Chin. Ulme treibt jetzt schon im Winterquartier, schneiden?

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Antworten
Soulreaver2904
Beiträge: 21
Registriert: 13.05.2017, 10:26
Wohnort: Bensheim a.d.Bergstraße

Chin. Ulme treibt jetzt schon im Winterquartier, schneiden?

Beitrag von Soulreaver2904 » 11.01.2018, 15:20

Hallo, der erste Winter meiner Ulme ist nun fast rum und sie hat schon mal überlebt.
Das (ich weiß, nicht ganz optimale) Winterquartier am Fenster im kühlen Treppenhaus hat die Ulme gut angenommen. Sie ließ ca. 80% ihrer Blätter fallen, den rest hat sie aber ohne optische veränderung behalten. Das war beim Umzug von draußen ins Treppenhaus.
Dann bis vor kurzem keine Regung de Ulme. Nun treibt sie an fast allen Triebspitzen wie wild. Aber mit kurzen Abständen, also denke ich keine Geiltriebe.
Innen bleibt der Baum nackt, sollte ich also nun die Triebe rausschneiden? Verteilt das die Kraft besser oder nehme ich dem Baum so wertvolle Kraft? Jetzt komplett schneiden und in ein paar Wochen wenns rausgeht neu treiben lassen? Ist irgendwie doof dass sie halt jetzt schon treibt. Was würdet ihr tun? Gruß Thomas
Gruß Thomas

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 2997
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Chin. Ulme treibt jetzt schon im Winterquartier, schneiden?

Beitrag von bonsaiheiner » 11.01.2018, 18:58

Hallo Thomas,
Deine Chinaulme steht und stand zu warm!
Wenn die Knospen noch etwa senfkorngross sind, ----> kühler stellen, bis 0°!
Wenn sich schon Blättchen zeigen, wird der Spätwinter und das zeitige Frühjahr in diesem Jahr für Dich und Deine Ulme ziemlich stressig werden:
Mit voranschreitendem Austrieb sinkt die Kältetoleranz und steigt der Lichtbedarf. Das reicht dann nicht im Treppenflur und die vergeilten Triebe, die sie jetzt noch nicht hat, werden sich mit Sicherheit einstellen.
Aber immer noch besser, eine lebende Ulme mit vergeilten Trieben als eine tote Ulme, die erfroren ist!
Ab Mitte Mai die aktuellen (dann vergeilten) Triebe ganz abschmeiden. Sie treibt dann wieder aus und kann sich die ganze Vegetationsperiode erholen mit normalen Internodien, wenn sie draussen steht.
Wenn möglich, würde ich sie in diesm Jahr nicht umtopfen
Und im kommenden Herbst/Winter für bessere Überwinterungsbedingungen sorgen.
Und mach Dich schlau über Chinaulmen. Da steht ziemlich viel hier im Forum.
Wäre doch gelacht, wenn Du das mit dem Bergstrassen-Klima nicht hinbekämst.
Gutes Gelingen!
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Soulreaver2904
Beiträge: 21
Registriert: 13.05.2017, 10:26
Wohnort: Bensheim a.d.Bergstraße

Re: Chin. Ulme treibt jetzt schon im Winterquartier, schneiden?

Beitrag von Soulreaver2904 » 11.01.2018, 19:53

Hmm, das ist der kühlste Ort an dem noch kein Frost ist und gleichzeitig hell. Einen anderen habe ich nicht. Wenn sie ihre Blätter ganz abwerfen würde, dann hätte ich evtl.auf viel Licht verzichtet und sie kälter gestellt. Temperaturbereiche habe ich genug, nur gleichzeitig hell ist das Problem.

Sie hat schon reichlich Blätter gebildet, zumindest an den Haupttrieben. An den Seitentrieben sind es noch knospen, ich schau dass ich ein Bild hier reinbekomme.
Habe ich dich also richtig verstanden dass ich sie nun so machen lassen soll ja? Umtopfen hatte ich dieses Jahr nicht vor. Hatte ich vergangenes Jahr nach dem Kauf getan.

