Zierapfel aus Apfelkern

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Benutzeravatar
Julius-01
Beiträge: 76
Registriert: 18.11.2013, 15:02
Wohnort: Regensburg

Zierapfel aus Apfelkern

Beitrag von Julius-01 » 04.06.2014, 11:32

Hallo, hier möchte ich meinen kleinen Zierapfel vorstellen.
Im Winter 2008/2009 habe ich 12 stratifizierte Apfelkerne in eine Bonsaischale gesteckt und kurze Zeit später kamen die Sämlinge heraus.
Die Pflänzchen wuchsen sehr schnell, so dass ich sie bald in kleine Plastiktöpfe umsetzte. Leider sind mir bereits im ersten Sommer fast alle Jungpflanzen wieder eingegangen. In den zu kleinen Plastiktöpfchen ist es vermutlich zu warm geworden.
Jedenfalls hat der Widerstandsfähigste überlebt. Er ist heute ca. 5 Jahre alt und 27 cm hoch (Von der Schalenoberkante aus gemessen.)
Ich habe ihn reichlich mit Flüssigdünger und Biogold gedüngt und vor allem durch "wachsen lassen und zurückschneiden" gestaltet. Nur die unteren Äste habe ich durch Spannen in Position gebracht. In diesem Frühling habe ich die lange grade Spitze eingekürzt und ihn in eine, noch etwas zu große Bonsaischale gesetzt.

Hier habe ich auch gleich ein paar Fragen an die Apfel-Bonsai-Profis:
- Er hat noch nie geblüht, ist er mit 5 Jahren einfach nur zu jung zum blühen oder liegt es am Schneiden, dass er keine Blütenknospen ansetzt?
- Auf der Vorderseite habe ich 2012 einen kleinen Ast der direkt nach vorn gezeigt hat mit der Konkavzange entfernt. Die Stelle habe ich mit Wundknetmasse versiegelt, aber sie scheint nicht zuwachsen zu wollen. Wie lange dauert das bei so einer Wunde ungefähr?

Danke für eure Antworten! Für Kritiken und Gestaltungstipps bin ich immer offen.
Dateianhänge
2009-03-01.jpg
2009-03-01.jpg (33.6 KiB) 2706 mal betrachtet
2012-03-19.jpg
2012-03-19.jpg (40.22 KiB) 2706 mal betrachtet
2012-06-26.JPG
2012-06-26.JPG (118.76 KiB) 2706 mal betrachtet
2012-10-30.jpg
2012-10-30.jpg (44.33 KiB) 2706 mal betrachtet
2013-08-01.jpg
2013-08-01.jpg (114.96 KiB) 2706 mal betrachtet
2014-03-11.jpg
2014-03-11.jpg (75.83 KiB) 2706 mal betrachtet
2014-03-13.jpg
2014-03-13.jpg (48.17 KiB) 2706 mal betrachtet
2014-06-03.jpg
2014-06-03.jpg (82.89 KiB) 2706 mal betrachtet

chris-git@rre

Re: Zierapfel aus Apfelkern

Beitrag von chris-git@rre » 04.06.2014, 12:14

Hallo Julius,
gefällt mir sehr gut! *daumen_new*

Benutzeravatar
Anja M.
Beiträge: 5803
Registriert: 05.01.2004, 17:52
Wohnort: Hamburg NW

Re: Zierapfel aus Apfelkern

Beitrag von Anja M. » 04.06.2014, 14:33

Julius-01 hat geschrieben: Hier habe ich auch gleich ein paar Fragen an die Apfel-Bonsai-Profis:
- Er hat noch nie geblüht, ist er mit 5 Jahren einfach nur zu jung zum blühen oder liegt es am Schneiden, dass er keine Blütenknospen ansetzt?
Das wird sicher am Alter liegen.

Bei mir haben von 5 grünblättrigen Zieräpfeln, die ich vielleicht ein Jahr vor dir ausgesäät habe, 4 bis jetzt nicht geblüht. Alle stehen seit dem 6. Jahr im Beet, sind jetzt im 8. und nur die triebfreudigste Pflanze hat dieses Jahr zum 3. Mal Blüten gehabt. Die treibt aber auch gut doppelt so stark wie ihre Geschwister. Bei anderen Sorten gab es bisher keine Blüten.

Für Blütenansatz mußt du aber auch so langsam den Schnitt einstellen, denn die Knospen für nächstes Jahr bilden sich diesen Sommer.
73 Anja

Benutzeravatar
Julius-01
Beiträge: 76
Registriert: 18.11.2013, 15:02
Wohnort: Regensburg

Re: Zierapfel aus Apfelkern

Beitrag von Julius-01 » 05.06.2014, 16:35

Vielen Dank für Eure Antworten!

