Gestaltung des Ficus Microcorpa

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Antworten
Benutzeravatar
Bonsaifann
Beiträge: 92
Registriert: 11.04.2019, 19:56

Gestaltung des Ficus Microcorpa

Beitrag von Bonsaifann »

Vor etwa 2 Jahren habe ich mich mal beim Norma einen Ficus gekauft. Diesen sehe ich aktuell als Übungsobjekt an. Er ist allerdings in letzter Zeit ziemlich ungepflegt geworden, was ich nun beheben möchte und würde euch gerne um euren Rat bitten. Am meisten beschäftigt mich, dass er durch zu wenig Licht viel Laub verloren hat, was ihn sehr mitgenommen erscheinen lässt.

1. Frage: Wächst das Laub bei diesem Ficus (oder allgemein bei Laubbäumen) an den Stellen nach, wo es mal war, oder bleiben die Stellen jetzt leer und es wächst nur neues Laub nach, wenn die Triebe wachsen?

Dann habe ich festgestellt, dass die Triebe schon lang geworden sind.

2. Frage: Ich hätte vor, die Triebe an den Spitzen zu schneiden und anschließend die Triebe zu drahten. Was ist da eure Meinung?

Der Ficus sitzt immernoch in dem ursprünglichen Substrat.

3. Frage: Sollte der Ficus umgetopft und in frisches Substrat gesetzt werden? Die Monsterwurzel sieht irgendwie ausgelaugt und schlaff aus, was mich vermuten lässt, dass dem Baum Nährstoffe fehlen.

Außerdem habe ich festgestellt, dass 2 Wildtriebe aus der Wurzel wachsen, die ich plane abzuschneiden.

Für eure Hilfe wäre ich euch sehr dankbar.
Dateianhänge
WhatsApp Image 2021-03-03 at 14.52.53 (1).jpeg
WhatsApp Image 2021-03-03 at 14.52.53 (1).jpeg (79.42 KiB) 700 mal betrachtet
WhatsApp Image 2021-03-03 at 14.52.53 (2).jpeg
WhatsApp Image 2021-03-03 at 14.52.53 (2).jpeg (91.38 KiB) 700 mal betrachtet
WhatsApp Image 2021-03-03 at 14.52.53 (3).jpeg
WhatsApp Image 2021-03-03 at 14.52.53 (3).jpeg (99.62 KiB) 700 mal betrachtet
WhatsApp Image 2021-03-03 at 14.52.53 (4).jpeg
WhatsApp Image 2021-03-03 at 14.52.53 (4).jpeg (66.71 KiB) 700 mal betrachtet
WhatsApp Image 2021-03-03 at 14.52.53.jpeg
WhatsApp Image 2021-03-03 at 14.52.53.jpeg (89.32 KiB) 700 mal betrachtet
Servus, der Dominik
Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 10554
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Gestaltung des Ficus Microcorpa

Beitrag von achim73 »

vielleicht erstma das hübsche schild entfernen :-D

für umtopfen ist gerade eine gute zeit.

wenn du das laub wieder näher am stamm haben willst:

unerwünschte äste entfernen, die anderen am ansatz drahten, mitte mai bei möglichst vollsonnigem standort alle äste auf wenige cm einkürzen. wenn der baum gut eingewurzelt und gefüttert ist, wird er diese maßnahme mit explosivem neuaustrieb beantworten. diesen dann wieder drahten und wachsenlassen. dann im herbst nochmal zeigen.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit
Benutzeravatar
Bonsaifann
Beiträge: 92
Registriert: 11.04.2019, 19:56

Re: Gestaltung des Ficus Microcorpa

Beitrag von Bonsaifann »

unerwünschte äste entfernen, die anderen am ansatz drahten, mitte mai bei möglichst vollsonnigem standort alle äste auf wenige cm einkürzen.
:shock: was? OK gut dass ich hier um Rat gefragt habe. Das hätte ich alleine so bestimmt nicht gemacht weil mir das zu extrem erschien und dann noch im Mai schneiden? Aber wenn du das so rätst... Ich hoffe ich mache den Baum nicht kaputt :faellen:
wenn der baum gut eingewurzelt und gefüttert ist, wird er diese maßnahme mit explosivem neuaustrieb beantworten
Ich habe jetzt aber gelernt, dass ein explosiver Neuaustrieb mit großen Internodien und großen Blättern einhergeht, ist das beim Ficus anders? Das wäre ja eigentlich nicht das Ziel.
Servus, der Dominik
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5668
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Gestaltung des Ficus Microcorpa

Beitrag von bock »

Bonsaifann hat geschrieben: 03.03.2021, 14:57 ... Am meisten beschäftigt mich, dass er durch zu wenig Licht viel Laub verloren hat, was ihn sehr mitgenommen erscheinen lässt.

