Winterpflege immergrüner Bäume

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Steffi H.
Beiträge: 30
Registriert: 22.09.2019, 19:21

Winterpflege immergrüner Bäume

Beitrag von Steffi H. » 13.11.2019, 19:44

Hallo liebe Forummitglieder,

ich habe einige Anfängerfragen an euch.
Meine Pflanzen sind nun alle im Winterquartier, in der Garage. Dort sind im Moment ca 5-10 Grad. Es wird dort frostfrei bleiben.
Nun brauche ich eure Erfahrungen, was die immergrünen Bäume angeht.
Ich habe einen chinesischen Liguster, er treibt im Moment munter aus. Von Winterruhe kann keine Rede sein. Die Intermodien sind lang und ich vermute fast, dass es die sogenannten Gailtriebe sind.
Sollte ich diese Triebe schneiden, oder bis zum Frühling warten? Ich möchte dem Baum eigentlich seine Winterruhe gönnen. Aber trotz des kalten Standortes scheint er nicht zu ruhen. Er steht zusätzlich unter einer Pflanzenlampe ( wie alle Bäume mit Laub).
Die Lichtverhältnisse sind nur mäßig.
Ich frage mich, ob ich ihn weiterhin düngen sollte. Die Aussagen im Internet gehen da weit auseinander.
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht, mit den immergrünen Bäumen?
Außerdem habe ich eine Aleppo-Kiefer. Auch diese steht in der Garage mit Lampe und mäßig Tageslicht.
Ich habe sie im elenden Zustand bekommen und über den Sommer gepflegt.
Nun kommt der Winter und sie strotzt nicht gerade vor Kraft. Auch hier habe ich gelesen, dass man schwache Kiefern im Winter düngen kann. Da bin ich mir sehr unsicher. Was meint ihr?
Fast alle Pflanzen stehen im Moment imTPK. Gießt ihr diese öfter im Winter? Das ist mein erster Versuch mit den TPK‘s und ich hätte gerne ein paar Erfahrungen.
Nun erstmal genug Fragen.
Ich bin dankbar für jede Erfahrung.
Liebe Grüße Steffi


Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4776
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Winterpflege immergrüner Bäume

Beitrag von abardo » 13.11.2019, 20:34

Hi,

einerseits sagt du, dass du den Bäumen die Winterruhe gönnen willst, dann bekommen die aber wärmere Temperaturen, als draussen sind, Pflanzenlicht und Dünger ?

Stell die raus oder lass die Pflanzenlampe aus und tagsüber die Tür zur Garage offen, dann merken die schon, dass Winter ist.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Steffi H.
Beiträge: 30
Registriert: 22.09.2019, 19:21

Re: Winterpflege immergrüner Bäume

Beitrag von Steffi H. » 13.11.2019, 21:54

Danke für deine Antwort.
Es ist bei mir in der Gegend tatsächlich nicht kälter draußen, als in der Garage. Am Tag sind acht Grad und in der Nacht um die fünf Grad.
Das Tor der Garage steht offen. Ich bin nur verunsichert, ob das ausreichend ist für die immergrünen Bäume. Gerade eine Aleppo-Kiefer, aus dem Mittelmeerbereich hat normalerweise mehr Licht.
Ich habe bisher nicht gedüngt. Im Internet gibt es nur viele widersprüchliche Informationen. Deswegen die Frage an euch, mit mehr Erfahrung.
Aber ich werde deinen Ratschlag berücksichtigen, keinen Dünger und die Tür bleibt offen. Es wird wohl auch hier mal kälter werden.

