Fuji-Kirsche

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Benutzeravatar
Gatze
Beiträge: 288
Registriert: 29.08.2016, 12:52
Wohnort: Wien

Fuji-Kirsche

Beitrag von Gatze » 21.03.2017, 17:30

Hi
Letztes Jahr habe ich auf der 10 Jahre Bonsai Club Wien Ausstellung diese Rohpflanze gekauft. Ich habe damals gefragt was es denn ist... Doch kaum saß ich im Zug richtung zu Hause, konnte ich mich nicht mehr daran erinnern :oops: Könnt ihr mir vielleicht helfen und mir sagen was ich denn da habe?

Hast du schon Erfahrung mit Bonsai
[x] Ja – seit 2015
[ ] Nein


Welchen Bonsai hast du und wie lange, ist der Name des Bonsai bekannt?
Bitte hier eintragen. Wenn möglich bitte auch den kompletten lateinischen Namen

[ ] Indoor
[x] Outdoor - Name vergessen, bitte um Hilfe


Wo steht dein Bonsai
Outdoor am Terassentisch, voll sonnig (sollte die sich mal blicken lassen)

Herkunft des Bonsai (Fachhandel, Baumarkt, Supermarkt, Geschenk)
Gekauft auf der 10 Jahre Bonsai Club Wien Ausstellung


Welches Substrat ist im Topf (wenn nicht bekannt, beschreibe bitte wie es aussieht. Evtl Bild!)
Unbekannte Mischung, sehr locker, speichert viel Wasser

Hast du den Baum schon mal umgetopft ?
Nein ich habe ich nach dem verblühen vor

Welchen Dünger verwendest du (flüssig, fest, ist der Name bekannt?)
Flüssigdünger von dehner, alle 7 Tage und zusätzlich hin und wieder Blaukorndünger

Wie ist dein Gießverhalten (wie oft? Wie lange bleibt dein Substrat feucht/nass evtl. Fingerprobe? gießen oder tauchen)
Winter: ca alle 14 tage im Winterquartier
Frühling, Herbst: Nach bedarf, es regnet sehr viel bei uns
Ansonnten mind. 1 mal täglich

Hat die Schale mindestens ein Wasserabzugsloch?

[x] Ja
[ ] Nein

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! *daumen_new* und schon mal danke für eure mühen.
prunus1.png
nach dem Kauf
prunus1.png (206.63 KiB) 2089 mal betrachtet
prunus2.png
herbstfärbung
prunus2.png (179.85 KiB) 2089 mal betrachtet
prunus3.jpg
heute
prunus3.jpg (118.05 KiB) 2089 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Gatze am 28.03.2017, 18:52, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße Magda

Geduld ist die Kunst nur langsam wütend zu werden.

Kanna
Beiträge: 1913
Registriert: 30.03.2011, 20:53

Re: was habe ich da?

Beitrag von Kanna » 21.03.2017, 18:23

Hi

Vielleicht eine Art Zierkirsche.

Grüße

Nebari2012
Beiträge: 45
Registriert: 18.03.2012, 14:20
Wohnort: Gronau

Re: was habe ich da?

Beitrag von Nebari2012 » 21.03.2017, 18:28

Hallo,

das müsste eine Fuji-Kirsche sein, die Blüten und Blätter sehen sehr danach aus.

Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 1458
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern

Re: was habe ich da?

Beitrag von tokonoma » 21.03.2017, 19:45

Hallo Magda,
ich tippe auch auf jap. Zierkirsche.

Ciao

Rainer
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Benutzeravatar
Gatze
Beiträge: 288
Registriert: 29.08.2016, 12:52
Wohnort: Wien

Re: was habe ich da?

Beitrag von Gatze » 21.03.2017, 20:13

hi
danke dass ihr mir so schnell geholfen habt *daumen_new*
Grüße Magda

Geduld ist die Kunst nur langsam wütend zu werden.

Benutzeravatar
Tofufee
Freundeskreis
Beiträge: 1989
Registriert: 03.11.2011, 11:11
Wohnort: Göttingen

Re: was habe ich da?

Beitrag von Tofufee » 21.03.2017, 21:53

Hallo Magda,
Es ist die , Prunus incisa 'Kojou-no-mai', auch Fuji-Kirsche oder Geschlitzte Kirsche genannt.
Die Blüten werden sich in Kürze öffenen.
Viel Spaß mit dieser schönen Baumart!
Ich pflege auch so eine, schon seit vielen Jahren.
Grüße
Monika

Benutzeravatar
Gatze
Beiträge: 288
Registriert: 29.08.2016, 12:52
Wohnort: Wien

Re: was habe ich da?

