Wurzelsystem von der Rohware aus der Baumschule zum bonsaitauglichen Flachballen

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
nov74
Freundeskreis
Beiträge: 117
Registriert: 20.02.2017, 14:03
Wohnort: Düsseldorf

Re: Wurzelsystem von der Rohware aus der Baumschule zum bonsaitauglichen Flachballen

Beitrag von nov74 » 04.09.2018, 16:26

Michael 86 hat geschrieben:
02.09.2018, 12:13
Ich bitte um Nachsicht für die Umstände. Aber das ist die Lösung, die ich für die Beste halte um alles zusammen zu vereinen.
Klar... bekommst Du Nachsicht. Nach dem ganzen Hin und her zwischen den Tabs wollte ich ein kleines Feedback als Geschenk hinterlassen. :-D

:
Grüße aus dem Dorf an der Düssel

Michael 86
Beiträge: 1683
Registriert: 08.10.2016, 09:00
Wohnort: Saarland

Re: Wurzelsystem von der Rohware aus der Baumschule zum bonsaitauglichen Flachballen

Beitrag von Michael 86 » 20.05.2019, 14:32

Hallo Zusammen

Letztes Jahr hab ich nur die äußeren paar Zentimeter Erde und etwa 7-10cm vom Boden entfernt. Da ganz außen viele Wurzeln waren, hab ich mich nicht getraut mehr an den Ballen ran zu gehen und so war ja auch der Tipp von Thorsten.


Heute war der Rest dran. Geschnitten habe ich eigentlich nichts, denn es sind schon so durch das auskratzen und auswaschen mit dem Wasserschleuch eineiges an Feinwurzeln drauf gegangen. Dicke Wurzeln zu entfernen war/ist auch nicht unbedingt nötig, denn der Wurzelfuß ist sehr niedrig. Aus optischen Gründen wird es natürlich trotzdem irgendwann nötig, einige dicke Wurzeln zu kürzen und ein paar zu entfernen, damit sich die übrigen zu sehenden besser entwickeln. Aber kommt zeit, kommt diese Baustelle auch noch. Aber ich denke es war für den Wacholder jetzt erst mal genug.

Der Rest erklären die Fotos

1.jpg
das lockere Substrat aus dem Vorjahr ausgekämmt, der gezeigte Ballen ist noch unangetastet
1.jpg (427.22 KiB) 198 mal betrachtet
2.jpg
ebenfalls der noch unangetastete Ballen aus dem Vorjahr
2.jpg (405.39 KiB) 198 mal betrachtet
3.jpg
alte Erde ausgespült
3.jpg (361.18 KiB) 198 mal betrachtet
4.jpg
alte Erde ausgespült 2
4.jpg (527.27 KiB) 198 mal betrachtet
5.jpg
Baum bis zum Wurzelansatz, kein richtiger Doppelstamm sondern eher ein geteilter Stamm
5.jpg (333.67 KiB) 198 mal betrachtet
6.jpg
Übersicht unterer Teil
6.jpg (422.84 KiB) 198 mal betrachtet
7.jpg
die Wurzeln sollen Raum zur Entfaltung bekommen. Getopft in gebr. Blähton in einen 60 cm Speiskübel
7.jpg (321.2 KiB) 198 mal betrachtet
Grüße Michael :)

Antworten