Ist am Dreispitzahorn alles in Ordnung? Evtl. Frostschäden?

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Antworten
BonsaiDuhd
Beiträge: 22
Registriert: 02.04.2019, 17:54

Ist am Dreispitzahorn alles in Ordnung? Evtl. Frostschäden?

Beitrag von BonsaiDuhd »

Hallo zusammen,

ich hab seit ein paar Jahren einen Dreispitzahorn bei mir auf dem Balkon.
Was Pflege usw. angeht habe ich hier im Forum bereits alles geklärt 😁👍🏼
Wollte nur mal fragen ob ihr mir anhand der Bilder sagen könnt ob die Knospen gesund aussehen. Hatte 2018 und 2019 umgetopft und 2019 wirkte der Baum etwas schwach und manche Blätter waren deformiert. Auch das hab ich hier bereits alles geklärt, nur schaue ich jetzt schon vor dem austrieb sehr genau hin, da ich letztes Jahr so viele Sorgen mit dem Baum hatte
Ich mache mir vor allem Gedanken wegen des weißen Belages und der vielen Dunkeln stellen und „Fäden“
Vielleicht könnt Ihr Entwarnung geben
Ich hoffe eure Bäumchen treiben bald schön aus 🤞🏼

Mit besten Grüßen
Basti
Dateianhänge
B04E6599-5B4C-427D-AA8E-57DB657A9D7A.png
B04E6599-5B4C-427D-AA8E-57DB657A9D7A.png (742.27 KiB) 1185 mal betrachtet
38DEADF8-1CC7-4D36-8727-1E9F8C898CD2.png
38DEADF8-1CC7-4D36-8727-1E9F8C898CD2.png (844.01 KiB) 1185 mal betrachtet
6DD67C07-9F54-43C2-AED0-7B94EFF45AA6.png
6DD67C07-9F54-43C2-AED0-7B94EFF45AA6.png (1.01 MiB) 1185 mal betrachtet
53AEB9BC-ADDB-4CDB-B22C-698AC9013B27.png
53AEB9BC-ADDB-4CDB-B22C-698AC9013B27.png (958.72 KiB) 1185 mal betrachtet
CA79B801-3CFF-42C7-AF02-634B395FB546.png
CA79B801-3CFF-42C7-AF02-634B395FB546.png (815.26 KiB) 1185 mal betrachtet
Zuletzt geändert von BonsaiDuhd am 16.04.2020, 23:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3535
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Ist am Dreispitzahorn alles in Ordnung?

Beitrag von bonsaiheiner »

Hallo Basti,
mach Dir keinen Kopf, bleib cool 8)
Die Knospen sehen gut aus,
Gruß,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

BonsaiDuhd
Beiträge: 22
Registriert: 02.04.2019, 17:54

Re: Ist am Dreispitzahorn alles in Ordnung?

Beitrag von BonsaiDuhd »

Danke Heiner 😉👍🏼

BonsaiDuhd
Beiträge: 22
Registriert: 02.04.2019, 17:54

Re: Ist am Dreispitzahorn alles in Ordnung?

Beitrag von BonsaiDuhd »

Hallo liebe Leute 👋🏼
Hoffe euch und euren Bäumen gehts gut 😊

Kleines Update zu meinem:
Baum sieht gut aus und ist schön ausgetrieben. Nachts hingen die jungen Blätter 90 Grad nach unten.
Früher hab ich mir deswegen Sorgen gemacht, es gibt aber mittlerweile Studien die zeigen, dass
Bäume nachts schlafen. Schätze, dass ich das an meinem Baum beobachten kann.
Ein paar Blätter haben aber glaub ich einen leichten Frostschaden. War es richtig, die so früh
abzuschneiden?
Auf dem Foto seht ihr fast alle abgeschnitten Blätter, ich hab also nicht maßlos übertrieben (außer den Blättern auf den Fotos, hab ich noch ca. 5 viel zu riesige Blätter abgeschnitten, hab ich nicht fotografiert weil die keine Schäden hatten)

Ich danke für die stets guten Tipps 😊👍🏼
Liebe Grüße
Dateianhänge
205DABE9-E737-4FDD-9FB4-677805D16948.jpeg
205DABE9-E737-4FDD-9FB4-677805D16948.jpeg (320.46 KiB) 633 mal betrachtet
C418A559-2B0C-4F29-9909-4941BCAFFFB5.jpeg
C418A559-2B0C-4F29-9909-4941BCAFFFB5.jpeg (324.46 KiB) 633 mal betrachtet
CB0F78F0-221D-4244-9256-4C3C8DC8B081.jpeg
CB0F78F0-221D-4244-9256-4C3C8DC8B081.jpeg (313.34 KiB) 633 mal betrachtet

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3535
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Ist am Dreispitzahorn alles in Ordnung?

