Anfänger zu Standortfrage Duranta (Taubenbeere)

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Bonsaisebas
Beiträge: 49
Registriert: 01.01.2014, 12:18

Anfänger zu Standortfrage Duranta (Taubenbeere)

Beitrag von Bonsaisebas » 02.01.2014, 10:20

Hallo zusammen,

gleich vorweg: Kompliment für dieses tolle Forum! Habe schon viel gelesen und bitte euch nun um euere Meinung.

Ich bin, wie gesagt, Anfänger und habe mir vor ein paar Tagen eine 26 - 28 Jahre alte Durantha bei henhbonsai bestellt.

Diesen würde ich gerne in meinem Büro auf ein Sideboard stellen. Schaut euch bitte einmal die Bilder an, was ihr zu diesem Standpunkt sagt. Die Fensterfront zeigt in Richtung Süden. Die Bilder sind etwas zu dunkel geraden. Ist selbst bei den derzeitigen Lichtverhältnissen heller.

Wie ihr seht, ist die linke Seite des Sideboards heller, weil direkt darüber eine Halogenlampe mit 50W in der Decke eingelassen wurde. Der Standpunkt auf der rechten Seite des Sideboards würde mir aber besser gefallen, weil so die Durantha nicht so in der Ecke steht.

Ich freue mich von euch zu hören. Ach ja, und euch allen alles Gute für 2014 und viel Spaß mit euerem Hobby!

Liebe Grüße
Sebastian
Dateianhänge
IMG-20140102-00730.jpg
IMG-20140102-00730.jpg (91.58 KiB) 1510 mal betrachtet
IMG-20140102-00731.jpg
Zuletzt geändert von Bonsaisebas am 06.01.2014, 18:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 4484
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Anfänger zu Standortfrage Durantha (Taubenbeere)

Beitrag von chris-git@rre » 02.01.2014, 10:41

Hallo Sebastian,
so weit vom Fenster würde ich sie nicht aufstellen!
Wenn direkt an das Fenster!

Ob sie an dem von Dir gewählten Standort mit einer Pflanzenlampe überlebt weiß ich nicht.
Die Durantha kommt ja aus den Tropen/Subtropen.
Ich würde sie den Winter über direkt ans Fenster stellen und im Sommer nach draußen!

Auf das Sideboard kannst Du ja ein Einblatt (Spathiphyllum) stellen!
Die Pflanze kommt, so viel ich weiß mit solchen Lichtverhältnissen zurecht. :wink:
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Bonsaisebas
Beiträge: 49
Registriert: 01.01.2014, 12:18

Re: Anfänger zu Standortfrage Durantha (Taubenbeere)

Beitrag von Bonsaisebas » 02.01.2014, 10:55

Hallo Chris,

danke für deine Rückmeldung. Wie siehts aus, wenn ich die gleiche Lampe wie auf der linken Seite noch über der rechte Seite anbringe? Also dann direkt über dem Baum eine 50W Halogenlampe?

Dachte dass bei der großen Glasfront ausreichend Licht zur Pflanze kommt.

Ich will auf jeden Fall einen Bonsai für innen, deshalb den Durantha als subtrobischen Baum.

Viele Grüße
Sebastian

Benutzeravatar
Buddhist2012
Beiträge: 556
Registriert: 02.02.2013, 18:04
Wohnort: Hilden

Re: Anfänger zu Standortfrage Durantha (Taubenbeere)

Beitrag von Buddhist2012 » 02.01.2014, 10:57

Stell einen Hocker, oder Ähnliches, rechts neben der Terrassentür, direkt vor das Fenster. Das wäre auch ein schöner Platz und vor allem ein sehr Heller!
In erster Linie muss es um das Wohlergehen dieser Lebensformen gehen. Gerade im Winter benötigen Pflanzen so viel Tageslicht, wie nur möglich. Schon bei einem Meter Entfernung vom Fenster kommt nur noch etwa 50 % des Lichtes an.
Liebe Grüße,

Arthur

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2640
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Anfänger zu Standortfrage Durantha (Taubenbeere)

Beitrag von Bonsai-Abbing » 02.01.2014, 11:01

Auf Dauer reichen die Lichtverhältnisse der Pflanze an diesem Platz nicht, da ändert auch eine künstliche Lampe nichts. Das kann nur eine Notlösung für den Winter sein. Du solltest sie so dicht wie möglich am Fenster aufstellen.
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

Bonsaisebas
Beiträge: 49
Registriert: 01.01.2014, 12:18

Re: Anfänger zu Standortfrage Durantha (Taubenbeere)

Beitrag von Bonsaisebas » 02.01.2014, 11:13

Gibt es eine künstliche Lichtquelle die ich hier verwenden könnte?

