Die wechselvolle Geschichte eines "Seigen"

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Antworten
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24264
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Die wechselvolle Geschichte eines "Seigen"

Beitrag von Heike_vG »

*updated*
Hallo, Ihr Lieben,

dieser Baum ist jetzt 30 Jahre in meinem Besitz. Ich habe ihn am 29.5.1991 zu meinem 25. Geburtstag bekommen und er hat all die Jahre überlebt und sich weiterentwickelt. Inzwischen ist auch das Eulenloch im Stamm schon soweit zugewachsen, dass die winzige Eule bald nicht mehr hineinpassen wird.
Nach dem kalten April und Mai hat es recht lange gedauert, bis die Seigen nicht mehr beleidigt waren und richtig ins Wachsen gekommen sind.

LG, Heike
Dateianhänge
Januar 2020
Januar 2020
IMG_3959.JPG (218.18 KiB) 326 mal betrachtet
Mai 2020 BonsaiKunstHamburg
Mai 2020 BonsaiKunstHamburg
IMG_4986bk.JPG (339.77 KiB) 326 mal betrachtet
Dezember 2020
Dezember 2020
IMG_5965bk.JPG (257.5 KiB) 326 mal betrachtet
Dezember 2020 Eule passt gerade noch rein
Dezember 2020 Eule passt gerade noch rein
IMG_5976k.JPG (211.38 KiB) 326 mal betrachtet
Juni 2021 Jetzt ist es schon recht eng für die Eule, sie steckt weiter hinten drin und kann kaum noch rausschauen
Juni 2021 Jetzt ist es schon recht eng für die Eule, sie steckt weiter hinten drin und kann kaum noch rausschauen
IMG_5091.JPG (314.58 KiB) 326 mal betrachtet
Juni 2021
Juni 2021
IMG_5089.JPG (279.72 KiB) 326 mal betrachtet
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3929
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Die wechselvolle Geschichte eines "Seigen"

Beitrag von Barbara »

Hallo Heike,

einen Baum zu besitzen, der schon einen so langen Weg mit einem gegangen ist, ist immer etwas Besonderes.
Aus dem kleinen Ahorn ist ein sehr schöner, nicht alltäglicher Baum geworden.
Die Fotos sind echt beeindruckend mit den tollen Farben. *daumen_new*
....aber die arme Eule hättest Du doch retten können..... :wink:

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24264
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Die wechselvolle Geschichte eines "Seigen"

Beitrag von Heike_vG »

Danke, liebe Barbara!
Die Eule ist gerettet, aber nächstes Jahr wird sie wahrscheinlich nicht mehr in das Loch passen. *z*

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6906
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Die wechselvolle Geschichte eines "Seigen"

Beitrag von Norbert_S »

Zusammen mit dem Butterfly ist das sicherlich der ungewöhnlichste Baum in deiner Sammlung.
Das ich diese Burschen besonders mag, habe ich ja schon mehrfach gesagt. Die altersbedingten Besonderheiten und Regelbrüche lassen ihn einfach zu etwas Besonderen werden.
Zuletzt geändert von Norbert_S am 13.06.2021, 09:37, insgesamt 1-mal geändert.
Norbert

So wie du bist, so sind auch deine Gebäude
Sullivan, 1924
Benutzeravatar
ania
Freundeskreis
Beiträge: 727
Registriert: 27.11.2017, 09:04

Re: Die wechselvolle Geschichte eines "Seigen"

Beitrag von ania »

Sehr eigenwilliger Baum, der trotz seiner Makel eine Würde ausstrahlt. Ich stelle ihn mir in einem großen, etwas verwilderten, herrschaftlichen Garten vor, vom linken Stamm baumelt eine alte Schaukel, die Kinder sind längst erwachsen...

Ich habe die Doku von Anfang bis Ende gelesen, es war spannend, danke auch dafür!
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24264
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Die wechselvolle Geschichte eines "Seigen"

Beitrag von Heike_vG »

Vielen Dank auch Euch beiden für Eure schönen Kommentare! Freut mich, dass der merkwürdige Baum Anklang bei Euch findet.
So seltsam der Baum auch ist, so mochte ich ihn doch immer und im Laufe der Jahre ist er durch den Alterungsprozess immer interessanter geworden.

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Antworten