Umstellung auf Hitze nicht vergessen ;-)

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Antworten
Benutzeravatar
Thierry
Beiträge: 4130
Registriert: 22.07.2005, 10:53
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Umstellung auf Hitze nicht vergessen ;-)

Beitrag von Thierry »

Nach einem langen, kalten und feuchten Winter... und dann ein Frühling der relativ kalt war... kommt uns jetzt diese sehr trockene Hitzewelle... also, nicht vergessen, euch darauf umzustellen damit eure Bäume nicht darunter leiden.
D.h. :
- Alle sensiblen Bäume während den wärmsten Stunden (ugf. zw. 11 und 13 Uhr) halb-schattig o. schattig stellen
- Für feuchte Umgebung/Luft sorgen (z.B. die Bäume auf ein feuchtes "Kiesbett" stellen)
- Und nicht vergessen die Bäume jeden Tag sehr genau zu inspizieren (da sich mit diesem trockenen und heißen Wetter einige Schädlinge sehr wohl fühlen...).

So, und jetzt geht ich zurück auf die Terrasse mein frischer Minze-Tee trinken. Sonnige Grüsse *wink*
Thierry
Viele Grüße,
Thierry

"A juniper without jin is like a dog without fleas : not natural..." - John Naka
Benutzeravatar
Voodoowester
Beiträge: 281
Registriert: 12.05.2008, 00:54
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Umstellung auf Hitze nicht vergessen ;-)

Beitrag von Voodoowester »

Also die letzten Tage gieße und sprühe ich mir auch nen Wolf :shock: was nicht gerade entspannend ist bei der Hitze hier.
Aber was tuen wir nicht alles, kommt eh noch heftiger...

An alle Anderen ebenfalls einen "Guten Guß" und @ Thierry: Prost
Gruß Voodoo
Benutzeravatar
MUGO
Beiträge: 596
Registriert: 10.12.2006, 13:20
Wohnort: Trier

Re: Umstellung auf Hitze nicht vergessen ;-)

Beitrag von MUGO »

ich ahbe heute schobndas erste problem gehbt.
mein fünfingerstrauch hat einne hitzeschaden jetzt drück ich die daumen er hat sich wieder etwas gestellt udn steth jetzt schattig.
ist halt dumm wenn man krank im bett liegt.

gruß philipp

PS: verbrenn dich nciht am tee
Gruß Philipp
Benutzeravatar
camaju +
Freundeskreis
Beiträge: 10634
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Umstellung auf Hitze nicht vergessen ;-)

Beitrag von camaju + »

MUGO hat geschrieben:i
mein fünfingerstrauch hat einne hitzeschaden
Sorry philipp,

nur der Fingerstrauch ???

Und jetzt mal als Mod

philipp, du wurdest schon mal darauf hingewiesen, das du deine Finger ein wenig unter Kontrolle haben solltest
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Ich moderiere in blau, der Rest ist nur meine Meinung
Acrobat

Re: Umstellung auf Hitze nicht vergessen ;-)

Beitrag von Acrobat »

ich weiß nicht, warum philipp die wechselstaben verbuchselt?
ihm deswegen einen hitzeschaden zu unterstellen, geht für mein empfinden zu weit.
für manche mitmenschen sind abläufe, die wir als ganz "normal" betrachten, oftmals wahre herausforderungen.

deswegen wäre ich mit solchen beleidigungen ganz vorsichtig.
Benutzeravatar
Klaus55
Beiträge: 117
Registriert: 26.01.2009, 10:27
Wohnort: Schkölen

Re: Umstellung auf Hitze nicht vergessen ;-)

Beitrag von Klaus55 »

Hallo,ich bin sicher ein fleißiger Leser des Forums und finde hier auch viel Wissenwertes,aber mit dem Schreiben habe ich mich zurück gehalten. Nachdem der,wie ich finde,für uns wichtige Beitrag abrutscht,in Fragen der Rechtschreibung,wollte ich Euch mal meine Lösung zeigen.Ich habe Schattierungsmatten an Drahtseilen aufgespannt und kann sie nach Bedarf auf- oder zuziehen.Wer den Platz hat, wie ich,für den ist es sicher ein guter Vorschlag.Die Matten gibt es schon vorbereitet,umgenäht und mit Planösen versehen und sie sind noch bezahlbar,meine sind 5x2m das Stück und lagen um die 35Euro.
Gruß Klaus
Dateianhänge
Schattierung1.jpg
Schattierung1.jpg (69.93 KiB) 1315 mal betrachtet
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5855
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Umstellung auf Hitze nicht vergessen ;-)