Benutzeravatar
Harrybo
Beiträge: 89
Registriert: 29.12.2006, 19:54
Wohnort: nordöstlich von Hamburg

Re: Winterpflege immergrüner Bäume

Beitrag von Harrybo » 13.11.2019, 23:45

Hallo Steffi,
grundsätzlich kann man sagen, dass, immergrüne Bonsai, auch im Winter Licht brauchen!
Meine mediterranen Bonsai überwintern auch in einer Garagenabseite. Sie erhalten hier täglich 10 Std.
Kunstlicht. Es reicht hier aber eine LED - Kaltlichtleuchte, am besten Röhre (Tageslicht).Diese sollten aber dicht über
den Pflanzen angebracht sein, etwa 20-30cm über den Pflanzen, Die Bonsai sollen ja nicht wachsen, sondern nur
ihren Stoffwechsel, gebremst aufrecht erhalten. Deshalb sollte auch nicht gedüngt werden.
Auf jeden Fall musst Du auf eine gute Durchlüftung achten, da ein Pilzbefall unbedingt verhindert werden muss.
Bei mir läuft einmal pro Stunde ein Gewächshauslüfter für 15 Minuten und bei Bedarf eine Heizstufe bis 5 Grad.
Ich habe auch ein Fenster, dass ich bei Frostfreiheit ständig offen habe. Gegossen wird bei mir etwa einmal pro
Monat, bei diesen Temperaturen.
So überwintere ich schon seit über 20 Jahren meine Pinus pinea, Pinus canariensis, Podocarpus und auch meine
Sageretien, um nur einige zu nennen.
Ich hoffe, ich konnte Dir helfen und grüße
Harrybo

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22660
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Winterpflege immergrüner Bäume

Beitrag von Heike_vG » 14.11.2019, 07:20

Hallo Steffi,
bei nicht vollständig ruhenden immergrünen, z.B.der mediterranen Aleppokiefer und subtropischen Chin. Liguster Baumarten kann man in der Tat im Winter ein wenig düngen. Alle 8 Wochen organischen Dünger auflegen, damit macht man nichts verkehrt.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 3729
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Kurpfalz-Gott erhalt´s

Re: Winterpflege immergrüner Bäume

Beitrag von Georg » 14.11.2019, 10:58

Hallo Heike,
bist Du sicher, daß der organische Dünger aufgelegt bei den Temperaturen was nützt?
Ist doch eigentlich viel zu kalt für ihn.
Gruß
Rüdiger
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)

Steffi H.
Beiträge: 30
Registriert: 22.09.2019, 19:21

Re: Winterpflege immergrüner Bäume

Beitrag von Steffi H. » 14.11.2019, 11:18

Lieber Harrybo, liebe Heike, lieber Georg,
Eure Antworten helfen mir sehr weiter.
Über das Lüften habe ich noch gar nicht nachgedacht. Im Moment steht die Garage jeden Tag offen. Mal sehen welche Lösung ich bei Frost finde.
Im Moment sind hier einige Bäume noch nicht im Hebst angekommen.
Auch mein Blauregen ist noch völlig grün, treibt aber nicht neu aus, wie der Liguster.
Die Aleppo-Kiefer war wirklich in einem ganz erbärmlichen Zustand und es war schon eine Herausforderung die durch den Sommer zu bekommen. Sie wurde als Indoorbonsai gehalten.
Nun geht es ihr etwas besser, allerdings steht nun der Winter vor der Tür.
Ich kann ich nicht die Möglichkeiten ihrer Heimat bieten. Die Frage, ob die Wurzeln in der Winterruhe überhaupt die Nährstoffe aufnehmen, stelle ich mir auch. Allerdings kann ich es mir bei immergrünen Bäumen vorstellen, so kam ich zu der Frage.
Ich werde mich an deinen Vorschlag halten, Heike und deine Pflegetips ernst nehmen, Harrybo.
Vielen Dank an euch.

