Waldleben

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
Antworten
olli.w.
Beiträge: 2220
Registriert: 08.12.2005, 17:58
Wohnort: Mittelmosel

Waldleben

Beitrag von olli.w. »

Hallo,

kurze Frage an die Bonsaigemeinde.
Hat schon jemand Erfahrungen mit dem neuen "Waldleben"-Präperat gemacht?
Wenn ja , welche?
Grüße Olli
Mosel-Riesling !

Lutz Marx
Beiträge: 937
Registriert: 15.12.2007, 17:39
Wohnort: Altdorf bei Nürnberg

Beitrag von Lutz Marx »

hallo olli, waldleben ist nicht neu, das gibt es schon einige jahre. ich verwende es auch schon seit 3 jahren. ich mache super erfahrungen damit. ich benutze es vor allem für geschwächte pflanzen und nach dem umtopfen und habe schon pflanzen hochgepäppelt, die ich wirklich abgeschrieben hatte. mein eindruck ist, dass die beste wirkung erzielt wird, wenn man es im herbst benutzt. die bäume sind dann im folgenden frühling sehr sehr wüchsig und vital. es wird übrigens auch viel von kommunen bei schwachen oder kranken strassenbäumen eingesetzt, auch da sind die erfahrungen wohl sehr gut. es ist natürlich kein wundermittel, aber ich kann es dir serh empfehlen, liebe grüße, lutz

Ginkgo1983
Beiträge: 141
Registriert: 25.09.2007, 16:12

Beitrag von Ginkgo1983 »

"Man muss noch Chaos in sich tragen, um einen tanzenden Stern zu gebären..."
Also sprach Zaranthustra (Friedrich Nietzsche)

In diesem Sinne,

Marcel

Benutzeravatar
Honey
Beiträge: 2872
Registriert: 18.08.2007, 12:28
Wohnort: Westliche Wälder

Beitrag von Honey »

ich hab mir letztes jahr ne flasche zum versuchen gekauft. die bäume haben die grausamsten, hochsommerlichsten ausgrabungsaktionen überstanden. ich hab nur keinen vergleich, ob sie das nicht ohne waldleben auch getan hätten :roll:
Du musst den Asphalt deiner Annehmlichkeiten verlassen
und dich in die Wildnis deiner Intuition begeben...
Was es dort für dich zu entdecken gibt,
ist etwas Wunderbares - nämlich dich selbst.

olli.w.
Beiträge: 2220
Registriert: 08.12.2005, 17:58
Wohnort: Mittelmosel

Beitrag von olli.w. »

Hallo,

jetzt hab ich die Homepage durchgeschaut aber nirgens steht geschrieben wie Oft und in welchem Abstand man das Waldleben anwendet.
Weiß einer mehr?
Olli
Mosel-Riesling !

Benutzeravatar
Honey
Beiträge: 2872
Registriert: 18.08.2007, 12:28
Wohnort: Westliche Wälder

Beitrag von Honey »

wenn waldleben von der stadt in parks o.ä. verwendung findet, werden diese bäume nur einmalig ordentlich damit behandelt.
da waldleben hauptsächlich aus enzymen besteht, wird es den bäumen auch nicht schaden, wenn du immer mal kleine mengen unters gießwasser mischst. sollte aber meines wissens nicht mit (flüssigen) düngerpräparaten kombiniert werden. ich hab festgestellt, dass es seinen geruch verliert, wenn es 2-3 tage bereits mit wasser vermengt rumsteht, möglicherweise verliert sich dann die wirkung? Also am besten immer frisch ansetzen.
Du musst den Asphalt deiner Annehmlichkeiten verlassen
und dich in die Wildnis deiner Intuition begeben...
Was es dort für dich zu entdecken gibt,
ist etwas Wunderbares - nämlich dich selbst.

Benutzeravatar
spiritkanu
Beiträge: 250
Registriert: 18.10.2005, 15:24
Wohnort: Wien und Südburgenland
Kontaktdaten:

Beitrag von spiritkanu »

Lutz Marx hat geschrieben: ich benutze es vor allem für geschwächte pflanzen und nach dem umtopfen und habe schon pflanzen hochgepäppelt, die ich wirklich abgeschrieben hatte.
Hallo Lutz,
du schreibst, du benutzt es u. a. vor allem nach dem Umtopfen. Unmittelbar danach oder wartest du eine Weile, wie man auch mit Düngen bei frisch umgetopften Pflanzen warten muss? Ich habe dieses Wochenende selbst umgetopft und überlege nun den Einsatz von Waldleben.
Servus,
Reinhold

Bonsaiclub Wien

Lutz Marx
Beiträge: 937
Registriert: 15.12.2007, 17:39
Wohnort: Altdorf bei Nürnberg

Beitrag von Lutz Marx »

guten morgen, du kannst es sofort verwenden, es besteht keine gefahr von wurzelschäden, wenn du daran gedacht hast... waldleben ist ja kein dünger, sonderen ein mittel zur (re-) vitalisierung. hputsächlich nadeln bzw. blätter und stamm gut besprühen, das, was dabei in den boden gelangt, reicht, du brauchst eigentlich nicht extra damit gießen. herzliche grüße, lutz

Antworten