Kleine Fragen für zwischendurch:

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Antworten
Laubgeflüster
Beiträge: 245
Registriert: 22.03.2020, 18:08
Wohnort: Tübingen

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von Laubgeflüster »

Hallo zusammen,

Bittersalz - ich habe jetzt schon häufiger davon gelesen, meistens im Zusammenhang mit Chlorose. Meine Frage sind eigentlich gleich mehrere zu eben diesem Bittersalz. Wann wird es eingesetzt? Wie, bzw. in welcher Dosierung? Kann man Bittersalz auch vorsorglich geben um mögliche Schäden wie Chlorose vorzubeugen? Welche Nachteile kann es mit sich bringen möglicherweise zu hoch zu dosieren? Ich hoffe es findet sich jemand der mir etwas Licht ins dunkel bringen kann. Vielen Dank schonmal vorab!

Viele Grüße
Nicklas
Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 2211
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von espanna »

Hallo Nicklas,

Ich habe Bittersalz im Gartencenter gekauft, als Granulat.
Hilft gegen Magnesiummangel (das Erscheinungsbild ist ähnlich wie bei Eisenmangel).
Ich löse es in Wasser auf (1% Lösung) und gieße es ins Substrat. Nach 2-3 Tagen siehst du schon eine deutliche Verbesserung. Wiederholen tue ich es dann in 10-14 Tagen. Das reicht meistens aus und die Pflanze kann wieder Nährstoffe aufnehmen.
Gruß
László

"Wer arbeitet, macht Fehler."
Alfred Krupp
Laubgeflüster
Beiträge: 245
Registriert: 22.03.2020, 18:08
Wohnort: Tübingen

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von Laubgeflüster »

espanna hat geschrieben: 18.05.2021, 21:23 Hallo Nicklas,

Ich habe Bittersalz im Gartencenter gekauft, als Granulat.
Hilft gegen Magnesiummangel (das Erscheinungsbild ist ähnlich wie bei Eisenmangel).
Ich löse es in Wasser auf (1% Lösung) und gieße es ins Substrat. Nach 2-3 Tagen siehst du schon eine deutliche Verbesserung. Wiederholen tue ich es dann in 10-14 Tagen. Das reicht meistens aus und die Pflanze kann wieder Nährstoffe aufnehmen.
Das ist interessant.. Nutz du das nur wenn dir die Pflanze auch den Mangel signalisiert? Oder verabreichst du so eine Dosis hin und wieder auch als Vorsorge?
Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 2211
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von espanna »

Ich versuche ausgewogen zu düngen und gebe Eisen-, oder Magnesiumdünger nur wenn ich blasse Blätter habe. Im Herbst gebe ich auf die Bäume Kalimagnesia -> ich denke, dass die Bäume das speichern, so besser durch den Winter kommen und auch im Frühling noch etwas davon vorhanden ist.
Jedes Mineral steht in Wechselwirkung mit was anderem, beeinflusst den PH Wert... Im Buch von Joseph Somm :Bonsai Krankheiten vorbeugen, erkennen und behandeln sind sehr interessante Tabellen und Grafiken, welche sehr anschaulich zeigen was passiert, oder passieren kann wenn ich was wegnehme, oder halt zugebe.
Letztendlich hängt es auch vom Substrat, Wetter etc. Ab. Bei uns regnet es jetzt seit über 1 Woche und soll auch so bleiben. Da kommen schon organische Dünger an ihre Grenzen-> ich gehe dann öfter mit Wuxal rum, das können die Bäume gleich aufnehmen.
Ob das alles generell so richtig ist kann ich dir leider nicht sagen, bei mir funktioniert es aber ganz gut so.
Gruß
László

"Wer arbeitet, macht Fehler."
Alfred Krupp
Laubgeflüster
Beiträge: 245
Registriert: 22.03.2020, 18:08
Wohnort: Tübingen

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von Laubgeflüster »

espanna hat geschrieben: 19.05.2021, 07:17 Ich versuche ausgewogen zu düngen und gebe Eisen-, oder Magnesiumdünger nur wenn ich blasse Blätter habe. Im Herbst gebe ich auf die Bäume Kalimagnesia -> ich denke, dass die Bäume das speichern, so besser durch den Winter kommen und auch im Frühling noch etwas davon vorhanden ist.
Jedes Mineral steht in Wechselwirkung mit was anderem, beeinflusst den PH Wert... Im Buch von Joseph Somm :Bonsai Krankheiten vorbeugen, erkennen und behandeln sind sehr interessante Tabellen und Grafiken, welche sehr anschaulich zeigen was passiert, oder passieren kann wenn ich was wegnehme, oder halt zugebe.
Letztendlich hängt es auch vom Substrat, Wetter etc. Ab. Bei uns regnet es jetzt seit über 1 Woche und soll auch so bleiben. Da kommen schon organische Dünger an ihre Grenzen-> ich gehe dann öfter mit Wuxal rum, das können die Bäume gleich aufnehmen.
Ob das alles generell so richtig ist kann ich dir leider nicht sagen, bei mir funktioniert es aber ganz gut so.
Danke dir! Ich handhaben das aktuell ähnlich.. Der Regen ist hier eben so ein Problem. Organischer Dünger liegt auf und 1x wöchentlich gibts Wuxal über die gesamte Pflanze. Habe nur bei meiner Schwarzkiefer das Gefühl das sie zu helle Nadeln hat. Ich werde ihr mal eine kleine dosis Bittersalz reichen und schauen wie sie reagiert.

