Weisser Schimmel ODER Spinnweben auf Substrat?

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Agrippinensis
Beiträge: 19
Registriert: 21.10.2022, 09:03

Weisser Schimmel ODER Spinnweben auf Substrat?

Beitrag von Agrippinensis »

Hallo liebes Forum, ich habe diesen Kiefer mir neu zugelegt.

Ca. Vor 5 Tagen. Er kam schon gegossen zu mir und nach 2 Tagen hatte ich solch eine Beschichtung auf dem Substrat.

Ich habe es einmal umgewälzt. Nach 3 Tagen war es wieder, noch stärker ausgeprägt als auf den Fotos, wieder da.

Meine Logik sagt das es Schimmel ist. M.E. Sieht es aber etwas zu fein aus für Schimmel.. Spinnmilben? Allerdings keine Tierchen zu sehen.

Was sind die nächsten Schritte zu tuen.

Ich habe noch 2 weitere Bonsai denen es prächtig geht in deren Erde. Nur der im Substrat zeigt diese unschöne Oberfläche.

Entschuldigt mir bitte die noch nicht richtig gemacht Fotos.






Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
ania
Freundeskreis
Beiträge: 1260
Registriert: 27.11.2017, 09:04

Re: Weisser Schimmel ODER Spinnweben auf Substrat?

Beitrag von ania »

Spinnmilben würden auf den Blättern sitzen und nicht auf der Erde.
Ich vermute Schimmel bzw. zu feucht gehalten.
Du hast ihn 5 Tage. Schau doch ob bei guter Haltung das Problem nicht selbst verschwindet.

Es sieht nicht nach Kiefer aus.
Ist es eine Steineibe? Such dir dazu eine Pflegeanleitung. Vergiss was am Kärtchen steht, die werden oft von Praktikanten aus zufälligen Wortschnipseln zusammengestellt.

Das Substrat scheint zumindest oberflächlich gut zu sein, ich weiß nicht ob es nur eine Deckschicht ist, es schaut da irgendwie schwarze Erde drunter raus?
Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 11533
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Weisser Schimmel ODER Spinnweben auf Substrat?

Beitrag von achim73 »

ist eine steineibe, und auf der erde ist schimmel. das wir durch zuviel gießen verursacht, ist aber an sich für die pflanze ungefährlich.
die steineiben sind auch für eine wohnungshaltung nicht gut geeignet. es sind kalthauspflanzen, die zwischen 0 und 10 grad überwintern möchten...
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit
DHG
Beiträge: 542
Registriert: 06.01.2021, 13:16

Re: Weisser Schimmel ODER Spinnweben auf Substrat?

Beitrag von DHG »

Apropo Schimmel, da klink ich mich Mal kurz mit ein. Ich hoffe das ist ok.
Ich habe das Schimmelproblem ausschließlich bei der Indoor Bonsaierde von Enger. Die schimmelt grundsätzlich immer auch wenn ich noch so verhalten gieße. Ich habe es schon versucht mit einer Deckschicht Akadama aber das hat nichts gebracht. Kann es sein das der Schimmelpilz schon in der Erde drin ist? Und gibt es einen Trick wie ich die Schimmelbildung unterbinden könnte? Wenn ich noch weniger gieße vertrocknen die Pflanzen vermutlich. Die Erde ist außerdem nicht zu sehr verdichtet. Wenn ich gieße hab ich am nächsten Tag schon einen dicke Schicht Schimmel drauf.

Ich hab eigentlich keine Lust die Pflanzen nochmal umzutopfen. Der Zeitpunkt dafür wäre gerade äußerst ungünstig...
Benutzeravatar
Roberto
Beiträge: 1104
Registriert: 24.05.2021, 20:28
Wohnort: Kassel

Re: Weisser Schimmel ODER Spinnweben auf Substrat?

Beitrag von Roberto »

Hallo...
Ich habe dieses Problem mit Luftzirkulation behoben...
Ich habe einen Ventilator auf kleinster Stufe paar Stunden täglich an, sodass
immer eine leichte Brise zwischen den Bäumen weht... :-D
So trocknet oben das Substrat schnell ab, wodurch in der mitte noch genug Wasser ist zum
trinken... :P
Es gibt wohl noch Tabletten in der Apotheke die *Hippo* mal beschrieben hat...
Der Name fällt mir gerade nicht ein... Es wird wohl in das Gießwasser gemacht...
Aber wie Anfangs schon geschrieben... Richtiges Gießverhalten ist wichtig... *daumen_new*
Nach dem Düngen mit Mineralischem Dünger gieße ich noch ein wenig Wasser über das
Substrat, sodass der Dünger nicht auf der Oberfläche bleibt... Aber nur etwas mit Wasser oben
den Dünger abspülen...
Denn nach dem düngen hatte mein Substrat auch früher oft kurz darauf einen weißen Flaum
gebildet...
Jetzt gibbets kein Schimmel mehr... :lol:
Viele Grüße
Agrippinensis
Beiträge: 19
Registriert: 21.10.2022, 09:03

Re: Weisser Schimmel ODER Spinnweben auf Substrat?

