Lärchen

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11726
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Lärchen

Beitrag von Martin_S »

Thierry hat geschrieben:....Nee nee Martin nicht Torf zusetzen, ich meinte frisches Moos (das sehr reich an Huminsäuren ist) einfach auf das Substrat legen damit bei jedem Gießen ein bisschen von diesen guten Huminsäuren an die Wurzeln gelangt.

Funktioniert super zum Beispiel bei Yamadoris mit wenig Wurzeln, oder bei geschwächten Bäume.

....

Ah!
danke für die Info. Klar das ic das mal gleich gegoolet habe und da ist aber von der Huminsäure erst nach Zersetzung des Mooses die Rede..... Egal auch! Denn dabei kamen mir andere Überlegungen in den Sinn und ich habe gerade meinem Assistenten aufgetragen mit 10 Gramm Huminsäure zu bestellen! :D Endlich kann ich das mal ausprobieren! Reizt mich schon sehr lange. Daher: tausend Dank!
M
Beste Grüße
Martin

Kein Mensch war ohne Grund in deinem Leben.
Der eine war ein Geschenk, der andere eine Lektion.
Benutzeravatar
Thierry
Beiträge: 4130
Registriert: 22.07.2005, 10:53
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Lärchen

Beitrag von Thierry »

De rien (bitte sehr) :D

Weißt du wer mich auf die Idee gebracht hat ?

Du ! *daumen_new*

Kein Scherz. Weißt du noch ? Du hast mal vor sehr langer Zeit (bestimmt vor 4 o. 5 Jahren) gesagt, du empfehlst den Zuschlag von Torf u. Humus wegen der Huminsäuren die drin sind schon länger und leider hört nur keiner drauf.
Einer hat aber drauf gehört. :wink: und sogar versucht über deine Idee nachzudenken. Also habe vor 2 Jahren mal jemanden gefragt wegen dieser Geschichte mit den Huminsäuren (deine Idee ging mir damals nicht mehr aus dem Kopf) und derjenige sagte mir er nimmt frisches Moos dafür (ähnlicher Effekt dank der Huminsäuren). Also habe ich's einfach probiert. Und siehe da, funktioniert super. :D Seitdem nehme ich immer frisches Moos mit beispielsweise wenn wir auf Yamadorijagd gehen und das Ergebniss ist schon krass manchmal (letztes Beispiel : die Yamadoris die wir vor 4 Wochen geholt haben treiben wie die Depen, wo die Yamadoris von anderen Klubmitglieder, die auch mit auf der Jagd waren, noch schwächeln). Was will man mehr? :D

Ab und zu hört schon einer drauf was du uns erzählst. :wink:

Liebe Grüße,

Thierry
Viele Grüße,
Thierry

"A juniper without jin is like a dog without fleas : not natural..." - John Naka
Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11726
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Lärchen

Beitrag von Martin_S »

Da kann man doch mal sehen :mrgreen: Der Schilly!

Nun denken wir beide mal laut darüber nach, was ich euch immer vom Sphagnum Moos erzähle und wie gut meine Erfahrungen bei der Wurzelbildung sind, wenn man kranke Bäume in das pure Shagnum pflanzt....und ich kann das sogar beweisen (anhand diverser Bilder).......
Schließt sich der Kreis?
M
Beste Grüße
Martin

Kein Mensch war ohne Grund in deinem Leben.
Der eine war ein Geschenk, der andere eine Lektion.
Benutzeravatar
Thierry
Beiträge: 4130
Registriert: 22.07.2005, 10:53
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Lärchen

Beitrag von Thierry »

Martin_S hat geschrieben:und ich kann das sogar beweisen (anhand diverser Bilder).......
Schließt sich der Kreis?
Oui Monsieur *daumen_new*
:wink:
Viele Grüße,
Thierry

"A juniper without jin is like a dog without fleas : not natural..." - John Naka
Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 5487
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Re: Lärchen

Beitrag von Andreas Ludwig »

Martin_S hat geschrieben:Nun denken wir beide mal laut darüber nach, was ich euch immer vom Sphagnum Moos erzähle und wie gut meine Erfahrungen bei der Wurzelbildung sind, wenn man kranke Bäume in das pure Shagnum pflanzt....
Bloss - ist es eins (Huminsäure) oder vieles (allgemein bakterizide/fungizide Wirkung des Mooses plus pH-Steuerung plus Feuchtigkeit plus Durchlüftung wegen der Struktur)..?

Nix gegen Analyse - aber was, wenn ein Phänomen nun mal ein emergentes bleibt? Dann ist der Empiriker besser dran, auch wenn er blöd ist...
:mrgreen:
It is not enough to be busy. So are the ants. The question is: What are we busy about?
(Thoreau)
Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11726
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Lärchen

Beitrag von Martin_S »

Andreas Ludwig hat geschrieben:....Bloss - ist es eins (Huminsäure) oder vieles (allgemein bakterizide/fungizide Wirkung des Mooses plus pH-Steuerung plus Feuchtigkeit plus Durchlüftung wegen der Struktur)..?
....

...und genau deshalb der Versuch mit der reinen Huminsäure *engel*

M
Beste Grüße
Martin

Kein Mensch war ohne Grund in deinem Leben.
Der eine war ein Geschenk, der andere eine Lektion.
Benutzeravatar
sloe
Beiträge: 117
Registriert: 22.02.2005, 10:02
Wohnort: Wehrheim

Re: Lärchen

Beitrag von sloe »

...und Huminsäure ist für Amseln bestimmt weniger attraktiv als Moos! :wink:
Gruss - Wilma
Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11726
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Lärchen

Beitrag von Martin_S »

....sieht dann aber auch nicht mehr so chick aus :lol:
M
Beste Grüße
Martin

Kein Mensch war ohne Grund in deinem Leben.
Der eine war ein Geschenk, der andere eine Lektion.
Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 5487
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Re: Lärchen

Beitrag von Andreas Ludwig »

Martin_S hat geschrieben:...und genau deshalb der Versuch mit der reinen Huminsäure *engel*
Super. Teste bitte auch die Terpene und Zimtsäurenderivate. Damit es aussagekräftig wird. *nenene*
It is not enough to be busy. So are the ants. The question is: What are we busy about?
(Thoreau)
Benutzeravatar
Timbo
Beiträge: 832
Registriert: 21.12.2008, 13:57
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Lärchen

Beitrag von Timbo »

Andreas Ludwig hat geschrieben: Super. Teste bitte auch die Terpene und Zimtsäurenderivate. Damit es aussagekräftig wird.
Watt? Du kennst ja Wörter :mrgreen:
Benutzeravatar
sulrich
Beiträge: 1483
Registriert: 26.04.2005, 23:47
Wohnort: München

Re: Lärchen

Beitrag von sulrich »

Hallo,
Martin_S hat geschrieben:...und genau deshalb der Versuch mit der reinen Huminsäure *engel*
Übrigens, in den amerikanischen Foren gibt's einige, die darauf schwören:
http://bonsainut.com/forums/showpost.ph ... ostcount=6
http://bonsainut.com/forums/showthread. ... #post50025
Viele Grüße,
Stefan

Whenever there is any doubt, there is no doubt. - Sam in 'Ronin'
Benutzeravatar
Nittapoke
Beiträge: 545
Registriert: 22.04.2010, 08:17
Wohnort: Burgstetten

Re: Lärchen

Beitrag von Nittapoke »

...und Huminsäure ist für Amseln bestimmt weniger attraktiv als Moos!
...da ist was dran, muß ich doch auch mal probieren...immer diese Amseln :mrgreen:
Es grüßt der Thilo

...so sennse hald, d Schwooba...
Benutzeravatar
Kat
Freundeskreis
Beiträge: 244
Registriert: 08.05.2009, 22:34
Wohnort: Hamburg

Re: Lärchen

Beitrag von Kat »

Timbo hat geschrieben:
Andreas Ludwig hat geschrieben: Super. Teste bitte auch die Terpene und Zimtsäurenderivate. Damit es aussagekräftig wird.
Watt? Du kennst ja Wörter :mrgreen:
Timbo - och, wenn man so den einen oder anderen Beitrag liest - da gewöhnt man sich schnell dran :mrgreen:

*engel*
Wenn man den ganzen Irrsinn des Lebens einmal für sich modifiziert hat, geht's.
Benutzeravatar
Timbo
Beiträge: 832
Registriert: 21.12.2008, 13:57
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Lärchen

Beitrag von Timbo »

Ja wer solche Wörter kennt und schreiben kann muss Mentor sein. Ich staune aber immer wieder :)
Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 5487
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Re: Lärchen

Beitrag von Andreas Ludwig »

Timbo - Schilly macht sowas ja beruflich. Ich wette, der könnte einen Wettbewerb um das längste Wort locker gewinnen.

Ich wollte nicht auftrumpfen, sondern bloss meine Zweifel anmerken, dass aus den vielen, vielen Stoffen, die Moose enthalten (man weiss es bis heute nicht so ganz genau, weil andere Sachen rentabler waren und darum besser erforscht wurden), ein einziger die ganze Wirkung macht.

Aber wir haben ja Schilly! Er wird pudern, stäuben, lösen und tüdeln und uns das alles haarklein berichten. Und dann kriegt er den Max Plankton-Preis für Phytopraxis! :wink:
It is not enough to be busy. So are the ants. The question is: What are we busy about?
(Thoreau)
Antworten