Alter eines Bonsais bestimmen?

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Antworten
Benutzeravatar
Jürgen*
Freundeskreis
Beiträge: 387
Registriert: 26.04.2018, 19:27

Alter eines Bonsais bestimmen?

Beitrag von Jürgen* » 10.08.2019, 21:30

Die Frage stelle ich mir schon länger.
Zbsp. Bei Hrn. Pall steht immer das Alter dabei bei seinen Top Bäumen, sind das lediglich Schätzungen durch Erfahrung?
Hier zum Beispiel... 300 Jahre ist schon eine Nummer :shock:
viewtopic.php?t=47531


Denke absägen und Jahresringe abzählen kann es nicht sein!
Was ich mir vorstellen könnte, wäre an abgesägten Ästen die Ringe zählen und irgendwie umrechnen ??

Oder gibt es da eine andere Methode?
Denn jeder Baum hat ja je nach Standort, Seehöhe usw. unterschiedliches Wachstum...?
Liebe Grüße, Jürgen

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1314
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Alter eines Bonsais bestimmen?

Beitrag von espanna » 10.08.2019, 23:15

Hallo Jürgen,

eine Kernbohrung würde wahrscheinlich gewissheit geben, aber bei Bonsai geht es ja um Täuschung. Er soll klein mit dicken Stamm, tollen Ästen und mächtigem Nebari sein. Borke und Totholz sind auch gefragt. Wenn das alles passt, kannst du schreiben dass er x Jahre alt ist. Wird dir jeder abnehmen, auch wenn es nicht stimmt.
Wenn du einen alten Baum hast, der nicht so aussieht,läuft es anders herum und keiner glaubt dir.
Insofer ist es doch egal. Es hängt vom Gestalter ab was er zeigen möchte und ob er es kann.
P.s. Ich würde sagen dass die meisten angaben Schätzungen sind, die zum Teil auf Erfahrungswerte zurückgehen. Je älter ein Baum, desto ungenauer wird dir Schätzung.
Gruß!

László

Benutzeravatar
Jürgen*
Freundeskreis
Beiträge: 387
Registriert: 26.04.2018, 19:27

Re: Alter eines Bonsais bestimmen?

Beitrag von Jürgen* » 11.08.2019, 10:20

Danke Laszlo,
also lag ich eh richtig.
Stimmt eigentlich im Prinzip gibt man als Gestalter das Alter vor und hofft das es glaubhaft rüber kommt.
Liebe Grüße, Jürgen

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22295
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Alter eines Bonsais bestimmen?

Beitrag von Heike_vG » 12.08.2019, 12:20

Das Thema hatten wir hier im Laufe der Jahre immer mal wieder, da sollte die Suchfunktion noch einiges zu Tage fördern! *z*
Die Altersschätzungen seriöser Leute sind gewöhnlich nicht einfach so "Pi mal Auge plus 100 Jahre", sondern man kann an Schnittstellen, Totholz, abgeschnittenen Ästen etc. Jahresringe zählen (notfalls mit der Lupe, bei sehr alten Bäumen) und dann von dem Verhältnis Anzahl Jahresringe pro Zentimeter Dicke anhand des Stammdurchmessers das ungefähre Alter des Baums errechnen. Dabei sind dann natürlich evtl. aufgetretene magere und fettere Zeiten nicht berücksichtigt, was eine gewisse Ungenauigkeit bedeutet, die aber noch in vertretbarem Rahmen ist.
Eine andere Möglichkeit ist, abgestorbene Bäume etwa gleicher Dicke, die am gleichen Standort gewachsen sind wie der gesammelte Yamadori, durchzusägen und deren Jahresringe zu zählen.

Von weniger seriösen Händlern und Amateuren werden oft genug vollkommen unsinnige übertriebene Altersangaben gemacht, um Käufer zu verlocken, das ärgert mich manches Mal gewaltig. Man sollte sich auf keinen Fall von dem Wunsch, einen angeblich 100jährigen Baum besitzen zu wollen, blind machen lassen! Lieber nochmal jemanden draufschauen lassen, der sich auskennt.
Anhand der Rindenausprägung an den verschiedenen Baumteilen und anderen Merkmalen kann ein Fachmann mit erfahrenem Auge in vielen Fällen immerhin relativ sicher sagen, in welche altersmäßige Größenordnung ein Baum etwa fallen dürfte.
Und letztlich ist es wirklich so: das Alter spielt nur eine untergeordnete Rolle, entscheidend ist die Schönheit eines Bonsai, die Qualität seiner Gestaltung und reifefördernden Pflege. Um diese beurteilen zu können, muss das Auge genügend geschult werden.

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
schwarzerkobold
Beiträge: 278
Registriert: 07.04.2018, 22:19
Wohnort: Saarland

Re: Alter eines Bonsais bestimmen?

Beitrag von schwarzerkobold » 13.08.2019, 08:37

Das stimmt leider Heike,

Altersangaben von Händlern sind sowieso immer so eine Sache und sollten keinesfalls bedingungslos geglaubt werden. Habe vor 2 Wochen eine Mädchenkiefer bekommen, gepfropft auf Schwarzkiefer. Die Schwarzkiefer legt deutlich schneller an Stammdicke zu als eine Wurzelechte. Damit verschiebt sich das Alter enorm.

Der Händler gab 180 Jahre an - im Leben nicht. Auch wenn die Kiefer ein Nebari fast über die gesamte Schalenbreite (54 cm) hat, so wird sie im Glücksfall vielleicht 90 Jahre oder 100 Jahre alt sein.


Bild

Lazlo hat insofern recht, der Bonsai ist immer das Abbild eines natürlich gewachsenen alten Baums, wie man ihn in der Natur findet. Egal finde ich es nicht, aber manchmal sollte man es dennoch beim schätzen belassen und sich einfach über einen Baum freuen, der gesund ist, dem es gut geht und der unsere Sammlung bereichert.

LG Anja
In jedem Baum wohnt ein Geist und sein Wohlergehen zu beeinträchtigen, belastet die Stätte mit Unglück...aus Asien.

Antworten