Pre Bonsai Mädchenkiefer

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Antworten
Baalistic
Beiträge: 72
Registriert: 05.05.2019, 09:38

Pre Bonsai Mädchenkiefer

Beitrag von Baalistic »

Gruß an alle von einem Neuling in Thema Bonsai.

Ich habe dieses Frühjahr angefangen ein paar kleinere Bonsai selbst zu gestalten. Entgegen jeden Rates aus diversen Foren durch die ich dann auf Suche nach Wissen gestoßen bin waren es allesamt Baumarktpflanzen :oops:


Wollte allerdings nur zwei kleine Exemplare holen, eine Nana Gracilis (Zwergmuschelzypresse) und einen Acer palmatum "Atroppurpureum (Fächer-Ahorn).
Die beiden haben mir den Rückschnitt und das sofortig folgende umtopfen, sowie die ersten Leihenhaften versuche zu drahten auch nicht übel genommen und sehen gut aus.
Später wurden es noch ein paar kleine Bäumchen mehr.

Gestern kam ich wieder einmal (04.05.2019) nicht darum herum einen kleinen Baum zu erwerben, als ich eigentlich nur ein wenig Bestandteile für ein Substrat holen wollte.

Genug der Vorstellung, nun zu den Fakten des Baumes:

Art: Pinus parviflora "Neqishi" - Mädchenkiefer
Stand: Pre-Bonsai
Höhe: ca. 60 cm

Ich würde die kleine gerne innerhalb der nächsten Jahre zum Bonsai umgestalten, will dafür erst einmal auslichten und erste gestalterische Maßnahmen durchführen.
Die Fragen die sich mir nun stellen sind folgende:

- Nimmt mir der Baum ein Umtopfen nach dem Rückschnitt übel ? (Ohne Wurzelschnitt, nur raus aus der Bauhaus-Pampe) Habe irgendwo gelesen umtopen und Rückschnitt nicht im gleichen Jahr.
- Wie sieht es mit dem Mykorrhiza-Pilz beim Umtopfen aus? Reicht es da ein paar Pilzreste des alten "Substrates" zu verwenden, oder sollte ich welches kaufen/sammeln und beigeben? Wenn ja welches genau? Ich wüsste nicht wo ich hier in der Gegend eine große Mädchenkiefer rumsteht, werde aber mal meine Augen offen halten
- Da der Baum ja Kerzen hat, frage ich mich ob ich diese erst nach einem Rückschnitt auch kürzen sollte, oder gleich dabei (je nach Bedarf auf die Hälfte bis drittel. Bei Zweigen, die entwickln sollen, würde ich Sie ganz stehen lassen).
- Wie viel kann eine (blaue) Mädchenkiefer aus euren Erfahrungswerten ab? (Habe die Möglichkeit auf Frostfreies Überwintern im Kalthaus)
- Bis wann könnte ich Umtopfen, damit sich die kleine ert einmal von Gestalungsmaßnahmen erholen kann?

Ich füge noch ein Bild der kleinen als Romaterial vor den Maßnahmen ein.

Danke für die Antworten im Vorraus
Maedchenkiefer.jpeg
Maedchenkiefer.jpeg (245.98 KiB) 1654 mal betrachtet

Baalistic
Beiträge: 72
Registriert: 05.05.2019, 09:38

Re: Pre Bonsai Mädchenkiefer

Beitrag von Baalistic »

Habe die kleine nun einer ersten "Rasur" unterzogen, mich aber nicht recht an den dicken Knubbel in der Mitte rangetraut, da ich dort schon einiges weggenommen habe. Die neue Spitze sollte man ja erkennen können. Seitentriebewerden ich in den nächsten Tagen nach unten gedrahtet und ich entscheide dann welche Teile noch gehen sollen.

Für Tipps und Kritik bin ich jederzeit offen. Soll ja kein Meisterwerk werden, sondern ich sehe es als Übungsstück an, dem ich natürlich auch meine Leidenschaft und Geduld im Rahmen meiner noch sehr spärlichen Erfahrung widme.

