Schadbild einer Azalee

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
Antworten
Benutzeravatar
Josef Knieke
Beiträge: 2281
Registriert: 25.08.2010, 21:19
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Schadbild einer Azalee

Beitrag von Josef Knieke »

Hallo ihr Lieben

hab hier ein Pflegekind bei mir im Garten stehen. Leider sieht die kleine Satsukiazalee nicht soooo putzmunter aus. Sie wurde im Frühjahr bei Vaclav Novak in der Tschechischen Republik käuflich erworben.
Nach der Blüte, die relativ dürftig ausfiel, wurde sie umgetopft. Entgegen unserer Gewohnheiten, haben wir zum Zwecke der Inaugenscheinnahme des Wurzelballens, im Juli umgetopft.
Auffälligkeiten wurden dabei nicht festgestellt. - Aber weiter Zuwachs war auch nur dürftig!

Nun sehen die Blätter auch nicht sehr vielversprechend aus. Bin ein wenig ratlos, hat einer 'ne Vermutung was die Kleine haben kann???


LG

Josef
Dateianhänge
links Oberseite, rechts Rückseite
links Oberseite, rechts Rückseite
http://www.bonsai-arbeitskreis-hildesheim.de/
AK-Treffen jeden 2. Samstag im Monat

MrBigWednesday
Beiträge: 335
Registriert: 23.09.2008, 17:24

Re: Schadbild einer Azalee

Beitrag von MrBigWednesday »

hallo josef

um dir überhaupt eine antwort aus der ferne geben zu können, musst du noch einige infos nachliefern. wie zum beispiel: sind alle blätter betroffen, oder nur die älteren. wie verlief die verbräunung der blätter. was hast du verändert, standort, giessverhalten, düngeverhalten etc.
mach doch bitte ein foto vom ganzen baum. und wenn du das blatt fotografierst, verwende bitte die makrofunktion deiner kamera und achte auf die lichtverhältnisse.

gruss
gérald

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 3947
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Kurpfalz-Gott erhalt´s

Re: Schadbild einer Azalee

Beitrag von Georg »

Hallo Josef,
so sahen ein großer Teil der Blätter meiner Satsuki nach dem Winter aus.
Dann allerdings habe ich beim Neuaustrieb nur gesundes einwandfreies Blattwerk erhalten. Sie wurde auch nicht umgetopft, da ich dies ja schon letztes Jahr gemacht hatte und das Substrat und die Wurzeln kannte.
Hatte Deine Satsuki schon diese Blätter oder erst in dieser Saison bekommen?
Bei letzterem ist es ja dann kein Kälteschaden.
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23430
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Schadbild einer Azalee

Beitrag von Heike_vG »

Hallo Josef,

an Deiner Stelle würde ich der Azalee Aliette verabreichen. Das hilft meistens sehr gut, wenn mal eine Azalee so vor sich hin gammelt und nicht ordentlich wächst.
Ansonsten muss man Dir ja nicht erzählen, wie Azaleen gepflegt werden wollen, Deine anderen gedeihen ja, oder? 8)

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Josef Knieke
Beiträge: 2281
Registriert: 25.08.2010, 21:19
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Schadbild einer Azalee

Beitrag von Josef Knieke »

Hallo Gerald

zu deinen Fragen: Es ist der ganze Baum betroffen, hier ist es der Neuzuwachs aus diesem Jahr. Die Farbe der Blätter verändert sich vom Rand her.
Inwiefern sich Gießverhalten, Standort und Düngegaben verändert haben, kann ich nicht beurteilen, da das Bäumchen bis letztes Frühjahr bei Vaclav Novak in der Tsch. Republik stand.


@Rüdiger:
es ist wie gesagt der Neuaustrieb betroffen, das alte Laub ist runter vom Baum.

@Heike:
danke für den Tipp Heike, ich habs zu Hause rumstehen und komme nicht darauf es anzuwenden!!! :oops: (peinlich, peinlich!!)
Meinen Bäumen geht es gut, die haben derartige Schadbilder noch nie gehabt!

Danke euch allen, werde noch andere Bilder einstellen
LG

Josef
http://www.bonsai-arbeitskreis-hildesheim.de/
AK-Treffen jeden 2. Samstag im Monat

Bernd Siebold
Beiträge: 188
Registriert: 01.01.2008, 19:42
Wohnort: Hemsbach a.d. Bergstrasse
Kontaktdaten:

Re: Schadbild einer Azalee

Beitrag von Bernd Siebold »

Hallo Josef,

ich hatte dieses Jahr auch eine Azalee die diese (soweit ich das beurteilen kann) Schwierigkeiten hatte.
Ich bekam den Tipp, diese etwas luftiger zu stellen. Denn Sie stand vollsonnig und sehr windgeschütz.
Man sagte mir, die braucht es etwas zirkulierender, da die Stelle sehr heiss wurde.
Ich hab dann sicherheitshalber mit Aliette gegossen und sie sie hat sich gut erholt.


Grüße bernd
Grüße Bernd

Benutzeravatar
Josef Knieke
Beiträge: 2281
Registriert: 25.08.2010, 21:19
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Schadbild einer Azalee

Beitrag von Josef Knieke »

Hallo Bernd

das Bäumchen stand unter einem Schattennetz, allerdings "etwas" zugig! Das könnte es natürlich auch gewesen sein. Danke für den Tipp, Bernd!

