuse händisch bekämpft.
Mühsam, aber m.E. noch machbar.
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3367
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: A.p. Seigen oder darf´s ein bißchen mehr sein?

Beitrag von bonsaiheiner » 31.03.2014, 12:55

Hallo,
Bonsai-Fips hat geschrieben:Hallo Heiner
...
(mein einziger Tipp: Ich würde mir mit der Astselektion Zeit lassen, manchmal schwächelt ein junger Ast, dann bist Du froh um Alternativen, falls es ein Ast nicht schaffen sollte).
...
Gruss, Fips
guter Rat Fips, aber irgendwann muss man doch in den Teich springen und schwimmen lernen!
Also wurde in 2013 eine vorläufige Astauswahl getroffen. Einige werden wohl noch später fallen. Manchmal ist es schon erstaunlich, mit wie wenig Ästen man auskommt...
Nach dem Blattfall 2013 zeigte sich, dass die Ansichtsseite geändert werden muss. Der Baum soll so stehen, wie wenn er dem Betrachter zugewandt wäre und eine artige Verbeugung machen will. Erinnern will ich da gern an die Workshops mit Horst Krekeler, der leider vor ein paar Tagen verstorben ist. Er benutzte oft eine hölzerne Gliederpuppe, die in alle Richtungen verrenkt werden konnte, um uns Anfängern die Grundprinzipien der Ästhetik bei Bonsai zu vermitteln. Horst, R.i.p.
A.p. Seigen  12-13.jpg
nach dem Blattfall 2013
Dabei zeigte sich auch, dass erneut was mit der Spitze geschehen muss.
Jürg Stäheli hat geschrieben:Hallo Heiner
...
Ich denke du hast an der Spitze noch einiges geschnitten?
...
Herzliche Grüsse
Jürg
Jürg, Du hast es natürlich schon längst geahnt.
A.p. Seigen  12-13 I.jpg
Spitze kürzen?
Ich denke, dass der Wechsel der Ansicht mit Einkürzen der Spitze dem Ganzen gut bekommt.
Die Schale ist alt, kommt aus Ostasien und ist mir auf der Noelanders T. im Januar über den Weg gelaufen
Seigen 30.3.14.jpg
30.3.14
Beste Grüsse,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
SandraP
Beiträge: 1201
Registriert: 06.02.2011, 16:54

Re: A.p. Seigen oder darf´s ein bißchen mehr sein?

Beitrag von SandraP » 31.03.2014, 13:08

Lieber Heiner,

klasse Entwicklung in so kurzer Zeit!
Ein wirklich schöner Seigen.
Danke, dass du mit uns dieses herrlich himbeerrote Leuchten teilst.
Bin mit meinen Bäumchen auf Instagram unterwegs :)
https://www.instagram.com/momiji_bonsai/

Antworten