1. Frage: Wächst das Laub bei diesem Ficus (oder allgemein bei Laubbäumen) an den Stellen nach, wo es mal war, oder bleiben die Stellen jetzt leer und es wächst nur neues Laub nach, wenn die Triebe wachsen?

...
Moin!

Der Baum braucht den hellsten Standort, den du ihm bieten kannst - Südfenster, volle Sonne - am besten 12 Stunden täglich. Unmittelbar am Fenster. Ab Mitte Mai auch gern draussen, dann aber über 2 Wochen erst an direktes Sonnenlicht gewöhnen. Fensterglas lässt kein UV durch.
Die Pflanze kommt aus den Subtropen, und ohne Kunstlicht im Winter (halbjahr) ist nur Kümmerwuchs, bei hohen Temperaturen Geilwuchs zu erwarten.

.
rechts normale Doppelverglasung
rechts normale Doppelverglasung
Fensterlichtabsorbtion.jpg (88.36 KiB) 642 mal betrachtet
.

Da wo mal ein Blatt gewesen ist, sitzt eine schlafende Knospe unter der Rinde. Viele Laubbäume treiben aus diesen auch aus, wenn der Ast so kurz geschnitten wird, dass kein Laub mehr dran ist. Besonders, wenn man zeitgleich alle Triebspitzen entfernt oder einen kompletten Blattschnitt durchführt. So auch zuverlässig die meisten Ficus, gute Düngung und optimaler Standort vorausgesetzt.
Klappt z.B. bei Thymian überhaupt nicht.
Viel (UV-)Licht sorgt für kräftigere Blätter und kürzere Internodien. Willst du kürzeste Internodien, brauchst du ein möglichst kleines Substratvolumen und eine hohe Verzweigungsdichte. Aber um stammnähere Verzweigung zu bekommen, ist Achims Tip durchaus passend.

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Benutzeravatar
Bonsaifann
Beiträge: 92
Registriert: 11.04.2019, 19:56

Re: Gestaltung des Ficus Microcorpa

Beitrag von Bonsaifann »

*daumen_new* Ok, dann gehe ich so vor wie ihr es sagt. Ich drahte die Ansätze der Äste, die nicht weg sollen und topfe den Ficus um. Im Mai schneide ich dann die restlichen Äste ab und dünge brav.
Servus, der Dominik
Benutzeravatar
Bonsaifann
Beiträge: 92
Registriert: 11.04.2019, 19:56

Re: Gestaltung des Ficus Microcorpa

Beitrag von Bonsaifann »

düngen auch erst im Mai?
Servus, der Dominik
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5668
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Gestaltung des Ficus Microcorpa

Beitrag von bock »

Nein. Ab sofort wöchentlich (Universaldünger).

Hat die Schüssel ein Wasserabzugsloch? Ich meine, im Discounter wurden die mal verkauft als "Bonsai in wasserdichter Schale"...
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Benutzeravatar
Bonsaifann
Beiträge: 92
Registriert: 11.04.2019, 19:56

Re: Gestaltung des Ficus Microcorpa

Beitrag von Bonsaifann »

Hat die Schüssel ein Wasserabzugsloch? Ich meine, im Discounter wurden die mal verkauft als "Bonsai in wasserdichter Schale"...
Die Schale hat ein Abzugsloch.
Mich würde interessieren, was für Schadbilder dieser Ficus hat. Ich weiß, dass er nicht unter den optimalen Haltebedingungen steht. Er bekommt zu wenig Licht und zu wenig Luftfeuchtigkeit.
Aber um mein Wissen zu erweitern würde ich gerne lernen, was der Baum mir bspw. mit den Blättern sagt, die am Rand gelblich sind. Die Blätter sind allgemein etwas seltsam im Erscheinungsbild denn sie sehen aus, als würde eine dicke Staubschicht auf ihnen liegen. Was bedeutet das zum Beispiel?
Einige Blätter sind auch etwas deformiert. Hat das eine bestimmte Bedeutung?
Dateianhänge
Bild 1.jpeg
Bild 1.jpeg (61.05 KiB) 261 mal betrachtet
Bild 2.jpeg
Bild 2.jpeg (66.12 KiB) 261 mal betrachtet
Bild 3.jpeg
Bild 3.jpeg (74.04 KiB) 261 mal betrachtet
Bild 4.jpeg
Bild 4.jpeg (71.59 KiB) 261 mal betrachtet
Bild 5.jpeg
Bild 5.jpeg (53.09 KiB) 261 mal betrachtet
Bild 6.jpeg
Bild 6.jpeg (57.03 KiB) 261 mal betrachtet
Servus, der Dominik
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5668
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Gestaltung des Ficus Microcorpa