Beitrag von Agrippinensis »

Vielen Dank für die schnellen Rückmeldung.
Ich denke bei der Schädlichkeit ehr über meine Lunge und Ko nach. Wie sieht es da aus?

Seitdem ich sie gekauft habe wurde sie auch nicht gegossen. Die Erde ist nass genug. Allerdings ist der Schimmel sehr schnelllebig. Ich entferne ihn und am nächsten Tag ist er wieder da.

Zu der Frage: Ja unter der Steinschicht ist schwarze Erde!

Und richtig: Es ist eine Steineibe!

Gibt es etwas akutes was ich machen kann oder bleibt wirklich nur die Devise abwarten?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Agrippinensis
Beiträge: 19
Registriert: 21.10.2022, 09:03

Re: Weisser Schimmel ODER Spinnweben auf Substrat?

Beitrag von Agrippinensis »

Allerdings habe ich gerade bei mehreren Pflanzen schimmel was ich zuvor nie hatte. Gibt es da eventuell größere Ursachen?

Einmal beim einen Bonsai, im runterhängenden Efeu auf der Erde & einmal auf meiner Monstera schwarzer schimmel. Das es alles aufeinmal kommt verwundert mich. Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
DHG
Beiträge: 542
Registriert: 06.01.2021, 13:16

Re: Weisser Schimmel ODER Spinnweben auf Substrat?

Beitrag von DHG »

Ursache:
Vielleicht zu wenig gelüftet? Wenig/nicht geheizt? Vermutlich ist es relativ feucht in deiner Wohnung oder du gießt grundsätzlich zu viel.
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 7782
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Weisser Schimmel ODER Spinnweben auf Substrat?

Beitrag von mydear »

Nimmst du organischen Dünger?
“Fais de ta vie un rêve, et d'un rêve, une réalité“ Antoine de Saint-Exupéry
Agrippinensis
Beiträge: 19
Registriert: 21.10.2022, 09:03

Re: Weisser Schimmel ODER Spinnweben auf Substrat?

Beitrag von Agrippinensis »

Ich habe sowohl den Bonsai als auch die Monstera mit in Teebaumöl getränkten Küchenpapier behandelt.

Sowohl der Bonsai hat 2 Tagen keinen Schimmel mehr nachgebildet (Was eigentlich sehr schnell ging) und die Monstera hat auch draussen gestanden mit Teebaumöl und es sieht eigentlich gut aus. Habe sie wieder reingeholt.

Ich stelle einmal ein vorher Bild mit viel Schimmel und einmal ein nachher wie es gerade aussieht rein. Dort ist noch eine kleine Ecke mit Schimmel wo kein Küchenpapier drauf war. Das habe ich jetzt noch gemacht. (Und am Rande ein Update der Monstera;trübt es mich oder sieht es erstaunlich gut aus)
Bild

Bild
Bild
Bild
Ich verwende einen EG-Dünger von Pokon (Bonsai). Ich denke nicht dass dieser organisch ist. Ich habe allerdings bis jetzt auch nicht gedüngt bzw nur einen „Durchgang“. Die Angabe 1 X Week scheint mir etwas viel zu sein. Das braucht man doch nicht, oder?

Zu dem eingestellten Bonsai mit der Substratschicht über der erde ( meine beiden anderen sind nur mit Erde) - um zu schauen vieviel Wasser er noch hat grabe ich mir an der Seite ein Loch und gehe mit dem Finger mis runter zur Erde und schaue ob diese oberflächlich noch nass ist.. ich hoffe das ist so korrekt ist?

Welche Vorteile bietet eigentlich Substrat gegenüber der Erde? Da werde ich mich gerne einlesen. Vielleicht hat jemand einpaar Quellen.