Wenn 5 Jahre vermutlich noch zu jung sind zum blühen, dann werde ich die nächsten 2 Jahre lieber noch zum Gestalten nutzen.
An der Stammverdickung muss ich schon noch ein bisschen arbeiten und auch die Schnittstelle an der Vorderseite wächst vielleicht besser zu, wenn ich die Äste und Zweige weiterhin durchtreiben lasse um sie dann zurückzuschneiden.

Viele Grüße,
Julius

Benutzeravatar
Julius-01
Beiträge: 76
Registriert: 18.11.2013, 15:02
Wohnort: Regensburg

Re: Zierapfel aus Apfelkern

Beitrag von Julius-01 » 02.11.2014, 13:05

Nun wo fast alle Blätter gefallen sind, sieht man gut wo im Frühjahr die Schere ran muss. Einige Zweige sind zu lang und zu wenig verzweigt. Den oberen Bereich will ich auch ausdünnen, damit unten mehr Licht rankommt.
Dateianhänge
2014-11-01 Herbst.jpg
2014-11-01 Herbst.jpg (84.36 KiB) 2145 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Julius-01 am 02.11.2014, 14:46, insgesamt 1-mal geändert.

Ria
Beiträge: 262
Registriert: 02.09.2014, 16:00

Re: Zierapfel aus Apfelkern

Beitrag von Ria » 02.11.2014, 13:46

Hallo Julius,

grundsätzlich bilden Apfelbäume die Blüh-Knospen im laufenden Jahr für die Blüte im Folgejahr!
Wenn Du z.B. diese Blühtriebe im Herbst oder frühen Frühjahr des folgenden Jahres verlierst, in dem Du die Äste kappst, da wo sich diese befinden, hast Du natürlich dann keine Blüten zu erwarten.

Dann gibt es noch Apfelsorten die grundsätzlich erst nach 7-10 Jahren blühen. Denke bei Zieräpfeln ist das jedoch früher.
Ich versuche auch gerade herauszufinden wie der Unterschied zwischen Blatt-Trieb und Blüten-Trieb aussieht, den mein Bäumchen ist neu. Kann dazu jemand etwas sagen?

lieben Gruß Ria

Benutzeravatar
Waya
Beiträge: 1595
Registriert: 22.11.2007, 21:06
Wohnort: Hamburg

Re: Zierapfel aus Apfelkern

Beitrag von Waya » 02.11.2014, 14:12

Hallo Julius,

ein sehr schönen kleinen Apfel hast du da. *daumen_new*

Ria hat geschrieben: grundsätzlich bilden Apfelbäume die Blüh-Knospen im laufenden Jahr für die Blüte im Folgejahr!
Ja, wie das eigentlich fast alle Bäume soweit machen... Äpfel legen schon kurz nach der Blüte die nächsten Blüten an. Deswegen wird z.B. beim Kulturapfel ein Teil der Blüten abgeschlagen, um einer Alternanz vorzubeugen und einen gleichbleibenden Ertrag über die Jahre zu sichern.
Bei Jungbäumen sollten entsprechend die ersten Blüten auch im Zeitraum der allgemeinen Apfelblüte angelegt werden.

Ria hat geschrieben: Ich versuche auch gerade herauszufinden wie der Unterschied zwischen Blatt-Trieb und Blüten-Trieb aussieht, den mein Bäumchen ist neu. Kann dazu jemand etwas sagen?
Blüten bilden sich an Kurztrieben, an Langtrieben findet man kaum welche bis gar keine. Fruchtholz fördert man, indem man Äste hochrizontal stellt.
Gruß, Claudia

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2609
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Zierapfel aus Apfelkern

Beitrag von Bonsai-Abbing » 02.11.2014, 14:32

Ein schönes Bäumchen hast du da gezogen, Julius! :)
Wie du schriebst, würde ich ebenfalls die oberen Äste stark auslichten und kürzen. Damit stärkst du die unteren Partien.
Blüten sind während der Entwicklung doch nicht so wichtig.
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

Benutzeravatar
Julius-01
Beiträge: 76
Registriert: 18.11.2013, 15:02
Wohnort: Regensburg

Re: Zierapfel aus Apfelkern

Beitrag von Julius-01 » 02.11.2014, 14:55

Danke für die Antworten. Ich habe mal gelesen, dass Blütenknospen eher rundlich und Blattknospen eher spitz sind. Erkennen kann ich jetzt aber noch nicht viel.
Tatsächlich finde ich die Gestaltung erstmal wichtiger als die Blüte. Aber neugierig bin ich schon wann es das erste Mal so weit ist.
Ebendso beobachte ich die Schnittstelle am Stamm. Es dauert recht lag, bis die überwallt. Ich hoffe nur, dass sich hier keine Krankheitserreger einnisten. Ist es üblich solche Stellen auch mit Schwefelkalk (Jinmittel) zu behandeln oder reicht die Wundknete aus?

Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1946
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Zierapfel aus Apfelkern

Beitrag von Thorsten1504 » 02.11.2014, 15:30

Hallo Julius,

mir gefällt das Bäumchen auch sehr gut!!! *daumen_new*

Oben auslichten würde ich auch. Ist ja schon ein ganz schönes Gewusel da.

Gruß

Thorsten *wink*

Benutzeravatar
Julius-01
Beiträge: 76
Registriert: 18.11.2013, 15:02
Wohnort: Regensburg

Re: Zierapfel aus Apfelkern

Beitrag von Julius-01 » 24.04.2015, 17:05

Hallo,

diesen Frühling, zum anschwellen der Knospen habe ich alles geschnitten was zu lang war und ausgelichtet was zu viel war. Dabei fiel ein Ast auf der rechten Rückseite komplett, weil direkt daneben auf gleicher Höhe ein Ast sitzt der recht breit und gut verzweigt ist. Auf der rechten Seite sieht man nun eine Lücke, ein Teil der Verzweigung des verbliebenen hinteren Astes wird aber in diese Richtung gelenkt um die Lücke zu schließen.
Weiterhin hab ich den oberen Bereich des Baumes "entwuselt" also auch doppelte und zu dicht wachsende Zweiglein herausgenommen. leider sind mir danach ein paar der belassenen Ästchen zurückgetrocknet. Ist jedoch nicht schlimm, muss nur die Krone neu aufbauen, was bei der guten Wüchsigkeit des Baumes recht schnell geht. Das Laub ist oben schon wieder so dicht gewachsen, dass es in dem Zustand garnicht auffällt.

Viele Grüße,
Julius
Dateianhänge
comp_2015-04-23.jpg

Benutzeravatar
bonsai rastner
Beiträge: 219
Registriert: 14.05.2010, 10:19

Re: Zierapfel aus Apfelkern

Beitrag von bonsai rastner » 24.04.2015, 20:06

Hallo Julius,

das ist einer der schönsten aus Kernen gezogenen Apfelbäume, die ich kenne, wenn nicht der Beste überhaupt.
Gratuliere zu dieser Entwicklung und Danke fürs Zeigen.

Ich hoffe, Du lässt uns weiterhin an seinem Werdegang teilhaben.

Grüße aus Wien,
Christian

Benutzeravatar
Julius-01
Beiträge: 76
Registriert: 18.11.2013, 15:02
Wohnort: Regensburg

Re: Zierapfel aus Apfelkern

Beitrag von Julius-01 » 26.04.2015, 17:24

bonsai rastner hat geschrieben: das ist einer der schönsten aus Kernen gezogenen Apfelbäume, die ich kenne, wenn nicht der Beste überhaupt.
Christian
Wow das macht mich schon stolz sowas zu lesen. Danke für das Lob! :-D

Sicher gibt es noch schönere, vor allem solche die auch mal blühen. :?
Die erste Blüte lässt noch immer auf sich warten. Egal, dieses Jahr möchte ich noch zum Aufbau nutzen. Der Stamm soll noch kräftiger werden und das Nebari auch.
Nächstes Jahr wird wieder umgetopft. Dann gibts eventuell auch ne passendere Schale. Ein helles und dezentes Grün könnte ich mir vorstellen. Bin noch unschlüssig, aber zum Glück ist ja recht viel Zeit bis dahin.

Grüße,
Julius

Benutzeravatar
bonsai rastner
Beiträge: 219
Registriert: 14.05.2010, 10:19

Re: Zierapfel aus Apfelkern

Beitrag von bonsai rastner » 29.04.2015, 15:08

Hi Julius,

da ich in den letzten Jahren selber unzählige Versuche startete (und nur zu oft scheiterte), einen schönen aus Kernen gezogenen Apfelbaum "groß" zubekommen, weiß ich, was Dir da gelungen ist.
Daher ist mein Lob und mein Respekt auch nicht übertrieben.

Ich freue mich schon auf weitere Bilder.
Grüße Christian

Benutzeravatar
Julius-01
Beiträge: 76
Registriert: 18.11.2013, 15:02
Wohnort: Regensburg

Re: Zierapfel aus Apfelkern

Beitrag von Julius-01 » 29.04.2015, 18:50

Hallo Christian,

Nochmal ein dickes Dankeschön für das Lob!
Bin selber auch stolz auf den Kleinen. Er hat auch von Beginn an gezeigt, dass er robust und wuchsfreudig ist. Die anderen Apfel-Jungpflanzen sind mir leider alle eingegangen.

Ich werde seine weitere Entwicklung hier natürlich gern zeigen.

Grüße,
Julius
Zuletzt geändert von Julius-01 am 22.09.2015, 18:48, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten