Löwenkopf-Ahorn – Acer palmatum ‘Shishigashira‘

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Benutzeravatar
Tofufee
Freundeskreis
Beiträge: 1567
Registriert: 03.11.2011, 11:11
Wohnort: Göttingen

Re: Löwenkopf-Ahorn – Acer palmatum ‘Shishigashira‘

Beitrag von Tofufee » 22.10.2017, 00:28

Herbstfarbe!
Das Foto ist schon ein paar Tage alt.
Ich dachte, er legt noch was drauf, aber jetzt werden die Blätter schon braun und fallen ab...
AcerPalmShishigashira01_2017-03small.jpg
Oktober 2017
Grüße
Monika

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1060
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Löwenkopf-Ahorn – Acer palmatum ‘Shishigashira‘

Beitrag von mydear » 22.10.2017, 08:59

Hallo Monika,

einfach nur schön *lieb*
Und zwar in sämtlichen Details: Herbst-Ausstrahlung, Schale, Entwicklung, herausgearbeitete Ebenen

Grüße
Rainer
ps: das setzt einen fatalen "auch-haben-will-Modus" in Gang

Michael 86
Beiträge: 864
Registriert: 08.10.2016, 09:00

Re: Löwenkopf-Ahorn – Acer palmatum ‘Shishigashira‘

Beitrag von Michael 86 » 22.10.2017, 09:52

Hallo Monika

Sehr hübsch anzusehen. Dein Baum hat auch mein Interesse geweckt. Sehr schöne Rinde am bewegten Stamm.
Bis jetzt habe ich die Löwenköpfe in den Shops immer gekonnt ignoriert. Sie erschienen mir immer so plump und wenig fein Verzweigt, wie Stämme mit Blättern und die Äste sehr oft zu massiv. Das erschien mir immer zu künstlich.
Dein Baum zeigt aber, dass es durchaus feinere Verzweigung sein kann.
Wie hoch ist dieser Baum? Ich bin im Schätzen sehr schlecht und ich habe in Natura noch keinen Löwenkopf genauer betrachten können.
Vielleicht kommt mal ein Rohling zu mir in den Garten. Ich mag ja die aufstrebenden Stämme sehr. Das käme auch meiner Vorstellung einer Baumgestaltung entgegen.
Grüße Michael :)

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 5706
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Löwenkopf-Ahorn – Acer palmatum ‘Shishigashira‘

Beitrag von Norbert_S » 22.10.2017, 10:06

Schickes Kerlchen!
Norbert

„Es sind nicht die Dinge selbst, die uns beunruhigen sondern die Vorstellungen und Meinungen von den Dingen.“
Epiktet

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3957
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Löwenkopf-Ahorn – Acer palmatum ‘Shishigashira‘

Beitrag von chris-git@rre » 22.10.2017, 10:46

Hallo Monika,
ein schöner Baum. *daumen_new*
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 1699
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Löwenkopf-Ahorn – Acer palmatum ‘Shishigashira‘

Beitrag von Bonsai-Fips » 22.10.2017, 11:44

Tolles Farbspiel mit der HH-Schale, Monika *daumen_new* ! Liebe Grüsse, Fips

P.S. Mein Shishi ist auch schon ziemlich "hinüber"..

uanderssohn
Beiträge: 87
Registriert: 22.02.2005, 17:23
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Löwenkopf-Ahorn – Acer palmatum ‘Shishigashira‘

Beitrag von uanderssohn » 22.10.2017, 17:45

Hallo Monika,

der Ahorn gefällt mir ausgesprochen gut. Auf dem Bild stimmt einfach alles - die Farben überzeugen, die Form ist toll herausgearbeitet und die Proportionen lassen das Bild eines alten Parkbaumes entstehen. Eine ganz tolle Entwicklung.

Herzliche Grüße, Uwe

Opa Lutz
Beiträge: 252
Registriert: 02.01.2016, 17:08

Re: Löwenkopf-Ahorn – Acer palmatum ‘Shishigashira‘

Beitrag von Opa Lutz » 22.10.2017, 19:41

Ein sehr schönes Bäumchen! *daumen_new*
Grüße Lutz

Benutzeravatar
Kathrin
Beiträge: 317
Registriert: 21.05.2013, 08:45
Wohnort: Nähe Zürich

Re: Löwenkopf-Ahorn – Acer palmatum ‘Shishigashir

Beitrag von Kathrin » 22.10.2017, 19:57

... und die Schale? Ist die niemandem zu tief?
Mir schon. Ansonsten gefällt mir der Baum sehr gut.
Lg
Kathrin

Benutzeravatar
Tofufee
Freundeskreis
Beiträge: 1567
Registriert: 03.11.2011, 11:11
Wohnort: Göttingen

Re: Löwenkopf-Ahorn – Acer palmatum ‘Shishigashira‘

Beitrag von Tofufee » 25.10.2017, 14:35

Vielen Dank euch allen für eure positiven Kommentare!

