Was bedeuten diese Blattverfärbungen bei meinem Baobab?

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Benutzeravatar
Bonsaifann
Beiträge: 73
Registriert: 11.04.2019, 19:56

Was bedeuten diese Blattverfärbungen bei meinem Baobab?

Beitrag von Bonsaifann »

Hi, ich habe einen Baobab (Afrikanischer Affenbrotbaum), den ich im Winter im Haus halte, da es für ihn bei uns im Winter zu kalt ist. Er braucht wenig Wasser, weshalb ich ihn auch dürftig gieße. Drainiert ist er ebenfalls sehr gut. Allerdings habe ich heute eine Verfärbung an einem Blatt entdeckt. Kann jemand weiterhelfen und sagen, was das ist, warum es sich verfärbt und was ich dagegen machen kann?
Dateianhänge
Baobab.jpg
Baobab.jpg (72.62 KiB) 1027 mal betrachtet
Baobab2.jpg
Baobab2.jpg (54.08 KiB) 1027 mal betrachtet
Servus, der Dominik

Benutzeravatar
Bonsai-Bene
Freundeskreis
Beiträge: 1948
Registriert: 02.12.2007, 20:00
Wohnort: Fränkisches Seenland

Re: Was bedeuten diese Blattverfärbungen bei meinem Baobab?

Beitrag von Bonsai-Bene »

So sehen bei meinem die Blätter aus, kurz bevor er sie zur „Trockenzeit“ abwirft. Ist also ganz normal. Die anderen sehen gesund aus. Würde mal beobachten was weiter passiert. Wie gesagt meine halten im Winter „Trockenzeit“. Kultivierst du deinen durch?
MfG Benedict

Versuche nicht wie der Meister zu sein, sondern suche nachdem was der Meister sucht!

Benutzeravatar
Bonsaifann
Beiträge: 73
Registriert: 11.04.2019, 19:56

Re: Was bedeuten diese Blattverfärbungen bei meinem Baobab?

Beitrag von Bonsaifann »

Hallo Benedict, danke für deine Antwort.

Hast du auch einen Baobab? Ich dachte, das wäre ein "immer grüner Baum". Was meinst du genau mit kultivieren?
Servus, der Dominik

Benutzeravatar
Bonsai-Bene
Freundeskreis
Beiträge: 1948
Registriert: 02.12.2007, 20:00
Wohnort: Fränkisches Seenland

Re: Was bedeuten diese Blattverfärbungen bei meinem Baobab?

Beitrag von Bonsai-Bene »

Ja ich habe auch Baobab tatsächlich sogar 4. Zwei Adansonia digidata und zwei Adansonia gregorii und alle haben 5-7 Monate im Jahr eine laublose Ruhephase.

Mit „durchkultivieren“ meine ich das bieten von gleichen Kulturbedingungen das ganze Jahr. Sprich Wasser Temperatur etc.

Meine stehen über den Sommer so ab Mai bis Ende September im Freien volle Sonne. Ab Mitte September kein Wasser mehr und nach 14 Tagen Trocken komme die rein und auch da erstmal kein Wasser. Dann werfen die Ihr Laub ab. Ab etwa Mitte April bekommen die bei mir dann wieder deutlich mehr Wasser was zum Austrieb etwa Anfang Mai führt, perfekt für die Freiluft Saison. Von Oktober bis April bekommen die nur etwa alle 14 Tage ganz wenig Wasser weil Baobab auch laublos vertrocknen können.
MfG Benedict

Versuche nicht wie der Meister zu sein, sondern suche nachdem was der Meister sucht!

Benutzeravatar
Bonsaifann
Beiträge: 73
Registriert: 11.04.2019, 19:56

Re: Was bedeuten diese Blattverfärbungen bei meinem Baobab?

Beitrag von Bonsaifann »

Ups :shock: ,

dann mach ich ja anscheinend was falsch. Wir haben jetzt Januar und mein Baobab hat sein Laub immernoch nicht abgeworfen. Meiner steht im Sommer auch draußen und ab Oktober ca. habe ich ihn ins Warme geholt. Ich gieße ihn auch durchgehend er hat sich aber bisher nicht beschwert.

