Fächerahorn bekommt blasse Blätter

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Antworten
little_green_bagyard
Beiträge: 12
Registriert: 08.04.2022, 16:47

Fächerahorn bekommt blasse Blätter

Beitrag von little_green_bagyard »

Hi,

dieses Jahr habe ich mir meinen ersten Ahorn zugelegt. Es handelt sich um die Unterart Katsura, welche unter anderen durch seinen tollen orangene Austrieb im Frühjahr beeindruckt.
Der Baum kam leider erst Mitte April bei mir an und der Wurzelballen war bereits komplett durchwachsen. Da die Blätter bereits alle geöffnet waren habe ich ihn nicht mehr umgetopft. Das wollte ich dann zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr machen. Statt dessen habe ich den Ballen am Rande etwas angekratzt und in einen größeren Behälter mit frischen Substrat gesetzt. Einige Wurzelspitzen haben sich mittlerweile zum Rand durchgekämpft. So weit, so gut.
20220430_172202.jpg
20220430_172202.jpg (147.08 KiB) 396 mal betrachtet
Mit steigenden Temperaturen wechselte das Orange der Blätter langsam ins Grün und der Baum bekam einen Platz vor dem Sichtschutzzaun. (Nordseite vom Zaun). Die Sonne scheint morgens und ab Nachmittags ganz drauf, Tagsüber ist nur die Spitze der Krone im Sonnenlicht. Das scheint er nicht ganz so gut zu vertragen, da die ersten Blätter bereits wieder ins Gelbliche gingen.
20220513_205243.jpg
20220513_205243.jpg (160.96 KiB) 396 mal betrachtet
Daraufhin habe ich den Baum erst einmal auf die Terrasse unter die Überdachung (Doppelstegplatten, also recht hell) gestellt. Ergebnis war das die Blätter wieder Grün wurden. Mittlerweile steht er an der Ostseite der Hauswand. Das heißt volle Sonne bis ca 14h. Danach den Rest des Tages Schatten.

Nun habe ich bemerkt das die Blätter irgendwie verblassen und "von innen heraus" gelblich werden. Bevor ich nun weiter experimentiere dachte ich an Euch;)
20220528_111456.jpg
20220528_111456.jpg (123.8 KiB) 396 mal betrachtet
20220528_160033.jpg
20220528_160033.jpg (152.12 KiB) 396 mal betrachtet
20220528_160037.jpg
20220528_160037.jpg (150.87 KiB) 396 mal betrachtet
20220528_160053.jpg
20220528_160053.jpg (156.4 KiB) 396 mal betrachtet
20220528_160100.jpg
20220528_160100.jpg (142.09 KiB) 396 mal betrachtet
Gießen tue ich etwas zaghaft, da ich Angst habe, dass der verdichtete Ballen zu viel Feuchtigkeit speichert und der Baum absäuft. (Holzstäbchenmethode bis nur noch wenig Feuchtigkeit vorhanden ist). Ca alle zwei Tage
Gedüngt habe ich als er gekommen ist ein Mal mit Saidung Plus. Gegossen wird sowohl mit Regen, als auch weichem Trinkwasser. Je nachdem was gerade einfacher ist.
Vor gut 4 Wochen habe ich ihn ein mal wieder in Form geschnitten und im oberen Bereich auf ein Blatt ausgelichtet. Diesen Vorgang habe ich diese Woche wiederholt um mehr Licht ins Kroneninnere zu bekommen.
20220528_111505.jpg
20220528_111505.jpg (186.67 KiB) 396 mal betrachtet
Bevor ich nun weiter Experimentiere hoffe ich auf eure Hilfe.

Könnt ihr vielleicht an Hand der Bilder sagen was dem kleinen fehlt?
Und wann wäre noch ein geeigneter Zeitpunkt ihn mit Bearbeitung der Wurzeln umzutopfen?

beste Grüße
Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 2438
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Fächerahorn bekommt blasse Blätter

Beitrag von espanna »

Moin,

Such dir ein Standort aus mit viel Sonne (je nach Standort / Wohnort über Mittag schattiert) und beweg den Baum nicht alle paar Wochen von A nach B. Kannst den aber jeder Woche 1 x um 180° drehen.
Viel Sonne braucht auch viel Wasser (was gut abfließen muss) und auch gut Dünger. Da würde ich dir Wu.al als Blatt- und „Norm.“-Dünger 1x pro Woche empfehlen. Zusätzlich kannst du natürlich mit Saidung weiter düngen.
Der nächste Termin zum umtopfen ist je nachdem wo du wohnst und je nach Wetterlage ca. Ab mitte August bis mitte September. Spätsommerumtopfen -> findest du in der Suchleiste.
Für dein Ahorn besteht mMn. Kein Grund zu Panik, schaut doch alles ok aus. Nächstes Mal kannst du evtl. oben mehr wegnehmen und unten erstmal nichts, doch das sind dann Gestaltungsfragen…

