Ficus (Ginseng?) - ein toter Ast (braune Blätter) und ein Blatt (angebrannt)

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Antworten
hehaoyuan
Beiträge: 3
Registriert: 22.11.2020, 11:29

Ficus (Ginseng?) - ein toter Ast (braune Blätter) und ein Blatt (angebrannt)

Beitrag von hehaoyuan »

Liebe Leute,

es geht um folgende Pflanze: Diese steht ostseitig erhöht (ergo genug Licht), habe auch ein Wassermessgerät besorgt und wurde letzte Woche angeschafft, bin komplett neu in dem Bereich. Raumtemperatur ist ca. 23 Grad mit Fußbodenheizung (da es im Wohnzimmer steht), wahrscheinlich viel zu hoch oder? Wurde mir als Ficus Ginseng beworben. Nun hätte ich 2 folgende Fragen:

1) Heute ist aber ein kompletter Ast abgestorben, inklusive 2 komplett verwelkte komplett dunkle Blätter und ein normales grünes Blatt - der Ast scheint auch etwas ausgegraut. Ist es normal aufgrund des Winters bzw. soll ich es so belassen?

2) Auf der anderen Seite scheint ein angebranntes Blatt zu sein, ist es wegen zuviel Sonnenlicht? Was kann ich dagegen tun?

Vielen Dank im Voraus!
Dateianhänge
von vorne
von vorne
IMG_20201122_112154.jpg (239.21 KiB) 338 mal betrachtet
von der Seite
von der Seite
IMG_20201122_112206.jpg (310 KiB) 338 mal betrachtet
Ast tot
Ast tot
IMG_20201122_112247.jpg (262.57 KiB) 338 mal betrachtet
angebranntes Blatt
angebranntes Blatt
IMG_20201122_112348.jpg (247.83 KiB) 338 mal betrachtet
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5138
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Ficus (Ginseng?) - ein toter Ast (braune Blätter) und ein Blatt (angebrannt)

Beitrag von bock »

Moin!

Ficus microcarpa (F. retusa) mag es warm und hell, der braucht keine Winterruhe.
Wöchentlich um 90° (im Uhrzeigersinn oder entgegen, aber nicht mal links und mal rechts) drehen, damit alle Blätter viel Licht bekommen. Vor Zugluft schützen und gelegentlich düngen. Die sind gut für Anfänger geeignet.
Die Bezeichnung "Ginseng" bezieht sich auf die grotesken Speicherwurzeln vieler im Baumarkt angebotener Exemplare. Sei froh, dass deiner keiner ist.
Viel Spaß und herzlich willkommen im BFF!
Einzelne Blätter gehen immer mal wieder verloren, Äste nur wenn sie zuwenig Licht bekommen.

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
hehaoyuan
Beiträge: 3
Registriert: 22.11.2020, 11:29

Re: Ficus (Ginseng?) - ein toter Ast (braune Blätter) und ein Blatt (angebrannt)

Beitrag von hehaoyuan »

Hallo bock, vielen Dank für die tolle und schnelle Antwort!

Mir ist aber noch etwas aufgefallen bei der Pflanze ... also die neuen Blätter haben auch braune Punkte, also ist des unbedenklich?

Aber bei der heutigen Überprüfung sehe ich, dass einige Blätter in der Mitte durchgerissen sind - sind das etwa Milben/Insekten und falls ja, kann ich da etwas dagegen tun?

Liebe Grüße
Dateianhänge
IMG_20201122_125120.jpg
IMG_20201122_125120.jpg (197.38 KiB) 305 mal betrachtet
IMG_20201122_125128.jpg
IMG_20201122_125128.jpg (218.62 KiB) 305 mal betrachtet
IMG_20201122_125350.jpg
IMG_20201122_125350.jpg (223.74 KiB) 305 mal betrachtet
TomS04
Beiträge: 45
Registriert: 08.12.2017, 22:48

Re: Ficus (Ginseng?) - ein toter Ast (braune Blätter) und ein Blatt (angebrannt)

Beitrag von TomS04 »

Wie auf deinen Bildern zu sehen ist steht der Baum direkt neben der Terrassentür , gerade jetzt bei den fallenden Temperaturen reicht dann die mal für ein halbes Stündchen oder Stündchen auf Kipp stehende Tür damit der Ficus kalte Luft abbekommt und darauf mit Blattabwurf reagiert.
( ist von Andreas mit Zugluft gemeint)
Vielleicht ein stylisches Brettchen mit Rollen drunterstellen und beim Lüften das Bäumchen vor der kalten Luft durch verschieben schützen .
Lg
Tom
Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 10314
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Ficus (Ginseng?) - ein toter Ast (braune Blätter) und ein Blatt (angebrannt)

Beitrag von achim73 »

Was etwas problematisch st, ist der container. Ich nehme an, der hat unten keine ablauflöcher ? In sowas ist, je nach verwendetem substrat, der wasserhaushalt sehr schwer zu kontrollieren. Stichwort staunässe. Das messgerät wird dir zwar anzeigen, wenn es zu trocken wird, nicht aber, wenn es zu nass wird. Diese pflanzen mögen es wähhrend der "winterruhe" (die es in den tropen natürlich nicht gibt) eher etwas trockener. Sprich, wenn die lichtmenge für kräftiges wachstum nicht ausreicht. Dir mag der standort sehr hell vorkommen, im vergleich zum natürlichen habitat ist das aber nur ein bruchteil. Es ist kein problem, man muss dann halt nur die giessgewohnheiten anpassen.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit
hehaoyuan
Beiträge: 3
Registriert: 22.11.2020, 11:29

Re: Ficus (Ginseng?) - ein toter Ast (braune Blätter) und ein Blatt (angebrannt)

Beitrag von hehaoyuan »

Hey, danke nochmals für die Antworten!

1) Also wegen den durchgerissenen Blätter muss ich mir keine Sorgen machen?

2) Ich tue nur 2-3 Mal am Tag stosslüften in diesem Bereich (wohne aber im Dachgeschoss, 11ter Stock), soll ich da die Pflanze woanders hinstellen oder nur paar Meter weg beim Lüften und danach wieder zur Balkontür?

3) Der Verkäufer meinte, wenn das Messgerät ganz unten ist, sollte ich paar Tage abwarten und dann mit der Giesskanne des Messgerät bis zur Mitte wieder auffüllen (von einer Stelle durchgießen) - ist das in Ordnung?

Liebe Grüße
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5138
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Ficus (Ginseng?) - ein toter Ast (braune Blätter) und ein Blatt (angebrannt)

Beitrag von bock »

Servus,

1. nein. Mechanische Schäden durch Dornen benachbarter Pflanzen oder scharfes Werkzeug.
2. Beim Lüften ein paar Meter weg von der Tür oder mit klarer Plastikfolie abdecken
3. Hydrokultur geht auch, hat aber mit Bonsai nichts zu tun - wir streben einen flachen, kompakten Wurzelballen an. Das geht mit Hydrokultur nicht. Bei uns ist im Winterhalbjahr vor allem die Tageslichtdauer stark reduziert - aber auch der niedrige Sonnenstand verringert die ankommende Lichtmenge. (Vgl. Achims Beitrag)
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Antworten