Hab erstmal eine Aliettekur durchgeführt! Hoffe, dass sie dann wieder auf die Beine kommt.

Hier noch zwei Bilder wo man den Schaden hoffentlich besser erkennen kann.



LG

Josef
Dateianhänge
IMG_9375.JPG
IMG_9374.JPG
Zuletzt geändert von Josef Knieke am 22.10.2012, 16:26, insgesamt 1-mal geändert.
http://www.bonsai-arbeitskreis-hildesheim.de/
AK-Treffen jeden 2. Samstag im Monat

Benutzeravatar
Hildwine
Beiträge: 85
Registriert: 07.03.2009, 23:00
Wohnort: Deutschland

Re: Schadbild einer Azalee

Beitrag von Hildwine »

Hmm, Aliette ist doch ein Pilzmittel und wirkt von daher nur gegen Pilzerkrankungen.
Wie soll sich ein Baum mit derzeit unklarem Schadbild erholen, bloss weil man mit Aliette gießt?
Grüße,
Hildwine
Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten.

Benutzeravatar
Josef Knieke
Beiträge: 2281
Registriert: 25.08.2010, 21:19
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Schadbild einer Azalee

Beitrag von Josef Knieke »

Hallo Marja

hier ein Auszug der Produktbeschreibung: "....Aliette hält nicht nur Ihre Zier- und Nutzpflanzen frei von Pilzkrankheiten. Vielmehr hat das Mittel auf Thujen und Rhododendren auch eine vitalisierende Wirkung. ... "

Da sich eine Behandlung gegen Pilze nicht schädigend auswirkt (eine Pilzbehandlung vor der Einwinterung ist ohnehin ratsam), kann das Mittel aber vitaliserend auf die geschwächte Pflanze einwirken.


LG

Josef
http://www.bonsai-arbeitskreis-hildesheim.de/
AK-Treffen jeden 2. Samstag im Monat

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23430
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Schadbild einer Azalee

Beitrag von Heike_vG »

Hallo Marja,

dann lies doch den Beipackzettel mal genau. :wink: Da steht auch etwas von einer vitalisierenden Wirkung auf Rhododendron und Thuja.
Außer mir haben auch viele Bonsaifreunde schon selbst die Erfahrung gemacht, dass bei solchem Schadbild an der Satsuki Aliette eine gute Wirkung zeigt.
Ob das Schadbild jetzt wirklich nachgewiesenermaßen von einem Pilz hervorgerufen wurde oder nicht, Aliette hilft erfahrungsgemäß.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

MrBigWednesday
Beiträge: 335
Registriert: 23.09.2008, 17:24

Re: Schadbild einer Azalee

Beitrag von MrBigWednesday »

hallo josef

so schlimm sieht die azalee gar nicht aus. auf jeden fall nicht so dramatisch wie auf dem foto mit den zwei blättern.
mehr als die aliette-behandlung würde ich momentan auch nicht machen.
was es ist wäre aber schon interessant zu wissen.

gruss
gérald

Benutzeravatar
Josef Knieke
Beiträge: 2281
Registriert: 25.08.2010, 21:19
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Schadbild einer Azalee

Beitrag von Josef Knieke »

Hallo Gerald

was es ist, weiß ich auch noch nicht! :(

Ich vermute, dass es mit dem Wurzelsystem zu tuen hat. Das Substrat war feucht, aber aufgrund des windigen Standortes konnten der mager ausgebildete Wurzelballen die Pflanze nicht mehr versorgen.
Mit zunehmenden Neuaustrieb hat daraufhin die Versorgung der frischen Blätter versagt.



Abwarten, was draus wird!!?? :roll:



Gruß

Josef
http://www.bonsai-arbeitskreis-hildesheim.de/
AK-Treffen jeden 2. Samstag im Monat

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11587
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Schadbild einer Azalee

Beitrag von Martin_S »

Nebenbei wirkt Alliette als eines der wenigen Fungizide gegen Wurzelfäule. Die ist nicht so unwahrscheinlich bei Azaleen, da diese einen sehr dichten Wurzelballen haben. Dadruch kommt es bei dauerhafter Nässe schnell zur Wurzelfäule.
Das aber wirklich nur nebenbei.
M
Beste Grüße
Martin

Kein Mensch war ohne Grund in deinem Leben.
Der eine war ein Geschenk, der andere eine Lektion.

MrBigWednesday
Beiträge: 335
Registriert: 23.09.2008, 17:24

Re: Schadbild einer Azalee

Beitrag von MrBigWednesday »

hallo josef

hat sich der zustand schon etwas verbessert?

Benutzeravatar
Josef Knieke
Beiträge: 2281
Registriert: 25.08.2010, 21:19
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Schadbild einer Azalee

Beitrag von Josef Knieke »

Hallo Gerald

wachstumstechnisch ist eh Stillstand! Das Bild der Blätter hat sich nicht weiter verschlechtert. Von daher hoffe ich nun auf den Neuzuwachs im Frühling.


LG

Josef
http://www.bonsai-arbeitskreis-hildesheim.de/
AK-Treffen jeden 2. Samstag im Monat

Antworten