Also nochmal kurz für Dumme :lol: : von April - September gut gießen (viel?), ab Oktober - März kaum gießen. Wie siehts mit dem Düngen aus? In den gleichen Zeiträumen?

Sag mal, wenn Baobabs extreme Hitze mögen, kann man die dann auch bei extremen Bedingungen draußen lassen? Ich habe eine Dachterasse, die mit Styropor isoliert ist und die obere Kante ist mit einer Aluminiumschicht bedeckt. Das macht aus der Dachterasse eine schöne "Sauna" im Sommer, wenn wir draußen bspw. 25-30 Grad haben. Der Innenraum der Terasse heißt sich dementsprechend ordentlich auf. Würde sich ein Baobab in dieser Atmosphere wohl fühlen?
Servus, der Dominik

Benutzeravatar
Bonsai-Bene
Freundeskreis
Beiträge: 1948
Registriert: 02.12.2007, 20:00
Wohnort: Fränkisches Seenland

Re: Was bedeuten diese Blattverfärbungen bei meinem Baobab?

Beitrag von Bonsai-Bene »

Im Prinzip ja, allerdings habe ich nur geschrieben wie ich verfahre was nicht bedeutet das dies bei dir auch funktioniert. Also Temperaturen weit über 30° oder gar 35° sind sicher auch nicht mehr förderlich.
MfG Benedict

Versuche nicht wie der Meister zu sein, sondern suche nachdem was der Meister sucht!

Benutzeravatar
Bonsaifann
Beiträge: 73
Registriert: 11.04.2019, 19:56

Re: Was bedeuten diese Blattverfärbungen bei meinem Baobab?

Beitrag von Bonsaifann »

ok
Servus, der Dominik

Benutzeravatar
Bonsaifann
Beiträge: 73
Registriert: 11.04.2019, 19:56

Re: Was bedeuten diese Blattverfärbungen bei meinem Baobab?

Beitrag von Bonsaifann »

Hallo Benedict, ich brauche deine Hilfe.

Mein Baobab verfärbt weiter die Blätter und dabei haben wir doch schon keinen Winter mehr. Ich denke nicht, dass er die Blätter abwerfen will. Was könnte dem Baum fehlen? Ich habe ihn vor ein paar Tagen in einen größeren Topf umgepflanzt, weil der alte zu klein schien. Außerdem lässt er sehr stark die Blätter hängen, als ob ihm Wasser fehlen würde, dabei gieße ich ihn regelmäßig.
Dazu sehen manche Blätter seltsam aus, als ob sie von der Blattspitze eingerissen wären, aber die sind definitiv so gewachsen. Auf den Bildern sehen die Blätter noch zu grün aus. Eigentlich sind die Blätter noch blasser und gelber.
Zuletzt geändert von Bonsaifann am 06.04.2020, 12:06, insgesamt 1-mal geändert.
Servus, der Dominik

Benutzeravatar
Bonsaifann
Beiträge: 73
Registriert: 11.04.2019, 19:56

Re: Was bedeuten diese Blattverfärbungen bei meinem Baobab?

Beitrag von Bonsaifann »

Dazu Bilder
Dateianhänge
Blatt1.jpg
Blatt1.jpg (64.76 KiB) 540 mal betrachtet
Blatt2.jpg
Blatt2.jpg (68.33 KiB) 540 mal betrachtet
Blatt3.jpg
Blatt3.jpg (57.96 KiB) 540 mal betrachtet
Blatt4.jpg
Blatt4.jpg (69.05 KiB) 540 mal betrachtet
Servus, der Dominik

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 10157
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Was bedeuten diese Blattverfärbungen bei meinem Baobab?

Beitrag von achim73 »

ich tippe vorsichtig, dass du es mit dem gießen zu gut meinst. gerade mit solchen übertöpfen ist die feuchtigkeitskontrolle sehr schwierig. wenn unten im übertopf wasser steht, ist das auf die dauer tödlich. besser ist lediglich einen telker oder untersetzer zu verwenden.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
Bonsaifann
Beiträge: 73
Registriert: 11.04.2019, 19:56

Re: Was bedeuten diese Blattverfärbungen bei meinem Baobab?

