... die Sache mit der Plastiktüte??!!

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
jonny kontroletty
Beiträge: 77
Registriert: 08.03.2009, 19:45
Wohnort: Magdeburg

Re: ... die Sache mit der Plastiktüte??!!

Beitrag von jonny kontroletty » 05.03.2012, 21:45

Hallo,

Thema schwarze Plastikbeutel...
Kann ich doch bestimmt auch frisch umgetopfte und gesammelte Pflanzen mit dieser Methode vor möglichen Nachtfrösten schützen?
Standort wär dann eher halbschattig, geschützt zu wählen?


Gruß Stephan


Kanna
Beiträge: 1913
Registriert: 30.03.2011, 20:53

Re: ... die Sache mit der Plastiktüte??!!

Beitrag von Kanna » 05.03.2012, 21:54

Hi

...oder man topft erst um und gräbt erst aus wenns Frostsicher ist :)...


Grüße

Benutzeravatar
camaju
Moderator
Beiträge: 10637
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen

Re: ... die Sache mit der Plastiktüte??!!

Beitrag von camaju » 05.03.2012, 21:55

Kommt drauf an, wie stark der Nachtfrost ist. Als Windschutz ist das OK.
jonny kontroletty hat geschrieben: auch frisch umgetopfte und gesammelte Pflanzen


Bist du da nicht ein bisschen früh dran, bzw. warum machst du das alles jetzt schon ?
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Ich moderiere in blau, der Rest ist nur meine Meinung

jonny kontroletty
Beiträge: 77
Registriert: 08.03.2009, 19:45
Wohnort: Magdeburg

Re: ... die Sache mit der Plastiktüte??!!

Beitrag von jonny kontroletty » 05.03.2012, 22:04

menno, geht doch nich immer gleich vom Schlimmsten aus...
NEIN, ich grabe jetz noch keine Bäume aus...

Und sicherlich spreche ich hier von moderaten Nachfrösten, wo wahrscheinlich auch ein Hauswandnaher bzw. überdachter Standort gleichwertig wär...

Grundüberlegung war der bereits erwähnte mögliche positive Effekt beim Anwachsen durch die gespannt Luft und leicht erhöhte Temperatur/Luftfeuchtigkeit...
Diese, und ein möglicher Schutz vor späten, immer möglichen Nachfrosten war mein Gedanke...

Nicht jeder der von Ausgraben spricht hat den Spaten bereits in der Hand.


*Tante Edit*
Kanna hat geschrieben:Hi

...oder man topft erst um und gräbt erst aus wenns Frostsicher ist :)...


Grüße
Was in Hinblick auf mögliche Eisheilge schon zu spät sein kann...


Gruß Stephan

Benutzeravatar
camaju
Moderator
Beiträge: 10637
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen

Re: ... die Sache mit der Plastiktüte??!!

Beitrag von camaju » 05.03.2012, 22:07

jonny kontroletty hat geschrieben:menno, geht doch nich immer gleich vom Schlimmsten aus...
NEIN, ich grabe jetz noch keine Bäume aus...
Nicht jeder der von Ausgraben spricht hat den Spaten bereits in der Hand.
Na, dann geb uns doch in Zukunft wenigstens soviel Info's, das man nicht auf komische Gedanken kommt.
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Ich moderiere in blau, der Rest ist nur meine Meinung

jonny kontroletty
Beiträge: 77
Registriert: 08.03.2009, 19:45
Wohnort: Magdeburg

Re: ... die Sache mit der Plastiktüte??!!

Beitrag von jonny kontroletty » 05.03.2012, 22:12

Da hast natürlich Recht Jürgen!
Ich lese sehr viel, schreib jedoch wenig, was sicherlich meinem Anfängerstatus zu Grunde liegt.
Aus diesem Grund versuch ich Gedänkegänge in gewisser Form abzusichern...

Gruß Stephan

Benutzeravatar
Josef Knieke
Beiträge: 2281
Registriert: 25.08.2010, 21:19
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: ... die Sache mit der Plastiktüte??!!

Beitrag von Josef Knieke » 05.03.2012, 22:15

Hallo Stephan

wenn du noch ein paar Tage wartest, ist das sicherlich machbar. Jeder geschwächten Pflanze wird die wärmende Frühlingssonne und die Haube gut tun. Ein Standort direkt an der Hauswand kann zu dieser Jahreszeit von Vorteil sein.
Nur Vorsicht beim Abnehmen der Tüte, die frischen Blätter sind dann sehr empfindlich.





Gruß


Josef
Zuletzt geändert von Josef Knieke am 06.03.2012, 09:29, insgesamt 1-mal geändert.
http://www.bonsai-arbeitskreis-hildesheim.de/
AK-Treffen jeden 2. Samstag im Monat

Kanna
Beiträge: 1913
Registriert: 30.03.2011, 20:53

Re: ... die Sache mit der Plastiktüte??!!

