Buche als Yamadori.

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Benutzeravatar
maexart
Beiträge: 515
Registriert: 01.10.2012, 21:19
Wohnort: Nürnberg

Re: Buche als Yamadori.

Beitrag von maexart »

Also wenn du dich konsequent an die Vorgaben im Baumportrait hältst verstehe ich "gedüngt wird im Mai" noch viel weniger.
Zitat
"Ach hier unterscheiden die drei sich nicht. Düngt man die Buchen regelmäßig und vernünftig, dann zeigt sich im Juni ein zweiter Austrieb ( Johannistrieb ). Ich bevorzuge bei der Buche die organische und organisch / mineralische Düngung ( AZ-Dünger / Guano mit Gesteinsmehl )."


VG
Max

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

Perfection would end evolution.

bonsai_anfänger
Beiträge: 221
Registriert: 31.08.2018, 00:42

Re: Buche als Yamadori.

Beitrag von bonsai_anfänger »

Ja, gemeint war von Mai bis Oktober oder wann diese Zeitspanne war :)
------------------------------------------------------------------------

Beste Grüße
Georg *daumen_new*

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 4701
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Buche als Yamadori.

Beitrag von bock »

Moin Georg,

wenn du deine Buche in dem torflastigen Substrat mit dem (im Verhältnis zur Laubmasse) riesigen Topf nach WP-Methode wässerst, ist sie bald hin.
Saure Staunässe mögen die Buchen nicht.
WP's Bäume haben einen Hochleistungs-Wurzelballen und verhältnismäßig wenig Substrat mit maximal 10% (15%?) organischem Anteil. Die würden vertrocknen, wenn er nicht aggressiv wässern würde.
Wichtig ist erstmal, einen kompakten Wurzelballen zu entwickeln. Dazu braucht der Baum viel Laub.

Schick deine Schere also ruhig erstmal in Urlaub.

;)
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

bonsai_anfänger
Beiträge: 221
Registriert: 31.08.2018, 00:42

Re: Buche als Yamadori.

Beitrag von bonsai_anfänger »

Moin. Alles klar ;) wird gemacht.
------------------------------------------------------------------------

Beste Grüße
Georg *daumen_new*

bonsai_anfänger
Beiträge: 221
Registriert: 31.08.2018, 00:42

Re: Buche als Yamadori.

Beitrag von bonsai_anfänger »

Kleiner edit:
Habe deinen Rat heute befolgt, Max, und das Substrat aufgefüllt, sowie Heikes Fahrradschlauchmethode angewandt.
Dateianhänge
20200511_172445.jpg
20200511_172445.jpg (109.38 KiB) 646 mal betrachtet
20200511_172956.jpg
20200511_172956.jpg (143.23 KiB) 646 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------

Beste Grüße
Georg *daumen_new*

bonsai_anfänger
Beiträge: 221
Registriert: 31.08.2018, 00:42

Re: Buche als Yamadori.

Beitrag von bonsai_anfänger »

Hallo zusammen. Ich hätte da eine Verständnisfrage zum Pflegekalender der Buche, den ich hier im Forum gefunden habe. Dort wird in der Zeile Düngen angegeben, dass von Mai bis Juli gedüngt wird. Im August ist laut Kalender Pause und im September wieder einen Monat düngen.

Kann mir jemand den Sinn davon erklären, also warum im August pausiert wird und dann im September nochmal ein Monat fürs Düngen genutzt wird?
Ne andere Frage, die sich mir ergibt ist, ob ich jetzt (sagen wir noch diese Woche) festen Dünger auf das Substrat verteilen kann und dieses dann Anfang August wieder abscharben muss, um im September wieder 1-2 mal zu streuen?
Dateianhänge
Bonsaibuche.png
Bonsaibuche.png (88.89 KiB) 404 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------

Beste Grüße
Georg *daumen_new*

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4736
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Buche als Yamadori.

Beitrag von migo »

Im Sommer wird stickstoffbetont gedüngt für Dicke, Größe, Masse.
Im Herbst kaliumbetont für die Neuanlage von Knospen, Verbesserung der Winterhärte, ect.
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

bonsai_anfänger
Beiträge: 221
Registriert: 31.08.2018, 00:42

Re: Buche als Yamadori.

Beitrag von bonsai_anfänger »

Hey Michael, danke für die Aufklärung *daumen_new*
------------------------------------------------------------------------

Beste Grüße
Georg *daumen_new*

Antworten