Beitrag von Gatze » 23.03.2017, 19:54

Hi
Ich habe noch eine Frage: wie reagiert die Kirsche auf das entfernen von dickeren Ästen? Und kann ich das nach der Blüte machen? Ich möchte nämlich den unterseten rechten Ast entfernen, er entspringt auf der Stamm Innenseite und ist viel zu dick. Auch ist er auf gleicher höhe wie der 1. linke Ast und kan durch einen etwas höher ansitzend Ast ersetzt werden.
Grüße Magda

Geduld ist die Kunst nur langsam wütend zu werden.

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22449
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: was habe ich da?

Beitrag von Heike_vG » 23.03.2017, 19:57

Das kannst Du machen, Magda. Jetzt oder nach der Blüte ist eigentlich egal. Die Fuji-Kirsche nimmt das nicht übel.
LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Gatze
Beiträge: 288
Registriert: 29.08.2016, 12:52
Wohnort: Wien

Re: Fuji-Kirsche

Beitrag von Gatze » 28.03.2017, 18:55

Hi
weil die Kirsche gerade so schön blüht :-D
Der Ast kommt nach der Blüte ab (ich konnte es einfach nicht übers Herz bringen auch nur eine Blüte abzuschneiden :lol: )
fuji-kirsche1.jpg
Blüte 2017
Grüße Magda

Geduld ist die Kunst nur langsam wütend zu werden.

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 3674
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Fuji-Kirsche

Beitrag von Georg » 29.03.2017, 12:19

Hallo Magda,
eine schöne Fuji-Kirsche hast Du da.
Kipp doch mal den Topf etwas nach rechts und schau Dir dann die Astverteilung nochmal genau an.
So 2 dimensional betrachtet würde ich nicht unbedingt den ersten Stamm abschneiden.
Aber ganz egal was Du macht, wünsche ich Dir weiterhin viel Freude und Erfolg mit Deiner Kirsche!
Gruß
Rüdiger
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)

Benutzeravatar
Gatze
Beiträge: 288
Registriert: 29.08.2016, 12:52
Wohnort: Wien

Re: Fuji-Kirsche

Beitrag von Gatze » 29.03.2017, 12:25

Hi Rüdiger
Vielen Dank für den Tip, ich werde auf jeden Fall das mit dem Kippen ausprobieren! Auch wenn ich seit dem Kauftag der Meinung bin der Ast gehört ab (auch bewegt sich die Spitze auf dem letzten Bild vom Betrachter weg, deshalb hätte ich es als Rückseite gesehen. Die Blüte sah nur von "meiner" Rückseite besser aus)
Grüße Magda

Geduld ist die Kunst nur langsam wütend zu werden.

Benutzeravatar
Gatze
Beiträge: 288
Registriert: 29.08.2016, 12:52
Wohnort: Wien

Re: Fuji-Kirsche

Beitrag von Gatze » 30.03.2017, 21:39

Hi
Georg ich habe leicht gekippt und das ganze auf mich wirken lasse doch ich weiß leider nicht was daran besser sein soll :oops: (Stammbewegung eventuell? kannst du mir bitte erklären was jetzt besser ist? :oops: ) Ich werde wohl bei meinem Plan bleiben, auch da die untersten beiden Äste gegenständig sind
Fuji-Kirsche-1.JPG
leicht nach rechts gekippt
Grüße Magda

Geduld ist die Kunst nur langsam wütend zu werden.

Benutzeravatar
brow
Freundeskreis
Beiträge: 131
Registriert: 21.03.2017, 17:52

Re: Fuji-Kirsche

Beitrag von brow » 30.03.2017, 22:02

Hi Gatze, vielleicht solltest du den Ast erstmal belassen und dir den Wurzelansatz bei Zeiten ansehen. Eventuell gibt Dieser dir dann eine ganz gute Ansicht vor und eventuell auch das eine Neigung vorteilhafter ist oder nicht.
Nicht das der Schnitt dann bereut wird.
Glück Auf!

brow

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9712
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Fuji-Kirsche

Beitrag von achim73 » 30.03.2017, 23:08

vielleicht meinte georg den hauptstamm kappen und mit dem linken als neue stammfortsetzung weitermachen ?
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 3674
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Fuji-Kirsche

Beitrag von Georg » 31.03.2017, 16:37

Ne, Achim; ich hätte eher nichts unten weggeschnitten.
So wie ich es im letzten Bild sehe, kann ich sehr wohl Magdas Schnitt verstehen.
Aber ebenso sehe ich, daß ein Photo in seiner Zweidimensionalität manchmal eine schwierige Entscheidungsgrundlage darstellt.
Und, Magda, ich kann Dir garnicht helfen.
Ich müßte die Pflanze in der Hand halten; aber um mal vorbeizukommen, ist Austria doch etwas weit weg. :lol:
Liebe Grüße
Rüdiger
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)

Antworten