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22660
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Winterpflege immergrüner Bäume

Beitrag von Heike_vG » 14.11.2019, 11:54

Hallo Rüdiger,
Georg hat geschrieben:
14.11.2019, 10:58
bist Du sicher, daß der organische Dünger aufgelegt bei den Temperaturen was nützt?
Ist doch eigentlich viel zu kalt für ihn.
Wenn es wirklich kalt ist, werden die Pflanzen kaum etwas davon aufnehmen. Aber in den Phasen, wo es wärmer ist, können schwache Bäume bestimmt davon profitieren.
Ich habe es vor Jahren schon mal an fitten, gesunden Bäumen probiert in meinem Kalthaus probiert, um zu sehen, ob ich einen Unterschied merke und das kann ich eher verneinen.
Bjorn Bjorholm empfiehlt aber z.B. eine winterliche organische Düngung alle 8 - 9 Wochen bei schwachen immergrünen Bäumen. Einen Versuch ist es wert!

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4776
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Winterpflege immergrüner Bäume

Beitrag von abardo » 14.11.2019, 12:02

Hi,

meine immergrünen Südländer (Oliven, portugiesiche Eichen) bekommen im Winter keinen Dünger. Im Herbst gibt es nochmal PK-Dünger zum Ausreifen der letzten Blätter, aber eben ohne Stickstoff, im frühen Jahr auch noch einmal, bis die wieder wachsen wollen.

Deine Kiefer wird im Winter auch nicht wachsen.

Bei maximal 8 Grad in der obersten Ecke meines GWHs tut sich da beim organische Dünger nicht wirklich etwas, würde wohl eher verschimmeln. Also wenn schon Dünger, dann eher flüssig und ohne oder nur mit ganz wenig Stickstoff und nur für den Liguster.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4776
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Winterpflege immergrüner Bäume

Beitrag von abardo » 14.11.2019, 12:38

Wenn die Kiefer schwach war, könnte Aliette nützlich sein. Jetzt und nochmal im frühen Jahr. Hält die Pilze in Schach und stärkt generell.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22660
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Winterpflege immergrüner Bäume

Beitrag von Heike_vG » 14.11.2019, 12:51

Steffi H. hat geschrieben:
13.11.2019, 19:44
Ich frage mich, ob ich ihn weiterhin düngen sollte. Die Aussagen im Internet gehen da weit auseinander.
Wie Du siehst, liebe Steffi, ist das hier auch nicht anders! :lol: Also folge am besten Deinem Bauchgefühl und berichte uns hinterher, was für Erfahrungen Du damit machst.

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Steffi H.
Beiträge: 30
Registriert: 22.09.2019, 19:21

Re: Winterpflege immergrüner Bäume

Beitrag von Steffi H. » 14.11.2019, 13:09

Ja ich sehe es :lol: .
Ich habe der Kiefer nun alles zukommen lassen, was ging.
Sie steht in mineralischen, durchlässigen Substrat (ich habe sie nur umgesetzt, da sie in verdichteter Erde stand, aber richtiges Umtopfen wollte ich ihr nicht zumuten). Ich habe sie gar nicht geschnitten, damit sie sich erholen konnte und sie stand den ganzen Sommer, erhöht in der Sonne. Sie lebt ja auch noch.
Ich werde es mit dem Dünger, in Maßen probieren. Irgendwie glaube ich schon, dass sie davon profitieren kann.
Sollte sie über den Winter kommen, wird sie in der nächsten Wachstumsperiode wieder nur wachsen dürfen, nun im TPK.
Ich werde gerne berichten, wie es den immergrünen Pflanzen mit dem Dünger im Winter ergeht.
Ich finde es super, dass eine Diskussion hier entsteht.
Das macht es doch interessant und man kann sein eigenes Köpfchen anstrengen. Allerdings vertraue ich dem Antworten hier mehr, als den, meist allgemein gehaltenen, im Internet.
Eine Frage habe ich noch. Heike, du hast von Empfehlungen von Björn Bjorholm geschrieben.
Wo finde ich solche Informationen? Sind das eher die englisch sprachigen Seiten?
Liebe Grüße Steffi

