Feldulme - Ulmus minor - sucht Schale

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
AndreasG.
Beiträge: 282
Registriert: 01.05.2006, 10:44
Wohnort: Berlin

Re: Feldulme - Ulmus minor - sucht Schale

Beitrag von AndreasG. »

onkelmö hat geschrieben:

http://www.wald-in-not.de/download13/ulme.pdf

Also Feldulme würde ich danach ausschließen. Oder etwa nicht? :shock:
Also ich würde von den Dreien noch am ehesten die Feldulme in Betracht ziehen. :mrgreen:
Aber sicher bin ich mir nicht.
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5707
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Feldulme - Ulmus minor - sucht Schale

Beitrag von bock »

Moin Andreas,

nach meiner bescheidenen Kenntnis (und Lektüre des Artikels in obigem Link) stimme ich dir zu - kommt auch mit meinem Exemplar ganz gut hin! *les*
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5707
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Feldulme - Ulmus minor - neue Schale!

Beitrag von bock »

Hallo Forum!
*updated*
Puh, geschafft! Habe die kleine Ulme in die kleine Schale gekriegt. Da musste einiges vom Wurzelwerk ab, sonst hätte es nicht gepasst. (wurde wohl allerhöchste Eisenbahn...)
die Wurzel nach dem Auskämmen
die Wurzel nach dem Auskämmen
Wurzel_alt_20090330.jpg (7.49 KiB) 1406 mal betrachtet
Naja, beherzt geschnitten, bleibt von dem langen Bart nicht mehr viel übrig. Leider musste ich feststellen, dass an der alten Wurzelwunde das Holz (im unteren Bereich) zerfallen ist, bzw. morsch. Das habe ich so gut es ging abgekratzt und die Wurzeln gespült.
was von den Wurzeln übrigblieb
was von den Wurzeln übrigblieb
Wurzel_neu_20090330_FÄULE.jpg (31.09 KiB) 1405 mal betrachtet
Das nächste Problem war die Pflanzposition. Der Baum hätte viel weiter nach links gesollt, aber noch mehr Wurzeln wollte ich erstmal nicht kappen. Entweder ich korrigiere die Pflanzposition im nächsten Jahr (falls die Kleine so lange lebt...) :roll: oder ich lasse erstmal die Krone auf der linken Seite etwas zulegen.
erstmal fertig...
erstmal fertig...
20090330_v.jpg (53.15 KiB) 1676 mal betrachtet
Bei einem Gesamtgewicht von 236 g nach dem Wässern hoffe ich, dass sie mir nicht vertrocknet.
Eine Frage habe ich noch: Wenn meine Ulme ein Bonsai wäre, könnte ich dann Mame oder Shohin dazu sagen? (13 cm ab Schalenrand, Höhe insgesamt 16 cm) Und was ist eigentlich der wesentliche Unterschied zwischen diesen Begriffen?
Ich hoffe, es wird mal ein Bonsai ... :wink:
Als Substrat habe ich zu gleichen Teilen Akadama (2-3 mm) und Anzuchterde (blöde Styropor-Kugeln darin...) vermischt. Keine Drainage-Schicht, Abzugslöcher mit Kunststoffgitter (drahtgesichert) abgedeckt.
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Benutzeravatar
Robert S.
Beiträge: 9783
Registriert: 28.03.2005, 07:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Feldulme - Ulmus minor - sucht Schale

Beitrag von Robert S. »

Hallo Andreas,

ich hätte bei dem Wurzelwerk an der rot eingezeichneten Linie versucht abzumoosen.
So wie der Wurzelballen aktuell an dem Ausleger positioniert ist, wird es wahrscheinlich nie klappen, den Baum mehr nach links zu kippen.

Servus,
Robert
Dateianhänge
Ulme-Andreas.jpg
Ulme-Andreas.jpg (33.25 KiB) 1455 mal betrachtet
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5707
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Feldulme - Ulmus minor - sucht Schale

Beitrag von bock »

Hallo Robert,

gute Idee, werde ich nächstes Jahr mal versuchen. Der Wurzelausleger ist gegabelt und überkreuzt, da kommt dann der längere Ast auch weg.
Aktuell macht sich die kleine ganz gut:
Neuaustrieb heute
Neuaustrieb heute
ULME_mame_20090421_15cm.jpg (45.79 KiB) 1291 mal betrachtet
Die Mama der Mame ist erstmal im TPK gelandet, damit sie etwas Masse zulegt:
Die Mutterpflanze im TPK mit Blähton, Lava und Torfhumus
Die Mutterpflanze im TPK mit Blähton, Lava und Torfhumus
ULME_moyogi_20090421_50cm.jpg (50.01 KiB) 2227 mal betrachtet
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 5703
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Re: Feldulme - Ulmus minor - sucht Schale

Beitrag von Andreas Ludwig »

bock - ob das ein Mame oder ein Shohin ist, spielt keine Rolle. Du schaffst es nie zur Kokofuten.

