Yamadori Bergung

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Roland.O
Beiträge: 63
Registriert: 18.02.2017, 15:29
Wohnort: Großpetersdorf, Südburgenland.

Re: Yamadori Bergung

Beitrag von Roland.O »

Bei diesem Bäumchen habe ich es so gemacht, im Vorjahr schon den Wurzelballen umstochen und diesem Frühjahr geerntet.
Laut Pflanzen App soll es ein Prunus Mahaleb sein. Was meint ihr?
Momentan bin ich noch unschlüssig mit dem einen langen geraden Stück.
Werde ihn mal austreiben lassen und schauen was sich dort mit dem Neuaustrieb anbietet.
Was meint ihr zu dem langen Hauptstamm.

Gruß Roland.
Dateianhänge
20200418_184718.jpg
20200418_184718.jpg (139.51 KiB) 1173 mal betrachtet
20200418_184527.jpg
20200418_184527.jpg (125.71 KiB) 1173 mal betrachtet
Jürgen*
Freundeskreis
Beiträge: 711
Registriert: 26.04.2018, 19:27
Wohnort: Wien

.

Beitrag von Jürgen* »

.
Zuletzt geändert von Jürgen* am 22.05.2020, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Jan G.
Moderator
Beiträge: 226
Registriert: 01.11.2013, 19:47
Wohnort: Wunstorf

Re: Yamadori Bergung

Beitrag von Jan G. »

Ich denke es ist kein Weißdorn, die Blätter sehen nicht gelappt aus. Der Austrieb vom Weißdorn startet auch etwas rötlicher.
Höre dein Jan !
Jürgen*
Freundeskreis
Beiträge: 711
Registriert: 26.04.2018, 19:27
Wohnort: Wien

.

Beitrag von Jürgen* »

.
Zuletzt geändert von Jürgen* am 22.05.2020, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.
Roland.O
Beiträge: 63
Registriert: 18.02.2017, 15:29
Wohnort: Großpetersdorf, Südburgenland.

Re: Yamadori Bergung

Beitrag von Roland.O »

Servus Jan und Jürgen.
Ich bin mir sicher, dass es weder das eine noch das andere ist, da ich mehrere Weißdorne und auch einen Schwarzdorn dabei habe und die sehen anders aus.
Mein erstes Anliegen ist eher dass der Baum anständig anwächst und ich mit seiner Pflege klarkomme, denn momentan werden die Blattspitzen schwarz.
Erst danach geht es um das lange gerade Stück Hauptstamm, was man daraus machen könnte.

Gruß Roland.
Dateianhänge
20200419_102120.jpg
20200419_102120.jpg (147.57 KiB) 1075 mal betrachtet
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24107
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Yamadori Bergung

Beitrag von Heike_vG »

Auf diesem Bild sieht man, dass Steinweichsel (Prunus mahaleb) richtig ist. Bei den ersten Bildern hatte ich auf den allerersten Blick auch zunächst an Weißdorn gedacht.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Jürgen*
Freundeskreis
Beiträge: 711
Registriert: 26.04.2018, 19:27
Wohnort: Wien

.

Beitrag von Jürgen* »

.
Zuletzt geändert von Jürgen* am 22.05.2020, 22:36, insgesamt 1-mal geändert.
Roland.O
Beiträge: 63
Registriert: 18.02.2017, 15:29
Wohnort: Großpetersdorf, Südburgenland.

Re: Yamadori Bergung

Beitrag von Roland.O »

Danke Heike für deine Bestätigung.

Was meint ihr könnte der Grund sein, dass er schön ausgetrirben hat und jetzt die Blattspitzen schwarz werden.
Will das er sich anständig einlebt und ich ihn nicht wegen Pflegefehler verliere.
Der Wurzelballen war sicher groß genug, sonst hätte er nicht so schön ausgetrieben.
Hoffe noch auf viel Austrieb zur späteren Gestalltung auf dem langen Hauptstamm.

