Essentielle Nährelemente - Welche Nährelemente braucht ein Baum?

Einfache Modellvorstellungen
Antworten
Benutzeravatar
holgerb
BFF-Autor
Beiträge: 5215
Registriert: 22.09.2004, 17:24
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Essentielle Nährelemente - Welche Nährelemente braucht ein Baum?

Beitrag von holgerb » 29.11.2006, 20:44

„Alles Leben benötigt mindestens 16 essentielle Elemente.“*


Aus den Elementen Kohlenstoff ( C ), Sauerstoff ( O ) und Wasserstoff ( H ) werden die Kohlenhydrate gebildet. Die einzelnen Elemente sind in den Kohlenhydraten über Elektronenbindungen miteinander verbunden und bilden jeweils ein Molekül. Diese Bindungen sind energiereich, womit Kohlenhydrate „Nahrung“ für den Baum darstellen. Die oben genannten Elemente befinden sich als anorganische Verbindung in der Luft ( CO2 , Kohlendioxyd ) oder im Boden ( H2O , Wasser ).

Die restlichen 13 essentiellen Elemente befinden sich als Kationen ( positiv geladene Ionen ) oder Anionen ( negativ geladene Ionen ) im Boden. Sie besitzen keine für den Baum energetisch nutzbaren Bindungen, sie werden im allgemeinen Nährelemente genannt. Im einzelnen sind es:
Stickstoff , Phosphor, Kalium, Schwefel, Kalzium, Magnesium, Eisen, Mangan, Zink, Kupfer, Chlor, Bor und Molybdän. Daneben gibt es einige wachstumsfördernde Elemente wie Natrium, Aluminium, Silizium und Kobalt. Letzteres ist oftmals für Mykorrhizapilze sehr wichtig.

„Ein Nährstoff entsteht erst durch die Kombination eines essentiellen, aber energetisch nutzlosen Elements mit einer Energiequelle.“*

Die Nährelemente werden unterschieden in Hauptnährelemnte und Spurenelemente.
Als Hauptnährelementen werden von der Pflanze aufgenommen:
Kohlenstoff in Form von CO2
Wasserstoff ( H2O )
Sauerstoff ( H2O )
Stickstoff ( NO3- )
Phosphor ( H2PO4- )
Schwefel ( SO42- )
Kalium ( K+ )
Kalzium ( Ca2+)
Magnesium ( MgO )

Bezogen auf das Gewicht bestehen Pflanzen zu 99% aus den ersten fünf genannten Elementen. Obwohl Kalium, Kalzium und Magnesium gewichtsmäßig weitaus weniger vorhanden sind, werden sie trotzdem zu den Hauptnährelementen gezählt, da sie für das Leben der Pflanze wichtig sind.
Zu den essentiellen Spurenelementen zählen:
Eisen, Mangan, Zink, Kupfer, Chlor, Bor und Molybdän. Sie sind zwar nur in Spuren in den Pflanzen vorhanden, sind aber z.B. für die Aktivierung von Prozessen notwendig.

Grüne Pflanzen befinden sich in der einzigartigen Lage, selbst Nahrung zu produzieren. Beim Fotosyntheseprozess werden aus den energiearmen Nährelementen mit Hilfe von Licht energiereiche Kohlenhydrate hergestellt. Die Energie stammt aus dem Licht und wird in den Kohlenhydraten gespeichert. Diese energiereichen Stoffe werden gespeichert, als Baustoffe umgewandelt oder direkt als Energiequelle genutzt (veratmet). Bei der Veratmung wird chemische und Wärmeenergie, sowie Wasser und Kohlendioxyd freigesetzt.

Bild



*aus: Alex L. Shigo. Moderne Baumpflege S.223

Holger Burgardt
"The mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open."
- Frank Zappa -

Antworten