Beitrag von bonsaiheiner »

Gerade der Dreispitz braucht nach dem Austrieb einige Tage der Eingewöhnung. Bei kühleren Nächten, die wir ja auch hatten,
kommt er im April morgens nicht so richtig in die Puschen und lässt sein Blattkleid hängen.
Das gibt sich aber und dann reckt er sein Laub der Sonne kraftvoll entgegen.
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

BonsaiDuhd
Beiträge: 22
Registriert: 02.04.2019, 17:54

Re: Ist am Dreispitzahorn alles in Ordnung?

Beitrag von BonsaiDuhd »

Danke für die schnelle Antwort Heiner
Wie gesagt, die hängenden Blätter bereiten mir keine Sorgen mehr.
Hoffe vor allem dass es ok war, die Blätter so früh abzuschneiden.
Und evtl. kann ja noch jemand das Schadbild zuordnen 😁

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3535
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Ist am Dreispitzahorn alles in Ordnung?

Beitrag von bonsaiheiner »

Ich hätte sie nicht abgeschnitten, hätte bis zum Blattschnitt Anfang Juni gewartet.
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

BonsaiDuhd
Beiträge: 22
Registriert: 02.04.2019, 17:54

Re: Ist am Dreispitzahorn alles in Ordnung? Evtl. Frostschäden?

Beitrag von BonsaiDuhd »

So liebe Leute, jetzt sind nochmal ein paar Tage ins Land gezogen
Kann mir denn keiner sagen, was diese unschönen blattschäden
Verursachen könnte?
Der Baum bildet nun seit ca. 3 Jahren keine nennenswerten Langtriebe
mehr aus und es sieht auch bescheiden aus. Habe Angst, dass er
langsam immer schwächer wird.
Anbei noch ein paar Fotos

Liebe Grüße
Dateianhänge
907B8837-61D5-451E-8E94-F6A0E61B356A.jpeg
907B8837-61D5-451E-8E94-F6A0E61B356A.jpeg (382.86 KiB) 422 mal betrachtet
7B3076D9-FE8B-442D-9DB5-87F716883403.jpeg
7B3076D9-FE8B-442D-9DB5-87F716883403.jpeg (325.45 KiB) 422 mal betrachtet
21951081-042A-44C8-B88D-A48453436F9E.jpeg
21951081-042A-44C8-B88D-A48453436F9E.jpeg (352.73 KiB) 422 mal betrachtet

BonsaiDuhd
Beiträge: 22
Registriert: 02.04.2019, 17:54

Re: Ist am Dreispitzahorn alles in Ordnung? Evtl. Frostschäden?

Beitrag von BonsaiDuhd »

Zudem sei gesagt
Der erste austrieb war eigentlich sehr schön, erst später haben sich die blattschäden ergeben
Viel mehr Sorgen macht mir das weitere Wachstum, welches nämlich nahezu ausbleibt
Auf den Fotos seht ihr, wie sich die triebspitzen nach dem entfalten der ersten Blätter
„entwickeln“
Dateianhänge
71595E31-ADBB-4FE7-9E17-E23808732831.png
71595E31-ADBB-4FE7-9E17-E23808732831.png (947.18 KiB) 414 mal betrachtet
6C736038-B8E8-4870-8AD0-36407BEC2D1D.png
6C736038-B8E8-4870-8AD0-36407BEC2D1D.png (847.12 KiB) 414 mal betrachtet
07F68CE5-083E-4063-A925-370354176D6A.png
07F68CE5-083E-4063-A925-370354176D6A.png (841.54 KiB) 414 mal betrachtet

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3535
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Ist am Dreispitzahorn alles in Ordnung? Evtl. Frostschäden?

