Welcher Baum ist das?

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Antworten
Benutzeravatar
wolf210686
Beiträge: 6
Registriert: 04.05.2021, 19:39

Welcher Baum ist das?

Beitrag von wolf210686 »

Hallo zusammen,

ich will hieraus einen Bonsai gestalten. Diesen Baum habe ich vom ehemaligen Besitzer unseres Hauses übernommen. Weiß jemand wie der Baum heißt?

Danke im Voraus für eure Hilfe :)

Bild
F4049EA4-85C4-49D3-84B3-88610DC6F402.jpeg
F4049EA4-85C4-49D3-84B3-88610DC6F402.jpeg (459.95 KiB) 514 mal betrachtet
Dateianhänge
3AF187B6-9810-4F87-A162-BF4E58267626.jpeg
3AF187B6-9810-4F87-A162-BF4E58267626.jpeg (206.83 KiB) 514 mal betrachtet
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 4962
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Welcher Baum ist das?

Beitrag von mydear »

Sieht aus wie eine veredelte Weidenart, Hängeweide oder ähnlich.
Mit den Fotos machst du es uns echt nicht leicht...

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
Benutzeravatar
wolf210686
Beiträge: 6
Registriert: 04.05.2021, 19:39

Re: Welcher Baum ist das?

Beitrag von wolf210686 »

mydear hat geschrieben: 04.05.2021, 20:10 Sieht aus wie eine veredelte Weidenart, Hängeweide oder ähnlich.
Mit den Fotos machst du es uns echt nicht leicht...

Grüße
Rainer
Hhm, das stimmt. Leider trägt er noch keine Blätter, und der große Teil ist schon abgestorben. Besseres Bildmaterial geht im Moment nicht. Aber vielen Dank schon mal für die ersten Infos und die schnelle Antwort! :)
Benutzeravatar
wolf210686
Beiträge: 6
Registriert: 04.05.2021, 19:39

Re: Welcher Baum ist das?

Beitrag von wolf210686 »

3352DF2E-3F37-4B4B-9198-46AF03582A08.jpeg
3352DF2E-3F37-4B4B-9198-46AF03582A08.jpeg (490.77 KiB) 467 mal betrachtet
6E43C396-E973-49C2-A385-525F716D5608.jpeg
6E43C396-E973-49C2-A385-525F716D5608.jpeg (539.48 KiB) 467 mal betrachtet
E39E3A35-3D0A-4D35-8617-0B2138289283.jpeg
E39E3A35-3D0A-4D35-8617-0B2138289283.jpeg (533.04 KiB) 467 mal betrachtet
Aber vielleicht helfen diese Fotos ein bisschen weiter.
Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 5678
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Re: Welcher Baum ist das?

Beitrag von Andreas Ludwig »

Könnte «Salix chrysocoma» sein, ein sehr beliebter, künstlicher Hybrid aus zwei Weidenarten, den man fast überall in Europa finden kann. Na ja - oder eine Silberweide. Die sehen alle etwas ähnlich aus, auch in der Borke. Die «gefropfte» Stelle kann auch das Resultat von Rückschnitt sein, Stichwort «Kopfweide» Zeig dann mal die Blätter, die geben Auskunft. Und gib ihr bald Wasser.
It is not enough to be busy. So are the ants. The question is: What are we busy about?
(Thoreau)
Benutzeravatar
wolf210686
Beiträge: 6
Registriert: 04.05.2021, 19:39

Re: Welcher Baum ist das?

Beitrag von wolf210686 »

Andreas Ludwig hat geschrieben: 04.05.2021, 21:03 Könnte «Salix chrysocoma» sein, ein sehr beliebter, künstlicher Hybrid aus zwei Weidenarten, den man fast überall in Europa finden kann. Na ja - oder eine Silberweide. Die sehen alle etwas ähnlich aus, auch in der Borke. Die «gefropfte» Stelle kann auch das Resultat von Rückschnitt sein, Stichwort «Kopfweide» Zeig dann mal die Blätter, die geben Auskunft. Und gib ihr bald Wasser.

Also auf jeden Fall eine Weide-Art. Mehr kann man wohl noch nicht sagen.
Ich bin blutiger Anfänger was dieses Hobby angeht. Wie sollte ich jetzt am besten vorgehen?

