Anfänger mit geschenktem Bonsai

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Antworten
Ambriador
Beiträge: 2
Registriert: 13.06.2015, 19:34

Anfänger mit geschenktem Bonsai

Beitrag von Ambriador » 13.06.2015, 19:51

Hallo an alle,

Vor ca. 2 Tagen habe ich einen kleinen "Zimmerbonsai" geschenkt bekommen.
Da auf dem beigelegten Kärtchen leider nichts näheres Stand und ich ihn auch leider nicht anhand von Bildern identifizieren kann, wollte ich hier fragen ob mir jemand sagen kann, um welche Pflanze es sich handelt.
Hier ein paar Bilder:
Bonsai.jpg
Bonsai-2.jpg
Bonsai-3.jpg
Viele Grüße


Benutzeravatar
camaju
Moderator
Beiträge: 10637
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Anfänger mit geschenktem Bonsai

Beitrag von camaju » 13.06.2015, 20:24

Hallo Ambriador und Willkommen im Forum
Ambriador hat geschrieben: Vor ca. 2 Tagen habe ich einen kleinen "Zimmerbonsai" geschenkt bekommen
Da muss ich dich leider enttäuschen. Das ist kein Bonsai. Das sind Speicherwurzeln auf die vermutlich eiin Ficus retusa aufgepfropfr wurde, und nennt sich Ginseng-Bonsai, oder Ficus Ginseng. Diese "Begriffe" heissen eigentlich frei übersetz nur "Mach mir die Kassen voll"

Das hat nix mit Bonsai zu tun. Nutz mal die Such und geb Ficus Ginseng ein. Mach dir ne schöne Zimmerüflanze draus und evtl. aus dem oberen Teil evtl. mal Stecklinge. Ist nicht schön zu lesen, sei nicht all zu traurig.
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Ich moderiere in blau, der Rest ist nur meine Meinung

Ambriador
Beiträge: 2
Registriert: 13.06.2015, 19:34

Re: Anfänger mit geschenktem Bonsai

Beitrag von Ambriador » 13.06.2015, 20:38

Oh ok, schade :(
Scheint aber wohl alz Zimmerpflanze geeignet zu sein und man kann ihn auch als Bonsai "schneiden"?

Benutzeravatar
michael_k
Beiträge: 387
Registriert: 06.06.2009, 12:13

Re: Anfänger mit geschenktem Bonsai

Beitrag von michael_k » 13.06.2015, 21:31

Hallo Ambriador,
ich muss Camaju recht geben, bis auf das mit dem Bonsai -- was frei übersetzt -- Pflanze in der Schale -- heißt, und genau das ist es was du da hast -- eine Pflanze in einer Schale. *daumen_new*
So wie viele Andere und auch ich, bist du stolzer Besitzer einer Pflanze, welche sich, mit nicht all zu viel Mühe, ganz gut entwickeln kann.
Schau, wie schon geraten in der Suchfunktion nach und hab Spaß an der Entwicklung deiner Pflanze.
Ev. springt der Funken über und du entschließt dich, dir mal besseres Ausgangsmaterial anzuschaffen bzw. schenken zu lassen.
Wenn du willst, kannst du auch gerne mal meine Fikus anschauen, die haben ähnlich ausgesehen:
http://www.bonsai-fachforum.de/viewtopi ... =9&t=34251
Gruß
Michael

Benutzeravatar
camaju
Moderator
Beiträge: 10637
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Anfänger mit geschenktem Bonsai

Beitrag von camaju » 14.06.2015, 10:43

michael_k hat geschrieben: ich muss Camaju recht geben, bis auf das mit dem Bonsai -- was frei übersetzt -- Pflanze in der Schale -- heißt, und genau das ist es was du da hast -- eine Pflanze in einer Schale. *daumen_new*
Schön reden kann man fast alles
michael_k hat geschrieben: Ev. springt der Funken über und du entschließt dich, dir mal besseres Ausgangsmaterial anzuschaffen bzw. schenken zu lassen.
Dann hättest du ein wunderbares Hobby *daumen_new*
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Ich moderiere in blau, der Rest ist nur meine Meinung

Borkenkäfer
Beiträge: 171
Registriert: 22.01.2012, 00:37

Re: Anfänger mit geschenktem Bonsai

Beitrag von Borkenkäfer » 14.06.2015, 14:34

Hallo Ambriador,

auch wenn es ein "Zimmerbonsai" sein soll - dein Ficus wird sehr davon profitieren, wenn er den Sommer und Herbst über draußen steht. Gut gewässert und gedüngt wird er ziemlich viel Zuwachs bekommen. In den ersten Tagen halbschattig gestellt, damit er sich an die UV-Strahlen gewöhnt, wird er dann richtig durchstarten. Ich hatte meine im fast bis zum Frost draußen stehen und dann erst wieder reingeholt. Im Haus ist die Luft im Winter meist zu trocken und das Licht zu schwach. Ab dem Herbst mit dem Düngen aufhören, sonst hast Du dann überlange Triebe mit zu großen Internodien. Ein kühles Treppenhaus wäre noch besser als die Wohnung... Und sobald wie möglich dann wieder ins Freie...
Herzlichst,
Stefan


Das letzte Wort hat immer der Baum!

Antworten