Beitrag von bonsaiheiner »

Hallo Basti,
bei der Betrachtung der Teile Deines Dreispitz gehen mir einige Dinge durch den Kopf, die ich hier mal los werden will.
Wohnst Du in einer Mittelgebirgslandschaft mit Mulden im Gelände, in denen sich nachts Kaltluft sammeln kann und daher nachts Winterbedingungen herrschen, die einem Dreispitz nach dem Austrieb in der Tat gefährlich werden können, besonders nach dem Umtopfen?
Wieveiel Bäume pflegst Du und wieviel Erfahrung hast Du damit?
Neigst Du dazu, eher zu viel als zu wenig zu wässern, um es dem Baum ja nicht an irgendetwas mangeln zu lassen? Hast Du und wenn ja, wann, mit der Düngung begonnen?
Es gibt manchmal Eltern, die Ihre Kinder in einer Art und Weise umsorgen, dass es für beide Parteien zu viel wird. Für die Eltern herrscht Angst und Stress vor. Die Kinder sind verzogen und haben es später schwerer, sich im Lebenskampf zu behaupten, ganz zu schweigen davon, dass es auch ihrer Gesundheit und ihren Abwehrkräften abträglich ist. Was der Vergleich soll? Was sind wir denn anders, als Eltern für unsere Bäume, die wir täglich umsorgen müssen und deren Wohl uns am Herzen liegt?
Aber dieses "overprotecting" ist für beide Seiten schlecht. Wenn es denn für Dich zutrifft. Das ist schwierig in einem Forum einzuschätzen. Da kann man sich nicht persönlich verbal austauschen. Zudem muss man als Kommentator aufpassen, nicht zu schulmeisterlich oder altväterlich rüberzukommen.
BonsaiDuhd hat geschrieben:
06.03.2020, 16:19
...
Was Pflege usw. angeht habe ich hier im Forum bereits alles geklärt 😁👍🏼
...
Unser Forum ist wirklich eine Schatzkiste und voll mit Pflegetipps, aber das allein reisst es nicht raus. Der Austausch in einer Interessengruppe ist unabdingbar. AK´s sind unersetzlich.
Egal, zurück zum Baum! Der könnte zu einer Art Dreispitz gehören, die veranlagungsbedingt etwas grössere Blätter produziert, macht die Gestaltung etwas schwieriger.
Auf dem Foto 6DD67C07-9F54-43C2.. ist eine Ast/Zweigstruktur zu sehen, die einen stärkeren Mitteltrieb hat, aber auch ahorntypisch zwei schwächere gegenständige Triebe. Diese Konstellation ist wie geschaffen für die Entfernung des stärkeren Mitteltriebes: Reduktion des Baumes und zunehmende Verjüngung sind die Folge. Nur mal als Beispiel. Aber ob das hier angesagt ist, kann ich nicht sagen. Dafür müsste man den Baum als Ganzes vor sich haben.
Es gibt sicher viele Leute, die Dir hier im Forum zur Seite stehen wollen, aber da kommen die Forumsmöglichkeiten an ihre Grenzen.
Beste Grüße,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 10086
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Ist am Dreispitzahorn alles in Ordnung? Evtl. Frostschäden?

Beitrag von achim73 »

heiner, danke für deinen beitrag. du hast es gut beschrieben.

ich kann z.b. auch nur sagen, dass rein vom gefühl her (aufgrund der von dir angesprochenen fehlenden informationen) folgendes vermute:
der baum wurde 2018 UND 2019 umgetopft. warum ? siehe
viewtopic.php?p=570283#p570283

geschwächter baum, wenig wurzeln, zuviel nicht durchwurzeltes substrat, zuviel wasser, zuwenig wärme.

aber wie gesagt, ohne näher informationen ist das nicht mehr als ein schuss ins blaue.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

BonsaiDuhd
Beiträge: 22
Registriert: 02.04.2019, 17:54

Re: Ist am Dreispitzahorn alles in Ordnung? Evtl. Frostschäden?

