Unkraut gezüchtet

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Antworten
Luca Passamani
Beiträge: 82
Registriert: 08.07.2020, 14:06

Unkraut gezüchtet

Beitrag von Luca Passamani »

Hallo zusammen

Aus dem Nichts, kam ohne Wasserzugabe plötzlich wohl ein "Unkraut" aus dem Boden gewachsen. Ich habe dieses eingetopft und nun nach ca. 5 Wochen sieht es wie folgt aus. Weiss jemand was das ist?

Liebe Grüsse

Luca BildBild

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

Benutzeravatar
ania
Beiträge: 563
Registriert: 27.11.2017, 09:04

Re: Unkraut gezüchtet

Beitrag von ania »

Schwarzer Nachtschatten?
Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 4620
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Unkraut gezüchtet

Beitrag von Gary »

ania hat geschrieben: 02.08.2020, 16:35 Schwarzer Nachtschatten?
Ja, Ania. Auch wenn es weiß blüht, so ist es doch Schwarzer Nachtschatten (Solanum nigrum).
Und Luca, die kleinen „Tomaten“ sind giftig.
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat
Luca Passamani
Beiträge: 82
Registriert: 08.07.2020, 14:06

Re: Unkraut gezüchtet

Beitrag von Luca Passamani »

Hallo ihr 2,

Danke für eure Antworten. Okaay, also beim Verzehr oder bereits bei Berührung, falls man sich danach an eine Schleimhaut fässt?

Liebe Grüsse

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5132
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Unkraut gezüchtet

Beitrag von bock »

Moin Luca,

Nachtschattengewächse enthalten unter anderem Solanin, ein Nervengift. Bei oraler oder parenteraler Aufnahme (essen, injizieren) je nach Dosis krampfauslösend oder atemlähmend. Relativ ungefährlich bei Hautkontakt (es sei denn, du pürierst die Pflanze und schmierst dich damit großflächig ein). Die ganze Pflanze ist giftig! Verwandtschaft mit Tomaten, Paprika, Chili, Tollkirsche und Kartoffeln. Bittersüßer Nachtschatten blüht lila, Giftigkeit ähnlich.
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Luca Passamani
Beiträge: 82
Registriert: 08.07.2020, 14:06

Re: Unkraut gezüchtet

Beitrag von Luca Passamani »

bock hat geschrieben:Moin Luca,

Nachtschattengewächse enthalten unter anderem Solanin, ein Nervengift. Bei oraler oder parenteraler Aufnahme (essen, injizieren) je nach Dosis krampfauslösend oder atemlähmend. Relativ ungefährlich bei Hautkontakt (es sei denn, du pürierst die Pflanze und schmierst dich damit großflächig ein). Die ganze Pflanze ist giftig! Verwandtschaft mit Tomaten, Paprika, Chili, Tollkirsche und Kartoffeln. Bittersüßer Nachtschatten blüht lila, Giftigkeit ähnlich.
Helloo

Danke, in diesem Fall werde ich ske entsorgen.

Liebi Griess

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

Benutzeravatar
Hanno
Freundeskreis
Beiträge: 1011
Registriert: 06.01.2004, 19:07
Wohnort: im Gäu / BW

Re: Unkraut gezüchtet

Beitrag von Hanno »

Luca Passamani hat geschrieben: 02.08.2020, 18:25Danke, in diesem Fall werde ich ske entsorgen.
Lass die Kleine doch noch wachsen, Luca.
Ich habe ein paar Jahre lang auch mal so eine (bittersüße) gehabt -
einfach als eine kleine Spielerei nebenher . . . :oops:
.
nachtschatten-literat.jpg
nachtschatten-literat.jpg (143.61 KiB) 1209 mal betrachtet
Benutzeravatar
Tofufee
Freundeskreis
Beiträge: 2302
Registriert: 03.11.2011, 11:11
Wohnort: Göttingen

Re: Unkraut gezüchtet

Beitrag von Tofufee »

Hi Luca,

wenn du sie loswerden möchtest, nehme ich sie dir gerne ab!
Einfach 'ne PN Schreiben... :wink:
Grüße
Monika
Luca Passamani
Beiträge: 82
Registriert: 08.07.2020, 14:06

Re: Unkraut gezüchtet

Beitrag von Luca Passamani »