Nur im Rückblick auf die älteren Fotos kann ich wirklich nachvollziehen, dass und wo sich dieser Baum, wenn auch langsam, doch stetig über die vergangenen 6 Jahre zum Besseren entwickelt hat.

Der Baum ist jetzt 32 cm ab Schalenoberkante hoch, mit Schale 38 cm, Stammfuß direkt über dem Moos 6 cm. Er soll zukünftig nicht mehr viel höher, aber noch breiter und der Stamm dicker werden. Verzweigung, der vordere "Problem-Ast" sowie der Stammansatz sind auch noch weiter zu entwickeln - na, eben die üblichen Bereiche, die ständige Aufmerksamkeit und weitere Bearbeitung erfordern.

Und ja, Kathrin, die Schale ist zu hoch!
Ich hoffe, dass die Proportionen mit zunehmender Stammdicke besser werden. Vielleicht bekommt der Baum auch irgendwann noch mal eine andere Schale - mal sehen. So im Alltag übers Jahr stört die nicht perfekt bemessene Schale aber weniger, als auf dem Foto, weil ich nur selten in diesem "Fotowinkel" auf den Baum schaue, sondern meist mehr von oben und meist seitlich, da wirkt die Schale dann weniger mächtig.
Grüße
Monika

Benutzeravatar
Tofufee
Freundeskreis
Beiträge: 1567
Registriert: 03.11.2011, 11:11
Wohnort: Göttingen

Re: Löwenkopf-Ahorn – Acer palmatum ‘Shishigashira‘

Beitrag von Tofufee » 12.11.2017, 20:31

Nach der schönen Farbpracht habe ich meinen Shishi entlaubt und mit nach Hameln zu BCD-Ausstellung genommen, um mich über die weitere Gestaltung des Baum auszutauschen. Ich habe den Baum mehreren erfahrenen Bonsaifreunden gezeigt, die sich Gedanken dazu gemacht haben. Wie so oft ergab das eine ganze Reihe verschiedener Vorschläge, aber in drei Punkten stimmten meine Berater überein:

1. den dicken "Problem-Ast" an den Vorderseite entfernen
2. die Ansichtseite wechseln
3. oben aufpassen, dass er nicht zu dick wird

Die Ansichtseite ist bei diesem Baum nicht einfach zu wählen, denn das Nebari ist nicht gleichmäßig rundum entwickelt sondern flach. Die ersten beiden Äste entspringen aber etwa im 90° Winkel zur flachen Seite des Nebaris.
AcerPalmShishigashira01_2017-05s.jpg
bisherige Ansichtseite vor dem Schnitt - Hauptast setzt genau mittig an
AcerPalmShishigashira01_2017-13s.jpg
Rückseite - auch hier setzt der erste Ast genau mittig an
AcerPalmShishigashira01_2017-07-15s.jpg
Blick von beiden Seiten - flaches Nebari, untere Äste genau rechtwinklig zum Stammfuß
Damit ist die Wahl der Ansichtseite nicht ohne Kompromisse möglich. Ein Vorschlag war Abmoosen, was für mich aber keine Option darstellt. Das Risiko, durch ungleichmäßige Wurzelbildung das Nebari trotzdem nicht zu verbessern, ist mir zu hoch. Außerdem möchte ich keinen kürzeren Stamm.
Somit erscheint nur eine schräge Ansicht auf Nebari und die unteren Äste als geänderte Ansicht möglich. Ein Vorschlag war, ausgehend von der jetzigen Vorderseite, gegen die Uhr zu drehen und von schräg links in die offene Seite der Krone zu schauen, die andere Variante wäre die Ansicht von der genau gegenüber liegenden Seite. Beide haben Vor- und Nachteile.
AcerPalmShishigashira01_2017-09s.jpg
mögliche neue Ansicht in die offene Seite der Krone
AcerPalmShishigashira01_2017-14s.jpg
andere mögliche Ansicht von genau gegenüber
Zunächst habe ich geschnitten.
AcerPalmShishigashira01_2017-18s.jpg
den dicken Ast von entfernt (zunächst mit Stumpf, Nachbearbeitung folgt im Frühjahr)
AcerPalmShishigashira01_2017-18e-cut-s.jpg
der verletzte Ast ist innen faul - ob und ggf. welche Maßnahmen das erfordert, weiß ich noch nicht
AcerPalmShishigashira01_2017-24s.jpg
bisherige Ansicht nach dem Schnitt - Problem-Ast entfernt, Spitze auf dünnere Zweige abgesetzt, leichter Rückschnitt
AcerPalmShishigashira01_2017-22s.jpg
neue Ansicht in die offene Seite der Krone; Vorteile: der erste, gut entwickelte Ast wird endlich sichtbar, die Spitze kommt nach vorn. Nachteile: die Ansicht ist jetzt noch sehr offen und etwas kahl, das Nebari sieht nicht so gut aus
AcerPalmShishigashira01_2017-20s.jpg
von der anderen Seite; Vorteile: gute Beastung, die Krone wirkt hier gleich "voll", Nebari nicht ganz so nachteilig; Nachteile: Spitze flieht nach hinten, Rückseite kaum beastet, wirkt leer und gibt keine Tiefe