Ich habe bisher nur ein paar gesunde Triebe schräg abgeschnitten und sie in eine Vase mit Wasser gestellt. Soll ich nun warten bis die Wurzeln wachsen und dann die „Stecklinge“ (wenns denn welche sind) in Bonsai-Erde Mischung umtopfen oder ist das schon falsch?

Gruß
Jo
Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 5678
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Re: Welcher Baum ist das?

Beitrag von Andreas Ludwig »

Grundsätzlich kannst du Weidenstecklinge auch in den Gartenboden setzen (so haben Bauern früher Hecken gemacht). Sie sind extrem gut wurzelnd, brauchen aber dafür eher eine feuchte, humose Erde. Was mir nicht ganz klar ist, ist dieser untere Einzelast – der hat nicht grad viele Kurven. Das wäre dann wieder ein Hinweis auf eine gepropfte Weide.

Warum also nicht beides versuchen: Ein paar im Glas bewurzeln lassen (und dich nicht irritieren von allfälligen Internethinweisen, solche «Wasserwurzeln» seien untauglich, sind sie nicht!) und ein paar andere ins Beet. Mit Schalenhaltung würde ich dagegen zuwarten, bis du einen Wurzelansatz hast – also zwei bis drei Jahre.
It is not enough to be busy. So are the ants. The question is: What are we busy about?
(Thoreau)
Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4851
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Welcher Baum ist das?

Beitrag von migo »

Andreas Ludwig hat geschrieben: 04.05.2021, 23:43 Was mir nicht ganz klar ist, ist dieser untere Einzelast – der hat nicht grad viele Kurven. Das wäre dann wieder ein Hinweis auf eine gepropfte Weide.
Und wenn das so ist und du aus dem "Gestrüpp" und aus dem Austrieb des geraden Stammes Stecklinge schneidest (egal ob in Wasser oder Erde angesetzt), hast du mit etwas Glück zwei Sorten Weide.
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!
Benutzeravatar
wolf210686
Beiträge: 6
Registriert: 04.05.2021, 19:39

Re: Welcher Baum ist das?

Beitrag von wolf210686 »

migo hat geschrieben: 05.05.2021, 00:18
Andreas Ludwig hat geschrieben: 04.05.2021, 23:43 Was mir nicht ganz klar ist, ist dieser untere Einzelast – der hat nicht grad viele Kurven. Das wäre dann wieder ein Hinweis auf eine gepropfte Weide.
Und wenn das so ist und du aus dem "Gestrüpp" und aus dem Austrieb des geraden Stammes Stecklinge schneidest (egal ob in Wasser oder Erde angesetzt), hast du mit etwas Glück zwei Sorten Weide.
Das „Gestrüpp“ ist leider komplett tot und der Baum ist nicht mehr in der Erde.
Aber danke für die Infos!
Benutzeravatar
hwolf
BFF-Autor
Beiträge: 1287
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:

Re: Welcher Baum ist das?

Beitrag von hwolf »

Ich habe im Herbst meine Weide im Garten zurückgeschnitten und die Abschnitte für die Igel auf einen Haufen getürmt, Laub dazu. Jetzt wollte ich das wegräumen. Die Schnittreste, die Licht erhalten hatten, fingen nämlich an auszutreiben. Beim ersten Versuch, eine Schubkarre mit dem Weidenschnitt wegzufahren fiel dann auf, dass die Weiden unter dem Laub den Winter über ein Wurzelgeflecht angelegt haben.
So schnell stirbt da nix bei der Weide.

Lieben Gruß
Heinrich
Soft skills for hard woods.

Guckt mal rein: https://markt.bonsai-fachforum.de/shop/wilder-heinrich/
Benutzeravatar
wolf210686
Beiträge: 6
Registriert: 04.05.2021, 19:39

Re: Welcher Baum ist das?

Beitrag von wolf210686 »

hwolf hat geschrieben: 05.05.2021, 09:43 Ich habe im Herbst meine Weide im Garten zurückgeschnitten und die Abschnitte für die Igel auf einen Haufen getürmt, Laub dazu. Jetzt wollte ich das wegräumen. Die Schnittreste, die Licht erhalten hatten, fingen nämlich an auszutreiben. Beim ersten Versuch, eine Schubkarre mit dem Weidenschnitt wegzufahren fiel dann auf, dass die Weiden unter dem Laub den Winter über ein Wurzelgeflecht angelegt haben.
So schnell stirbt da nix bei der Weide.

Lieben Gruß
Heinrich
Oh, ok, danke! Ich werde es probieren.
Antworten