Zum Verständnis, sie hat also so eine Art Winterruhe light gemacht und aufgrund der Temperatur nun entschieden dass der Winter vorbei ist ja?
Gruß Thomas

Benutzeravatar
Anja M.
Beiträge: 5763
Registriert: 05.01.2004, 17:52
Wohnort: Hamburg NW

Re: Chin. Ulme treibt jetzt schon im Winterquartier, schneiden?

Beitrag von Anja M. » 11.01.2018, 20:12

Meiner Beobachtung nach an einer chin. Ulme im Freiland wachsen die Dinger sobald es mit der Temperatur passt und stoppen, wenn es kälter wird mit dem Nachteil, das die Triebspitzen bei Frost eben zurückfrieren.
Mein Windfang ist an sonnigen Tagen auch zu warm, also wird gewachsen. Die nächsten Wochen wird es kalt, also kein Wachstum. Ende Februar mache ich den Rückschnitt und nehme dabei sicher auch den meisten Neuaustrieb ab und ab März wird der Baum bei frostfreiem Wetter tagsüber eben vor die Tür gestellt. So haben wir uns arrangiert.
73 Anja

Soulreaver2904
Beiträge: 21
Registriert: 13.05.2017, 10:26
Wohnort: Bensheim a.d.Bergstraße

Re: Chin. Ulme treibt jetzt schon im Winterquartier, schneiden?

Beitrag von Soulreaver2904 » 11.01.2018, 20:15

Danke auch dir Anja!
Gruß Thomas

Benutzeravatar
Thorschti
Beiträge: 447
Registriert: 25.05.2006, 11:45
Wohnort: im Schwäbischen...

Re: Chin. Ulme treibt jetzt schon im Winterquartier, schneiden?

Beitrag von Thorschti » 11.01.2018, 22:31

Wichtig ist vor allen Dingen, das du jetzt Ruhe bewahrst. Der Baum ist nun in einer Ausnahme Situation, jegliches Schnippeln, Umtopfen oder Gestalten wird ziemlich sicher seinen Untergang einleiten. Achte darauf, das der Baum richtig mit Wasser versorgt ist (also nicht zu nass aber auch nicht zu trockenn) und lass ihn stehen wo er ist! Jetzt ins Freie oder ins Dunkle und er wird ein Trockengesteck. Erst wenn der Baum im Mai wieder zu Kräften gekommen ist (nicht vorher, auch wenn es sch... aussieht) kannst du an einen leichten Rückschnitt denken.

Thorsten
Exercitatio artem parat (Tacitus)

Benutzeravatar
Thorschti
Beiträge: 447
Registriert: 25.05.2006, 11:45
Wohnort: im Schwäbischen...

Re: Chin. Ulme treibt jetzt schon im Winterquartier, schneiden?

Beitrag von Thorschti » 11.01.2018, 22:35

Ps: Das Vorgehen von Anja ist für das nächste Jahr und den entsprechenden Standort sicher richtig. Dieses Jahr geht es aber ums Überleben.
Exercitatio artem parat (Tacitus)

Soulreaver2904
Beiträge: 21
Registriert: 13.05.2017, 10:26
Wohnort: Bensheim a.d.Bergstraße

Re: Chin. Ulme treibt jetzt schon im Winterquartier, schneiden?

Beitrag von Soulreaver2904 » 12.01.2018, 07:31

Danke Thorsten, so werde ich es machen.
Gruß Thomas

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3961
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Chin. Ulme treibt jetzt schon im Winterquartier, schneiden?

Beitrag von chris-git@rre » 12.01.2018, 21:38

Ich habe im Moment 5 Chinesische Ulmen.
4 stehen bis jetzt noch im freien.
Bei mir sind die Temperaturen in diesem Winter noch nicht unter -3C gegangen.

Bei der 5. Ulme habe ich diesen Winter ein Experiment gemacht.
Sie wurde am 4. Dezember radikal zurück geschnitten.
Seit dem steht sie unter einer Tageslichtlampe am Südfenster.
Sie wächst wie verrückt.

viewtopic.php?style=1&f=9&t=46221&start=30

Das war vor 10 tagen, und sie sprießt weiter.
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Antworten