Beitrag von bock »

Moin Dominik,

die Verformungen zeigen sich bei Ficus oft infolge Kaltluft, die Verfärbungen können auf Sonneneinstrahlung nach Rückschnitt (Schattenblätter) zurückzuführen sein.
Die Staubschicht würde sich so zeigen, wenn der Baum öfter mit Leitungswasser besprüht wurde.
Ich würde den Baum erstmal lauwarm abduschen und schauen, ob die "Staubschicht" nach dem Trocknen noch da ist.
Ist das der Fall, entweder die Blätter feucht abwischen oder (wenn es warm genug ist) in den Regen stellen.
Abduschen (auch von unten) ist auch eine gute Vorbeugung gegen Spinnmilbenbefall. Kannst du mit der Lupe schwarze Punkte unter den Blättern entdecken?
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Benutzeravatar
bonbon-sai
Beiträge: 277
Registriert: 25.01.2020, 21:35

Re: Gestaltung des Ficus Microcorpa

Beitrag von bonbon-sai »

Hallo,

Der Vollständigkeit halber mal nach Schildläusen suchen und schauen, ob auf manchen Blättern und dem Platz wo er steht klebrige Spritzer sind. Dieser hellgrüne Neuaustrieb mit den dunklen Flecken kann durch diese Kameraden verursacht werden. Sie befallen Ficus (bzw kommen gerne wieder) nach einem Rückschnitt.
Schöne Grüße
Maik
____________________________________________________
Mit den Menschen ist es wie mit den Autos - Laster sind schwer zu bremsen.
Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Bonsaifann
Beiträge: 92
Registriert: 11.04.2019, 19:56

Re: Gestaltung des Ficus Microcorpa

Beitrag von Bonsaifann »

Den Baum habe ich eigentlich nicht mit Wasser besprüht (ich vermute du spielst auf Kalkrückstände an?)

Abgeduscht habe ich ihn bereits. Die Staubschicht ist dennoch draufgeblieben und das Abwischen funktioniert auch nicht besonders gut :? .

Vermutest du einen Spinnmilbenbefall?

Ich kann keine "kriechenden Schädlinge" erkennen wenn ich mit einrer Lupe drauf gucke.

Auf der Unterseite des Blatts erkennt man kleine schwarze Punkte, größere braune Punkte und weiße Körner, die wie Salz- oder Zuckerkörner aussehen.

Klebriges kann ich nicht erkennen.
Servus, der Dominik
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5668
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Gestaltung des Ficus Microcorpa

Beitrag von bock »

Na, das klingt verdächtig nach Spinnmilben.

An Kalkrückstände habe ich auch erst gedacht.
Schwarze und braune Punkte können tatsächlich Spinnmilben sein (ca. 0,1 mm groß), das weiße wären dann Exuvien (Aussenskelette aus Chitin nach der Häutung). Die können ebenfalls Verformungen an den Blättern verursachen, wenn sie bereits an den wachsenden Blättern saugen.
Insektizide sind im Allgemeinen unwirksam, da es sich um Spinnentiere handelt. Wirksame Akarizide ("Milbentod" etc) sind nicht immer wirksam, weil die Biester schnell Resistenzen entwickeln. Auf jeden Fall mindestens zweimal im Abstand von zwei Wochen behandeln.
Vorbeugend dann für erhöhte Luftfeuchte sorgen - dann vermehren sie sich nur ungern.

Viel Erfolg!
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Benutzeravatar
Bonsaifann
Beiträge: 92
Registriert: 11.04.2019, 19:56

Re: Gestaltung des Ficus Microcorpa

Beitrag von Bonsaifann »

Gut, danke Andreas. Dann mach ich das mal. Die Fiecher können aber auch bestimmt von Baum zu Baum wechseln oder? Also wenn die Bäume zu nah aneinander stehen?
Servus, der Dominik
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5668
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Gestaltung des Ficus Microcorpa

Beitrag von bock »

Ja.
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Antworten