Winterlinde(?) und Blutbuche(?) - wie zukünftig schneiden?

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Benutzeravatar
Moya
Beiträge: 853
Registriert: 08.08.2016, 13:42
Wohnort: Deutschland

Re: Winterlinde(?) und Blutbuche(?) - wie zukünftig schneiden?

Beitrag von Moya »

Moinsen zämme,

den Schlauch brauchst Du nicht. Deine Linde hat Wurzeln genug und der Ansatz schaut auf den Bildern zumindest gut aus. Der muss also nur noch wachsen und sich entwickeln.

Blattschnitt brauchste bei der Linde gar keinen machen. Lass sie schieben bis nach Johannis, dann kannst Du Äste schneiden.
Zu grosse Blätter rausnehmen, oder auf die Hälfte bzw. 1/3 verkleinern.
Die Linde schiebt dann von ganz alleine Blätter nach ohne dass sie zu arg geschwächt wird wie das beim totalen Blattschnitt der Fall wäre.

Je mehr Verzweigung Du dann hast desto kleiner werden die Blätter ... das passiert automatisch - bei absolut jeder Bsumgröße.
Ich habe hier eine Shohin Linde stehen mit ganz kleinen Blättern.

Wichtig ist, dass Dein Baum stimmig aussieht, da braucht es keinen Riesentrum von Bonsai dazu, nur ein feines Händchen und ein gutes Auge.
Viele Grüße,
    Moya

******************************
Bonsai Club Deutschland
Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1381
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Winterlinde(?) und Blutbuche(?) - wie zukünftig schneiden?

Beitrag von Bonsette »

Vielen Dank für Eure positiven Kommentare und die Infos!

So sieht die Linde jetzt mit Laub aus:
2019-07-05_.jpg
2019-07-05_.jpg (185.45 KiB) 897 mal betrachtet
Ich habe letzten Monat geschnitten und ausgelichtet.

LG
Steffi
Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1381
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Winterlinde(?) und Blutbuche(?) - wie zukünftig schneiden?

Beitrag von Bonsette »

Update nach ganz leichtem Rückschnitt und Wurzelschnitt.
Aktuelle Höhe 26cm
2020-03-17_.jpg
2020-03-17_.jpg (121.53 KiB) 606 mal betrachtet
2020-03-17_wurzeln.jpg
2020-03-17_wurzeln.jpg (302.18 KiB) 606 mal betrachtet

LG
Steffi
Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1381
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Winterlinde(?) und Blutbuche(?) - wie zukünftig schneiden?

Beitrag von Bonsette »

Ein Sommer-Update von der Winterlinde, bevor sie an die Bewässerungsanlage kommt und so meinen Urlaub überstehen muss:
2021-07-27_.jpg
2021-07-27_.jpg (139.42 KiB) 292 mal betrachtet
2021-07-27-innen_.jpg
2021-07-27-innen_.jpg (187.53 KiB) 292 mal betrachtet

LG
Steffi
Benutzeravatar
hwolf
BFF-Autor
Beiträge: 1351
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:

Re: Winterlinde(?) und Blutbuche(?) - wie zukünftig schneiden?

Beitrag von hwolf »

Sensationell!
Alles richtig gemacht und jetzt beginnst Du, die Erfolge zu ernten!
Denk an mich, falls Dir das Lindchen mal langweilig werden sollte.

Lieben gruß
Heinrich
Soft skills for hard woods.

Guckt mal rein: https://markt.bonsai-fachforum.de/shop/wilder-heinrich/
Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3999
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Winterlinde(?) und Blutbuche(?) - wie zukünftig schneiden?

Beitrag von Barbara »

Sehr schöne Entwicklung, Steffi. *daumen_new*

Schönen Urlaub!

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE
Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1381
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Winterlinde(?) und Blutbuche(?) - wie zukünftig schneiden?

Beitrag von Bonsette »

Vielen Dank für Eure positiven Rückmeldungen, Heinrich und Barbara! :-D
Ja, die Linde hat bis jetzt immer gut mitgespielt, und sie gefällt mir inzwischen auch ganz gut.
Auch wenn ich schon zu viele Bonsai habe, werde ich sie wohl erstmal nicht abgeben.

LG
Steffi
Lenhart
Beiträge: 360
Registriert: 11.09.2018, 07:34
Wohnort: Hessen

Re: Winterlinde(?) und Blutbuche(?) - wie zukünftig schneiden?

Beitrag von Lenhart »

Weshalb hast du sie in ein Anzuchtgefäß umgepflanzt?

Echt eine tolle Entwicklung. Hab mir grad alles durchgelesen.
Liebe Grüße
Lennart

Für Gott ist jeder Baum ein Bonsai :-D
Antworten