PS: Ich weiss, dass der Untere Trieb viel zu weit unten ist, konnte mich aber vorerst noch nicht von Ihm verabschieden, weil ich finde er hat irgendwas. Wird sich aber ggf. mit der späteren Neigung des Baumes noch verabschieden.
rasiert1.jpg
rasiert1.jpg (350.15 KiB) 1603 mal betrachtet
rasiert2.jpg
rasiert2.jpg (385.05 KiB) 1603 mal betrachtet

Berndbonsai
Freundeskreis
Beiträge: 910
Registriert: 05.04.2007, 15:11
Wohnort: zwischen Neckar und Alb

Re: Pre Bonsai Mädchenkiefer

Beitrag von Berndbonsai »

Hallo Baalistic
Willkommen hier im Forum und in der Bonsaiwelt. Da Dir noch niemand geantwortet hat will ich gerne die Aufgabe übernehmen, Dir meine Sicht der ersten Schritte für Deinen Baum nahezubringen.
Als erstes möchte ich Dich dahingehend loben, dass ich finde, dass Du für einen Anfänger schonmal ganz gut geschnitten hast.
Wichtig wäre erstmal, eigentlich vor dem Schnitt, dass Du den Baum aus dem Topf hebst und danndie obere Erdschicht abträgst um den Wurzelansatz beurteilen zu können. Danachdie Erde wieder unten in den Topf und den Baum wieder reinstellen. Umtopfen bitte dieses Frühjahr nichtmehr. Wenn Du möchtest und bis dahin soweit fit bist kannst Du den Baum Ende August/September umtopfen. Der wächst gesund, das wird er auch weiter tun auch wenn er Bonsai sein soll.
Den unteren Ast kannst Du auf jeden Fall noch dranlassen, da er Dir den Wurzelansatz verdickt. Abschneiden kannst Du ihn wenn Du dich dafür entscheidest. Abschließend wird da auch die Optik des Wurzelansatzes interesssant sein.
So viel mal für jetzt, ach übrigens kannst Du langsam auch mit dem Düngen beginnen. Das tut dem Baum gut. Über den Kerzenschnitt bei Mädchenkiefern findest Du im Forum einiges. Wobei ich Dir, zumindest vorerst, von den Techniken von Abardo(Frank) abraten würde. Erlerne erstmal die Basistechniken und dann kannst Du Dir später selbst ein Bild machen wie Du mit anderen Techniken arbeitest.
So viel nun mal zum Anfang.Wenn Du möchtest melde Dich wieder ich helfe Dir gerne wenn ich kann.
Gruß Bernd
"ERWEITERN SIE IHRE INTERESSEN! Es gibt mehr auf dieser Welt als Fußball, Pornoseiten und Bonsaipflege!" Dieter Nuhr in: Der ultimative Ratgeber für Alles

Baalistic
Beiträge: 72
Registriert: 05.05.2019, 09:38

Re: Pre Bonsai Mädchenkiefer

Beitrag von Baalistic »

...
Zuletzt geändert von Baalistic am 13.02.2020, 15:36, insgesamt 2-mal geändert.

Berndbonsai
Freundeskreis
Beiträge: 910
Registriert: 05.04.2007, 15:11
Wohnort: zwischen Neckar und Alb

Re: Pre Bonsai Mädchenkiefer

Beitrag von Berndbonsai »

Baalistic hat geschrieben:
06.05.2019, 20:50

Allerdings bin ich mir nicht sicher wann man dann mit dem Düngen nach dem Umtopfen beginnen soll, oder ob man erst einmal einen Blattdünger benutzen sollte nach dem Umstieg.

Hallo Baalistic
In Deinen Posts geht es recht durcheinander. Vielleicht kannst Du für jede Pflanze einen eigenen Thread aufmachen, dann bekommst Du auch gezieltere Antworten.
Zum Düngen: Die Mädchenkiefer die Du noch nicht getopft haben solltest kannst Du jetzt gleich düngen. Blattdüngung geht wenn grün da ist sowieso immer, ansonsten bietet es sich an im Moment mineralisch zu düngen. Für organische Düngung ist es etwas zu kalt. Wenn die Temperaturen steigen, dann kannst Du auch organisch düngen.
Frisch umgetopfte Pflanzen werden für einige Wochen( vier bis sechs), mindestens so lange bis sie wieder kräftiges Wachstum zeigen, nicht gedüngt.

Dass das lesen auch verwirrt, ist am Anfang klar. Erstens gibt es immer mehrere Wege um zum Ziel zu kommen. Zweitens gibt es bei allem irgendeinen der ganz anderer Ansicht ist und was neues Erfunden hat. Das mußt du oft einfach mal ausfiltern bzw Dir die Mühe machen mal zu nem Workshop oder Arbeitskreis zu gehen bzw Dir einen Lehrer oder Mentor zu suchen der Dir anfangs weiter hilft. Bonsai lernt man nicht aus Büchern, Zeitungen und auch nicht aus dem Internet. Bonsai lernt man von Lehrern und von der Praxis.
In diesem Sinne, wünsche ich Dir Erfolg und viel Spaß auf dem Bonsaiweg.
Gruß Bernd
"ERWEITERN SIE IHRE INTERESSEN! Es gibt mehr auf dieser Welt als Fußball, Pornoseiten und Bonsaipflege!" Dieter Nuhr in: Der ultimative Ratgeber für Alles