Viele Grüße
Nicklas
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5707
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von bock »

Bittersalz (Magnesiumsulfat/-oxid) wird traditionell vorbeugend bei Koniferen eingesetzt, üblicherweise 1 - 2 mal jährlich.
Im Freiland wird es unter die Bäume gestreut.
Es ist (schwer) wasserlöslich und hat dann einen gewissen Depoteffekt. Für die Bonsai löse ich es in (warmem) Wasser auf und dosiere bei Bedarf etwa 1 Esslöffel auf 5 l Wasser. Nicht gleichzeitig mit anderen Düngern, aber unter Umständen zeitnah zu Eisendünger.

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Lenhart
Beiträge: 333
Registriert: 11.09.2018, 07:34
Wohnort: Hessen

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von Lenhart »

Mehltauschreck: nur aufsprühen, oder nach einigen Minuten auch wieder „abspühlen“?
Liebe Grüße
Lennart

Für Gott ist jeder Baum ein Bonsai :-D
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 5087
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von mydear »

nur aufsprühen
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
Lenhart
Beiträge: 333
Registriert: 11.09.2018, 07:34
Wohnort: Hessen

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von Lenhart »

Alles klar. Danke
Liebe Grüße
Lennart

Für Gott ist jeder Baum ein Bonsai :-D
Laubgeflüster
Beiträge: 245
Registriert: 22.03.2020, 18:08
Wohnort: Tübingen

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von Laubgeflüster »

Hallo Zusammen,

am 23.04. habe ich meine Pinus Thunbergii umgetopft. Sie hat zu dem Zeitpunkt bereits begonnen gehabt ihre Knospen zu schieben. Anfangs ging es auch so weiter, aktuell steht der Austrieb aber still. Meine Frage: Wie soll ich damit umgehen? Einfach in Ruhe lassen? Knospen abschneiden und auf 2ten Austrieb setzen? Oder gibt es noch eine ganz andere Idee?

Danke!
Viele Grüße
Nicklas
Dateianhänge
23.04. - umgetopft
23.04. - umgetopft
IMG_20210423_172723.jpg (147.72 KiB) 280 mal betrachtet
Aktuell - Stillstand
Aktuell - Stillstand
IMG-20210603-WA0083.jpeg (193.1 KiB) 280 mal betrachtet
Laubgeflüster
Beiträge: 245
Registriert: 22.03.2020, 18:08
Wohnort: Tübingen

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von Laubgeflüster »

Laubgeflüster hat geschrieben: 05.06.2021, 19:05 Hallo Zusammen,

am 23.04. habe ich meine Pinus Thunbergii umgetopft. Sie hat zu dem Zeitpunkt bereits begonnen gehabt ihre Knospen zu schieben. Anfangs ging es auch so weiter, aktuell steht der Austrieb aber still. Meine Frage: Wie soll ich damit umgehen? Einfach in Ruhe lassen? Knospen abschneiden und auf 2ten Austrieb setzen? Oder gibt es noch eine ganz andere Idee?

Danke!
Viele Grüße
Nicklas
Hat niemand einen Tipp für mich ?

Viele Grüße
Nicklas
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5707
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von bock »

Mal nicht so ungeduldig, Nicklas!

Deine Anfrage ist noch keinen Tag alt - und jeder Hinz und Kunz kennt sich auch nicht mit japanischen Schwarzkiefern aus.
Die Frage ist auch, was du mit den Wurzeln gemacht hast, wie deren Zustand war und wie du den Baum in 2020 gepflegt hast.
Da ich inkompetent bin, gebe ich die auch keinen konkreten Rat.

Aber abwarten und Tee trinken ist oft besser, als in hektischen Aktionismus zu verfallen - ganz allgemein angemerkt...

;)
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Sanne
Beiträge: 6820
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von Sanne »

Wie oft gießt Ihr Eure Kiefern, speziell Sylvestris und Schwarzkiefern bei der momentanen Hitze? Ich weiß ja, dass Kiefern eher trockener gehalten werden, aber in der vollen Sonne ist das (mineralische) Substrat innerhalb eines Tages ausgetrocknet.

Grüße, Sanne
Benutzeravatar
Kathrin
Beiträge: 439
Registriert: 21.05.2013, 08:45
Wohnort: Nähe Zürich

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von Kathrin »

Hi Sanne
Bei solcher Hitze giesse ich jeden Tag. Ich habe vorwiegend kleinere Bäume und Shohins. Da trocknet das Substrat ziemlich schnell.
Lg Kathrin
Sanne
Beiträge: 6820
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von Sanne »

Hallo Kathrin,

vielen Dank für Deine Antwort. *daumen_new*
Da bin ich sehr beruhigt.

LG, Sanne
Antworten