Frage an den Pflanzendoktor...Feuerahorn

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
Antworten
Benutzeravatar
Kyrilla
Beiträge: 1828
Registriert: 24.07.2011, 08:45

Frage an den Pflanzendoktor...Feuerahorn

Beitrag von Kyrilla »

Auf meinem Balkon stehen 3 Feuerahorn-Rohlinge.
2 wurde auf Ahornsubstrat vor 2 Jahren gesetzt, 1 ist inBlumenerde/Ahornsubstratmix.
Gedüngt wird 1 mal wöchentlich mit Universaldünger,Biogold liegt auf.
Nachdem sich bei den zweien(auf dem Ahornsubstrat) eine Chlorose zeigte,gab es Eisendünger.
Was kann ich tun?
Was fehlt dem Bäumen?
Das Gießverhalten ist bei allen dreien gleich,recht hartes abgestandenes Leitungswasser.Sonne von 8-13.00 Uhr Südostbalkon.
Das Substrat kommt vom Sponsor.
Nach den Wurzeln hab ich geschaut,sieht unverdächtig aus.
Hat jemand eine Idee?
Dateianhänge
Ahornsubstrat...
Ahornsubstrat...
himmel 001.JPG (160.48 KiB) 1304 mal betrachtet
auf Ahornsubstrat
auf Ahornsubstrat
himmel 005.JPG (156.3 KiB) 1304 mal betrachtet
Blumenerde/Substrat
Blumenerde/Substrat
himmel 003.JPG (171.32 KiB) 1304 mal betrachtet
Detailaufnahme/Baum auf Substrat
Detailaufnahme/Baum auf Substrat
himmel 007.JPG (141.56 KiB) 1304 mal betrachtet
Bonsai ist die Kunst,die Perle einer Muschel sichtbar zu machen ohne die Muschel zu zerstören.
chris-git@rre

Re: Frage an den Pflanzendoktor...Feuerahorn

Beitrag von chris-git@rre »

Hallo Undine,
ich hatte bei meinem Feuerahorn auch eine Chlorose!
Ich denke das kommt vielleicht auch von dem enormen Wachstum beim Feuerahorn!
Ich dünge mit einem Organisch-mineralischen und einem mineralischem Dünger im Wechsel!
Und ab und zu mit einem Eisendünger!

Jetzt ist alles wieder OK!

Der in Blumenerde sieht besser aus!
Wahrscheinlich wird bei dem durchlässigen Substrat von Enger beim gießen die Nährstoffe schneller ausgespült!?
Was meinst Du?
Benutzeravatar
Honey
Beiträge: 2872
Registriert: 18.08.2007, 12:28
Wohnort: Westliche Wälder

Re: Frage an den Pflanzendoktor...Feuerahorn

Beitrag von Honey »

Vielleicht auch insgesamt zu viel Wasser, so deute ich das zumindest anhand des Aussehens der Blätter. Erkennt man manchmal auch daran, dass junge Triebspitzen braun/schwarz werden.
Das viele Wasser spült gleichzeitig auch vermehrt die Nährstoffe aus, sodass trotz vielem Düngen ein Mangel entsteht.
Du musst den Asphalt deiner Annehmlichkeiten verlassen
und dich in die Wildnis deiner Intuition begeben...
Was es dort für dich zu entdecken gibt,
ist etwas Wunderbares - nämlich dich selbst.
Benutzeravatar
Andreas R.
BFF-Autor
Beiträge: 1172
Registriert: 16.10.2011, 17:56
Wohnort: bei München

Re: Frage an den Pflanzendoktor...Feuerahorn

Beitrag von Andreas R. »

Nein, das ist keine typische Chlorose. Ich denke eher ein allgemeiner Mangel. Außerdem glaube ich, dass eher zu wenig gegossen wurde, daher die braunen Spitzen. Für den Baum in Blumenerde passt die Pflege, für den im durchlässigen Substrat nicht. Den darfst du nicht einfach genauso behandeln, da musst du die Pflege anpassen und entsprechen öfter gießen und mehr düngen.
Benutzeravatar
Kyrilla
Beiträge: 1828
Registriert: 24.07.2011, 08:45

Re: Frage an den Pflanzendoktor...Feuerahorn

Beitrag von Kyrilla »

Bin beim Unsetzen (nicht umtopfen)....mische Blumenerde unter! :?
Wetter ist diesig feucht,Sonne hinter den Wolken,Wetteränderung nicht in Sicht.
Bonsai ist die Kunst,die Perle einer Muschel sichtbar zu machen ohne die Muschel zu zerstören.
Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3611
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Frage an den Pflanzendoktor...Feuerahorn

Beitrag von bonsaiheiner »

Hallo Undine,
Undine hat geschrieben:Bin beim Unsetzen (nicht umtopfen)....mische Blumenerde unter! :?
Bitte nicht so viel! Nur eine Spur,
Gruss,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!
Benutzeravatar
Kyrilla
Beiträge: 1828
Registriert: 24.07.2011, 08:45

Re: Frage an den Pflanzendoktor...Feuerahorn

Beitrag von Kyrilla »

Yepp! Mache ich!
Bonsai ist die Kunst,die Perle einer Muschel sichtbar zu machen ohne die Muschel zu zerstören.
Antworten