Bzw. gibts hier keine Erfahrungswerte wie x Watt in x cm höhe über der Pflanze passt?

Danke und Grüße
Sebastian

Benutzeravatar
Buddhist2012
Beiträge: 556
Registriert: 02.02.2013, 18:04
Wohnort: Hilden

Re: Anfänger zu Standortfrage Durantha (Taubenbeere)

Beitrag von Buddhist2012 » 02.01.2014, 11:29

Es gibt spezielle Lampen für Pflanzen. Eine einfache Halogenlampe wird da nicht ausreichen. Über dieses Thema wurde, hier im Forum, schon oft geschrieben.
Liebe Grüße,

Arthur

Bonsaisebas
Beiträge: 49
Registriert: 01.01.2014, 12:18

Re: Anfänger zu Standortfrage Durantha (Taubenbeere)

Beitrag von Bonsaisebas » 02.01.2014, 11:47

Das ist mir bekannt. Ich habe bei uns im Gang (der wirklich nicht viel Tageslicht bekommt) so ein Teil. Da steht seit 3 Jahren ein Ficus Gingseng unter einer Pflanzenlampe und erfreut sich bester Gesundheit.

Ich weiß auch, dass im Forum hier schon viel geschrieben wurde, hatte mir nur erhofft, dass mir jemand einen konkreten Tipp geben kann, nachdem er die Bilder gesehen hat. Wollte mir jetzt nicht das gleiche Ding ins Büro hängen, wie ich im Gang habe. Vielleicht gibts da mit der LED-Technik schon Minimallösungen die ich hier in die Decke einbauen kann. Googlen kann ich natürlich auch, aber dann weiß ich nicht, ob die gefundene Beleuchtung wieder ausreichend ist.

Danke euch!

Beste Grüße
Sebastian

Benutzeravatar
Odoridori
Freundeskreis
Beiträge: 3246
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Anfänger zu Standortfrage Durantha (Taubenbeere)

Beitrag von Odoridori » 02.01.2014, 12:42

Hallo Sebastian,

so Geschmackvoll dein Büro eingerichtet ist, ein Bonsai ist kein reines Dekorationsobjekt,
das sollte Dir vor dem Anschaffen bewusst sein.

Auf dem Sideboard wird die Durantha trotz spezieller Pflanzenleuchte immer weniger werden,
also Äste verlieren. Dann wird Sie auch nicht mehr so dekorativ sein, Schädlinge wie Woll-
Schmier- und Schildläuse werden den geschwächten Baum befallen ...
Willst Du das wirklich?

Vergiß jetzt einfach mal die Lichtquellen, die unser menschliches Auge als hell empfinden (LED etc.),
die aber für Pflanzen nicht das benötigte Lichtspektrum zum Gedeihen enthalten.

Der einzigste Platz in deinem Büro, im Winter ist direkt vorm Fenster auf einem kleinen Tisch
mit Drehteller, denn den Baum musst du trotzdem 1 x in der Woche drehen und auch da ist eine
Pflanzenleuchte notwendig um den hohen Lichtbedarf der Durantha zu decken. Im Sommer auf jeden Fall
Halbschattig ins Freie und bedenke auch das Du dann unter Umständen 2 x täglich gießen musst.

Ist dieser Aufwand für ein reines Dekorationsobjekt gerechtfertigt oder bist Du wirklich an Bonsai interessiert?
Diese Fragen musst Du dir erst einmal selbst beantworten. Ansonsten empfehle ich Dir für dein Sideboard
einen künstlichen oder toten Bonsai.