Sei froh - so kannst du dich ganz auf das Ülmchen konzentrieren.
Denn da ist noch viel zu viel dran. Es wuchert, da sehe ich, wie es aus den Achselhöhlen treibt!!!
Das schneiden wir doch alles gleich weg, Meister Bock, ja?

Und - fürs nächste Mal - man muss untenrum nicht aussehen wie Led Zeppelin, um zu gedeihen.
Als Ulme sowieso nicht.

Geschnippelt..? - Sehr schön. Da bleibt dann ein guter Kern für eine Arbeit, die noch ein paar Jahre dauern wird.
Wenn das morgen wunderschön ist, muss es heute nicht hübsch sein.
Ulmen können mehr.
8)
It is not enough to be busy. So are the ants. The question is: What are we busy about?
(Thoreau)
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5707
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Feldulme - Ulmus minor - sucht Schale

Beitrag von bock »

Hallo Andreas,

vielen Dank für deinen Kommentar! Keine Angst, ausstellen wollte ich die kleine eh nicht, hab auch praktisch Null Erfahrung mit dieser Größenklasse. Da ich gestalterisch noch blutiger Anfänger bin, freue ich mich über deine Vorschläge. Leider weiß ich nicht, wie Led Zeppelin untenrum aussieht, hab zwar schonmal paar Songs von ihm gehört, aber vielleicht kannst du mir da noch etwas konkreter auf die Sprünge helfen?
Mit dem Wegschneiden meinst du sicher die Triebe aus den Astansätzen?
Bitte berichtige mich wenn ich da falsch liege, aber ich hatte vor, erstmal bis Juni alles wachsen zu lassen, damit das Grün dem Bäumchen Reserven verschaffen kann für den Neuaustrieb nach dem Schnitt.
Dann gibt es da noch die Schnittanleitungen aus diversen Büchern (ja, ich hab auch schon mal was gelesen... 8) ): Triebe mit fünf bis acht Blättern / Blattpaaren auf ein bis zwei Blätter / Blattpaare zurückschneiden - quatsch?
Ich hoffe sehr, das Bäumchen noch verbessern zu können, auch wenn es vielleicht in dreißig Jahren noch kein "richtiger" Bonsai geworden sein wird. Die Frage für heute ist eigentlich nur: mästen oder reduzieren?
*confused* (Azubi Bock)
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 5703
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Re: Feldulme - Ulmus minor - sucht Schale

Beitrag von Andreas Ludwig »

Bock - Led Zeppelin haben sich den Spass gemacht, mit Bärten im Stil eines Alpöhi (bloss länger) aufzutreten. Geh anders vor, konzentrier dich auf einen «Wurzelweg», genau, wie du oben einen Ast durch wegschneiden in seiner Form konkretisierst. Nicht ein bisschen von allem lassen, sondern wählen. Geschnitten wird bis reins ins eigentliche Nebari, man wählt Wurzeln aus und lässt andere fallen.

Mit dem Wegschneiden oben meine ich alles, was falsch ist. Das sieht man, wenn man den Baum vor sich hin nimmt und rumdreht. Falsch ist, wenn mehrere Triebe an einem Punkt abgehen. Falsch ist, wenn ein Trieb die «Bewegung» des Asts stört.

Kannst du Notenschrift? Ein bisschen? Also - stell dir vor, ich habe die Notenschrift einer Bachfuge. Wenn ich da jetzt irgendwo einen Ton hinkleckse, einfach so, irgendwo - dann «siehst» du, dass das stört. Bist du eher der hörende Typ, stell es dir als Klang vor - plötzlich «haut das Waldhorn einen Ton rein» - den könntest du auch als Laie sofort als Fehler erkennen, oder? - Solche Triebe meine ich.

Tja. Klingt irgendwie esoterisch, gell? Machen wir es so: Wenn du gar nicht verstehst, was ich meine, gibst du mir das an, dann werde ich meiner Pflicht, verständlich zu sein, nachzukommen versuchen...
8)
It is not enough to be busy. So are the ants. The question is: What are we busy about?
(Thoreau)
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5707
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Feldulme - Ulmus minor - sucht Schale

Beitrag von bock »

Hallo Andreas,

ach, du meinst die Wurzeln! Da hab ich doch schon 90% weggeschnitten, hatte Angst, die kleine verreckt wenn ich da eine "ordentliche Frisur" draus bastel. Aber in elf Monaten werde ich bestimmt an Led Zeppelin denken (ach ja, ist ja ne Gruppe... :oops: ).
OK, beim Grün werd ich jetzt gleich die Schere wetzen. Alle Stammknospen raus (außer Lückenfüller), Astaufbau nach Strickmuster (senkrechte Triebe weg, ein Ast pro Etage, Zweige wechselständig) und die restlichen Triebe auch schon auf zwei Blätter kürzen?
Vielen Dank für die Kunst der Fuge (manchmal mag ich auch Bach, bin aber leider unmusikalisch trotz halbwegs mathematischer Begabung... :roll: )

