Werdegang einer Winterlinde

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Benutzeravatar
Moya
Beiträge: 694
Registriert: 08.08.2016, 13:42
Wohnort: Deutschland

Werdegang einer Winterlinde

Beitrag von Moya »

Moinsen zusammen,

möchte hiet einmal meine Winterlinde vorstellen, die sich vom (hässlichen) Entlein in ein halbwegs ansehnliches Bäumchrn gemausert hat.

2009 fiel mir das Bäumchen eher zufällig in die Hände. Vergessen und unbeachtet stand es in einer Ecke bei meinem Bonsaihändler, bei dem ich mich nur mit ein paar Schalen versorgen wollte. Natürlich geht man dann auch durch den Bonsaigarten ... nur zum Gucken.
Ich sah das Bäumchen und nahm es mit.
So stand es dann also bei mir ...
Bild

Nunja, die schöne neue Schale, die eigentlich für was Anderes gedacht war, fand dann recht zügig einen neuen Bewohner :lol:
Bild

Und weil man damals ja noch voller Tatendrang war, musste der Baum auch ein paar Monate später schon präsentiert werden.
Bild

Das Jahr danach durfte er dann nahezu unbelästigt in meinem Garten wachsen, nur die Schere kam ab und an über ihn.
Bild

Bild

Die nächsten 2 Jahre wurde eifrig geschnitten, Blattschnitte wurden getätigt, gedüngt und umgetopft.
2012 dann stand er wieder in der AK Ausstellung.

Bild

Im Spätsommer ist mir dann ein übereifriges Eichkätzchen in den Baum gehüpft und hat vorne eins der Stämmchen gekappt. Sehr sehr ärgerlich, aber gottlob sind die Linden recht wüchsig.
Bild

Im Frühjahr 2013 habe ich mein Lindchen recht stark zurückgeschnitten, ältere zu dicke Äste auf feinere Verzweigung zurückgenommen und den Baum kompakter gemacht.
Bild

Das mittlere gekappte Stämmchen hat glücklicherweise an der Bruchstelle einen Trieb gebildet, den ich frei wachsen liess.
Bild

Bild

Die schöne Schale hat im Winter einen Sprung bekommen und die 'Nase' brach ab. Zu gross für die Linde war sie eh, also wurde umgetopft in eine etwas kleinere Schale, denn die Geklebte Schale war ja auch nicht mehr präsentabel. Sie dient heute noch als Anzuchtschale für flache Wurzelballen.

Bild

2015 nach einem weiteren kräftigen Rückschnitt erkennt man, dass der neue Stammtrieb schon Einiges an Dicke zugelegt hat.
Bild

Im Spätfrühling/Frühsommer durfte die Linde erneut auf die AK Ausstellung.

Bild

In 2016 habe ich erneut umgetopft, der Baum wurde mehr nach rechts gesetzt und stärker nach links geneigt. Dies ergab insgesamt eine harmonischere Ansicht.

2017 hat die Linde erneut stark zugelegt, vom Bruch ist nichts mehr zu sehen.
Bild

Und so schaut sie aktuell aus ...
Bild

Zu bemerken wäre, dass ich die Linde zu 80% nur mit Schneiden und vorsichtigem Abspannen gestaltet habe. Draht wurde so wenig wie möglich benutzt, da Linden eine sehr empfindliche Borke haben und auch der leiseste Druck vom Draht ewig lange zu sehen ist.

Sie steht bei mir schattiert (zwischending zwischen Halb- und Vollschatten) bei hoher Luftfeuchte (Wasserreservoire unter der Schale, Sprinkleranlage von oben). Das scheint ihr sehr gut zu bekommen.
Viele Grüße,
    Moya

******************************
Bonsai Club Deutschland

olli.w.
Beiträge: 2232
Registriert: 08.12.2005, 17:58
Wohnort: Mittelmosel

Re: Werdegang einer Winterlinde

Beitrag von olli.w. »

Hallo,

da hast du eine sehr eindrucksvolle Dokumentation zusammen gestellt.