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Benutzeravatar
maexart
Beiträge: 327
Registriert: 01.10.2012, 21:19
Wohnort: Nürnberg

Re: Anfänger zu Standortfrage Durantha (Taubenbeere)

Beitrag von maexart » 02.01.2014, 12:58

zum thema licht muss man immer auch bedenken dass das menschliche Auge Dunkelheit ausgleicht.. deswegen denken
wir unsere Räume wären hell, sind sie aber garnicht..

mfg
maex
Perfection would end evolution.

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22305
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Anfänger zu Standortfrage Durantha (Taubenbeere)

Beitrag von Heike_vG » 02.01.2014, 13:00

Da bin ich ganz bei Holger, besser kann man es nicht ausdrücken.

Nur noch am Rande, der Ficus Ginseng hat nicht annähernd so ein großes Lichtbedürfnis wie die Durantha. Der Durantha musst Du auf jeden Fall mehr bieten.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Bonsaisebas
Beiträge: 49
Registriert: 01.01.2014, 12:18

Re: Anfänger zu Standortfrage Durantha (Taubenbeere)

Beitrag von Bonsaisebas » 02.01.2014, 13:36

Danke auch euch, Holger, maex und Heike,

also ihr meint, dass selbst sagem wir einmal einen halben Meter neben dem Fenster noch eine Pflanzenlampe dazu muss?

Bitte schätzt mich jetzt nicht falsch ein. Ich suche kein Dekorationsobjekt, dass ich in die Ecke stellen kann und gut ist. Ich möchte mich mit dem Thema Bonsai mehr beschäftigen. Deshalb möchte ich auch einen Baum, den ich tagsüber immer sehen kann. Da ich die meiste Zeit des Tages im Büro verbringe, möchte ich keinen Baum auf meinem Balkon.

Für den Balkon habe ich mir auch schon gedacht, hier ein paar schöne Bonsai aufzustellen und den gesamten Balkon mit weißem Schotter zu füllen. Aber da hätte ich mir etwas größere Bonsai - evtl. Nadelbäume - ausgesucht.

Spielt hier noch mit ein, wie viele Blätter der Bonsai hat? Er ist ca. 26 - 28 Jahre alt und wenn ich das richtig sehe bereits etwas gestaltet.

Ich will die Situation mir nicht schönreden oder von euch eine Absolution rausquetschen. Aber fällt euch noch etwas realistisches als Kunstlichtlösung für den Wunschstandort ein?

Lieben Dank euch!

Beste Grüße
Sebastian

Benutzeravatar
Odoridori
Freundeskreis
Beiträge: 3246
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Anfänger zu Standortfrage Durantha (Taubenbeere)

Beitrag von Odoridori » 02.01.2014, 14:06

Hallo Sebastian,

Du wirst von den meisten von uns hier keine Absolution erhalten, dazu machen viele
schon Jahrzehnte Bonsai und wir haben wohl fast alle auch Erfahrungen mit Indoors und
wissen wie schwierig die Pflege dieser Pflanzen ist. Da ist die richtige Standortwahl nur ein
Punkt von vielen den man berücksichtigen muss. Richtiges gießen mit dem richtigen Wasser,
die richtige Luftfeuchtigkeit, richtiges Düngen, rechtzeitiger und richtiger Rückschnitt etc. pp

Selbst ein heller Fensterplatz ist für diese Pflanzen nur ein Notbehelf und auf Dauer sprich Jahre ungeeignet.

Schaff Dir doch einfach mal einen Luxmeter an, dann wirst Du ganz schnell erkennen was ein halber Meter
vom Fenster weg bedeutet. Und dann miss mal im Freien vor dem Fenster und dann hinter dem Fenster,
Du wirst Augen machen ... Bitte keine Handy App das funktioniert nicht.

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Benutzeravatar
Waya
Beiträge: 1595
Registriert: 22.11.2007, 21:06
Wohnort: Hamburg

Re: Anfänger zu Standortfrage Durantha (Taubenbeere)

Beitrag von Waya » 02.01.2014, 14:07

Bonsaisebas hat geschrieben:Danke auch euch, Holger, maex und Heike,

also ihr meint, dass selbst sagem wir einmal einen halben Meter neben dem Fenster noch eine Pflanzenlampe dazu muss?

