Entwicklung Sylvestris No.7

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22669
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Entwicklung Sylvestris No.7

Beitrag von Heike_vG » 01.12.2016, 10:28

Ein wunderbarer Baum, ein spannendes Projekt und lauter fachkundige Leute am Werk. Ich bin sehr gespannt auf die äußerst vielversprechende Zukunft dieses Baums, den ich vor meinem inneren Auge schon in einigen Jahren auf der NT stehen sehe...

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland


Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9762
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Entwicklung Sylvestris No.7

Beitrag von achim73 » 01.12.2016, 16:23

Und dann kann auch entschieden werden, wie es mit dem Totholz weiter geht.
interessante vorgehensweise. bis jetzt hab ich es meistens umgekehrt gehört, weil man i.d.r. bei der gestaltung des grüns wesentlich flexibler vorgehen kann als beim totholz.
in dem fall fände ich weniger aber auch mehr.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1676
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡

Re: Entwicklung Sylvestris No.7

Beitrag von Ferry » 25.12.2016, 06:09

Eine außergewöhnliche Pinus sylvestris. Exemplare mit so einem kräftigem Stamm sind selten und das Grün ist gekonnt verteilt.

Ich weiß nicht, ob es nur auf dem Foto so wirkt, als ob der Stamm unmittelbar oberhalb des Nebari sehr wenig Verjüngung aufweist. Eventuell lässt sich das durch eine Änderung des Pflanzwinkels und leichter Drehung der Ansichtseite verbessern.

Mir würde die Arbeit mit so einem Baum auch viel Freude bereiten.
LG,
F.

Benutzeravatar
nemsi
Freundeskreis
Beiträge: 542
Registriert: 02.11.2007, 09:07
Wohnort: Nürnberg

Re: Entwicklung Sylvestris No.7

Beitrag von nemsi » 16.03.2018, 20:03

Hallo Christian,

eine beeindruckende Gestaltung. Gibt es ein Update, bitte?

Viele Grüße
Robert
Liebe Grüße
Robert

Bonsaifreunde Franken e. V.

Benutzeravatar
ChristianB
Freundeskreis
Beiträge: 437
Registriert: 11.09.2006, 14:15
Wohnort: Mitten im Ruhrgebiet

Re: Entwicklung Sylvestris No.7

Beitrag von ChristianB » 19.03.2018, 08:48

Hallo Robert,
ich arbeite z.Zt. an Rückknospung und Verzweigung. Ich denke ein nächstes Fotoupdate kommt Ende 2019. Vorher sind keine signifikanten Veränderungen zu erwarten.
Geduld Du haben must. :wink:
Viele Grüße

Christian

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4776
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Entwicklung Sylvestris No.7

Beitrag von abardo » 19.03.2018, 10:42

Hi Christian,

(sorry, wenn ich noch was nachfrage, aber der Baum ist halt einfach interressant)

Wirst du links den Knubbel irgendwann entfernen/jinnen ?

Ich fänds ganz gut, wenn das recht rund angeglichen wird, ohne Jin, dann wirkt der Baum mit seiner Krone und dem unteren Grün zusammengehörender auf mich.

so etwa ?
so etwa ?
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
ChristianB
Freundeskreis
Beiträge: 437
Registriert: 11.09.2006, 14:15
Wohnort: Mitten im Ruhrgebiet

Re: Entwicklung Sylvestris No.7

Beitrag von ChristianB » 20.03.2018, 07:40

ja, da ist z. Zt. ein kurzer Jin draus geworden, ob er dann ganz ab kommt wird sich später zeigen. Ab geht ja immer und ist in einer halben Stunde gemacht.
Natürlich muss man auch noch einmal über das andere Totholz nachdenken. Aber da ich nicht so der Totholzfetischist bin, sind das eher kleinere Details, die ich dann so nebenher mache, wenn der Baum durchgearbeitet wird.
Viele Grüße

Christian

Benutzeravatar
ChristianB
Freundeskreis
Beiträge: 437
Registriert: 11.09.2006, 14:15
Wohnort: Mitten im Ruhrgebiet

Re: Entwicklung Sylvestris No.7

Beitrag von ChristianB » 01.04.2019, 10:59

Schon wieder sind 2,5 Jahre vergangen...
Da so schönes Wetter war, hab ich mal wieder Fotos gemacht.

Verzweigung ist nun genug vorhanden. In den nächsten 2 Jahren geht es nun daran, die Laubpolster mit kleineren Nadeln besser zu definieren.