Beitrag von Kanna » 05.03.2012, 22:19

Hi
Nicht jeder der von Ausgraben spricht hat den Spaten bereits in der Hand.
Man kann ja nie wissen ;)


Ich persönlich habe aber gute Erfahrungen gemacht, indem ich die Pflanzen nach dem ausgraben mindestens ein Jahr Sonnen- und Windgeschützt aufgestellt habe.

Mit der gespannten Luft habe ich selbst nur Erfahrungen mit Aichryson tortuosum gemacht. Bei anderen heimischen Gehölzen habe ich das jetzt noch nicht ausprobiert. Würde mich aber auch interessieren ob das was bringt bei Fichte, Lärche und Co.

Grüße

jonny kontroletty
Beiträge: 77
Registriert: 08.03.2009, 19:45
Wohnort: Magdeburg

Re: ... die Sache mit der Plastiktüte??!!

Beitrag von jonny kontroletty » 06.03.2012, 18:25

Hallo und vielen Dank für eure Antworten!

Benutzeravatar
dragon
Beiträge: 85
Registriert: 23.05.2006, 14:46

Re: ... die Sache mit der Plastiktüte??!!

Beitrag von dragon » 19.06.2012, 22:04

Hallo,

auch wenn es hier schon was älter ist.

Ich habe gute Erfahrungen mit den durchsichtigen "IKEA Boxen mit Deckel" gemacht um meinen Bäumen ab und an eine Kur zu verpassen. Die Kisten gibt es in allen Größen und man kann sie perfekt stapeln, ineinander oder mit je einem Baum drin aufeinander. Mobiles Bonsai Gewächshaus sozusagen oder auch als Anzuchtstation für Stecklinge perfekt.

Bei den Plastiktüten habe ich die Erfahrung gemacht, das die Bäume/Stecklinge den direkten Kontakt mit der Folie einem irgendwann übel nehmen. (Blätter werden braun und faulen) Später habe ich es auch mit Draht Gestell versucht um den Kontakt zu vermeiden, ist aber auch ziemlich affig weil irgendwo immer ein Blatt an der Folie ansteht. Daher die Idee mit der "durchsichtigen Plastikbox".

Bis dahin

Gruß Andi

Giant Step
Beiträge: 15
Registriert: 24.05.2012, 00:25

Re: ... die Sache mit der Plastiktüte??!!

Beitrag von Giant Step » 22.06.2012, 23:38

Das mit der Plastiktüte ist eine interessante Sache!
Habe meine Serissa auch mal 2 Wochen reingemacht, Passiert ist nicht viel, außer, dass aus den Löchern Triebe gewachsen, die jetzt 15 cm !! lang sind. Sieht doof aus, aber ich will Dickenwachstum mit dem Wildwuchs erreichen.

Aber jetzt eine Frage:
Wie bekomme ich solche riesigen dicken Luftwurzeln, wie hier am Stamm?
Bild

Die hatte meine Serissa schon als ich sie gekauft habe.
Gerne hätte ich am Stamm noch mehrere davon. Die Rückseite sieht im vergleich zur Vorderen recht kahl aus ...

Was mein Ihr, ist das (noch) möglich?
Kann ich solche Luftwurzeln gezielt am Stamm "züchten"?


Grüße
- Paul

Benutzeravatar
Josef Knieke
Beiträge: 2281
Registriert: 25.08.2010, 21:19
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: ... die Sache mit der Plastiktüte??!!

Beitrag von Josef Knieke » 23.06.2012, 10:06

Hallo Paul

m.E. reagieren verschiedene Sorten unterschiedlich darauf, Luftwurzeln zu entwickeln. Meine Erfahrungen sind bei Fuchsien, Myrten und beim Ficus funktioniert es relativ einfach.

Versuch es doch!!!
Das einzige Problem ist, dass der Baum insgesamt nicht zu nass stehen sollte, da sonst mögliche Schimmelbildung entsteht.


Gruß

Josef
http://www.bonsai-arbeitskreis-hildesheim.de/
AK-Treffen jeden 2. Samstag im Monat

Timo1986
Beiträge: 32
Registriert: 09.02.2019, 15:00

Re: RE: Re: ... die Sache mit der Plastiktüte??!!

Beitrag von Timo1986 » 20.03.2019, 22:45

Kanna hat geschrieben:Auch eine Möglichkeit...

Wenn auch etwas teurer (ca. 28 €), aber dafür kann man mehrere Pflanzen unterbringen und diese besser kontrollieren.

Grüße
Hey das ist ja cool, wie nennt Mann die Häuschen?

LG
Timo

Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk


Benutzeravatar
Silke
Freundeskreis
Beiträge: 417
Registriert: 30.05.2017, 15:15
Wohnort: Köln / Leverkusen

Re: ... die Sache mit der Plastiktüte??!!

Beitrag von Silke » 21.03.2019, 07:52

Hallo Timo,
gib mal ins Internet in die Suchfunktion ein: Foliengewächshaus
Da bekommst du viele Anbieter.

Dieser Thread hier ist ziemlich alt, aber sehr informativ.

Gruß
Silke

Antworten