Zu der Ursache des Schimmels: heizen tue ich bei mir nicht, da wir hier derartig gut isoliert sind dass ich ohne zu heizen meine 20grad habe. Kaum zu glauben aber war. Gut bei den aktuellen Preisen!
Somit liegt es denke ich nicht daran. Ich schaue dass ich häufiger durchlüfte!
Des Weiteren hatte ich Abends gerne wieder meinen Diffusor mit etwas ätherischen Ölen drin an. Vielleicht war dadurch zu viel Feuchtigkeit. Vielleicht jetzt wo es kälter ist sparsamer sein. Auch wenn ich ihn eigentlich schon lange habe…

Ich danke für die nette Aufnahme im Forum mit schnellen & vor allem netten Antworten.
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 7782
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Weisser Schimmel ODER Spinnweben auf Substrat?

Beitrag von mydear »

Hier zu mineralischem Substrat ein wenig Lesestoff: viewtopic.php?p=216930#p216930

Grüße
Rainer
“Fais de ta vie un rêve, et d'un rêve, une réalité“ Antoine de Saint-Exupéry
Agrippinensis
Beiträge: 19
Registriert: 21.10.2022, 09:03

Re: Weisser Schimmel ODER Spinnweben auf Substrat?

Beitrag von Agrippinensis »

Super danke dir. Das Problem an dem Bonsai hatte sich lange erübrigt. Alles super.
Nun habe ich ihn gestern Abend nachdem ich den Beitrag gemacht habe dass erste mal gegossen - heute mittag Direkt wieder Schimmel auf dem Substrat (Siehe Foto). Was mache ich falsch?
Was kann man machen? Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
DHG
Beiträge: 542
Registriert: 06.01.2021, 13:16

Re: Weisser Schimmel ODER Spinnweben auf Substrat?

Beitrag von DHG »

Wie wäre es mit wenigstens einem der zahlreichen Tipps die dir hier gegeben wurden ausprobieren statt irgendwelches Öl auf dem Substrat aufzubringen!?
Benutzeravatar
ania
Freundeskreis
Beiträge: 1260
Registriert: 27.11.2017, 09:04

Re: Weisser Schimmel ODER Spinnweben auf Substrat?

Beitrag von ania »

Wenn du komplett in körniges Substrat umtopfst, sollte sich das legen.
Die Erde ist nicht gut belüftet und feucht. Die Pilze sind da schon drin, unterirdisch wird alles voller Pilzfäden sein. Bei günstiger Gelegenheit (Gießen) kommen sie an die Oberfläche.

Für die Pflanze nicht schlimm, der Schimmel. Das zugrundeliegende Feuchtigkeitsproblem möglicherweise eher.
Auch für den Menschen wird sich der gesundheitliche Schaden in Grenzen halten. Da sind 2 Handflächen Erde die einmal pro Woche beim Gießen aufblühen, und nicht quadratmeterweise schimmlige Wände.

Ich würde sparsam gießen (sollte man im Winter sowieso) und im Frühjahr umtopfen.
Nimm dir auch Achims Überwinterungsratschlag zu Herzen.
Agrippinensis
Beiträge: 19
Registriert: 21.10.2022, 09:03

Re: Weisser Schimmel ODER Spinnweben auf Substrat?

Beitrag von Agrippinensis »

Ich habe alle Tips befolgt und ergänzend mit Teebaum Öl - stark gegen Pilz & Schimmel aller Art - behandelt.

Ich lüfte regelmäßig und habe eine gute Luftzirkulation.

Heizen brauche ich bei mir „leider“ nicht da es bei mir auch ohne angenehme 20-22 grad hat. Wie das geht? Keine Ahnung. Wahrscheinlich heizen die Nachbarn viel und die Dämmung ist sehr gut.

Zum Gießen: meine anderen Bonsais gieße ich bis die Erde wirklich nass ist und warte bis die obere Schicht wirklich trocken ist. So soll es m.E. auch.

Vielleicht sollte ich das bei der Steineibe anders machen? Nur einwenig und dafür etwas regelmäßiger?

Zum Überwintern: Überlebt sie es auch im bayrischen DE in MUC bei wirklichen Minusgraden? Ich traue mich nicht ihn draussen hinzustellen. Und ich find ihn eigentlich sehr schön; er würde mir fehlen :-)
Wenn es für die Pflanze besser ist muss ich es wohl tuen.

Eine erfreuliche Nachricht: ich habe heute einen neuen gekauft. (Ich hänge mal ein Foto an). Kann mir jemand die Art sagen, dass ich mich nach ggf. vorhandenen Vorlieben o. Besonderheiten erkundigen kann.

Ich bedanke mich im generellen an alle Nachrichten die bis jetzt in diesen Beitrag reingesetzt wurden.

MfG Alex

Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Antworten