Baalistic
Beiträge: 72
Registriert: 05.05.2019, 09:38

Re: Pre Bonsai Mädchenkiefer

Beitrag von Baalistic »

Update nach knapp 9 Monaten, in der die Baumarkt-Kiefer einiges über sich ergehen lassen hat:

Im Herbst hatte ich nochmal ein wenig grob gedrahtet und heute habe ich mich entscheiden umzutopfen. Bei mir ist es im Moment schon sehr warm und sollte es nochmal Minusgrade geben, kann das Mädchen auch in mein Gewächshaus umziehen. Ausserdem macht sie nicht den Eindruck zu kränkeln.
2020_02_001.jpg
2020_02_001.jpg (153.67 KiB) 905 mal betrachtet
Da ging die Unterlage, auf die gepropft wurde doch tiefer als ich gedacht hatte! So bekommt der gedachte Opferast unten eine ganz neue Bedeutung und wird wohl kräftig wachsen dürfen!

Hier mal alle 4 Seiten (sorry für den Blitz ich musste im Keller arbeiten, da es am Regnen war/ist) :
2020_02_002.jpg
2020_02_002.jpg (114.08 KiB) 905 mal betrachtet
2020_02_003.jpg
2020_02_003.jpg (134.06 KiB) 905 mal betrachtet
2020_02_004.jpg
2020_02_004.jpg (135.87 KiB) 905 mal betrachtet
2020_02_005.jpg
2020_02_005.jpg (141.22 KiB) 905 mal betrachtet
Und hier nochmal ein ungewöhnlicher Größenvergleich:
2020_02_006.jpg
2020_02_006.jpg (117.59 KiB) 905 mal betrachtet

Teils habe ich den Draht welcher mit unter zum Abspannen dran war einfach noch nicht entfernt und habe auch nicht neu gestellt. Also nicht wundern über Draht (wie z.B.) der dünne am untersten Trieb, der einfach sinnlos erscheint... Er ist es auch!

PS: Da Mädchen ja nunmal nicht die günstigsten Kandidaten sind bin ich froh, dass ich an dieser Baumarkt Pflanze so viel lernen konnte. Bisher hat Sie mir auch noch nichts wirklich übel genommen.
Ein bisschen bangt es mir aber vor der (Nach)Bearbeitung der Schnittstellen. Die gute hatte ewig geblutet trotz LacBalsam.



Gruß

Simon

Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 1332
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Pre Bonsai Mädchenkiefer

Beitrag von Hippo »

Baalistic hat geschrieben:
13.02.2020, 15:29
Ein bisschen bangt es mir aber vor der (Nach)Bearbeitung der Schnittstellen. Die gute hatte ewig geblutet trotz LacBalsam.
Salü Simon,

Beim Holzfällen sagt man, Kiefern und Fichten bis Mitte Januar fällen weil danach weint sie zu sehr.

Auch als Nichtraucher zünde ich dann eine Zigarre an und drücke die Glut an der Schnittstelle aus. Die Wärme desinfiziert die Wunde und die Asche bremst den Harzfluss.

Gruss George
Was ich an meiner Profilneurose so sehr schätze, ist meine Bescheidenheit.

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23630
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Pre Bonsai Mädchenkiefer

Beitrag von Heike_vG »

In einem japanischen Artikel habe ich mal gesehen, dass etwas getrocknetes Sphagnummoos auf stark harzende Schnittstellen an Kiefern gebunden wurde. Das hat das Harz aufgesogen (das sonst auch lange Zeit den Stamm hässlich verkleistern kann) und den Harzfluss bald gestoppt.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Baalistic
Beiträge: 72
Registriert: 05.05.2019, 09:38

Re: Pre Bonsai Mädchenkiefer

Beitrag von Baalistic »

Danke euch beiden für die nützlichen Tipps!

Das gute Sphagnum kann man ja wirklich überall drauf hauen! *dance*
Bisher hatte ich es nur zur Bewurzelungshilfe und zum Abmoosen genutzt. Soll ja auch kranken Bäumen gerade im Wurzelbereich helfen wenn man es als Substrat misbraucht. Also warum nicht auch mal getrocknet ausprobieren. :P
Wird aber eher Anfang nächsten Jahres so weit sein.


Gruß

Simon

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23630
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Pre Bonsai Mädchenkiefer

Beitrag von Heike_vG »

Getrocknetes Sphagnummoos gibt es bei jedem Bonsaihändler zu kaufen bzw. zu bestellen, zum Beispiel beim Sponsor.
Bild
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Antworten