Lärchen auf Stein

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Antworten
Benutzeravatar
VolkerK
Beiträge: 179
Registriert: 17.08.2010, 22:50

Lärchen auf Stein

Beitrag von VolkerK » 04.11.2017, 19:23

Hallo
Fotos von 2Lärchen,die ich auf einen Stein pflanzte.Diese Bäume habe ich beim Wandern auf einer Geröllhalde gefunden.Die Gestaltung ist so angelegt
das es 5Stämme werden,der Stein stammt aus den Alpen.
Gruß Volker
Dateianhänge
IMG_7720.jpg
IMG_7720.jpg (86.43 KiB) 618 mal betrachtet
IMG_7723.jpg
IMG_7723.jpg (80.94 KiB) 618 mal betrachtet
IMG_7724.jpg
IMG_7724.jpg (93.79 KiB) 618 mal betrachtet
IMG_7725.jpg
IMG_7725.jpg (89.79 KiB) 618 mal betrachtet
IMG_7726.jpg
IMG_7726.jpg (86.21 KiB) 618 mal betrachtet
IMG_7727.jpg
IMG_7727.jpg (81.36 KiB) 618 mal betrachtet
IMG_7728.jpg
IMG_7728.jpg (88.18 KiB) 618 mal betrachtet

Shimpaku Tom
Beiträge: 21
Registriert: 24.03.2008, 18:00

Re: Lärchen auf Stein

Beitrag von Shimpaku Tom » 08.11.2017, 14:57

Die Wurzeln passen sich schön dem Stein an, auch bei deinen anderen Steinbepflanzungen, finde ich.
Wie gehst du bei der Bepflanzung auf den Stein vor?
In einer anderen Baumvorstellung habe ich Juteband gesehen. Nimmst du das generell und wie lange hält es, bis es sich zersetzt hat?

Grüße!

Tom

Benutzeravatar
Hanno
Beiträge: 705
Registriert: 06.01.2004, 19:07
Wohnort: im Gäu / BW

Re: Lärchen auf Stein

Beitrag von Hanno » 08.11.2017, 17:59

Ich kann mir das Ganze gut mit kürzeren Hauptbäumen vorstellen.
Dann würde aus dem "Stein mit Bäumen" ein "bewachsenes Felsmassiv" . . .

Opa Lutz
Beiträge: 254
Registriert: 02.01.2016, 17:08

Re: Lärchen auf Stein

Beitrag von Opa Lutz » 08.11.2017, 19:57

Hallo Volker,
ich finde Felsenbepflanzungen wirklich faszinierend, denn da wo ich wohne gibt es "nur" hügeliges Land und Schotterhalden (unsere Felsen)mit Bäumen.
Aber aus Film, Fernsehen und Urlaub(bzw.Bauchgefühl) glaube ich mich zu erinnern, dass auf so einem kleinen Felsen nur eine geringe Anzahl von Bäumen, Platz und Nahrung finden.
Meine Vorstellung währe deshalb (bitte nicht böse sein) seeeehr reduziert.
IMG_7725.jpg
IMG_7725.jpg (97.01 KiB) 479 mal betrachtet
Aber die Schere liegt bei dir. :wink:
Grüße Lutz

Benutzeravatar
VolkerK
Beiträge: 179
Registriert: 17.08.2010, 22:50

Re: Lärchen auf Stein

Beitrag von VolkerK » 11.11.2017, 20:22

Hallo Tom
Wenn ich mich entschlossen habe eine neue Bepflanzung zu machen,habe ich hauptsächlich auf die Wurzeln geachtet wie sie sich an den Stein schmiegen.
Der Stein wurde vorher auf seine Standfestigkeit überprüft,sodaß er ohne Stütze frei steht.Der Baum auf dem Stein fixiert(Lehm) und mit Jutebänder fest umwickelt.
Früher hatte ich alte Mullbinden(aus abgelaufenen Sanitätskästen) verwendet,bis ich auf die Idee kam Jutebänder aus der Floristik zu verwenden.Der Stein und Baum wird mehrmals umwickelt,getaucht und auf seine Fertighöhe gesetzt (Container).Nach mehreren Jahren habe die Wurzeln den Stein umschlossen.Die Jute hält etwa eine
Wachstumsperiode und muß eventuell ergänzt werden.
Gruß Volker

Benutzeravatar
VolkerK
Beiträge: 179
Registriert: 17.08.2010, 22:50

Re: Lärchen auf Stein

Beitrag von VolkerK » 11.11.2017, 20:32

Hallo Hanno Hallo Lutz
Bei dieser Pflanzung stehe ich noch am Anfang,ob die Bäume größer oder kleiner werden wird sich noch entscheiden.Es sind ja auch nur 2 Bäume,bei denen kleine
Zweige sich zu kleinen Bäumen entwickeln,so wie das in der Natur auch oft geschieht.
Gruß Volker

Shimpaku Tom
Beiträge: 21
Registriert: 24.03.2008, 18:00

Re: Lärchen auf Stein

Beitrag von Shimpaku Tom » 11.11.2017, 20:57

Danke für deine Beschreibung Volker! :)

Opa Lutz
Beiträge: 254
Registriert: 02.01.2016, 17:08

Re: Lärchen auf Stein

Beitrag von Opa Lutz » 12.11.2017, 18:19

Volker, auch hier freue ich mich auf die weitere Entwicklung.
Grüße Lutz

Antworten