(die Schale hätte ich putzen sollen, sorry Erwin)
Dateianhänge
S7comp.jpg
S7comp.jpg (238.22 KiB) 706 mal betrachtet
Viele Grüße

Christian

Benutzeravatar
-m-a-r-c-o-
Beiträge: 44
Registriert: 23.03.2018, 20:21
Wohnort: Im westen von NRW, da wo die Ruhr in den Rhein mündet...
Kontaktdaten:

Re: Entwicklung Sylvestris No.7

Beitrag von -m-a-r-c-o- » 01.04.2019, 13:51

Hi Christian,
ganz großes Kino was du hier zeigst, deine Bäume sind eigentlich durch die Bank weg alles Hammer Teile *wa* *clap*
Aber die Sylvestris hier hat es mir richtig angetan... Mega gut gemacht *huldigen*

Benutzeravatar
bonsaimacher
Beiträge: 703
Registriert: 09.12.2011, 11:54
Wohnort: Hamburg

Re: Entwicklung Sylvestris No.7

Beitrag von bonsaimacher » 02.04.2019, 13:08

Hallo Christian, danke fürs zeigen, sehr gutes Material.

Ich habe mir mal erlaubt virtuell etwas umzugestalten. Könntest du dir vorstellen in eine dieser Richtungen zu gehen?

LG, Daniel
Dateianhänge
20190401_212354.jpg
20190401_212354.jpg (372.67 KiB) 567 mal betrachtet
20190401_212509.jpg
20190401_212509.jpg (344.39 KiB) 567 mal betrachtet
Wer nicht wagt der nicht gewinnt.

Benutzeravatar
Manfred Jochum
Beiträge: 1045
Registriert: 07.01.2004, 21:28
Wohnort: Saarlänner

Re: Entwicklung Sylvestris No.7

Beitrag von Manfred Jochum » 02.04.2019, 13:34

also ich finde gerade solches, etwas chaotische Hineinwachsen in Freiräume sehr spannend.
Das Gesamtbild muss passen.... und das tut es meiner Meinung nach.
Die Reduzierung von Teilbereichen kann zwar aus optischen Gründen richtig und auch passend sein..... es nimmt dem Baum jedoch manchmal einen Großteil seiner eigenen Eleganz und Ausstrahlung.
Nicht in jedem Fall ist eine Reduzierung auf ein notwendiges Minimum der beste Weg.
Mir gefällt die Krone genau so wie sie ist....
Wenn die Polster mit der Zeit noch etwas definierter werden........einfach nur Majestätisch....

Gruß Majo
der wirklich wichtigste Teil einer Arbeit, ist damit anzufangen.

Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 772
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Entwicklung Sylvestris No.7

Beitrag von baeumchen » 02.04.2019, 13:48

finde die aussage von Majo sehr interessant und passend

müsste ich für meine pflanzen die entscheidung treffen,
würde ich auch versuchen das spiel mit den leer-räumen zu betonen ...

also eher mehr dran lassen, dafür strammer definieren (wie oben schon angeführt)

wenn die masse so sehr kompakt wird, kommt mir so ein baum immer vor wie "eingeengt"
mit mehr luft zwischen stamm, ästen und polstern wirkt er für mich eher wie der gewinner gegen diverse widrigkeiten
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6280
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Entwicklung Sylvestris No.7

Beitrag von Norbert_S » 02.04.2019, 19:22

Der Christian ist ja kein Greenhorn und weiß was er will.
Das ist sicherlich einer der Bäume, die man auf dem Bild einfach nicht richtig erfassen kann.
Sonst machen auch die nach unten gerichteten Äste für mich keinen Sinn.
Auf dem Bild bremsen sie die gesamte Dynamik des Stammes und es oberen Grüns aus, aber sicherlich nur auf dem Bild.
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

RoyF.
Beiträge: 434
Registriert: 06.10.2009, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Entwicklung Sylvestris No.7

Beitrag von RoyF. » 02.04.2019, 22:29

Hallo Christian,

ein echt toller Baum!!
Mir fällt bloß der senkrecht aus dem Boden kommende Stamm irgendwie negativ ins Auge. Ich weiß nicht ob es möglich ist den Baum im Pflanzwinkel anders zu setzen oder ob du das überhaupt wölltest. Ich weiß, auf Bildern lässt sich das nicht gut einschätzen. Ich habe mal zwei verschiedene, aber wirklich bloß ganz grobe Skizzen gemacht, wie man den Bereich vielleicht entschärfen könnte. Wie gesagt, vielleicht geht es ja auch garnicht, aber vielleicht ist es ja eine Überlegung wert.

Gruß Roy
Dateianhänge
Unbenannt1.png
Unbenannt1.png (504.93 KiB) 445 mal betrachtet

Antworten