EDIT: *updated*

so, hab jetzt fast gefühlte 3/4 des Grüns entfernt, hoffe das war nicht zuviel.
Bitte auf Fehler hinweisen bzw Vorschläge, was unbedingt noch weg muss *confused*
Dateianhänge
Vorderseite nach Schnitt
Vorderseite nach Schnitt
ULME_mame_20090422_v.jpg (41.16 KiB) 1148 mal betrachtet
Ansicht vorn links
Ansicht vorn links
ULME_mame_20090422_vl.jpg (33.32 KiB) 1146 mal betrachtet
Ansicht rechts
Ansicht rechts
ULME_mame_20090422_r.jpg (52.31 KiB) 1148 mal betrachtet
Rückseite
Rückseite
ULME_mame_20090422_h.jpg (41.04 KiB) 1762 mal betrachtet
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 5703
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Re: Feldulme - Ulmus minor - sucht Schale

Beitrag von Andreas Ludwig »

Das finde ich schon wesentlich besser.
Den untersten Ast würde ich etwas drahen, ein zwei Knicke rein.

Und was ist das auf der waagrechten Wurzel..?
Was macht das da..?
It is not enough to be busy. So are the ants. The question is: What are we busy about?
(Thoreau)
Benutzeravatar
manuu29
Beiträge: 3996
Registriert: 01.03.2009, 21:20
Wohnort: berlin

Re: Feldulme - Ulmus minor - sucht Schale

Beitrag von manuu29 »

schale gefällt mir super


und das auf der wurzel ist der festgezwirbelte draht (den würd ich verstecken)


gruss manuu


ps:werd mir auch mal bald ne schale für meine bergulme besorgen
wenn die die reinwollen die die rauswollen nicht rauslassen,können die die rauswollen die die reinwollen nicht reinlassen (ganz logisch oder)
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5707
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Feldulme - Ulmus minor - sucht Schale

Beitrag von bock »

das mit dem Draht versuch ich mal, hab auch darin nur theoretische Grundlagen genossen.
Da diese Ulme ein Wurzelsproß ist, musste ich diesen langen Ausleger erstmal mit eintopfen, hab über modernes Substrat (einschließlich Akadama - ok, ist eher traditionell) erst seit August 08 im Web gelesen, war vorher Blumenerde-Verwender *autsch*
Das Bäumchen ist mit Blumenbindedraht in der Schale befestigt.
Danke, Andreas! Gruß Andreas

@ manuu: ok, versuch ich mal
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Benutzeravatar
manuu29
Beiträge: 3996
Registriert: 01.03.2009, 21:20
Wohnort: berlin

Re: Feldulme - Ulmus minor - sucht Schale

Beitrag von manuu29 »

andi wenn du ein bissel kupferdraht hast kannst du den baum ja auch damit festmachen (in der schale) hat den positiven effekt das der kupferdraht(oder brauner aludraht) fast den selben farbton hat wie die wurzel , also nicht so auffällig wie ein grüner draht


desweiteren kannst du versuchen den zusammengezwirbelten draht(das ende) nicht über der wurzel enden zu lassen , sondern unter der wurzel (im substrat) so würde man nur ein drähtchen über der wurzel sehen


grüsse manuu
wenn die die reinwollen die die rauswollen nicht rauslassen,können die die rauswollen die die reinwollen nicht reinlassen (ganz logisch oder)
Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 5703
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Re: Feldulme - Ulmus minor - sucht Schale

Beitrag von Andreas Ludwig »

...und vielleicht einen fünfmal dickeren Draht fürs Festzwirbeln nehmen. Dann wird die Drahtspur nicht ganz so «akut»...

Zur Art: Das wird langsam schwierig. Da tauchen Zuchtformen auf, vornehmlich aus Holland, interessant für uns weil zwergenhaft, kleinblättrig und winterfest. Mit den üblichen Fantasie-Marketingnamen (so in der Art «Golden Maharadja of Nepal», «Summernightgoldstar» und so ' Kram) kann man die nie so recht einordnen und unterscheiden. Hab auch so eine. Das ist einfach «der Ulm».
Zuletzt geändert von Andreas Ludwig am 22.04.2009, 14:11, insgesamt 1-mal geändert.
It is not enough to be busy. So are the ants. The question is: What are we busy about?
(Thoreau)
Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 274
Registriert: 19.08.2007, 13:46
Wohnort: Essen

Re: Feldulme - Ulmus minor - sucht Schale

Beitrag von Julez »

Nettes Bäumchen :)

Desweiteren würde ich den Befestigungsdraht durch ein Stück Aquariumschlach oder ähnliches ziehen, weil er dort wo er die Wurzel berührt schnell fiese Abdrücke hinterlässt!

Gruss Julian
Gruss Julian
- Bonsai Freunde Ruhrgebiet -
Antworten