Hallo zusammen

Da ein Kleinkind im Hause ist, hab ich sie provisorisch bereits entsorgt

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

Benutzeravatar
Tofufee
Freundeskreis
Beiträge: 2302
Registriert: 03.11.2011, 11:11
Wohnort: Göttingen

Re: Unkraut gezüchtet

Beitrag von Tofufee »

Luca Passamani hat geschrieben: 03.08.2020, 22:37 Da ein Kleinkind im Hause ist, hab ich sie provisorisch bereits entsorgtBild
Sicherheit geht vor! *daumen_new*
Grüße
Monika
Luca Passamani
Beiträge: 82
Registriert: 08.07.2020, 14:06

Re: Unkraut gezüchtet

Beitrag von Luca Passamani »

Hanno hat geschrieben:
Luca Passamani hat geschrieben: 02.08.2020, 18:25Danke, in diesem Fall werde ich ske entsorgen.
Lass die Kleine doch noch wachsen, Luca.
Ich habe ein paar Jahre lang auch mal so eine (bittersüße) gehabt -
einfach als eine kleine Spielerei nebenher . . . :oops:
.
nachtschatten-literat.jpg
Hallo,

Ja dachte ich auch, aber habe ein Kind im Haushalt:)

Liebi Griess

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

AndreasK
Beiträge: 87
Registriert: 06.11.2017, 18:58
Wohnort: Weinstadt

Re: Unkraut gezüchtet

Beitrag von AndreasK »

Hallo, nur wenn sie grün sind sind die giftig, wenn die Beeren reif sind sind sie essbar und lecker.
Habe als Kind viele gegessen, meine Eltern haben Teigtaschen draus gemacht.

MfG AndreasK
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24096
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Unkraut gezüchtet

Beitrag von Heike_vG »

Ganz so sorglos würde ich das generell nicht betrachten. Ich zitiere mal aus Wikipedia:

"Aufgrund des hohen Gehalts an Alkaloiden, vor allem in den unreifen Beeren, wird die Pflanze häufig als Giftpflanze kategorisiert, jedoch werden reife Beeren und die Blätter in einigen Teilen der Welt als Gemüse genutzt. Alle Teile des Schwarzen Nachtschatten enthalten die den Glycoalkaloiden zugerechneten Steroidalkaloide Solanin, Solasonin, Solamargin und Chaconin. Die Konzentration dieser Stoffe schwankt sehr stark und ist wahrscheinlich abhängig vom Klima und Bodentyp, in dem die Pflanze wächst, zudem nimmt die Konzentration mit zunehmendem Alter der Pflanze ab. Dadurch lässt sich erklären, dass es zahlreiche Belege gibt, die entweder die Pflanze als Giftpflanze kategorisieren oder aber einen Einsatz als Nahrungsmittel beschreiben."
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
kleiner_bonsai_22
Beiträge: 9
Registriert: 05.10.2020, 20:52

Re: Unkraut gezüchtet

Beitrag von kleiner_bonsai_22 »

Hallo zusammen,

ich hatte eine ähnliche Situation und habe die Pflanze dann auch entfernt, weil ich mir bei der Handhabung unsicher war und aufgrund meiner Kinder kein Risiko eingehen wollte.
Ich habe nun allerdings eine andere Frage. Der Winter nähert sich und ich habe gerade angefangen einen kleinen Bonsai aufzuziehen. Da bei uns immer wieder die Heizung ausfällt und wir uns mit dicken Decken einmummeln, leiden selbst die Pflanzen in unserem Haus unter der kommenden Kälte. Ich bin daher am überlegen, eine Heizmatte zu kaufen, um die jungen Pflanzen ausgiebig mit Wärme versorgen zu können. Ich habe einen ganz guten Artikel mit einem Heizmatten Test von diesem Jahr gefunden
/mod: kommerziellen Link entfernt, bitte NB beachten
, bin mir aber dennoch unsicher, ob ich überhaupt eine kaufen soll.

Habt ihr da schon irgendwelche Erfahrungen mit gemacht und könnt mir vielleicht weiterhelfen?
Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 10313
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Unkraut gezüchtet

Beitrag von achim73 »

gib mal in der suchfunktion "heizmatte" ein.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit
Antworten