Beitrag von bock »

*clap*
nicht schlecht, Klaus, und willkommen im Forum!
Ich hoffe, du zeigst uns deine Bäumchen auch mal aus der Nähe? *z*
Da scheinen sich ja einige Schätzchen vor der Sonne (und dem Forum 8) ) zu verstecken...
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Benutzeravatar
camaju +
Freundeskreis
Beiträge: 10634
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Umstellung auf Hitze nicht vergessen ;-)

Beitrag von camaju + »

Acrobat hat geschrieben:ich weiß nicht, warum philipp die wechselstaben verbuchselt?
ihm deswegen einen hitzeschaden zu unterstellen, geht für mein empfinden zu weit.
für manche mitmenschen sind abläufe, die wir als ganz "normal" betrachten, oftmals wahre herausforderungen.

deswegen wäre ich mit solchen beleidigungen ganz vorsichtig.
Zum einen hab ich nen Smilie vergessen, Sorry philipp, den jetzt nachzuholen, sieht blöd aus ( kann ich aber gerne tun *engel* )

Zum anderen weiß philipp schon um was es geht. Nächstes mal mach ich sowas per PN
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Ich moderiere in blau, der Rest ist nur meine Meinung
Benutzeravatar
MUGO
Beiträge: 596
Registriert: 10.12.2006, 13:20
Wohnort: Trier

Re: Umstellung auf Hitze nicht vergessen ;-)

Beitrag von MUGO »

asche auf mein haupt :?
ich tippe halt zu schnell für die tastaur^^

@klaus sieht schön aus deine sammlung
Gruß Philipp
Benutzeravatar
Thierry
Beiträge: 4130
Registriert: 22.07.2005, 10:53
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Umstellung auf Hitze nicht vergessen ;-)

Beitrag von Thierry »

In der "Internetforen-Sprache" heißt das : *back*

:wink:
Klaus55 hat geschrieben:Hallo,ich bin sicher ein fleißiger Leser des Forums und finde hier auch viel Wissenwertes,aber mit dem Schreiben habe ich mich zurück gehalten. Nachdem der,wie ich finde,für uns wichtige Beitrag abrutscht,in Fragen der Rechtschreibung,wollte ich Euch mal meine Lösung zeigen.
Hallo Klaus. Ich kann das, was du sagst (wichtiges Thema), nur nochmal betonen. Die Umstellung auf die Hitze macht uns nicht nur als Menschen zu schaffen, unseren Bäumchen geht es genauso. Nicht umsonst ist eine häufige Ursache für den Tot von Bonsai eben das nicht beachten von einem Übergang... Alle Bäume brauchen mehrere Tage, bis sie sich an eine veränderte Umgebung gewöhnt haben. Deshalb könnte man diese "Vorsichtshaltung" nie genug wiederholen : jede Veränderung (der Temperatur- und Beleuchtungs-Bedingungen) muss progressiv sein.

Deine Einrichtung sieht sehr effizient aus. Und dazu noch recht günstig.
Wir haben für eine ähnliche Einrichtung (mit 6 großen Schattierungsmatten - sogenannte "Sonnensegel" - auf gespannten Metallseilen, die man auch je nach Bedarf verschieben/auf- o. zuziehen kann, plus die Pfosten aus Edelstahl im Garten und die Befestigungen an der Hausmauer, usw) damals weit mehr bezahlt... bereuen es aber nicht denn das ist eine sehr einfache und dennoch sehr wirkungsvolle Lösung : ist zuviel Sonne, einfach Matten ziehen und fertig. Das einzige "Problem" ist starker Wind... Für nächstes Jahr überlegen wir (meine Frau und ich), ob wir das Auf- und Zuziehen der Matten eventuell nicht noch mit einem elektrischen Motor ausbauen lassen. Ist aber eher aus Bequemlichkeit als aus praktischen Gründen. :mrgreen:

Gruss,
Thierry
Viele Grüße,
Thierry

"A juniper without jin is like a dog without fleas : not natural..." - John Naka
Irm
Beiträge: 6
Registriert: 06.04.2009, 21:01

Re: Umstellung auf Hitze nicht vergessen ;-)

Beitrag von Irm »

Ich habe da mal eine ganz grundsäztliche frage:

Schon aus frühester Jugend kenne ich es, das man rausgeschickt wurde zum Blumengießen.
Da ging auch schon die Terassentür hinter einem auf:

"Und nicht in der Mittagshitze, da "kochen" die Wurzeln, auf keinen Fall auf die Blätter kommen damit die nicht verbrennen, und die Blüten dürfen sowieso kein Wasser abbekommen, damit die nicht Matschig werden!!!"