Ich pers. finde deine Linde Klasse *daumen_new* , ein schöner Kontrast zu denn sonst gezeigten Dicken " Lindenknüppel".
Das ist ein schönes Vorbild wie man aus scheinbar einfachen Material einen Baum mit Ausstrahlung zaubern kann.

Eine Anmerkung habe ich aber, warum hast du sie von Anfang an in diese flache Schale gepflanzt? Ich denke der Zuwachs wäre deutlich besser gewesen wenn die Linde die ersten Jahre in einem Trainingstopf verbracht hätte.

Gruß Oli
Mosel-Riesling !

Benutzeravatar
Moya
Beiträge: 694
Registriert: 08.08.2016, 13:42
Wohnort: Deutschland

Re: Werdegang einer Winterlinde

Beitrag von Moya »

Moinsen zusammen,

Oli damals war ich mir dessen nicht so bewusst. Da musste alles was geht in die Schale. Heute weiss ich es auch besser und die Bäume in der Entwicklung stehen in angemessen grossen Trainingsschalen.

Heute im Nachhinein bin ich mit meinem damaligen Fehler nicht so unglücklich, der Baum und ich konnten so in aller Gemütlichkeit miteinander reifen.

Und eins darf man auch nicht ausser Acht lassen, das Mochikomi wird wenn es auf diese Art reift ungleich ausdrucksstark. Auch wenn man dann in Kauf nehmen muss dass es seeeehr langsam geht.
Viele Grüße,
    Moya

******************************
Bonsai Club Deutschland

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 4555
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Werdegang einer Winterlinde

Beitrag von Gary »

Hallo Martina,

ich finde Deine Linde, die ich ja auch schon mal auf der AK-Ausstellung live gesehen habe, richtig gut gelungen. Und nicht nur weil ich eine Vorliebe für Mehrfachstämme hege.

Was das Dickenwachstum angeht hat Oli mit seiner Frage absolut recht und es ist ja auch der "schnelle Weg" der heute überall gesucht wird. Aber gerade Deine Linde zeigt eindrucksvoll was passiert wenn man es eben "langsam" angeht.

Mochikomi - dieser mystische Begriff. An Deiner Linde sind, nach 10 Jahren pflegender Reife, die ersten Anzeichen dafür zu erkennen.

Weiterhin viel Spaß mit der Linde und lass' uns bitte weiterhin daran teilhaben.
Ich denke nicht nur mir hat ihr Anblick den Tag versüßt.
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3464
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Werdegang einer Winterlinde

Beitrag von Barbara »

Hallo Moya,

vielen Dank für die eindrucksvolle Doku.
Deine wunderbare Linde hat eine sehr natürliche Ausstrahlung.

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2680
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Werdegang einer Winterlinde

Beitrag von Bonsai-Abbing »

Gefällt mir gut, deine Linde! *up*
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4741
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Werdegang einer Winterlinde

Beitrag von migo »

Sehr schön geworden. *daumen_new*
Ja, so langsames Reifen in der Schale hat auch seinen Reiz. :wink:
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Benutzeravatar
Moya
Beiträge: 694
Registriert: 08.08.2016, 13:42
Wohnort: Deutschland

Re: Werdegang einer Winterlinde

Beitrag von Moya »

Moinsen zusammen,

vielen Dank für Eure lieben Worte.
Ja meine Linde macht mir viel Freude und ihre 4 Schwestern (3er Gruppe und Solitär) werden mit der Zeit sicher auch noch vorzeigbar dass ich sie hier mal vorstellen kann.
Auch sie altern in der Schale bei mir.
Viele Grüße,
    Moya

******************************
Bonsai Club Deutschland

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23730
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Werdegang einer Winterlinde

Beitrag von Heike_vG »

Das ist wirklich eine sehr schöne Entwicklung, Moya!
Manchmal ist die langsame Vorgehensweise durchaus empfehlenswert, man sieht es hinterher auch am Ergebnis.

