Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Antworten
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23078
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von Heike_vG »

Hier kommt mal ein schneller Schnappschuss aus dem Garten mit ordentlich Farbe und dem einen kleinen Birnchen... 8)

Liebe Grüße,
Heike
Dateianhänge
P1210145k.JPG
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland


Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6338
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von Norbert_S »

schöne Herbstfarben, Heike.
Norbert

So wie du bist, so sind auch deine Gebäude
Sullivan, 1924

Benutzeravatar
Jürg Stäheli
Freundeskreis
Beiträge: 706
Registriert: 28.02.2012, 22:00
Wohnort: Stein am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von Jürg Stäheli »

Hallo Heike
Erst jetzt nehme ich diesen tollen Thread so richtig wahr. Das liegt vielleicht daran, dass ich mich immer mehr für Fruchtbonsai interessiere.
Ein grossartiges Birnchen hast du da. Wunderschöne Herbstfärbung, auch die blassblaue Schale gibt die richtige Stimmung.
Liebe Grüsse
Jürg

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23078
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von Heike_vG »

Danke Euch! Es freut mich, Jürg, dass Du Dich zunehmend für Fruchtbonsai interessierst, dann bekommen wir von Dir ja bestimmt auch demnächst noch schöne Bilder zu sehen, oder? *z*

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
hwolf
BFF-Autor
Beiträge: 963
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von hwolf »

Vielen Dank für das schöne Herbstbild, liebe Heike!
Bei mir ist/war dieses Jahr ein blasses Gelb das höchste der Gefühle, da tut es gut, zu sehen, dass es doch geht ;)

Lieben Gruß
Heinrich
Soft skills for hard woods.

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23078
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von Heike_vG »

*updated*
Dieses Frühjahr hat die Nashi eine gute Zeit für die Blüte erwischt, strahlender Sonnenschein, Wärme, ausreichend Insektenflug. Allerdings habe ich den Zeitpunkt für ein optimales Blütenfoto verpasst. Heute konnte ich nur noch die letzten Reste der zahlreichen Blüten ablichten. Ich hoffe aber, dann später im Jahr einen üppigen Fruchtansatz zeigen zu können.

Liebe Grüße,
Heike
Dateianhänge
P1220235k.JPG
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6338
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von Norbert_S »

Dieses frische Laub und diewenigen noch hell leuchtenden Blüten ergeben einen wunderbaren Frühlingsgruß, Heike.
Ebenso wie die anderen heute eingestellten Bilder zeugt diese Birne von deiner guten Pflege.
Norbert

So wie du bist, so sind auch deine Gebäude
Sullivan, 1924

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4992
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von abardo »

... und dann mit faustgrossen Birnen ?
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23078
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von Heike_vG »

Nein, nein, Frank! Bei dieser Sorte sind die Birnchen nur 2 - 2,5 cm im Durchmesser und rund. Auf dem Herbstfoto weiter oben ist ein solches Früchtchen zu entdecken!

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Köhler Rudolf
Beiträge: 1726
Registriert: 05.02.2004, 09:47
Wohnort: bei Hanau

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von Köhler Rudolf »

Hallo Heike,

einfach nur schön.
Grüße
Rudi K.

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4992
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von abardo »

Heike_vG hat geschrieben:
23.04.2018, 15:12
Bei dieser Sorte sind die Birnchen nur 2 - 2,5 cm im Durchmesser und rund.
Puh, dann ist ja gut. Sonst brechen einem ja die Äste ab :shock:
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23078
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von Heike_vG »

Ja, stimmt. Ich hatte mal einen abgemoosten Obstapfelbaum, der enorme Früchte gemacht hat. :shock: Davon müssen hier im Forum auch noch Bilder zu finden sein.
Weiter vorne in diesem Thread ist die Nashi auch einmal ohne Laub, aber noch mit Früchten dran zu sehen. Da sieht man, wie klein sie sind.

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23078
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von Heike_vG »

Hallo, Ihr Lieben,

die Nashi hat schöne Früchte und schon eine nette Herbstfärbung...

P1230132b.JPG
P1230132b.JPG (284.24 KiB) 474 mal betrachtet


Von vorne sieht das gut aus. Aber von hinten... da sind schon vor zwei - drei Wochen die Blätter an zwei Rückseitenästen abgefallen. Der kleine Rückseitenast ist sofort weggetrocknet (und ist schon entfernt), während der größere zunächst noch gute Knospen hatte. Aber an dem Ast scheint auch was nicht zu stimmen, ich befürchte, dass er auch absterben wird. :(


P1230134b.JPG
P1230134b.JPG (334.51 KiB) 474 mal betrachtet
P1230135.JPG
P1230135.JPG (361.81 KiB) 474 mal betrachtet


Im Nebaribereich an der Rückseite befinden sich leicht knollige, rissige Wucherungen an den Oberflächenwurzeln. Da befürchte ich jetzt, dass es sich um irgendein ungutes Geschehen handelt, vielleicht eine Art Obstbaumkrebs oder ähnliche pilzliche oder bakterielle / virale Infektion, durch die die Versorgung der darüber liegenden Äste gehemmt wurde. :?
An Lichtmangel kann es nicht liegen, denn ich drehe meine Bäume regelmäßig und kein anderer hat Probleme an der Rückseite bekommen.
Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass bei mehreren übereinander liegenden alten Schnittstellen auch mal Jahre später noch der Saftfluss in der Linie zusammenbrechen kann. Vielleicht hat das hier auch noch eine Rolle gespielt.


P1230141.JPG
P1230141.JPG (415.9 KiB) 474 mal betrachtet


Das zweidimensionale Foto gibt diese Wucherungen leider nicht so gut wieder. Hat trotzdem jemand eine Ahnung, was das genau sein könnte? Hatte das jemand auch schon an einem Baum? *kopfkratz*

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4992
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von abardo »

Och Heike, dass ist ja ärgerlich, dass die Nashi schwächelt :cry:

Leider kann ich die Wucherung auf den Fotos nicht wirklich erkennen und hab da auch keinen Tipp. Eventuell anschneiden und reingucken ? Oder mit jemandem besprechen, der mehr Erfahrung mit Krankheiten hat (Werner Busch z.B.) ?
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4992
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nashi (Japanische Birne) - Pyrus pyrifolia

Beitrag von abardo »

Eine Sache fällt mir ein. Wann hat die den letzten grösseren Wurzelschnitt bekommen ?
Hatte die einen zweiten Austrieb ?

Dieses Jahr haben gerade die Obstbäume, die im Frühjahr viele Wurzeln gelassen hatten, mit dem Sommer zu kämpfen gehabt und gerade kleinere Äste schon früh das Laub abgeworfen.

Vielleicht ist das einfach nur normal ...
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Antworten