Auf jeden Fall wünsche ich euch einen guten Weg, Katsuras sind toll!
Gruß
László

"Wer arbeitet, macht Fehler."
Alfred Krupp
little_green_bagyard
Beiträge: 12
Registriert: 08.04.2022, 16:47

Re: Fächerahorn bekommt blasse Blätter

Beitrag von little_green_bagyard »

Hi,

danke für deinen Input. Wohn und Wetterlage ist bei Hannover/Niedersachsen. Das mit dem Spätsommertopfen habe ich bereits gelesen. Dachte beim Ahorn kommt davor evtl noch ein Zeitpunkt. Aber auch August ist ja schon in greifbarer Nähe.

Das äussere Substrat ist super durchlässig und Löcher gibt es auch genug. Nur der Originalballen hemmt mich wie gesagt etwas. Den Flüssigdünger habe ich sogar da, falls du den meinst...Wenn du Blattdüngung ansprichst gibt es mit übersprühen keine Probleme (wenn es vor der Nacht wieder abtrocknet)?
Screenshot_20220529-094111_Gallery.jpg
Screenshot_20220529-094111_Gallery.jpg (101.34 KiB) 285 mal betrachtet
Hie noch mal ein Foto, wo er bereits gestanden hat. Der Zaun schattet die Sonne am Mittag ab. Allerdings hat die Krone etwas drüber geschaut und bei den Temperaturen die letzten Wochen hat es wohl schon gereicht. Vielleicht werde ich den Ständer etwas kürzen, dann sollte er zur Mittagszeit raus sein aus der Sonne.
20220419_180229.jpg
20220419_180229.jpg (144.11 KiB) 285 mal betrachtet
Und das er so blass wirkt ist kein Grund zur Sorge? Oder tritt das nur bei den meisten nicht auf, da zu der Zeit schon die Blattschnitte folgen und sowieso alles Neu und frisch ist?
Nächstes Mal kannst du evtl. oben mehr wegnehmen und unten erstmal nichts, doch das sind dann Gestaltungsfragen…
Ja, da soll dann später noch etwas mehr passieren wenn er sich richtig eingelebt hat und wir uns gut verstehen :-D

Grüße
Benutzeravatar
Andre K.
Beiträge: 208
Registriert: 20.11.2006, 22:04
Wohnort: Stralsund

Re: Fächerahorn bekommt blasse Blätter

Beitrag von Andre K. »

Probier doch mal Eisendünger mit ein bis zwei Gaben. Es sieht bei deinem Baum zwar nicht so sehr nach Chlorose aus, aber ein Eisendefizit ist auch nicht immer gleich sichtbar.
Insgesamt würde ich eher auf einen Mangel tippen, als die Ursachen bei Sonne und Wasser zu suchen (das sieht anders aus).
little_green_bagyard
Beiträge: 12
Registriert: 08.04.2022, 16:47

Re: Fächerahorn bekommt blasse Blätter

Beitrag von little_green_bagyard »

Eisendünger hätte ich auch da. Ich versuche es erst mal 4 Wochen mit Blatt und Flüssigdüngung an einem festen Standort. Wenn sich das Bild verschlechtern sollte kann ich ja noch mal mit Eisen behandeln
Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 2438
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Fächerahorn bekommt blasse Blätter

Beitrag von espanna »

Moin,

du hast ja geschrieben dass du schon paar Mal zurückgeschnitten hast. Vielleicht brauchen die verbliebenen, früher innere- Blätter etwas Zeit.
Bei mir in Bremen stehen meine Ahörner in der vollen Sonne, immer. Da musst du deine eigene Erfahrungen sammeln. Nur weil paar Blätter hässlich werden geht der Baum nicht ein, aber du lernst dazu und kannst deine Pflege optimieren.
Wuxal hat eine gute Zusammensetzung und ist als Blattdünger wirklich gut. Meistens reicht das um gewisse Mängel zuvorzukommen, oder entgegenzuwirken.

Ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß!
Gruß
László

"Wer arbeitet, macht Fehler."
Alfred Krupp
Antworten