Und jetzt lese ich seit einigen Wochen hier im Forum so vor mich hin und wundere mich....

Da soll der Baum vollsonnig stehen, aber mehrmals täglich gegossen und sogar besprüht werden.
Das schließt ja auch ein besprühen während der Sonneneinstrahlung ein.
OK, man kann natürlich die heißesten Stunden abwarten...aber wieviel Sonne darf auf ein nasses Blatt kommen, damit es nicht verbrennt?
Benutzeravatar
camaju +
Freundeskreis
Beiträge: 10634
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Umstellung auf Hitze nicht vergessen ;-)

Beitrag von camaju + »

Irm hat geschrieben:..aber wieviel Sonne darf auf ein nasses Blatt kommen, damit es nicht verbrennt?
Geh einfach mal spazieren, wenns geregnet hat und guck mal wieviele Blätter auf den Bäumen draussen verbrannt sind :wink:
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Ich moderiere in blau, der Rest ist nur meine Meinung
Irm
Beiträge: 6
Registriert: 06.04.2009, 21:01

Re: Umstellung auf Hitze nicht vergessen ;-)

Beitrag von Irm »

naja...aber wenns regnet scheint ja keine sonne... :roll:
oder darf man das dann als "mütterlichen Mythos" abstempeln? *confused*
Benutzeravatar
Thierry
Beiträge: 4130
Registriert: 22.07.2005, 10:53
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Umstellung auf Hitze nicht vergessen ;-)

Beitrag von Thierry »

Das kannst du getröstet auf die "Mythen-Liste" schreiben. :wink:
Viele Grüße,
Thierry

"A juniper without jin is like a dog without fleas : not natural..." - John Naka
Benutzeravatar
Marco Manig
Beiträge: 379
Registriert: 19.09.2007, 14:33
Wohnort: Doberlug-Kirchhain
Kontaktdaten:

Re: Umstellung auf Hitze nicht vergessen ;-)

Beitrag von Marco Manig »

@ Irm: hier ist das Thema mal näher erörtert worden. *user*

Und zum Thema Wurzeln kochen, dazu gehören vieeel mehr Wasser als beim gießen aufgebracht wird und eine Temperatur um den Siedepunkt (ca. 100°C), beides wird im Normalfall nicht erreicht bei Bonsai. Bei den Mythen muss man wohl viel Fantasie aufbringen um sie zu verstehen. Interpretation ist eben alles. Gekochte Wurzeln bezieht sich meiner Meinung nach auf Wurzelfäule, und wodurch die entsteht, sollten eigentlich belesene Forumisten wissen.

In einer BonsaiArt wurde mal eine Temperaturmessung an Blattwerk, Stamm und Substrat vorgenommen, um die Auswirkungen des mittäglichen Gießens herauszufinden. Das Ergebnis war eine Kühlung in allen Bereichen.
Also ich gieße Mittags nicht, weil ich es nicht kann, aus beruflichen Gründen. Meine Bäume haben auch von Sonnenaufgang bis ca. 15.00 Uhr volle Sonne und einige auch bis Sonnenuntergang. Hab bisher noch keine Verluste. Gieße auch nur Abends, dann aber volle Kanne über den gesamten Baum und das Substrat bis zum Über- bzw. Durchlaufen. Hab auh mal in irgendeinem Beitrag gelesen, das der kurzzeitige Wechsel von Feuchtigkeit und Trockenheit im Substrat das Wurzelwachstum begünstigt oder fördert. Muss nochmal suchen, vielleicht find ichs ja nochmal *hetz*
Gruß, Marco

"Eines ist sicher! Nichts ist sicher! Nicht einmal das ist sicher!" Ringelnatz (bin mir aber nicht sicher)
Antworten