So will ich weiter vorgehen:
Im Frühjahr wird der Baum mit neuer Ausrichtung eingepflanzt. So kommen beide Ansichten an die lange Schalenseite und ich kann beide Ansichten "ausprobieren".
Die Wurzeln müssen bearbeitet werden, damit der Baum tiefer eingesetzt werden kann (und zukünftig vielleicht diese tiefe Schale nicht mehr braucht). Mit Sphagnum-Moos und Fahrradschlauch hoffe ich neues Wurzelwachstum an den Lücken des Nebaris anregen zu können. Die etwas leere Vorderseite kann allmählich mit neuen Trieben sinnvoll aufgefüllt werden.

Eure Anregungen und Kommentare sind willkommen!
Grüße
Monika

ManuelaR
Beiträge: 17
Registriert: 06.03.2017, 19:53
Wohnort: Schweiz

Re: Löwenkopf-Ahorn – Acer palmatum ‘Shishigashira‘

Beitrag von ManuelaR » 12.11.2017, 20:45

Hallo Monika
Dein "Shishi" gefällt mir gut und mit deiner weiteren Behandlung wird er noch besser *daumen_new*
Die Herbstfärbung ist einfach nur schön.
Ich suche auch nach einem schönen Shishi, aber leider findet man sie selten, oder sie sind unbezahlbar.
Weiterhin viel Freude daran.
Gruss Manuela

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3957
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Löwenkopf-Ahorn – Acer palmatum ‘Shishigashira‘

Beitrag von chris-git@rre » 12.11.2017, 23:47

Hallo Monika,
für mich ist die bisherige Ansichtsseite die beste Seite.
Der Stamm hat eine schöne Bewegung und wird nach unten schön Breit.

Das wäre mein Vorschlag:

1.jpg
2.jpg
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Berndbonsai
Beiträge: 780
Registriert: 05.04.2007, 15:11
Wohnort: zwischen Neckar und Alb

Re: Löwenkopf-Ahorn – Acer palmatum ‘Shishigashira‘

Beitrag von Berndbonsai » 13.11.2017, 09:43

Hallo Chris
Wieviel Erfahrung hast Du mit dem Shishigashira?
Gruß Bernd
"ERWEITERN SIE IHRE INTERESSEN! Es gibt mehr auf dieser Welt als Fußball, Pornoseiten und Bonsaipflege!" Dieter Nuhr in: Der ultimative Ratgeber für Alles

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 1699
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Löwenkopf-Ahorn – Acer palmatum ‘Shishigashira‘

Beitrag von Bonsai-Fips » 13.11.2017, 10:33

Hallo Monika, Du machst ja Sachen :lol: !
Auf längere Sicht gewinnt Dein Shishi durch Deine Massnahmen, finde ich *daumen_new* ! Nur Vorteile hat man ja fast nie. Du hast alles sehr treffend beschrieben *daumen_new* . Mein Favorit wäre die neue Ansichtsseite, wo man den ersten, schönen Ast links sieht (offene Krone). Eine nach hinten gehende Spitze (wie bei der anderen Variante) käme für mich nicht in Frage und dies zu korrigieren dürfte schwierig sein. Das Nebari ist nicht mehr "breitflach" wie ursprünglich, sondern zeigt jetzt Tiefe.. und mit Deinen Massnahmen geht da sicherlich noch etwas. Unter dem ersten, linken Ast scheint es auch eine "passende" Wurzel zum Hauptast zu geben. Ein Blick in die "offene" Krone zeigt ja nur die schöne Stammbewegung und Verjüngung, die Rückseitenäste geben Tiefe, für mich beides kein Nachteil. Und mit der Zeit wächst auch die Vorderseite etwas zu - perfekt. Umgekehrt fehlt es einer Gestaltung ohne Rückseitenäste immer an Tiefe, überzeugt eigentlich nie.
Ich empfinde Shishi-Holz immer als wohl hart, aber brüchig. Wenn Du den Stummel des Problemastes zurückschneidest, würde ich mit der scharfen Konkavzange nur immer dünne Scheibchen-weise zurückschneiden bis es passt, damit es keinen zu starken Druck (Bruchgefahr) auf den verbleibenden, dünneren Ast gibt.
Bei "meiner" Favoritenseite" würde ich darauf achten, dass der kräftige Ast oben rechts sich nicht zu einem "Kamin" entwickelt - dann hättest Du da wieder eine "V-Steinschleuder". Ich würde den vermutlich zaghaft in mehreren Schritten etwas abspannen oder wenn der dünnere Teil etwas kräftiger geworden ist, den Kamin ganz entfernen - vom Bild für mich schwierig zu beurteilen.
Bin gespannt, wie es weitergeht! Dein Shishi-Fan, Fips
P.S. Auf meiner bevorzugten Seite hättest Du auch keine frontale Schnittstelle, vergass ich noch zu erwähnen..

Antworten