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Moya
Beiträge: 694
Registriert: 08.08.2016, 13:42
Wohnort: Deutschland

Re: Werdegang einer Winterlinde

Beitrag von Moya »

Moin zämme,

Ist schon wieder einige Zeit vergangen in der sich mrin Lindchen nru präsentiert.

Im November hatte sie die Ehre auf der BCD in Hameln zu stehen und hat sich gegen den dicken Brummer neben ihr wacker gehalten .... auch wenn sie ganz nackig war ... oder vielleicht grad deswegen. :lol:

Bild

1 Jahr später im August durfte sie mit zur Regio Ausstellung, diesesmal züchtig im Laubkleidchen.

Bild
Viele Grüße,
    Moya

******************************
Bonsai Club Deutschland

Michael 86
Beiträge: 2046
Registriert: 08.10.2016, 09:00

Re: Werdegang einer Winterlinde

Beitrag von Michael 86 »

Hallo Moya

Schön auch mal Linden zu sehen, die einen kleineren Durchmesser haben und keine extreme Verjüngung. Genau so passt eine Gruppe zusammen *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new*
Grüße Michael :)

Benutzeravatar
Moya
Beiträge: 694
Registriert: 08.08.2016, 13:42
Wohnort: Deutschland

Re: Werdegang einer Winterlinde

Beitrag von Moya »

Moin zämme,

vielen Dank Michael. Mir machen Linden auch sehr viel Spass, die eben nicht lieblos irgendwo abgesäbelt wurden und dann nur nen dicken Stumpf ohne glaubwürdige Verjüngung über bleibt.

Ich bin bekennender Lindenfan und habe Einige daheim. Aber bei allen habe ich beim Erwerb darauf geachtet, dass sie natürlich gewachsen sind und nicht ein 4m Baum abgesäbelt wurde bis es eben grad mal passt.
Dadurch brauchen sie eben halt auch lange bis sie 'herzeigbar' sind, da sich ihr Alter in der Schale eben nur langsam entwickelt .... dafür wirds dann aber auch toll und es ist genau das was ich suche.

Den schnellen Weg dürfen gerne Andere gehen *konfus*
Viele Grüße,
    Moya

******************************
Bonsai Club Deutschland

chris-git@rre

Re: Werdegang einer Winterlinde

Beitrag von chris-git@rre »

Hallo Moya,
interessanter Baum.
Gefällt mir auch gut. *daumen_new*

Benutzeravatar
Moya
Beiträge: 694
Registriert: 08.08.2016, 13:42
Wohnort: Deutschland

Re: Werdegang einer Winterlinde

Beitrag von Moya »

moinsen zämme,

Ist ja wieder einige Zeit ins Land gegangen mit kleinen Veränderungen an meinem Lindchen.

Frühjahr 19
wl19frueh.jpeg
wl19frueh.jpeg (82.57 KiB) 492 mal betrachtet
Es ist Herbst geworden
wl19Her.jpeg
wl19Her.jpeg (183.1 KiB) 492 mal betrachtet
In 2020 gab es eine neue Schale
lindi-1.jpg
lindi-1.jpg (167.44 KiB) 492 mal betrachtet
Viele Grüße,
    Moya

******************************
Bonsai Club Deutschland

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 4865
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Werdegang einer Winterlinde

Beitrag von bock »

Moin Moya,

schöne Dokumentation und tolle Linde!
Ich hoffe, du zeigst den Verzweigungsfortschritt noch mal nach Laubfall!
So voll im Blattschmuck wirkt die Schale beinah etwas schmal. Auch wird die Asymmetrie nicht so schön unterstrichen wie mit der gewölbten Platte - aber edel sieht es schon aus!

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Antworten