Beitrag von BonsaiDuhd »

Hey zusammen
danke für die ausführlichen Kommentare 👍🏼
Der Vergleich gefällt mir Heiner ;D

Nun mehr zu meinem Baum:
Gekauft hab ich ihn im September 2016 als absoluter Bonsai noob 😅
Er steht auf einer Terrasse Richtung nordwest, das Dach dahinter ist aber flach und ab März hat er ab 12 Uhr Sonne. Auch frischen Wind bekommt er hier.
Habe bis zum Frühjahr 2018 auch nur im Frühjahr zurückgeschnitten
Also nie während der Wachstumsperiode.
Bis dahin habe ich mich auch nie getraut ihn umzutopfen.
Habe lediglich mit Bonsai Flüssigdünger nach Herstellerangaben gedüngt.
Schließlich sah der Austrieb aber schlecht aus (Frühjahr 2018) und ich
habe Not-umgetopft als die Blätter sich bereits entfaltet hatten.
Die Erde war stellenweise zu Lehm verdichtet. Habe den Wurzelballen
ausgewaschen und moderat geschnitten und in die selbe Schale in
Fertig-„Bonsaierde“ aus dem Garten Center eingetopft. Als Drainage
hab ich eine 2cm-Schicht Blähton eingebracht. Grundsätzlich sahen die
Wurzeln gut aus. Danach schattiert und nicht gedüngt etc. und der Baum
hat es super gemeistert.
Nach dem Ereignis habe ich begonnen, mich mehr mit dem Thema
Bonsai auseinanderzusetzen, Bücher gelesen und mir hin und wieder Rat
in der Bonsaiwerkstatt Düsseldorf eingeholt.
Seitdem ich dann (2018) wieder mit dem Düngen begonnen habe, nutze ich
Bonsai fit (https://bonsai-fit.com/) als Dünger (jeweils 7% NPK, 5% Schwefel,
65% organische Substanz, 0,3% Magnesium) in Pulverform.

2019 habe ich nochmal umgetopft, aber zu einem besseren Zeitpunkt
(Knospen stark geschwollen). Das hatte zwei Gründe:
1. war das Garten Center Substrat nicht sehr gut. Während Regenperioden
stand es zu nass.
2. wollte ich dem Baum eine größere Schale spendieren, da die alte zu
Klein war um im Sommer genug Wasser über den Tag zu halten.

Seitdem steht der Baum in einem Substrat aus Akadama, Bimskies und Torf (nicht
aus Hochmooren sondern Kiefernrinde und Kokos usw.),
eine Fertigmischung für Laubbäume von der Bonsaiwerkstatt.
Im Winter steht er direkt an einer Scheibe am Haus, windig kann es dennoch mal sein.
Jedoch friert hier der Wurzelballen nicht durch. Selbst die Oberfläche war nur an
wenigen Tagen leicht angefrostet. Minimaltemperatur war in diesem Winter auf der
Substratoberfläche -3 grad Celsius.
Sollte es nach dem Austrieb mal Nachtfrost geben, kommt der Baum für die Nacht
ins Treppenhaus.
Im Frühjahr fange ich mit dem Düngen an, wenn die ersten Blätter sich langsam fertig
entwickeln (2020 war es der 20. April)
Dann dünge ich nach den Angaben: 1 gestrichener Teelöffel pro 15cm Schalenlänge,
alle vier Wochen, bis Ende Juli.
Schneiden ab 10cm trieblänge auf 1-2 Blattpaare, im Frühjahr dickere Äste.
Ich gieße mit Leitungswasser mit geringer bis mittlerer Härte.

Soviel zu Pflege.
Heiner, dir gebe ich auf jeden Fall recht: ja, ich mache mir schnell Sorgen um den Baum.
Aber ich mach dann eigentlich erstmal nichts, sondern frage um Rat ;)

Vielleicht könnt ihr mein Anliegen jetzt besser bewerten
Ihr kriegt noch ein paar Bilder von dem Baum von diesem Jahr

Liebe Grüße
Basti
Dateianhänge
9DA92FAC-591B-403B-A0E0-2CD92F1D6CDB.jpeg
9DA92FAC-591B-403B-A0E0-2CD92F1D6CDB.jpeg (449.55 KiB) 304 mal betrachtet
63147A98-5C30-41AC-9293-FFE31676649D.jpeg
63147A98-5C30-41AC-9293-FFE31676649D.jpeg (502.02 KiB) 304 mal betrachtet
3D5B6F32-C92C-4089-9258-DEB98C330DA2.jpeg
3D5B6F32-C92C-4089-9258-DEB98C330DA2.jpeg (409.31 KiB) 304 mal betrachtet
F521D52A-3926-48F1-B902-E27A762B22AB.jpeg
F521D52A-3926-48F1-B902-E27A762B22AB.jpeg (458.96 KiB) 292 mal betrachtet

Antworten