Steffi H.
Beiträge: 30
Registriert: 22.09.2019, 19:21

Re: Winterpflege immergrüner Bäume

Beitrag von Steffi H. » 14.11.2019, 13:30

abardo hat geschrieben:
14.11.2019, 12:38
Wenn die Kiefer schwach war, könnte Aliette nützlich sein. Jetzt und nochmal im frühen Jahr. Hält die Pilze in Schach und stärkt generell.
Diesen Hinweis habe ich fast überlesen.
Das werde ich tun. Ich habe von manchen Leuten gelesen, die prophylaktisch all ihren Pflanzen ein Fungizid verabreichen, wenn sie ins Winterquartier kommen.
Das habe ich nicht gemacht, aber bei der Kiefer würde es wahrscheinlich wirklich Sinn machen.

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4776
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Winterpflege immergrüner Bäume

Beitrag von abardo » 14.11.2019, 14:35

Naja, bei den üblichen Funguziden gibt es sehr unterschiedliche und man gibt diese zumeist nur, wenn man möglichst sicher ist, welcher Pilz gerade Ärger bereitet.

Aliette ist da wesentlich sanfter und zielt eben auf die generelle Stärkung der Abwehrkräfte des Baumes ab.

Einige Bonsaiprofis schwören drauf, ich nutze das seit Jahren für alle Bäume, die frostfrei überwintern. Bis heute starteten alle meine Bäume fit ins Frühjahr, geschadet hat es nicht. Obs wirklich einen Unterschied macht, habe ich nicht selbst testen können (ein stichhaltiger Vergleich wäre wohl auch recht schwer zu realisieren) und verlass mich da auch nur auf die Profis ...

Andere Profis empfehlen eine prophylaktische Kupferspritzung oder Spritzung mit Schwefel (also 1:30 verdünntes Jinmittel z.B.).
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22660
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Winterpflege immergrüner Bäume

Beitrag von Heike_vG » 14.11.2019, 14:38

Steffi H. hat geschrieben:
14.11.2019, 13:09
Eine Frage habe ich noch. Heike, du hast von Empfehlungen von Björn Bjorholm geschrieben.
Wo finde ich solche Informationen? Sind das eher die englisch sprachigen Seiten?
Hallo Steffi,

kennst Du die Internetseite "Bonsai Empire"? Da gibt es jede Menge gute und interessante Informationen und schöne Bilder, aber dort werden auch einige sehr gute Onlinekurse mit hervorragenden Lehrern angeboten, unter anderem mit Bjorn Bjorholm. Die Kurse sind erst einmal auf Englisch, der erste, der Einsteigerkurs, ist aber auch deutsch synchronisiert bzw. mit deutschen Untertiteln erhältlich. Gerade wird der Fortschrittkurs ebenfalls mit deutschen Untertiteln versehen und wird voraussichtlich Anfang nächsten Jahres damit verfügbar sein. In diesem Fortschrittkurs, auf Englisch heißt er "Intermediate Course", hat Bjorn u.a. über diese Dinge gesprochen, z.B. über das unterschiedliche Düngemanagement von schwachen bzw. in der Materialentwicklung befindlichen Bäumen, solchen in der Strukturierungsphase und den reiferen Bäumen in der Verfeinerungsphase. Da hat er die Winterdüngung bei schwachen immergrünen Bäumen empfohlen. *finger*
Die Onlinekurse sind wirklich sehr gut, mit etlichen Stunden ausgezeichnetem Videomaterial. Bjorn und ein paar andere Bonsai-Experten vermitteln da sehr gut und anschaulich eine Menge wichtiger und interessanter Themen und was man da so in den Videos zu sehen bekommt, ist auch immer wieder Augenschmaus. Lohnt sich, besonders wenn man nicht dauernd selbst zu Workshops reisen kann und sich auch traut, das im Onlinekurs gesehene zu Hause auszuprobieren. *daumen_new*

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Antworten