Frisch gebackener Malus Evereste Papa stellt sich vor

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Benutzeravatar
camaju
Moderator
Beiträge: 10544
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen

Re: RE: Re: Frisch gebackener Malus Evereste Papa stellt sich vor

Beitrag von camaju » 19.11.2017, 09:25

ayra hat geschrieben:
19.11.2017, 09:10
Wie oft muss man den im Winter gießen?
Das wird dir wahrscheinlich niemand verbindlich sagen können. Kann schonmal sein, dass man 10-14 Tage nicht gießen muss. Kommt eben auf das Klima, Wetter, Substrat, größe der Töpfe und Standort an und wird dein Gewächshaus, wie schon geschrieben, durch die Sonne aufgeheizt ? Wenn die Pötte durchgefroren sind, gar nicht. Dann erst wieder, wenn das Substrat vollkommen aufgetaut ist.
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Ich moderiere in blau, der Rest ist nur meine Meinung

Benutzeravatar
ayra
Beiträge: 85
Registriert: 18.08.2017, 09:16

Re: RE: Re: RE: Re: Frisch gebackener Malus Evereste Papa stellt sich vor

Beitrag von ayra » 19.11.2017, 09:47

camaju hat geschrieben:
ayra hat geschrieben:
19.11.2017, 09:10
Wie oft muss man den im Winter gießen?
Das wird dir wahrscheinlich niemand verbindlich sagen können. Kann schonmal sein, dass man 10-14 Tage nicht gießen muss. Kommt eben auf das Klima, Wetter, Substrat, größe der Töpfe und Standort an und wird dein Gewächshaus, wie schon geschrieben, durch die Sonne aufgeheizt ? Wenn die Pötte durchgefroren sind, gar nicht. Dann erst wieder, wenn das Substrat vollkommen aufgetaut ist.
Okay, soweit verstanden. Aber, wenn das substrat aufgetaut ist, ich dann gieße und in der Nacht wieder Frost gibt isses wohl auch nicht so toll oder.

Die gwh Fenster werd ich dann gekippt lassen damit eine zirkulation gewährleistet ist.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Benutzeravatar
camaju
Moderator
Beiträge: 10544
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen

Re: RE: Re: RE: Re: Frisch gebackener Malus Evereste Papa stellt sich vor

Beitrag von camaju » 20.11.2017, 13:37

ayra hat geschrieben:
19.11.2017, 09:47
Aber, wenn das substrat aufgetaut ist, ich dann gieße und in der Nacht wieder Frost gibt isses wohl auch nicht so toll oder.
Was willst du denn anderes machen als gießen, wenn das Substrat abgetrocknet ist. Möglich, dass nach dem auftauen noch Feuchtigkeit drin ist. Das musst du eben dann kontrollieren, ob es noch genug ist. Das sind halt die sogenannten Erfahrungswerte. Wenn du die "Gießkontrolle" noch nicht per Gewicht im Griff hast, nehm einen Zahnstocher, Holzstäbchen usw. und steck das Ding für ca. 20 Min. ins Substrat, dann kannst du erfühlen/erkennen, wie feucht es im Substrat ist.
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Ich moderiere in blau, der Rest ist nur meine Meinung

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 2805
Registriert: 07.01.2004, 19:30
Wohnort: Essen

Re: Frisch gebackener Malus Evereste Papa stellt sich vor

Beitrag von Holger » 20.11.2017, 14:50

... und noch weniger toll ist es, wenn die Bonsai vertrocknen, weil man erst wieder Feuchtigkeit zuführt, wenn die Nächte wieder frostfrei sind...

Übrigens noch ein Tipp, wenn die Bonsai geschützt stehen und es Schnee gibt. Einfach Schnee auf dem Substrat anhäufeln, dann regelt sich die Bewässerung von selber...

Gruß
Holger

P.S. Viele Bonsai gehen in dieser Jahreszeit kaputt, wegen zu viel Feuchtigkeit oder zu wenig, ist halt nicht einfach und eine Frage der Erfahrung, und der Tipp von Jürgen hilft auch ein wenig, wenn man die Erfahrung noch nicht hat.
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit.
Beim Universum bin ich mir aber noch nicht ganz sicher
(Albert Einstein)

Benutzeravatar
ayra
Beiträge: 85
Registriert: 18.08.2017, 09:16

Re: Frisch gebackener Malus Evereste Papa stellt sich vor

Beitrag von ayra » 26.11.2017, 16:29

Heute war es nun soweit. Hab meinen geliebten Malus exportiert. Hatte mich kurzfristig doch entschieden ihn in die Erde zu Pflanzen. Einen Stamm Ahorn hab ich auch noch eingesetzt. Meine ganzen Setzlinge kamen in das Gewächshaus.
Mache dann im 2 Wochen abstand Sichtkontrolle ob alles ok ist. Hoffe alle meine Schützlinge Überleben diesen Winter. Habe vergessen Bilder von den sätzlinge im Gwh zu machen. Werd ich dann in 2 Wochen mal machen

P.s.: Am Arbeiten war mein kleiner und der OpaBildBildBildBildBildBild

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Benutzeravatar
ayra
Beiträge: 85
Registriert: 18.08.2017, 09:16

Re: Frisch gebackener Malus Evereste Papa stellt sich vor

Beitrag von ayra » 19.04.2018, 18:19

Kleines Update

Hab sie nun aus dem Garten geholt und in Schale geschmissen Bild

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Antworten