Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Antworten
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23107
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von Heike_vG »

Von den Früchtchen bin ich auch sehr fasziniert. Vor allem weil der Baum extrem starkwüchsig ist, dicke, grobe Triebe und große Blätter macht, aber dann diese Minifrüchte! :lol:
Wo Du es sagst, das stimmt ja, dass die Nashis immer sehr fest sind. Gut, ich probiere die Tage mal eine! *crazy*

Klar, ich denke an Dich, wenn es mit der Herrlichkeit der Früchte zu Ende geht. Wenn es Samen gibt, bekommst Du sie. 8)

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland


Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11543
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von Martin_S »

*flash*
Gibts doch gar nicht!
Klitze kleine Birnchen!....Wie süüüüüss! *daumen_new*
Das haut mich hier jetzt richtig um!
LG
M
Beste Grüße
Martin

Kein Mensch war ohne Grund in deinem Leben.
Der eine war ein Geschenk, der andere eine Lektion.

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 5011
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von abardo »

Hallo Heike,

nach ein bisschen Netzsuche, hast du da keine Varität, wie man die aus dem Supermarkt kennt (die kenne ich dort nur viel heller oder wenn dunkel, dann ohne Punkte), sondern eher eine "Pyrus pyrifolia var. culta" oder "KIL TU PEAR", vielleicht die koreanische Variante.

Wie das Original, nur in klein. Klasse *daumen_new*

Wo hast du den eigentlich her (bzw. der liebe Freund) ?
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1676
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von Ferry »

Ich finde die Schale harmoniert sehr gut mit der Nashi-Birne.
LG,
F.

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23107
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von Heike_vG »

Nun habe ich auch mal ein bisschen nach den Sorten gesucht. Ich glaube, die P.p. var. culta kommt genau hin, da ist auch diese winzige Fruchtgröße beschrieben. *daumen_new* Die Kil Tsu sieht ähnlich aus, hat aber offenbar viel größer Früchte.
abardo hat geschrieben:Wo hast du den eigentlich her (bzw. der liebe Freund) ?
Von F. Busch in Remscheid.
Ferry hat geschrieben:Ich finde die Schale harmoniert sehr gut mit der Nashi-Birne.
Freut mich, danke! Als ich letztes Jahr die Schalen von Klika sah, als er sie in Enger präsentiert hat, habe ich sofort an die Nashi gedacht. :-D

So, eben habe ich mal den Geschmacktest gemacht... :-| Sehr sauer und heftig adstringierend, der ganze Mund zusammengezogen und stumpf. Die Frucht habe ich dann auseinandergeschnitten und festgestellt, dass die Kerne nicht reif aussahen. Ich warte nochmal 4 Wochen und dann probiere ich nochmal. :lol:

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23107
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von Heike_vG »

Die Herbstfärbung hat dieses Jahr viel mehr Gelb, während der Baum letztes Jahr ganz rot war. 8)

Liebe Grüße,

Heike
Dateianhänge
Ein Bild mit allem Laub, das heute noch dran war...
Ein Bild mit allem Laub, das heute noch dran war...
... und eins nachdem alles, was lose war, weg ist.
... und eins nachdem alles, was lose war, weg ist.
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2271
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von Bonsai-Fips »

Eine tolle Nashi hast Du da, Heike *daumen_new* !
Ich habe auch beobachtet, dass meine Bäume einen Hang zu Gelb haben diesen Herbst.

Liebe Grüsse, Fips

Benutzeravatar
Waya
Beiträge: 1595
Registriert: 22.11.2007, 21:06
Wohnort: Hamburg

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von Waya »

Die Früchte scheinen ja auch etwas gelber geworden zu sein, oder täuscht das?
Gruß, Claudia

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23107
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von Heike_vG »

Ein bisschen gelber vielleicht, Claudia, aber nicht viel. Heute früh lag eine Frucht herabgefallen neben dem Baum und ich habe noch einmal einen Geschmackstest gemacht.
Leider weiterhin ungenießbar... Aber was soll's, immerhin sehen sie süß aus! :lol:

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Waya
Beiträge: 1595
Registriert: 22.11.2007, 21:06
Wohnort: Hamburg

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von Waya »

Waren denn diesmal verwertbare Samen drin?
Auch wenn die nur klein sind, so passen die ja von der Große zum Baum. *lieb*

Sonst gib mal bescheid, wann du den nächsten Jahr schneiden willst... Stecklinge lassen sich bestimmt machen... *floet*
Gruß, Claudia

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23107
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von Heike_vG »

Leider muss ich gestehen, dass ich diesmal gar nicht dran gedacht habe, nach den Samen zu bohren und die Frucht im Kompost versenkt habe. Aber es sind ja noch genug am Baum und wenn da was drin ist, bekommst Du die Samen auf jeden Fall, Claudia!

Das Triebwachstum der Nashi ist ausgesprochen stark, Material für Stecklinge sollte da eigentlich anfallen. 8)

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23107
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von Heike_vG »

Das Laub ist nun ab und die Früchte sind noch dran. :-D

LG, Heike
Dateianhänge
P1150006k.jpg
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6345
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von Norbert_S »

Der Baum steht bei dir genau im richtigen Garten, Heike.
Die leichte Veränderung in der Rinde der jetzt zweijährigen Triebe gibt dem Baum gleich ein etwas reiferes Aussehen.
Die kleinen Birnen sind dann noch das Tüppfelchen darauf.
Norbert

So wie du bist, so sind auch deine Gebäude
Sullivan, 1924

Benutzeravatar
SandraP
Beiträge: 1201
Registriert: 06.02.2011, 16:54

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von SandraP »

Norbert_S hat geschrieben:Der Baum steht bei dir genau im richtigen Garten, Heike.
Das sehe ich auch so! :-D
Eine so schöne Nashi, mit toller Verjüngung, klasse Nebari und guter Astverteilung.
Man spürt wie viel Freude dir dieser Baum macht.
Bin mit meinen Bäumchen auf Instagram unterwegs :)
https://www.instagram.com/momiji_bonsai/

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2656
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von Bonsai-Abbing »

Eine schöne Birne hast du da! *daumen_new*

Hab letztens in Ascheberg nach Wildbirnen-Rohlingen Ausschau gehalten, aber leider keine entdecken können. Vielleicht im Frühjahr. :)
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

Antworten