Kalkung des Eibensubstrates sinnvoll?

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
Antworten
Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3386
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Kalkung des Eibensubstrates sinnvoll?

Beitrag von bonsaiheiner » 03.06.2010, 00:37

Hallo,
In einem meiner ersten Bonsaihandbücher "Bonsaipraxis" (1981) v. Horst Krekeler ist zu lesen, dass Eiben sehr kalkhaltige Böden benötigen. Horst Krekeler ist vom Werdegang her meines Wissens ein alter Baumschulexperte und wird es wohl wissen.
Bei Wikipedia wird erwähnt, dass Eiben nährstoffreiche, oft basische Böden bevorzugen, was ja auch für kalkliebend spricht.

Meine Frage: Macht es Sinn, unseren Bonsai-Eiben über das Giesswasser hinaus (ich giesse nur mit Grund- und Teichwasser) Kalk zuzuführen?
Ich habe damit begonnen, Hühnereierschalen nach Entfernung der Eihäute im Mörser zu feinem Pulver zu verreiben und überlege, ob ich von Zeit zu Zeit eine Messerspitze von dem so gewonnenen Pulver auf das Substrat aufbringe oder beim Umtopfen ganz geringe Mengen dieses Pulvers dem Substrat beimenge.
Ich will hoffen, dass ich hier im richtigen Forum gelandet bin und würde mich über eine Antwort freuen.
bonsaiheiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!


Benutzeravatar
holgerb
BFF-Autor
Beiträge: 5215
Registriert: 22.09.2004, 17:24
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kalkung des Eibensubstrates sinnvoll?

Beitrag von holgerb » 03.06.2010, 06:00

Tja, Wikipedia,
die habe ich auch mal zu Rate gezogen (auch wenn ich Wiki inzwischen als Quelle eher meide, aber hierfür reicht's aus).

Wenn der Horst Krekeler das so geschrieben hat, dann ist das so nicht richtig. Im Prinzip gibt es keine kalkliebenden Pflanzen, es gibt höchstens Pflanzen, die Kalk mehr oder weniger tolerieren. Eiben tolerieren Kalk eben mehr.... so wär's korrekter....

So, und jetzt die Erklärung anhand von Wiki:

da steht: "Die Europäische Eibe bevorzugt frische, nährstoffreiche, oft basische Böden[...]".

Da mag man zunächst auf den Gedanken kommen, das passe ihr besser, als saures Milieu...
Ich sage aber, daß Eiben bei pH um 6-6,5 besser gedeihen, als bei zu hohem pH-Wert. Kalkhaltige, basische Böden neigen dazu, daß Eisen festgelegt wird und somit nicht mehr pflanzenverfügbar ist, kein Chlorophyll in neuen Blättern gebildet wird, was sich dann durch Chlorosen äussert....

Warum aber die Verwirrung mit den bevorzugt basischen Böden?

Ist doch ganz logisch...

Denken wir mal kurz, der Mensch wäre nicht hier, hätte nicht abgeholzt, alles würde wachsen wie es mag.... dann hätte unsere Eibe gegen Buchen, Eichen usw. usw. anzukämpfen. Eiben wachsen aber langsam, vor allem langsamer als besagte Luabbäume, die hier vorherrschend wären. Was bleibt der Eibe also übrig? Sie wächst einfach da, wo es anderen Bäumen nicht so gut ist, mit anderen Worten sie ist ein Bodenspezialist, sie hat eine größere pH-Toleranz als andere Pflanzen.
Daraus eine Vorliebe zu machen ist aber eher eine falsche Einschätzung.
Genauso ist die Eibe keine Schattenpflanze, sie wächst bedeutend besser bei Sonneneinstrahlung, sie verträgt also den Schatten besser, eben aus den selben Gründen, die anderen wachsen einfach schneller....

Es sollte also von Kalkverträglichkeit und nicht von Vorliebe gesprochen werden....
"The mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open."
- Frank Zappa -

Benutzeravatar
eleqsis
Beiträge: 67
Registriert: 26.10.2006, 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Kalkung des Eibensubstrates sinnvoll?

Beitrag von eleqsis » 03.06.2010, 11:03

Wow, Danke für die ausführliche Erklärung.

LG, Alex

Benutzeravatar
camaju
Moderator
Beiträge: 10637
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Kalkung des Eibensubstrates sinnvoll?

Beitrag von camaju » 03.06.2010, 12:03

Wenn du es nicht schon gemacht hast, mach dir mal die Mühe und les die Beiträge von Urikawa (unserem Eibenflüsterer :wink: )
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Ich moderiere in blau, der Rest ist nur meine Meinung

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3386
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Kalkung des Eibensubstrates sinnvoll?

Beitrag von bonsaiheiner » 03.06.2010, 14:04

Hallo,
ich habe zu danken für den fundierten und plausiblen Kommentar von holgerb, mein Eierschalenmörser wird wieder im Schrank verschwinden :!:
Die Beiträge von urikawa zur Eibenpflege sind extrem wertvoll, danke auch dafür :!:
bonsaiheiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Antworten