Blattschnitt - verschiedene Techniken von Martin.S

Schneiden, Spannen, Drahten, Alterungstechniken etc.
Antworten
Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11120
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Blattschnitt - verschiedene Techniken von Martin.S

Beitrag von Martin_S » 20.03.2006, 12:09

Der Grund für einen Blattschnitt sind die Reduzierung der Blattgröße und der Aufbau einer besseren Feinverzweigung. Hier der Vergleich der Blattgröße vor und nach dem Blattschnitt.
dreispitz-blattgroessejpg_473.jpg
dreispitz-blattgroessejpg_473.jpg (36.7 KiB) 1517 mal betrachtet
Geschnitten wird mit einer scharfen Schere direkt unterhalb des Blattes, der Blattstiel wird dabei nicht entfernt. Über ihn assimiliert der Baum während des Neuaustriebs.
dreispitz-blattschnitt1.jpg
dreispitz-blattschnitt1.jpg (40.42 KiB) 1517 mal betrachtet
Lenkungs-Schnitt
Man kann beim Schneiden die zukünftige Wuchsrichtung des Neuaustriebes beeinflussen, indem man nur eine der beiden Endknospen, die in die gewünschte Richtung zeigt, stehenlässt und die andere komplett entfernt.
dreispitz-lenk-d-n-triebes2_676.jpg
dreispitz-lenk-d-n-triebes2_676.jpg (20.45 KiB) 1517 mal betrachtet
Innere Triebe und Leittrieb
Innere, schwächere Triebe sowie gegebenenfalls der Leittrieb, falls er sich verdicken soll, werden vom Blattschnitt ausgenommen.
Dasselbe gilt für gepropfte Äste, die noch anwachsen müssen.
dreispitz-nachher_177.jpg
dreispitz-nachher_177.jpg (33.44 KiB) 1517 mal betrachtet
dreispitz-pfopf_589.jpg
dreispitz-pfopf_589.jpg (32.18 KiB) 1517 mal betrachtet
Und so sieht der Neuaustrieb aus:
dreispitz-24.5.07_336.jpg
dreispitz-24.5.07_336.jpg (40.72 KiB) 1517 mal betrachtet
dreispitz--13.7.07_115.jpg
dreispitz--13.7.07_115.jpg (49.2 KiB) 1517 mal betrachtet
Rupfen
manche Arten, insbesondere Zelkoven und Palmatum, kann man auch rupfen. Hierzu wird der Zweig unten gegriffen und die Blätter nach oben abgezogen.
rupfen-1_802.jpg
rupfen-1_802.jpg (29.75 KiB) 1517 mal betrachtet
zelkoven-rupfen-3_528.jpg
zelkoven-rupfen-3_528.jpg (43.46 KiB) 1517 mal betrachtet
zelkoven-rupfen-4_774.jpg
zelkoven-rupfen-4_774.jpg (37.42 KiB) 1517 mal betrachtet
Hierbei ist darauf zu achten, dass die Blattstiele am Zweig verbleiben. Dies kann insbesondere bei Palmatum, der etwas festere Blätter hat, etwas schwieriger werden. Deshalb wird diese Methode von mir nur während der Freilandaufzucht verwendet. So sieht es richtig aus:
rupfen-3_160.jpg
rupfen-3_160.jpg (23.95 KiB) 1517 mal betrachtet
Hier fehlen die Blattstiele:
rupfen-34jpg_786.jpg
rupfen-34jpg_786.jpg (20.68 KiB) 1517 mal betrachtet
der Neuaustrieb:
zelkoven-rupfen-13.7.07_556.jpg
zelkoven-rupfen-13.7.07_556.jpg (21.94 KiB) 1517 mal betrachtet
palmatum-6_neutrieb_139.jpg
palmatum-6_neutrieb_139.jpg (35.76 KiB) 1517 mal betrachtet
zum Schluss noch ein Acer palmatum Deshojo vor und nach dem Blattschnitt:
deshojo-1_145.jpg
deshojo-1_145.jpg (36.54 KiB) 1517 mal betrachtet
deshojo-1-30.5.2007_119.jpg
deshojo-1-30.5.2007_119.jpg (33.68 KiB) 1517 mal betrachtet
deshojo-4_234.jpg
deshojo-4_234.jpg (24.17 KiB) 1517 mal betrachtet
deshojo-6-13.7.2007_161.jpg
deshojo-6-13.7.2007_161.jpg (35.67 KiB) 1517 mal betrachtet
Beste Grüße
Martin

Je suis Charlie!

Antworten