Gruß Roland.
Benutzeravatar
Jan G.
Moderator
Beiträge: 226
Registriert: 01.11.2013, 19:47
Wohnort: Wunstorf

Re: Yamadori Bergung

Beitrag von Jan G. »

Hat er schon getrieben, als du ihn geerntet hast ?
Wenn ja können die ersten Blättchen durchaus mal einen mitkriegen. Ausgraben ist ja ein nicht unerheblicher Schock für den Baum, auch wenn du ihn schon vorher gestochen hattest.
Höre dein Jan !
Benutzeravatar
bonbon-sai
Beiträge: 232
Registriert: 25.01.2020, 21:35

Re: Yamadori Bergung

Beitrag von bonbon-sai »

Heike_vG hat geschrieben: 19.04.2020, 11:11 Auf diesem Bild sieht man, dass Steinweichsel (Prunus mahaleb) richtig ist. Bei den ersten Bildern hatte ich auf den allerersten Blick auch zunächst an Weißdorn gedacht.

LG, Heike
Hi,

Das ist keine mahaleb, da diese keine Stacheln trägt.
Bleiben wir doch einfach bei den Kirschen - ich denke es ist eine Prunus cerasifera. Passt vom Blatt UND den Stacheln.
Schöne Grüße
Maik
____________________________________________________
Mit den Menschen ist es wie mit den Autos - Laster sind schwer zu bremsen.
Heinz Erhardt
Roland.O
Beiträge: 63
Registriert: 18.02.2017, 15:29
Wohnort: Großpetersdorf, Südburgenland.

Re: Yamadori Bergung

Beitrag von Roland.O »

Danke Maik für den Hinweis, dadurch ändert sich an der Pflege nichts.

Soll ich hier jetzt noch besser zurückschneiden, damit die Wurzeln sich leichter tun oder mit dem bestehenden grün Arbeiten lassen?
Ich glaube, es waren schon die ersten Blätter ganz klein am Öffnen bei der Bergung.

Gruß Roland.
MerschelMarco
Beiträge: 1357
Registriert: 20.05.2007, 10:43

Re: Yamadori Bergung

Beitrag von MerschelMarco »

Jetzt gebe ich auch noch meinen Senf dazu.

Mein Tipp wäre Birne, Pyrus pyraster.

Grüße,
Marco
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24107
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Yamadori Bergung

Beitrag von Heike_vG »

Die Kirschpflaume hat doch länglichere und spitzere Blätter als die hier gezeigten.
Pyrus pyraster habe ich auch gerade mal nachgeschaut, da würden tatsächlich Blatt und Dornen passen.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Roland.O
Beiträge: 63
Registriert: 18.02.2017, 15:29
Wohnort: Großpetersdorf, Südburgenland.

Re: Yamadori Bergung

Beitrag von Roland.O »

Bitte um eure Hilfe.
An dem Bäumchen ist glaube ich kein zusätzliches Blatt hinzu gekommen und die, die schon da waren hängen schlaff hinunter und sind zum größten Teil schwarz geworden.
Meine Vermutung das zu lange nasse Substrat habe ich voriges Wochenende neu durchgesiebt und nur in Blähton neu eingetopft. ( ohne an den Wurzeln was zu machen natürlich)
Bei meiner Rotbuche sind ebenfalls alle Blätter schlaff und am vertrocknen.
Meine Yamadori stehen alle in einer Ecke wo keine Sonne hinkommt und nur wenig Wind.
Somit bleibt selbst dieses Susbstrat einige Tage feucht.
Muß ich den Standort wechseln oder wo stehlt ihr eure neu ausgegrabenen Pflanzen auf.

Gruß. Roland.
Benutzeravatar
Herbert A
Freundeskreis
Beiträge: 2110
Registriert: 07.01.2004, 10:00
Wohnort: SalzburgerLand
Kontaktdaten:

Re: Yamadori Bergung

Beitrag von Herbert A »

Roland.O hat geschrieben: 22.03.2020, 19:51 Betreff eintopfen gehe ich eher mit der Fraktion, die Erde komplett zu entfernen um unterschiedliche Feuchte zu vermeiden.
Gruß Roland.
Pyrus würde ich nach dem ausgraben nicht auswaschen. Wenn der Baum nicht fit ist, sind Pyrus bei Wurzelarbeiten ziemlich zickig.

Dagegen kannst du Rotbuchen bedenkenlos auswaschen. Bonsai is not so easy :-)

lg
Herbert
Schön dass es dieses Forum gibt.
Antworten