Bitte schätzt mich jetzt nicht falsch ein. Ich suche kein Dekorationsobjekt, dass ich in die Ecke stellen kann und gut ist. Ich möchte mich mit dem Thema Bonsai mehr beschäftigen. Deshalb möchte ich auch einen Baum, den ich tagsüber immer sehen kann. Da ich die meiste Zeit des Tages im Büro verbringe, möchte ich keinen Baum auf meinem Balkon.

Für den Balkon habe ich mir auch schon gedacht, hier ein paar schöne Bonsai aufzustellen und den gesamten Balkon mit weißem Schotter zu füllen. Aber da hätte ich mir etwas größere Bonsai - evtl. Nadelbäume - ausgesucht.

Spielt hier noch mit ein, wie viele Blätter der Bonsai hat? Er ist ca. 26 - 28 Jahre alt und wenn ich das richtig sehe bereits etwas gestaltet.

Ich will die Situation mir nicht schönreden oder von euch eine Absolution rausquetschen. Aber fällt euch noch etwas realistisches als Kunstlichtlösung für den Wunschstandort ein?

Lieben Dank euch!

Beste Grüße
Sebastian
Pflanzen sind auch Lebewesen. Nur weil eine Pflanze wo stehen soll, heißt das nicht, dass es auch gut für sie ist. Man muss den Pflanzen Standorte geben, wo es den Pflanzen am besten gefällt, nicht dem Mensch. Die Anzahl der Blätter bringt auch nix. Stellst du den Baum da hin, wo der deiner Meinung nach hin soll, dann VERLIERT der Baum aus Lichtmangel seine Blätter und schiebt höchstens viel zu große Blätter nach, um das wenige Licht auszunutzen. Ja, eine Pflanze regaiert auf die Umgebung und verändert sich!

Nur weil Pflanzen sich nicht wehren können und kein Ton von sich geben, heißt das nicht, dass man sie wie leblose Gegenstände behandeln kann. Deine Auffassung, dass der Baum das schon alles mitmachen könnte ist genauso Unsinn wie dir lebenswichtiges Wasser auf Dauer immer nur alle 3 Tage zu geben, weil es bequemer ist oder weil man es schöner findet dir nur was in Interwallen zu geben.
Frage dich also immer, was du für ein Lebewesen zu kannst, welches du pflegst und nicht auf was das Lebewesen verzichten soll, nur weil du es dir so in den Kopf gesetzt hast.

Du möchtest den Baum nicht direkt ans Fenster stellen oder im Sommer raus: dann kannst du eben auf Dauer keinen gesunden, lebenden Baum im Büro stehen haben. Man passt den Standort der Pflanze an, nicht umgekehrt...
Gruß, Claudia

Benutzeravatar
Bergi
Beiträge: 1458
Registriert: 21.07.2007, 12:36
Wohnort: westlich von München

Re: Anfänger zu Standortfrage Durantha (Taubenbeere)

Beitrag von Bergi » 02.01.2014, 14:57

Hallo Sebastian,

Weia, naja, immer die Ruhe und die Kirche im Dorf... Ich kann gut nachvollziehen, dass es bei der Pflanzenhaltung zentral wichtig ist, dass die Pflanze dort steht, wo man sie auch wahrnehmen und erleben kann. Es geht also zumindest nicht ausschließlich darum, welcher Standort vielleicht theoretisch für die Pflege "optimal" wäre. Es gibt übrigens auch keinen Tatbestand bzw. Sachverhalt der Pflanzenquälerei, selbst wenn das eine durchaus sympathische Sicht der Dinge ist.

Eine langfristig erfolgreiche Pflege nur mit Kunstlicht sollte durchaus möglich sein, da gibt es ja unzählige Beispiele (allerdings wohl noch nicht so viel aus dem Bonsaibereich, da muss eben noch mehr Pionierarbeit geleistet werden. Wie's scheint, haben die meisten Bonsaianer eben Garten und/oder Wintergarten 8) ). Mittlerweile gibt es schon ein gutes Angebot an LEDs, die eine gute Lichtausbeute bei niedrigstem Stromverbrauch haben. Gute Erfahrungen habe ich z.B. mit Power-LEDs gemacht.

Gruß,
Stefan
"Leoparden brechen in den Tempel ein und saufen die Opferkrüge leer; das wiederholt sich immer wieder; schließlich kann man es vorausberechnen, und es wird ein Teil der Zeremonie." (F. Kafka)

Antworten