Beitrag von Bonsaifann »

Danke Achim,
als ich sagte, ich gieße regelmäßig, meinte ich nicht, dass ich oft gieße. Ich achte einfach darauf, dass das Substrat (wie es ein Baobab mag) leicht trocken ist. Aber gehen wir davon aus, dass du recht hast. Ich dachte eigentlich, dass herabhängende Blätter eher ein Ausdruck dafür sind, dass zu wenig gegossen wird. Außerdem würde zu viel Wasser für mich nicht die Gelbfärbung erklären und weshalb die Blätter sich eher dünn und kraftlos anfühlen. Liegt das alles wirklich an zu viel Wasser? Hatte auf zu wenig Nährstoffe getippt, weshalb ich auch mal mit Flüssigdünger gedüngt habe. :?
Servus, der Dominik

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 10157
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Was bedeuten diese Blattverfärbungen bei meinem Baobab?

Beitrag von achim73 »

ja, das ist schwierig. die sache ist, dass durch zuviel wasser wurzelschäden entstehen. dann können die wurzeln trotz viel wasser im substrat dieses nicht mehr transportieren, was den symptomen durch zuwenig wasser im substrat gleicht. daher machen eben viele anfänger deen fehler, dann noch mehr zu gießen, und das wars dann...wenn du sagst, dass das substrat leicht trocken ist - meinst du die oberfläche ? oder prüfst du dann auch, ob unten im übertopf evtl. noch wasser steht ? das kann nämlich beides durchaus gleichzeitig sein. daher mein rat - weg damit.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 3938
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Was bedeuten diese Blattverfärbungen bei meinem Baobab?

Beitrag von mydear »

Bonsaifann hat geschrieben:
06.04.2020, 15:13
Hatte auf zu wenig Nährstoffe getippt, weshalb ich auch mal mit Flüssigdünger gedüngt habe. :?
Hallo Dominik,

wenn die Wurzeln -egal ob durch Trockenheit oder Nässe- geschädigt sind, sollte nicht gedüngt werden. Sonst erschwerst du zusätzlich den Wassertransport in die Höhe. Stichwort: osmotischer Druck beim Wassertransport.

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Benutzeravatar
Bonsai-Bene
Freundeskreis
Beiträge: 1948
Registriert: 02.12.2007, 20:00
Wohnort: Fränkisches Seenland

Re: Was bedeuten diese Blattverfärbungen bei meinem Baobab?

Beitrag von Bonsai-Bene »

Hi Dominic, also ich sehe da nix was schlimm wäre. Umtopfen in belaubten Zustand mag der Baobab gar nicht.

Pflege ihn jetzt einfach ganz normal weiter. Die Blätter sehen in der adulten Phase ganz anders aus als jetzt. Nämlich eher wie Kastanie oder Potentilla. Dein Baum befindet sich quasi in der Pubertät.
MfG Benedict

Versuche nicht wie der Meister zu sein, sondern suche nachdem was der Meister sucht!

Benutzeravatar
Bonsaifann
Beiträge: 73
Registriert: 11.04.2019, 19:56

Re: Was bedeuten diese Blattverfärbungen bei meinem Baobab?

Beitrag von Bonsaifann »

Hallo,
@ Benedict: Wie gesagt auf dem Bild erkennt man es nicht, aber die Blätter sind sehr blass und gelb und hängen. Das sieht mir nicht aus, als würde es dem Baobab gut gehen.

@ Rainer: Verstehe. Ich weiß nicht, ob der Baum schon hinüber ist. Ich habe jetzt eine Mülltüte drüber gestülpt damit die Luftfeuchtigkeit möglichst hoch ist. Wie sollte man sich jetzt mit dem gießen verhalten?

Eine andere Frage: Das ist ja ein Baum aus Afrika. Hat der Baobab auch eine Ruhephase? Sprich, brauch er einen Temperaturabfall, damit er das Laub abwirft? Ich habe ihn bisher nur im Zimmer gehalten mit deutlich über 20 Grad, weil ich dachte, das wäre eine normale Temperatur für den Baobab.
Servus, der Dominik

Antworten